Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 34

Diskutiere im Thema Methylphenidat oder Nahrungsergänzungsmittel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 48

    Methylphenidat oder Nahrungsergänzungsmittel

    Ich kanns bestätigen: Klarheit, Ruhe, Entspannung, Geräusche gehen in den Hintergrund. Komplette Verwandlung, wie noch nie dagewesen. Total die Konzentration, einfach wahnsinn. Obwohl ich selber noch nicht ADHS diagnostiziert wurde! Hab einige Pillen von meiner Schwester stibitzt, ums auszuprobieren. Und ich kann das voll bestätigen. Muss jetzt noch warten (warte schon 2 Monate) auf die Einladung beim Facharzt. So ein scheiß System. Danach wird das Zeug vorbehaltlos geschluckt, nach all dem Leid über all die ganzen Jahre!!!
    Das ist echt ein Witz.

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: 1. Mal mit MPH. Ich könnte heulen.

    Hallo Kathy,

    das ist doch super, dass es so gut anschlägt. Vermutlich brauchst Du nicht mal eine höhere Dosis. Auch das ist super (und spart Geld )

    Nein im Ernst, die Dosierungen sind wahnsinnig unterschiedlich und individuell. Manche haben schon bei 2,5 mg eine optimale Wirkung, andere erst bei 40 mg oder noch mehr. Es ist also alles in Ordnung.
    Ruf doch ruhig deine Ärztin an, sie freut sich mit Sicherheit auch mal über positive Nachrichten.....

    Übrigens, habe ich auch längere Zeit retardierte Medis genommen und mit unretardierten abends den Rebound rausgezögert. Das ist also auch problemlos möglich.

    Bei mir war übrigens die Wirkung sehr viel subtiler als bei dir. Ich hatte nicht dieses starke Wow-Empfinden. Ich habe nur oft abends gemerkt, wieviel ich tagsüber geschafft habe ohne noch mehr Chaos zu produzieren als vorher...

    Alles Gute

  3. #3
    Hype

    Gast
    @loekoe
    Entweder bin ich verwirrt oder mein Handy spinnt hier.
    Antwortest Du auf Kathy's Post vom 20.02.11?



    Sent from my GT-I9100 using Tapatalk

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 48

    AW: 1. Mal mit MPH. Ich könnte heulen.

    @ Hype

    meinst Du mich ? Wenn ja: Yes, vom 20.02.11 und 17.02.11 !
    Ich sehe Du hast Eigenverdacht auf ADHS ADS. Ich kann dazu einiges schreiben, wie man sich jetzt schon gut fühlen kann und die Verluste von Mineralien der letzetn Jahre wieder ausgleichen kann, so das erstmal Entspannung schon mal kommt! Du musst ja auch wissen, dass ADHS-Chaoten Mineralien viel mehr verbrennen als "Normalis". Jedenfalls kann ich das ganz deutlich von mir sagen. Und mir kommt so langsam die Vermutung, dass es an dem Mineralienhaushalt eines Menschen liegen kann, das jeder unterschiedliche Mengen an MPH braucht.
    Ich zB: Als ich die erste Dosis MPH nahm (von meiner Schwester stibitzt, die ADHS hat, obwohl ich selber noch nicht positiv diagnostiziert bin), hatte ich die selben Erfahrung wie die zwei Kathys. Ich hatte aber schon damals (eben vor 2 Monaten), viele Monate Micormineralien genommen und mich bewusst ernährt. Dazu bin ich langjähriger Meditierender, der sowieso ständig Kontakt mit seinem verrückten Innenleben hat. Als ich dann zum ersten mal MPH nahm, machte es booooommmm.... ich hätte heulen können (hab ich nachher dann aber auch *wein*), wie in den Berichten der Kathys. Aber trotz allem denke ich eben, dass die unterschiedliche Menge und die Wirkung an MPH, die jeder "Abnormli" zu sich nimmt, sicherlich auch vom Mineralienhaushalt abhängt. Ich kann diese Vermutung bestärken, weil ich des öfteren gelesen habe, dass die zusätzliche Einnahme von bestimmten Mineralien, wie Zink und Magnesium, die Menge des MPH deutlich reduzieren kann.


    @ an alle, die Nebenwirkungen haben:

    Was das also angeht, kann sicherlich die Wirkung gebessert werden, wenn man zusätzliche Mengen an bestimmen Mineralien, Spurenelementen oder Vitaminen nimmt. Ich sag das deshalb so selbstbewusst, weil der Arzt bei der Blutabnahme nicht in die Tiefe geht. Bei meiner Blutabnahme vor 2 Monaten, meinte mein Arzt, dass alles ok sei. Von wegen !!! Erst als ich anfing mir echte und gute Mineralien reinzuziehen, hab ich gemerkt, was für ein Defizit an bestimmten Mineraline ich in Wirlichkeit habe. Man darf hierbei nicht vom "normalen Bürger" ausgehen, der ebenfalls Defizite hat. Man muss das ganze subjektiv sehen, weil man eben als ADHSler "anders" ist.


    Gestern schon hatte ich ein Beitrag hier zusammengefasst, dass die Mineraliengeschichte beinhaltete, also mein eigenes Mineralsotff(defizit)verständ nis. Dann aber habe ich aus versehen (wie des öfteren) die ganze Seite zurückgeklickt und pfusch war der Text. Danach hab ichs nicht nochmal geschrieben.
    Aba, ich tus nochmal, ich bin mir sicher, dass der eine oder die andere es interessant und hilfreich findet:

    ALSO: Nach lange langer Zeit, tiefster Depression, tiefster Hoffnungslosigkeit und Zweifel habe ich mich entschieden, nicht mehr zu leiden. Ab diesem Moment hat sich alles umgedreht. Bin zum Arzt gelaufen, hatte vorher allerdings MPH genommen und sofort erkannt, das ich ADHS habe. Der Arzt hats mir bestätigt, dass der Verdacht auf jeden Fall da ist. Dann wurde ich überwiesen zum Facharzt von der Klapse (ACHTUNG, nur ich darf "Klapse" sagen, weil ich selber einen vor der Klapse habe . Und nun warte ich schon 2 Monate, aber noch NIX. Voll das scheiß System, absolut ADHS ungeeignet! Naja, hab mich aber trotzdem sehr schlau gemacht und hab trotz des Mangels an finanziellen Mitteln einen Schritt nach vorne gewagt und mir alles beste Zeug besorgt, um mir zu helfen. Folgendes hab ich gemacht: (jetzt nun seit ca. 2,5 Wochen)

    - Magnesiumcitrat mit 500 - 750 mg / täglich (ernorm wichtig, weil du als Hyperaktiver "verbrennst")
    - Calciumcitrat mit ungefähr der Hälfte
    - Zinksulfat immer 75 mg reines Zink / täglich (verbrennst auch viel, wenn du viel denkst, oder dir das denken bewusst wird)
    - Rocky Mountain Phyto Essentials, Microminerals (sind alle drin, die unwichtig sind und deshalb eine phantastische Wirkung auf die Gemütsruhe haben!) + (Selbstbewusstseinssteigerung! , ob mans glaubt oder nicht, alleine nur durch Micromineralien)
    - gerne mal nen Cafeeeee (spült Mineralien aus, muss aber auch mal sein)..... als langjähriger spirituelle Ausübender hatte ichs mir immer "verkniffen"! Aba, es beruhigt immens und macht danach etwas mehr schlapp als vorher.
    - Kombucha, ein Wunderzeug (ist aber nicht sooooo wichtig, erwähne es nur nebenbei) + (sind halt viele Vitamine, Mineralien und Spurenelemente drin + noch ne Menge anderer Zeugs).

    Viel wichtiger ist Zink und Magnesium. Diese zwei Mineralien sind die reinste Hölle, wenn man ein Mangel hat, und ein Wunder wenn mans ausgeglichen hat oder auf dem Weg dorthin ist.
    Zink hat mir geholfen zu denken und mich zu entspannen und in Kontakt zu mir selber zu kommen (ähnlich wie MPH), ist ein Weltenunterschied ohne. Magnesium hat mich entspannt und mir wieder meine Energie zuzurückgegeben. Ich konnte danach joggen wie die Laufpost im Mittelalter.

    Tja, dass ist so allgemein alles, was mir gerad noch soo einfällt. Hatte vorhin noch viel mehr zum Aufschreiben, is aber leider wieder wech... sorry, müsst mich für meine ADHS typische Art entschuldigen...


    @ an alle:
    Ich finds super, hier zu lesen. Bin erstmal seit n paar Tagen hier. Es fällt mir leicht, die Texte zu lesen und zu verstehen. Jedenfalls 100.000 x besser als wo anders im Leben.
    Geändert von Siddhartha (23.11.2011 um 02:08 Uhr)

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: 1. Mal mit MPH. Ich könnte heulen.

    ACHTUNG, nur ich darf "Klapse" sagen, weil ich selber einen vor der Klapse habe
    Bild dir nur nix ein ... haben wir hier alle eine Klaps ...

    ALSO: Nach lange langer Zeit, tiefster Depression, tiefster Hoffnungslosigkeit und Zweifel habe ich mich entschieden, nicht mehr zu leiden. Ab diesem Moment hat sich alles umgedreht. Bin zum Arzt gelaufen, hatte vorher allerdings MPH genommen und sofort erkannt, das ich ADHS habe.
    Gell. Das "Entscheiden" hilft ... witzig was man alles Entscheiden kann ....

    ---

    Jetzt wieder ernst : Ich les immer wieder Mineralstoffmangel und ich hab auch selber zu wenig Magnesium und Kalium (eigentlich hätte - ich nehm auch seit einer Weile Mineralstoffe) ... steht das irgendwo? Gibt's dazu seriöse Forschungen ???? Würd mich mal brennend interessieren ...

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 48

    AW: 1. Mal mit MPH. Ich könnte heulen.

    Ja, Dein Körper. Hör auf Deinen Körper. Forschungen helfen nur ums im Kopf zu kapieren. Aber selber wirst du sehen obs hilft, wenn dus tust. Mut haben, einfach entscheiden, dann gehts.
    Wenn Du eifrig rumgoogelst, dann findeste einen ganze Haufen an speziellen Infos. Wenns erlaubt ist, ich kann ja mal etwas reinposten, dann kannste es nachlesen. Ich weiß aber nicht, obs hier erlaubt ist. Ists erlaubt ?

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: 1. Mal mit MPH. Ich könnte heulen.

    Kopp und Körper gehören zusammen ... wenns der Kopf nicht kapiert hat auch der Körper Probleme und umgekehrt. Wie sagten die Alten doch: "Mens sana in corpore sano" oder so ähnlich das lern ich gerade.

    Nicht Latein ihr .... das lern ich nie mehr richtig .... dass Kopf und Körper zusammenghören Mensch

    Sorry bin heute etwas ... hmmmm.

    Ich denk mal (Alex kann mich ja zurückpfeifen) Links sind immer erlaubt, Links zu Infos sogar erwünscht. Wenn du dich nicht traust kannst du ja eine PN schicken.




    Ach so, PN geht nur wenn du vorgestellt und freigeschaltet bist ...


    ---


    EDIT: Zum Thema: Heulen wollt ich nach dem ersten Mal MPH nicht aber ich dachte ich bin in einem anderen Film - Wow. Ruhig. Klar. Fokussiert. Wansinn. Wenn ich nicht so baff gewesen wäre hätte ich vielleicht doch geheult.
    Geändert von Wildfang (22.11.2011 um 10:16 Uhr)

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15
    Ich würde mich ebenfalls über entsprechende Untersuchungen freuen. Im Moment wirkt die Diskussion etwas zu esoterisch auf mich

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: 1. Mal mit MPH. Ich könnte heulen.

    @Hype: öhmmm.... das kommt davon, wenn man sich die Threads im verkleinerten Bildschirm anschaut... Da fehlt der Überblick..

    Aber immerhin, kam hier wieder Schwung rein.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 48

    AW: 1. Mal mit MPH. Ich könnte heulen.

    "Mens sana in corpore sano" kann man nur sagen, wenn man davon ausgeht, dass der Geist vom Körper getrennt ist oder das sie gar zusammengehören. Von der logischen Seite mag das ja schlüssig sein, wenn man aber genauer hinsieht ist das im Grunde die schizophrene Hauptkrankheit der Zivilisation; von wegen ADHS....

    Hier mal einiges Sites, die interessant sind zu Nährstoffen und ADHS:
    ADHS - Anders Denken, Sehen und Hren
    http://www.ever.ch/PDF/ADHS Teil 4.pdf
    ADHS und Mikronhrstoffe - Feelgood Nhrstoffe
    ADS / ADHS Lernstörungen
    ADHS
    ADHS-Behandlung: Ritalin & Co nur noch zweite Wahl | Kinder und ADS by Peter Loyda

    Hier noch was zu Omega 3:
    ADHS*| Budwig-Stiftung
    So überwinde ich meinen inneren Schweinehund
    Geändert von Siddhartha (23.11.2011 um 02:10 Uhr)

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Überdosierung oder normal? MPH (Methylphenidat)
    Von 473X im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 04:26
  2. Methylphenidat oder/und MPU nach Diagnose
    Von aSID1712 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 16:56
  3. Methylphenidat - Gewöhnung oder Toleranzbildung möglich?
    Von Buzzer im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 23:07
  4. Strattera (80mg) oder Methylphenidat / Ritalin - Erfahrungen?
    Von Cleve im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 1.07.2009, 10:21

Stichworte

Thema: Methylphenidat oder Nahrungsergänzungsmittel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum