Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Methylphenidat Hexal: Aggressiv, unruhig und depressiv im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    Methylphenidat Hexal: Aggressiv, unruhig und depressiv

    Hallo Ihr Lieben !

    Habe mich ja entschlossen, meine ADHS- Therapie auch auf Medis zu stützen. Vor neun Tagen habe ich nun angefangen 3 mal täglich 5mg methylphenidat von Hexal zu nehmen.


    Heute habe ich für mich nun mal Bilanz gezogen. Eine positive Wirkung kann ich bis jetzt noch nicht feststellen.
    Bin noch genauso fahrig, vergesslich , unruhig etc. Als wäre ich immer kurz vorm

    Aber was mir erschreckend aufgefallen ist. Mit jedem Tag werden die "Negativwirkungen" stärker!!!

    Ich bin zunehmender gereitzt, Kleinigkeiten machen mich aggressiv . Innere Unruhe nimmt zu .
    Depressive Tendenzen nehmen zu. Ich fühle mich wie eine tickende Zeitbombe, die mit jedem Tag näher an
    die Explosion rückt.

    Und das durchgehend. Vor der Einnahme, nach der Einnahme!!!

    Dieses Gefühl, des immer weiter ins dunkle reinzurutschen, baut sich von Tag zu Tag konztant weiter auf!!


    Da ich keine Vergleiche habe, weiß ich auch nicht. ob sowas normal ist?

    Muß sich mein Körper erst dran gewöhnen ? Ist das normal am Anfang?


    Für mich fühlt es sich momentan an, als wäre das kein Medikament um ADS zu entschärfen,
    ich habe das Gefühl es wird dadurch verstärkt!


    Was meint Ihr?


    Liebe Grüße

    Biene

  2. #2
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Methylphenidat Hexal: Aggressiv, unruhig und depressiv

    Hallo Motorbiene,

    besteht bei Dir eine Begleiterkrankung? Depressionen?

    Normalerweise sollte die Wirkung anders sein. Was sagt Dein Arzt?

    LG Schnubbel

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Methylphenidat Hexal: Aggressiv, unruhig und depressiv

    Hallo Schnubbel !!!

    Habe mein ganzes Leben lang schon eine deppresive " Ader " !!!! Bin jetzt 35 und das fing so in der Pubertät an. Auf und ab wie bei einer Berg und Tal Bahn!! Vor zwei Jahren habe ich von meinem Hausartzt deswegen schon über ein Jahr Antidepresiva bekommen. Da wußte ich aber noch nichts von meinem ADS ! Die Diagnose hab ich seit ca 3 Monaten!

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Methylphenidat Hexal: Aggressiv, unruhig und depressiv

    Ach ja...Frage übersehen von Dir.....meinem Doc muß ich morgen über die ersten 10 Tage " Meldung" machen.

  5. #5
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Methylphenidat Hexal: Aggressiv, unruhig und depressiv

    Dein Doc morgen ist aber nicht Dein Hausarzt, oder?

    Manchmal kann es sein, dass die Depressionen die Symptomatik verschlimmern.. Momentan nimmst Du nur MPH? Wenn ja, vielleicht sollte man erstmal ne Stabilisierung mit einem SSRI beginnen und wenn Du nach 4 Wochen eine Wirkung hast, dann erst mit MPH beginnen? Weil so ist es ja auch kein Zustand oder?

    Lass Dich mal drücken...

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 160

    AW: Methylphenidat Hexal: Aggressiv, unruhig und depressiv

    Hallo Motorbiene,

    da ist als Ursache vieles möglich:

    - Dosis zu gering. Bei mir haben 5 mg auch nicht gereicht, aber die Nebenwirkungen waren dennoch da.

    - Das Präparat von HEXAL verträgst Du wohlmöglich nicht gut (ist z.B. Lactose drin, in anderen, etwa von TAD, nicht).

    - Falscher Zeitpunkt der Einnahme (auf leeren Magen z.B. ist bei vielen nicht so gut)

    - Nimmst Du noch andere Medikamente?

    - es könnte auch sein, dass Du auf MPH gar nicht ansprichst, dann brauchst Du vielleicht eine andere Stimulanz.

    Da hilft nur eins: Morgen ab zum Arzt und gucken, was Du ändern kannst.

    Toitoitoi und schöne Grüße!

    Hijo

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Methylphenidat Hexal: Aggressiv, unruhig und depressiv

    Nein das ist jetzt nicht mein Hausartzt! Er ist auf ADS bei Erwachsenen spezialiesiert
    und findet sich auch als als empfohlen hier im Forum wieder!

    Nein, der Zustand ist nicht schön!! Ich hatte ja gehofft, das sich mein "jahrelanger Krampf" verbessert und nicht verschlimmert!!


    Mir war es ja klar, das ich jetzt nicht einfach eine " Zauberpille" nehme und alles ist gut, aber das es anstatt besser schlimmer wird,
    das kann es ja auch nicht sein!

    Als ich mit den Tabletten begonnen habe, war es gerade die Zeit, wo meine deppresive "Ader" eine gute Phase hatte.
    Also nichts akutes. Ich bezeichne sie gerne als "Schläfer" !!! Ich habe Zeiten , in denen es mir gut geht ( kann auch mal fast ein halbes Jahr sein) und dann kommt es wieder durch.

    Ist es denn möglich das das Medikament "schlafende" Depressionen weckt?

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Methylphenidat Hexal: Aggressiv, unruhig und depressiv

    Nachtrag: Sonst nehme ich keine Medikamente!

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Methylphenidat Hexal: Aggressiv, unruhig und depressiv

    Hallo Biene,

    Ich habe jetzt hier schon öfter gelesen das es depressive Stimmungen geben kann. Ob es da einen zusammenhang gibt kann ich dir leider nicht sagen. Ich bin 2007 auch mit Methylphenidat von Hexal angefangen. Ich habe Anfangs nicht wirklich eine Wirkung bemerken können.Da ich aber in einer Klinik war, haben die Schwestern dort und auch mein Arzt eher was von der positiven Wirkung gemerkt. Ich hab ADS "ohne" . Angefangen habe ich allerdings mit 10 mg.
    5 mg ist ja nicht viel, eigentlich finde ich das gut das so langsam und mit der kleinsten Dosis bei dir begonnen wird. Leider dauert manchmal eine gute Einstellung ein bisschen. Gib aber nicht gleich auf. Es kann sich wirklich lohnen.

    Vor kurzem bin ich auf Medikinet adult wegen der Kosten umgestiegen undanfangs ging es mir nicht so gut damit. Habe gehört das man sich "dran" gewöhnt. So auch meine Ärztin. Wollte schon den Versuch abbrechen. Bin aber doch dabei geblieben und jetzt geht es mir ganz gut damit. Evtl. werde auch ich nochmal was an meiner Dosis ändern, das klärt sich im nächsten Gespräch mit meiner Ärztin.

    Da ich mein leben Lang auch depressiv bin, nehme ich aber auch noch Antidepressiva. Vielleicht auch eine Idee für dich. Allerdings wenn du erst mit Methylphenidat anfängst ist es besser erstmal auf ein Medikament eingestellt zu werden, weil sonst schlecht beuteilt werden kann was wirkt und was nicht, dosierung etc.

    Viel Glück,
    Träumerle

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Methylphenidat Hexal: Aggressiv, unruhig und depressiv

    So, habe heute nur von meinem Arzt zu hören bekommen, ich soll noch ein paar Tage geduldig sein!

    Was soll´s dann eben weiter abwarten....;-(

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat Hexal: Aggressivität und Nervosität
    Von wildrose im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.10.2011, 10:31
  2. Methylphenidat Hexal - Entzugserscheinungen??
    Von ADHS83W im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.07.2011, 03:31
  3. Methylphenidat Hexal 10mg
    Von Schnubbel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 8.04.2011, 13:27
  4. MPH (Methylphenidat) von Hexal,wer hat Erfahrungen!?
    Von Andrea71 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 5.09.2010, 23:57
  5. Methylphenidat Hexal - Rebound?
    Von MoC im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 8.01.2010, 11:06

Stichworte

Thema: Methylphenidat Hexal: Aggressiv, unruhig und depressiv im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum