Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 55

Diskutiere im Thema MPH / Methylphenidat -> Autofahren -> Drogentest Polizei im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #41
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: MPH / Methylphenidat -> Autofahren -> Drogentest Polizei

    Hallo Tommy,

    ich habe mir nochmal dein Posting durchgelesen. Du hast Recht: ich habe das "kein MPH" überlesen. Von demher entschuldige ich mich dafür.

    Fakt ist aber, dass Du etwas in meine Zeilen interpretierst, dass dort nicht steht und so auch nicht gemeint war. Und jetzt explodier nicht gleich wieder: ich kenne das auch von mir selbst, ok?

    Gut. Wichtig machen auf deine Kosten will weder ich noch sonst wer sich. Und das meine ich ernst.

    Aber mal eine andere Frage... Wenn Du MPH nicht verträgst, habt ihr denn (Du und dein Arzt) andere Alternativen ausprobiert, oder wie bist Du wieder auf THC gekommen?

    Ich meine, in dem Fall haben halt die Polizisten nun mal Recht. Egal wie Du es drehst und wendest. Aber Tipps etc. wie Du da rauskommst, gab es ja bereits.

    In diesem Sinne, nichts für ungut...

  2. #42
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: MPH / Methylphenidat -> Autofahren -> Drogentest Polizei

    tommy12345 schreibt:


    Wer behauptet eigentlich das Ich MPH Und THC gleichzeitig nehme...



    Hab ich ja nicht gesagt, mir kamen da nur die Gedanken bezüglich dieser seltsamen Kombination von thc und mph.

    Zu mal mir in diesem Zusammenhang eine entfernte Verwandte eingefallen ist, welche zu ähnlichen seltsamen Medikamentenkombinationen neigt;
    Mittelchen zum Munter werden, Mittelchen gegen Schlaflosigkeit und so weiter.

    Von daher drängte sich bei mir auch die Frage dieser Kombination von thc und mph auf - hat jetzt nichts mit Dir zu tun...... allerdings auch nichts mit dem Thema.

    Das sollte vielleicht mal anderswo diskutiert werden.


    Viele Grüße

    Lumpi

  3. #43
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 41

    AW: MPH / Methylphenidat -> Autofahren -> Drogentest Polizei

    Ok dann ist ja wieder alles in Ordnung

    Ich nehme Eure an und endschuldige mich auch dafür bei euch....

    Wie Ich wieder auf THC gekommen bin???

    Bin mit 16-17 j mit THC in KOntakt gekommen ( das Erste mal Geraucht und mein Chaos mit meinen Gedanken mien Aufgedrehtes körperliche Anspannung allesw war Weg Ich konnte Denken war Ruhig und vor allen Ich konnte mich Konzentrien....

    in meiner Lehre, war einabsoluter Sonderfall mein Chef hat sich in Mich wieder gesehen und stand immer hinter mir..

    ZwischenPrüfung total verhauen..... ohne THC

    Gesellenprüfung Bestanden.... MIT THC

    Früherscheinprüfung Ohne THC Durchgefallen wiederholung mit THC Bestanden

    Alle meier Bekannten oder Freunden die Ich NIcht belogen habe mit THC, sind alle der Gleichen Meihnug das ich ein Sehr Guter Autofahrer bin wenn Ich geraucht hab Ohne Rauchen bekommen sie Angst und Panik bei mir im Auto....


    ab da war THC mein ständiger begleiter....... Und mein Leben ging aufwärts...

    Habe öffter aufgehört auch über länger zeit 6 monate 12 monate ( wegen Neuer Freundin wegen Geld mangel usw)

    Habe jedesmal Scheiße gebaut in der Zeit ..

    Also immer wieder angefangen ....

    Ich Kannte bis vor 4 Jahren nicht einmal das Wort ADHS ich habe einfach nie drüber nachgedacht.

    bis eine Bekannt die ADS hat mich mit zum ADHS Arzt nach Salzdalum geschleppt hat ( der hat dann bei mir ADHS festgestellt) und mir MPH und ADs verschrieben..

    Hab dazu aber sofort aufgehört zu Rauchen....

    Wiegesagt Ich will Nicht verhungern und nur abnehmen bis ich in die Bolumie reinrutsche...

    Den Arzt das erzählt und MPH wurde wieder abgesetzt ( und mit THC wieder angefangen)

    Der Arzt meiner Meihnung ist kein Guter.......

    In endlich mal geschaft anzurufen in 10 Monaten soll ich mich mal wieder melden....

    Bis dahin kein THC kein MPH dann mauß ich wohl oder übel auf Alk wieder umsteigen.... Allesa ein Teufelskreis......

    Ja die lieben Polischissten haben ja recht keine4 Frage


    Egal ich weiß garnicht mehr was ich hiewr schreibe......

    Machts gut
    Geändert von tommy12345 ( 7.12.2011 um 10:52 Uhr) Grund: was vergessen

  4. #44
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: MPH / Methylphenidat -> Autofahren -> Drogentest Polizei

    Hallo Thommy,

    am besten auf gar nichts umsteigen - weder thc noch alk, das verschlimmert alles nur. Das wird ein Teufelskreis aus dem es nur noch mit sehr großer Mühe, Anstrengung und Qual ein entkommen gibt.

    Ich denke mal daß mph bei Dir nicht richtig eingestellt wurde, das ist ambulat auch mitunter nicht so einfach wenn sich die Lebensumstände als kompliziert erweisen.

    Hast Du mal einen stationären Aufenthalt in Erwähnung gezogen? Da kann man wesentlich gezielter an den Problemen arbeiten und auch alternative Medikamentation zu mph in Betracht ziehen.

    Viele Grüße

    Lumpi

  5. #45
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: MPH / Methylphenidat -> Autofahren -> Drogentest Polizei

    Hmmm, dass deckt sich jetzt mit dem was ich vermutet habe. Die Bandbreite an Medikamenten wurde bei dir definitiv noch nicht ausgenutzt. Was sehr schade ist und dich halt in Teufels Küche bringen kann.

    Es gibt auch noch Amphetaminsaft (was bei mir z.B. nicht so auf den Appetit geht), oder auch Equasym usw.
    Hatte dein Arzt denn damals gar nichts davon vorgeschlagen? In dem Fall wäre er tatsächlich kein "guter Arzt".

    Ansonsten wende dich an eine Notfallambulanz. 10 Monate sind jetzt natürlich wirklich seeehr lang. Und ohne "Medis" kommst Du ja augenscheinlich gar nicht klar... (ist nicht böse gemeint).
    Wenn Du Schwierigkeiten damit hast, so etwas in Angriff zu nehmen, frag doch evtl. deine Freundin (die dich ja erst auf ADHS gebracht hat) ob sie dich unterstützt.
    Und ich würde dir wirklich eine begleitende Therapie empfehlen. Coaching oder Verhaltenstherapie. Das kann zusätzlich helfen, deine Anspannung zu lösen, bzw. in sinnvollere Bahnen zu lenken.

    Wir kommen jetzt, glaub ich, arg vom Thema ab. Sorry.

    Alles Gute.

  6. #46
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: MPH / Methylphenidat -> Autofahren -> Drogentest Polizei

    loekoe, ich find das ist das Thema ... : was machen, wenn eine Nebenwirkung von MPH so stark ist dass es einfach nicht geht?

    Es gib viele Tricks gegen Appetitmangel; etwa MPH erst nach dem Essen nehmen und und und ... aber das tut nicht bei jedem.

    Und es gibt auch eine ganz Reihe von Alternativen - etwa den Amphetaminsaft oder Modafinil oder eine Reihe von Antidepressiva - muss aber ein Arzt entscheiden.

    Und last but not least kann auch THC bekommt. Ich glaub man kann das sogar in de Apotheke kaufen [Nachschlag... gruschel ... Ha! Da! verkehrs- und verschreibungsfähig im Sinne des Betäubungsmittelgesetzes! Seit Mai 2011 kein Problem mehr - mit Medikinet Adult!!! - gleiche Gestzesrevision!!!! : 25. Verordnung zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften im Bundesgesetzblatt... wusst doch dass ich das letzens gelesen hatte]

    Synthetisch: Dronabinol, Nabilon, aus der Pflanze: Nabiximol. Na also. Frag deinen Arzt oder Apotheker. Dann wäre rechtlich alles so wie bei MPH...

    Thommy, du brauchst einen besseren Arzt mit etwas mehr Phantasie .... und einen guten Therapeuten.

    Ach ja, wegen MPH rutschst du nie in eine Bulimie - keine Angst, das würdest du nur wenn du plötzlich freiwillig fressen - kotzen - fressen - kotzen würdest.

    Geändert von Wildfang ( 7.12.2011 um 15:54 Uhr)

  7. #47
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 34

    AW: MPH / Methylphenidat -> Autofahren -> Drogentest Polizei

    Hallo zusammen,

    also dieses Thema hat speziell meinen Freund sehr beschäftigt.. Er ist Polizist und wollte natürlich wissen wie sich das auswirkt und ob ich damit überhaupt Autofahren darf mit MPH

    Deswegen hat er mal einen Drogentest mitgebracht wie er ihn im Dienst verwendet...

    Er hat nicht angeschlagen

    also macht euch mal keine Sorgen, selbst wenn die Herren in blau Euch kontrollieren, werden sie vermutlich überhaupt nichts merken was sie in irgendeiner Weise dazu auffordern würde einen solchen Test zu machen und wenn doch... schlägt er nicht an... es sei denn sie haben die Tests inzwischen verändert aber ich denke das wüßte ich, denn ich sitze mit meinem Partner ja quasi an der Quelle

    ... Mein ehemaliger Arbeitgeber hat auch gemeint ich könnte unter der Medikation nicht mehr arbeiten weil ich "unsafe" wäre...

    Ich bin der Meinung das dieses Medikament uns erst "safe" macht....

    Grüßle ;-)

    PS: oha... jetzt hab ich wieder nur die Überschrift gelesen und nach meinem posting festgestellt das ich das Thema ein bisschen verfehlt habe... ADHS lässt grüßen LOL... aber is ja auch mal wissenswert.. sorry dafür

  8. #48
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: MPH / Methylphenidat -> Autofahren -> Drogentest Polizei


  9. #49
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: MPH / Methylphenidat -> Autofahren -> Drogentest Polizei

    Aus dem Artikel:

    Am 28. Januar 2006 gegen 0:30 Uhr fiel sie als Führerin eines Pkw bei einer Polizeikontrolle auf. Laut Polizeibericht waren die Augen der Antragstellerin glasig und die Pupillen circa 5 mm groß, eine Pupillenreaktion sei vorhanden gewesen. Die Antragstellerin habe einen gleichgültigen, apathischen Eindruck gemacht. Die Finger-Finger-Probe sei ebenso unsicher gewesen wie die Finger-Nase-Probe. Das Stehen auf einem Bein sei der Antragstellerin schwer gefallen und sie habe mit den Armen balancieren müssen.

    Nur so am Rande, dieses Rumgetanze ist aktive Mitwirkung und kann genau wie Alkotest oder Pinkelprobe verweigert werden. Das sind so mit die am wenigsten ausagekräftigen Tests die es gibt. Wer Freunde bei den Grünen hat kann ja mal fragen inwieweit die geschult sind die "Ergebnisse" dieser Tests auszuwerten. Was bedeute zu große Pupillen am Tag? Zu kleine in der Nacht? Wie schnell muss eine Pupillenreaktion bei großer Pupille (Normalfall Nacht) beim Anleuchten mit der Lampe sich verkleinern und um welchen Faktor? (Das geht rasend schnell normalerweise, und die stehen bestimmt nicht mit der Stoppuhr daneben). Dieser Finger-Nase Kram ist auch sinnfrei. Es gibt zig Drogen unter deren akuten Einfluß man das hervorragend hinbekommt, und auch viele drogenfreie Zustände wo das nicht klappt (Nervosität, Kälte wenn man aus dem warmen Auto kommt usw).

    Gemäß dem Gutachten des Instituts für Rechtsmedizin der Universität Erlangen-Nürnberg vom 31. März 2006 über die chemisch-toxikologische Untersuchung der dorthin übermittelten Urin- und Blutproben der Antragstellerin, fanden sich in ihren Körperflüssigkeiten Amphetamin, Methamphetamin, Ephedrin sowie Spuren von Methylphenidat. Die Blutuntersuchung auf Amphetamin und MDA einerseits sowie auf Methamphetamin und die so genannten Designerdrogen MDMA und MDE ergab nach dem Gutachten Hinweise auf ein Vorliegen von Verbindungen aus beiden Substanzgruppen. Die gaschromatographisch/massenspektrometrische Untersuchung der Blutprobe ergab eine Konzentration von 56 ng/ml Methamphetamin und 6,7 ng/ml Amphetamin.
    Typisch polytox. Aber Ich finde das liest sich für den Laien so als ob Methylphenidat auch bei Abstinenz von anderen Drogen immer den Amphetest positiv ausfallen läßt. Die Stoffe Amphetamin, MDA, Methamphe und MDMA werden großteilig von dem weit gefächerten Schnelltest positiv befunden, da sie strukturell recht ähnlich sind und gemeinsame Abbauprodukte haben (af die ja getestet wird). Beim Methamphe ist das IIRC etwas anders, aber mittlerweile haben die Multitester dafür einen separaten Tester.

    Nur um das nochmal klarzustellen: der handelsübliche Schnelltest schlägt NICHT auf Methylphenidat an. Wer sich die Strukturformeln und Abbauprodukte mal anguckt versteht auch sofort wieso.

    Wers nicht glauben mag: bei der letzten Mediaabholung hab ich mir in der Apo auch ne 10er Drogentestkassette gekauft. Ergebnis:

    http://i.imgur.com/RLzYI.jpg

    (Zum Verständis: die beiden Felder links und mitte testen auf zwei Stoffe pro Feld:
    links 1 Reihe: BZD (Benzos, aber auch nicht alle werden angezeigt) und BAR (Barbiturate)
    links 2. Reihe: COC (Kokain) und THC (Kifferei)
    Mitte 1. Reihe MET (Methamphe) und OPI (Opiate, Opioide und Derivate, aber auch nicht alle werden angezeigt)
    Mitte 2. Reihe MTD (Methadone) (das wäre ein Beispiel für ein Opioid das separat getestet werden muss weils bei OPI nicht anschlägt) und TCA (Trizyklische Antidepressiva)
    Rechts 1. Streifen AMP (Amphetamine und etliche Derivate, auch legale Erkältungsmedis können den auslösen)
    Rechts 2. Streifen kann ich nich mehr lesen oder erinnern, glaube es war MDMA.

    Zu den Strichen... die Linie "C" die bei alle Feldern vorhenden ist MUSS sich verfärben, sonst ist es ein Zeichen von Fehlnutzung. Nennt sich Kontrolllinie und wenn zuwenig Urin auf die Streifen kommt wird so angezeigt das der Test wiederholt werden muss. Der Buchstabe T bezieht sich nur auf auf das Feld ganz rechts und bedeutet "Toleranz". Wenn der sich verfärbt, egal wie stark oder schwach ist der Test negativ (also entweder unter cut-off / Toleranzgrenze oder nie was genommen.)

    Bei den anderen beiden Feldern (links und mittig) sind die Ziffern 1 und 2 angegeben die beziehen sich jeweils auf die getestete Substanz in der "Röhre". In diesen 4 Röhren werden ja insgesamt 8 Substanzen getestet während rechts nur eine Substanz pro Röhre gechecked wird. Hier ist die Auswertung wie bei dem "Toleranzstrich". Eine wie auch immer geartete, noch so schwache Verfärbung besagt das der Test negativ ist. Nur das absolute Fehlen eines Streifens ist ein "positives" Testergebnis. Das sieht man gut ganz unten links, neben der 1 am Rand, respektive im Feld für BZD. Ich hab n paar Tage vorher 10mg Valium zum Pennen genommen...

    Aber alle auf Amphetamine oder Amphetaminderivate getrimmten Tests sind von meinen Methylphenidatspiegel unbeeindruckt geblieben.

    Der ADAC hat übrigens ein ganz brauchbares PDF über das Thema, das ist hier zu finden: Medikamente im Straßenverkehr

    Das Fazit: Auf Grund der löchrigen Gesetzeslage kann auch der ärztlich verordnete, bestimmungsgemäße Gebrauch von Medikamenten im Falle eines Unfalls vor Gericht gegen einen ausgelegt werden, da ein Richter sich frei und unabhängig entscheiden kann. Das Fazit aus dem ADAC-PDF ist IIRC: Jeder Autofahrer hat vor Antreten einer Fahrt die eigenverantwortliche Aufgabe seine Fahrtüchtigkeit ob nun mit Medi oder ohne einzuschätzen...

  10. #50
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: MPH / Methylphenidat -> Autofahren -> Drogentest Polizei

    Hypoaktivist schreibt:
    Der ADAC hat übrigens ein ganz brauchbares PDF über das Thema, das ist hier zu finden: Medikamente im Straßenverkehr
    Das finde ich jetzt doch sehr interessant:

    Coffein, Ephedrin Risikobereitschaft steigt, gefährliche Situationen werden oft
    unterschätzt, lässt die Wirkung nach, folgt Müdigkeit
    Quelle: http://www.adac.de/_mm/pdf/Medikamente_64414.pdf

    Von Amphetamin überhaupt keine Rede.

    Nur führt meines Wissens nach Amphetamin im Gegensatz zu mph zur Fahruntauglichkeit.


    Viele Grüße

    Lumpi

Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Zum ersten mal Methylphenidat / MPH: Autofahren?
    Von Müs-Lee im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 3.10.2011, 22:18
  2. Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ?
    Von Rocco im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 20:46
  3. Ritalin, Methylphenidat und Autofahren/Führerschein
    Von Daywalker im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.12.2010, 14:45
  4. Elontril Drogentest
    Von interrupted im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 14:57
  5. Drogentest der Polizei, Methylphenidat (MPH)
    Von JustUs im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 4.08.2010, 05:22

Stichworte

Thema: MPH / Methylphenidat -> Autofahren -> Drogentest Polizei im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum