Seite 7 von 8 Erste ... 2345678 Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 79

Diskutiere im Thema Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #61
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    Hej,

    wird ja richtig spannend hier!:-)
    SPannendes Thema= Ich kann AUfmerksamkeit grad recht gut ohne MPH hier her lenken,d as find ich gut.:-) Drückt mir die Daumen, das der TV nebenan bis nachdem ich den Beitrag geschrieben habe aus ist, sonst war es das mit der Konznetration kompletti!:-( Naja, gut.

    Der hier beschriebene "Schock" äußert sich bei mir eher in DIssoziativem Verhalten, oder wie des heißt. Ich war immer darüber verwundert, konnte es aber nie benennen (Anfang des THemas, die Wirkung erst so spät merken), weil ich ja total "weg" war.




    Grey schreibt:


    Das seltsame ist: Ich habe ja anfangs auch darüber gemeckert, dass Medikinet adult nicht "richtig" wirkt. Deswegen habe ich mich ja schlau gemacht und seinerzeit den nicht mehr auffindbaren Beitrag gefunden. Aber mein Frühstück, zu dem ich mich inzwischen zwinge, verlängert die Wirkung wie gewünscht. Dass ich aber überdosiert gewesen wäre vorher (und ich merke es bei mir sofort, wenn ich überdosiert bin) kann ich nicht sagen.

    Danke für Dein Nachfragen! Hast einen bei mir gut!

    :-)

    Liebe Grüße

    Grey

    Heute ABend bei meinem "Gute-Nacht-SPaziergang", musste ich ganze Zeit über dieses Thema nachdenken....ich bin froh, das es dunkel war und ich zumindestesns niemanden in der Nähe habe sehen können, als ich mir die Hand an die Stirn klatschte und einen halben fluchigen lachkrampf gehabt habe....
    Heute Vormittag habe ich erst wieder zu Mom gesagt "Irgendwie habe ich aber das Gefühl, das das Lernben bei Ritalin LA besser ging." Das habe ich schon öfter angemeckert. Wie wahr, ja auch kein Wunder!:-o Das war ein Schock! Macht ja Sinn! Bei Ritalin und Co erzählte die Ärztin mir nämlich, das da etwas kleines wie ein Stück Banane reicht, das man es nur nocht auf nüchternen Magen nimmt. Oooooohman!:-o Hätte ich doch mal bis gestern schon solch kompetenten Ärzte gehabt! Stattdessen wird mir nicht recht geglaubt (am ANfang der einen Klinik), weil selbst die Erfahrenen "zu blöd" dafür sind zu merken, wann meine Abstürze etc sind! *grrr*



    Was mir nun nur bedenken gibt, jetzt geht des ja noch, aber wenn ich dann im Internat bin, geht das schlecht. Denn da gibt es um 6:30 Frühstück und um 7:15 beginnt die Arbeit oder der Unterricht. Prima, wenn ich die Tablette aber erst nach dem Essen nehmen darf, sitze ich 1 Stunde ohne WIrkung im Bertrieb oder auf der Schulbank? Na danke! *brrr* Hoffentlich ist bis dahin Ritalin für erwachsene erlaubt. Damit kam ich ja schließlich au gut klar! Denn die Essenszeiten kann ich da ja schlecht ändern....


    Aber gut, morgen quäle ich mich durch ein unangenehmes Frühstücl und muss schauen, ob ich mit der Stimmung und Angst schon meinen Spaziergang mache (was ja eoig sinn macht, denn dann bin ich bis zur wirkung in bewegung) oder erst zu Haus bleib, weil Ängste etc. Aber ob ich die nun am morgen oder am ABend durchlebe ist ja auch.... naja! ABer morgens sind mehr Hunde on tour!:-(


    Ich würd oft gern auf SOjamilhc umsteigen, total lecker! Aber zum Frühstück klappt des iwie net, weil ich merke, das da unteranderem öfter mal die Essstörung versucht ihren Brei zuzugeben. Dafür mache ich mir nachmittags aus Tiefkühlobst und Sojamilch dann ein leckeres und gesundes Eis. Blöd ist auch, das ich das im Internat sicher nicht weiter in SOjamilch ändern könnte, müsste ich da ja ne unverträglichkeit haben und sowas.:-( Ist ja immer so gemein!*schnief* Aber gut, wird schon klappen mit die Milch.


    LG
    Male

  2. #62
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    Hej,

    ich hau des jetzt einfach mal hier noch wieder mit hin.

    Montag habe ich wieder einen Termin bei der Fachärztin. Naja, gepaart mit Hoffnung und Angst.

    Nur sie sagte beim letzten Termin jedenfalls, das wir dann schauen beim nächsten Termin, ob ich vllt noch 10 mg adult bekomme, oder 5.... als ich adult bekjam und die mittagstablette die jetzt 20mg ist nahm, war es erst 10 mg und ich hatte nichts gemerkt. eher hatte ich das gefühl, das ging es mir schlechter (vllt geht sowas bei "unterdosierung", oder weil erwartungen nicht erfüllt, oder so) und da hatte ich aber zwischen den 2 einnahmen aber auch eine seeeehr lange Zeit ohne Wirkung ( über 4 Stunden etwa).
    Wenn ich jetzt aber die so einnehme, das kein Rebound und auch keine lange Phase dazwischen ist, wirkt die dann anders, besser, oder "überhaupt"? Sage ich ihr ruhig, das es bei der anfangseinstellung 10 mg nichts brachte?
    Ich glaube sie geht nach mg/kg Dosierung. Würde gerne sagen vllt. 15 mg, das die was bringen. aber das macht sie dann sicher nicht, wenn sie nach dem konzenpt geht.

    Danke euch, wenn ihr mir helfen kännt und hoffe, das ihr so einigermaßen entnehmen könnt, was ich eig grad will.

    LG
    Male

  3. #63
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    hey leute,

    ich hab da ein großes problem.

    ich schreibe das hier ganz bewusst ohne ein neues thema zu eröffnen.


    zur sache:

    ich hatte immer angst medikinet nehmen zu wollen.
    der druck es nehmen zu müssen(erst einmal keine andere möglichkeiten, die balance herzustellen) ist mittlerweile sehr groß.
    ich freu mich auch, das ich die tabletten hier habe (50stk. 10mg)
    aber ich hatte bis zum termin viel zu viel zeit gehabt und nachzudenken über die wirkung, denn mein termin dauerte über 5,5 wochen wartezeit und da habe ich mir nichts eingebildet aber mir alles vorgestellt, was es mit meinem kopf macht und habe mich in eine spirale gedreht.
    zudem konnte ich nicht wikrlich so richtig meine freude mit jemanden richtig teilen, so das ich die freude über die tabletten und meine ansgt was sie mit mir machen nur unterdrücken.
    was sich bei mir nun paradoxerweise positiv- durchdrehen lässt.

    ich freu mich so sehr das mein herz raßt wie irre und gleichzeitig angst die zu nehmen.

    mit sätzen wie: "nehm sie, alles wird gut" damit ist es nicht getan.

    ich brauch eine einfühlsame person, die mir erklärt und gut zuredet.

    habe die packung immer mit mir dabei wenn ich wo hin muss, so, das ich damit konfrontiert werde weiterhin, denn ein verdrängen macht es nicht besser.


    dabei wünsche ich mir so sehr endlich richtig handeln zu können ohne nebel und konzentrationsverlust.


    und überhaupt bin ich eine schisshäsin wenns um tabletten geht aber das jetzt mit medikinet ist der gipfel..
    denn ich bin hochsensibel /Die Seite für Hochsensible Menschen HSPd
    enn ich bin keine wirklich typische adhslerin wegen der HSP. das heißt das ich viele sinneseindrücke und warnehmeungen anders verarbeite.
    trotz allem sind 3 wichtige faktoren da und dazu muss ich medikinet nehmen.

    ich fühl mich hilflos und weiß nicht wie ich das in den griff bekommen kann.
    allein die blutentnahme zur kontrolle bei der rezeptübergabe hatte mich fast umkippen lassen.
    das ich mich selber verrückt mache weiß ich aber ich komme dagegen momentan nicht an.


    wer weiß von euch, was ich da machen kann?





    gruß
    grüne-blume
    Geändert von Grüne-Blume ( 3.02.2012 um 21:40 Uhr)

  4. #64
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    Hej,

    kann deine Angst gut nachvollziehen. Ich hab grad leider nicht die Konzentration den Link deines Treads mit Hochsensibilität zu lesen. Auch ich bin sehr sensibrel, ohne Medikinet, braucht nur eine FLiege 2 Häuser weiter summen und ich reagiere schon....naja. Nicht der Situation angepasst. Unter MPH ist dasd aber alles viel besser. Ich komme mit meiner Sensibilität zurecht und ich fühle mich besser. Alleine schon die Erfahrung das die dich unter MPH besser konzentrieren kannst ist es wert es auszuprobieren. "Nimm sie und alles wird gut", kann man im Vorraus ja nicht sagen. Woher willst du oder jemand anderes wissen, woe es wird? Aber willst du nicht wissen, wie es wird? ALso ich war total neugierig! Und dann total erleichtert, als siw irkte!:-)

    Nur Mut!

    Viel Kraft M
    ale

  5. #65
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    Malemaus schreibt:
    Hej,

    kann deine Angst gut nachvollziehen. Ich hab grad leider nicht die Konzentration den Link deines Treads mit Hochsensibilität zu lesen. Auch ich bin sehr sensibrel, ohne Medikinet, braucht nur eine FLiege 2 Häuser weiter summen und ich reagiere schon....naja. Nicht der Situation angepasst. Unter MPH ist dasd aber alles viel besser. Ich komme mit meiner Sensibilität zurecht und ich fühle mich besser. Alleine schon die Erfahrung das die dich unter MPH besser konzentrieren kannst ist es wert es auszuprobieren. "Nimm sie und alles wird gut", kann man im Vorraus ja nicht sagen. Woher willst du oder jemand anderes wissen, woe es wird? Aber willst du nicht wissen, wie es wird? ALso ich war total neugierig! Und dann total erleichtert, als siw irkte!:-)

    Nur Mut!

    Viel Kraft M
    ale
    ich danke dir!
    lese den link in ruhe bei zeiten, eilt ja nicht, geht ja nur um das generell wichtige des erklären.


    ja du hast recht!
    ich mache mich selber bekloppt.
    da ich single bin und freunde nicht oft zeit haben, denke ich zuviel sobald ich zeit habe und alleine bin.
    ich muss und will den moment erwischen wo ich mich traue, denn ich weiß auch, das ich dann über mich selber lachen werde, das ich mir zuviel angst gemacht habe, die völlig unbegründet ist/war.

    dieses "klicken" im kopf muss noch kommen, dann nehm ich die.


    denn ich bin neugierig was mich erwartet wie du es geschrieben hattest und darauf kommt es auch an, das ich mich freue auf das definitiv neue.

    *seufz*
    Geändert von Grüne-Blume ( 3.02.2012 um 21:53 Uhr)

  6. #66
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    Grüne-Blume schreibt:
    ich danke dir!
    les den link in rueh bei zeiten, eilt ja nicht, geht ja nur um das generell wichtige des erklären.


    ja du hast recht.
    ich mache mich selber bekloppt.
    da ich single bin und freunde nicht oft zeit haben, denke ich zuviel sobald ich zeit habe und alleine bin.
    ich muss und will den moment erwischen wo ich mich traue, denn ich weiß auch, das ich dann über mich selber lachen werde, das ich mir zuviel angst gemacht habe, die völlig unbegründet ist/war.

    dieses "klicken" im kopf muss noch kommen, dann nehm ich die.

    "Klick". Hilft es? Dieser Klick kam bei mir erst mit der MPH-Einnahme, denn da war es erst soweit das ich nichtmehr diese vielen Ängste und sowas hatte. ALl das, wo ich unter MPH drüber lache, wenn ich mich ohne mPH wieder in diese Gedankenschraube gedreht habe. Mein bester Freund sagt schon immer (bzw schreibt)"morgen wenn die MPH wirkt, lachst du doch wieder über dich, was du grad wieder für ünnötige angst hast!"DUrch MPH denke ich "weniger". jedenfalls sowas. Ich denke dann eben geordnet und habe unheimlich viele weniger ängste! ist immer so eins chönes und erleichterndes gefühl. Und wenn es mich dann bei meinem Spaziergang den ich bis zum WIrkeintritt mache erwicht, bin ich imm sowas von erlcihtert, das es sich nicht mehr so verboten anfühlt dort lang zu gehen. Mittlerweile stört es mich auch nicht mehr, das sich mein böses Gesicht dann in ein lächeln wandelt. Das meine Kopf- und Nackenschmerzen und die Paniken etc weg sind macht den Gedanekn schnell weg. Schöner wie eine Massage, denke ich oft.

    ALso aus eigerner Erfahrung des selbst auch immer wegen allem so bekloppt machen ( ist hier dem Texten von mir ja zu entnehmen mit den Ängsten, bisher meist sinnlos im nachhinein festzustellen) der klick kam erst so richtig, als ich "erinfach gemacht" hjabe. So sehr mein Kopf drehte, ich tat es und gab alles den Kopf zu ignorieren und siehe da, es lohnte sich.
    Vllt. kannst du ja
    zum Beispiel im Netz bei yoputube oder so ein "Klick" Video oder so suchen, oder irgendwie ein Geräusch dir immitieren, was es in deinem Kopf vllt "§freisetzt" und du die Blockafde los bist?

    Br, ich hoffe du kannst nochwas entziffern!LG
    Male

  7. #67
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    Malemaus schreibt:
    "Klick". Hilft es? Dieser Klick kam bei mir erst mit der MPH-Einnahme, denn da war es erst soweit das ich nichtmehr diese vielen Ängste und sowas hatte. ALl das, wo ich unter MPH drüber lache, wenn ich mich ohne mPH wieder in diese Gedankenschraube gedreht habe. Mein bester Freund sagt schon immer (bzw schreibt)"morgen wenn die MPH wirkt, lachst du doch wieder über dich, was du grad wieder für ünnötige angst hast!"DUrch MPH denke ich "weniger". jedenfalls sowas. Ich denke dann eben geordnet und habe unheimlich viele weniger ängste! ist immer so eins chönes und erleichterndes gefühl. Und wenn es mich dann bei meinem Spaziergang den ich bis zum WIrkeintritt mache erwicht, bin ich imm sowas von erlcihtert, das es sich nicht mehr so verboten anfühlt dort lang zu gehen. Mittlerweile stört es mich auch nicht mehr, das sich mein böses Gesicht dann in ein lächeln wandelt. Das meine Kopf- und Nackenschmerzen und die Paniken etc weg sind macht den Gedanekn schnell weg. Schöner wie eine Massage, denke ich oft.

    ALso aus eigerner Erfahrung des selbst auch immer wegen allem so bekloppt machen ( ist hier dem Texten von mir ja zu entnehmen mit den Ängsten, bisher meist sinnlos im nachhinein festzustellen) der klick kam erst so richtig, als ich "erinfach gemacht" hjabe. So sehr mein Kopf drehte, ich tat es und gab alles den Kopf zu ignorieren und siehe da, es lohnte sich.
    Vllt. kannst du ja
    zum Beispiel im Netz bei yoputube oder so ein "Klick" Video oder so suchen, oder irgendwie ein Geräusch dir immitieren, was es in deinem Kopf vllt "§freisetzt" und du die Blockafde los bist?

    Br, ich hoffe du kannst nochwas entziffern!LG
    Male

    wie ich dir schon mal antwortete kannst du sehr gut nachempfinden und du hilfst mir.
    am liebsten würde ich dich zu mir herbeamen als erklärbär.

    ja ich entziffer dein getippe.
    ich muss selber korrekturlesen, bevor ich das hier abschicke als antwort.
    die arme tastatur, das herum gehacke ist blöd.
    mir kommen die tränen, weil du so antwortest, das mir das gut tut.
    denn viele andere adhsler sind nicht so einfühlsam, sondern eher ruppig und das ruppige tut mir alles andere als gut.

  8. #68
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    Zählt das zur Hypersensibilität?*grübel* Denn das Ruppige kann ich auch eher wneiger ab. Komischerweise will ich es immer haben (vllt Selnbstschädigung) , fliegh damit dann aber doch immer nur wieder auf die Nase. Mom war immer Einfphlsam und auch wenn es lange dauerte, dafür hat es geklappt.:-)

    Freut mich, das ich dir helfen kann.

    Ich weiß ja nicht wo du wohnst;-), steht ja nur die D-Flagge.

    Gibt es denn so eine "Klick-Möglichkeit"? Stell dir eine Farbenbunte Maus vor, die grad bei dir reinschaut und dir die Schachtel mit den Medis entgegenschiebt (wenn sie denn grad nicht irgendwo "verschütt" oder ind er Tasche sind und lass die neugierdie siegen.

    apropro Maus, ichg muss mal mama auf n pöttel setzten, ob sie das weggepackt hat, meine "Wasser-Muschel", so eine wie Pippi Langstump der Maus zu Wiehnachten schenkte;-)

  9. #69
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    Malemaus schreibt:
    Zählt das zur Hypersensibilität?*grübel* Denn das Ruppige kann ich auch eher wneiger ab. Komischerweise will ich es immer haben (vllt Selnbstschädigung) , fliegh damit dann aber doch immer nur wieder auf die Nase. Mom war immer Einfphlsam und auch wenn es lange dauerte, dafür hat es geklappt.:-)

    Freut mich, das ich dir helfen kann.

    Ich weiß ja nicht wo du wohnst;-), steht ja nur die D-Flagge.

    Gibt es denn so eine "Klick-Möglichkeit"? Stell dir eine Farbenbunte Maus vor, die grad bei dir reinschaut und dir die Schachtel mit den Medis entgegenschiebt (wenn sie denn grad nicht irgendwo "verschütt" oder ind er Tasche sind und lass die neugierdie siegen.

    apropro Maus, ichg muss mal mama auf n pöttel setzten, ob sie das weggepackt hat, meine "Wasser-Muschel", so eine wie Pippi Langstump der Maus zu Wiehnachten schenkte;-)
    hab dir eine pn geschickt.

  10. #70
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    Malemaus schreibt:
    Hej,

    ich hau des jetzt einfach mal hier noch wieder mit hin.

    Montag habe ich wieder einen Termin bei der Fachärztin. Naja, gepaart mit Hoffnung und Angst.

    Nur sie sagte beim letzten Termin jedenfalls, das wir dann schauen beim nächsten Termin, ob ich vllt noch 10 mg adult bekomme, oder 5.... als ich adult bekjam und die mittagstablette die jetzt 20mg ist nahm, war es erst 10 mg und ich hatte nichts gemerkt. eher hatte ich das gefühl, das ging es mir schlechter (vllt geht sowas bei "unterdosierung", oder weil erwartungen nicht erfüllt, oder so) und da hatte ich aber zwischen den 2 einnahmen aber auch eine seeeehr lange Zeit ohne Wirkung ( über 4 Stunden etwa).
    Wenn ich jetzt aber die so einnehme, das kein Rebound und auch keine lange Phase dazwischen ist, wirkt die dann anders, besser, oder "überhaupt"? Sage ich ihr ruhig, das es bei der anfangseinstellung 10 mg nichts brachte?
    Ich glaube sie geht nach mg/kg Dosierung. Würde gerne sagen vllt. 15 mg, das die was bringen. aber das macht sie dann sicher nicht, wenn sie nach dem konzenpt geht.

    Danke euch, wenn ihr mir helfen kännt und hoffe, das ihr so einigermaßen entnehmen könnt, was ich eig grad will.

    LG
    Male
    Nochmal hervorhol, weil ja schon bald montag ist

Seite 7 von 8 Erste ... 2345678 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Erstes Mal Medikinet - keine Wirkung!?
    Von Chaotin26 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.10.2011, 11:55
  2. Medikinet adult, unterschiedliche Wirkung?
    Von Fritzi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 1.10.2011, 00:50
  3. Methylphenidat, wann aussagekräftige Wirkung?
    Von matt_e im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 13:57
  4. Medikinet absetzen (reproduktive Wirkung!?)
    Von diazz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 23:19
  5. Medikinet retard - wann Wirkungeintritt? Wieso gerade Medikinet?
    Von Funkydanni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 9.08.2010, 01:09

Stichworte

Thema: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum