Seite 6 von 8 Erste ... 2345678 Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 79

Diskutiere im Thema Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #51
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    Schnubbel schreibt:
    Milchprodukte gehen nicht, beim Adult?????
    Bei CONCERTA.

    Das habe ich früher genommen - da sind Probleme bekannt.

    Ich liebe Milch und Käse und Joghurt - die Concerta-Zeit habe ich gelitten.

    Aber seit Umstieg auf Medikinet adult habe ich sofort wieder damit angefangen. Ohne Probleme.

    Es hält sich das Gerücht, dass Milch grundsätzlich bei retard-Produkten nicht gut sein soll. Erklären oder belegen konnte mir das bisher noch niemand. Ich vermute mal (weil es auch schon in meinem ADS-Mit-Patientenkreis mehrmals aufgekommen ist), dass da von Concerta auf alle retard-Produkte geschlossen wird.

  2. #52
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    Ah, ok.. weil sonst hätte ich ja komplett Mist gemacht. Ich ess so gern Joghurt zum Frühstück und trinke Milch.. Mann... Schock!!!

  3. #53
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    Grey schreibt:
    Guten Morgen,

    bitte erlaube, dass ich korrigiere: Das Frühstück ist bei Medikinet Adult deswegen wichtig, weil sonst die zweite Phase nicht eintritt und nach ca. drei Stunden Schluss mit der Wirkung ist.

    Oder mal grundsätzlich: Damit die zweite Phase bei Medikinet Adult eintritt, muss ein pH-Wert von 5,5 oder niedriger im Magen herrschen. Es muss also "etwas im Magen sein", das die Magensäureproduktion anregt.

    LG

    Grey
    Hallo Grey,

    kannst Du darauf nochmal genauer eingehen?
    ich verstehe es nicht so ganz... pH 5.5 oder niedriger ist der saure Bereich. Im nüchternen Zustand herrscht im Magen eher neutrales Milieu, isst man etwas, wird Magensäure produziert, das Milieu wird sauer.
    Medikinet adult dürfte - damit das ganze Sinn macht - nur in basischen Bereich gelöst werden (also die Retarddosis) und das saure Milieu überstehen (wobei ich immer dachte, säure macht alles kaputt...O.o), daher muss man etwas Essen und den pH wert des Magens in den sauren Bereich verschieben. Wenn man das allerdings nicht tut, wäre logisch, dass auch das Retard schon im basischen Magenmilieu gelöst würde. Spätestens aber im Darm mit basischem pH Wert, der dort meines Wissens auch immer etwa gleich bleibt (?).
    Was auch immer man tut, irgendwann kämen die Kügelchen ins basische Milieu und werden belöst. Oder?

    Es sei denn, die Ummantelung löst sich in der Säure, aber eben nur sehr langsam. Dmit sie nicht zu bald ins basische gelangt, wo gar nix mehr passiert, muss der Magen sauer sein. Dann würde es Sinn ergeben, dass das Retard einfach wegfällt...
    Man könnte dann alleridings genauso gut etwas säurebildendes Trinken, zB Kaffee, statt Essen.
    Geändert von Sayuri (17.01.2012 um 14:24 Uhr)

  4. #54
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    Schnubbel schreibt:
    Milchprodukte gehen nicht, beim Adult?????
    das wäre für mich sehr schlecht.
    ich trinke viel milch mit kakao und liebe käse......

  5. #55
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    Wenn meine Theorie von oben stimmt, dürfte die basische Milch das Retard nicht wirklich stören. Sie hebt zwar kurzfristig das Magenmilieu in den basischen Bereich, der Magen würde sich aber selbst wieder ins saure Mileu regulieren, sofern noch Nahrung zu verdauen ist. Also wäre Milch ok, aber ne Scheibe Brot muss trotzdem sein

    Ist allerdings wie gesagt nur eine Annahme, Grey kennt sich glaub ich besser aus.

  6. #56
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.248

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    achso, also müsli mit milch ist ok damit kann ich mich anfreunden. und wenn dann noch dazu ein glas osaft ginge......

  7. #57
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    Sayuri schreibt:
    Hallo Grey,

    kannst Du darauf nochmal genauer eingehen?
    Ich wollte das ganze sogar mit meiner Info-Quelle aus dem Internet erklären. Kann ich aber nicht. Ich finde das nicht mehr. Deswegen hats mit der Antwort auch so lange gedauert.

    Und da ich das nicht mehr finde werde ich gleich auch durch meine Foren-Beiträge huschen auf diesen Beitrag hier verweisen. Zur Sicherheit.

    Sayuri schreibt:
    ich verstehe es nicht so ganz... pH 5.5 oder niedriger ist der saure Bereich. Im nüchternen Zustand herrscht im Magen eher neutrales Milieu, isst man etwas, wird Magensäure produziert, das Milieu wird sauer.
    Medikinet adult dürfte - damit das ganze Sinn macht - nur in basischen Bereich gelöst werden (also die Retarddosis) und das saure Milieu überstehen (wobei ich immer dachte, säure macht alles kaputt...O.o), daher muss man etwas Essen und den pH wert des Magens in den sauren Bereich verschieben. Wenn man das allerdings nicht tut, wäre logisch, dass auch das Retard schon im basischen Magenmilieu gelöst würde. Spätestens aber im Darm mit basischem pH Wert, der dort meines Wissens auch immer etwa gleich bleibt (?).
    Was auch immer man tut, irgendwann kämen die Kügelchen ins basische Milieu und werden belöst. Oder?
    Genau was Du schreibst war auch mein Wissensstand. Ich hab zwar Bio sehr früh abgewählt - aber dafür reicht's bei mir noch. So gerade eben. ;-)

    Und deswegen hat es sich bei mir ja auch so uns Gehirn gebrannt, weil es gerade nicht so sein sollte.

    Sayuri schreibt:
    Es sei denn, die Ummantelung löst sich in der Säure, aber eben nur sehr langsam. Dmit sie nicht zu bald ins basische gelangt, wo gar nix mehr passiert, muss der Magen sauer sein. Dann würde es Sinn ergeben, dass das Retard einfach wegfällt...
    Man könnte dann alleridings genauso gut etwas säurebildendes Trinken, zB Kaffee, statt Essen.
    Und genau darauf lief es heraus: Die Ummantelung der zweiten Phase sei so gestaltet, dass sie einen pH-Wert von 5,5 oder niedriger braucht, DAMIT sie sich auflöst.

    Aber wie gesagt - ich finde den Beitrag nicht mehr. Dafür habe ich haufenweise Zeux gefunden, dass Deinen Beitrag (und den von anderen hier im Forum) bestätigt. Ich hatte nur den einen gelesen. Asche auf mein Haupt.

    Der interessanteste link, der die Freisetzung der zweiten Phase beschreiben und noch viel Kram drumherum, der Medikinet adult betrifft ist dieser hier:

    http://ifap.kjm6.de/nlgen/upload/FI_Medikinet_adult(1).pdf
    (Ausführliche Information der Firma Medice bei einer Arzneimittel- und Therapiedatenbank. Deutlich ausführlicher als der Beipackzettel. Aber auch mehr Fach-Latein! ;-) )



    Zum Vergleich der "offizielle Beipackzettel":

    Medikinet® adult — MEDICE



    Sayuri schreibt:
    Wenn meine Theorie von oben stimmt, dürfte die basische Milch das Retard nicht wirklich stören. Sie hebt zwar kurzfristig das Magenmilieu in den basischen Bereich, der Magen würde sich aber selbst wieder ins saure Mileu regulieren, sofern noch Nahrung zu verdauen ist. Also wäre Milch ok, aber ne Scheibe Brot muss trotzdem sein
    Im "Fach-Latein"-link oben steht, dass extrem fetthaltige Speisen die Abgabe des Wirkstoffs die Absorption um bis zu 1,5 Stunden verzögern. Dazu dürfte Milch wohl kaum zählen.

    Sayuri schreibt:
    Ist allerdings wie gesagt nur eine Annahme, Grey kennt sich glaub ich besser aus.
    Na danke für die Blumen. Ich schäme mich gerade in Grund und Boden.

    Mein einziger Trost ist, dass ich in meinen entsprechenden Beiträgen auch immer zur "Nahrungsaufnahme" bei Medikinet adult geraten habe. Zwar aus gerade nicht reproduzierbaren Gründen. Aber immerhin.

    Das seltsame ist: Ich habe ja anfangs auch darüber gemeckert, dass Medikinet adult nicht "richtig" wirkt. Deswegen habe ich mich ja schlau gemacht und seinerzeit den nicht mehr auffindbaren Beitrag gefunden. Aber mein Frühstück, zu dem ich mich inzwischen zwinge, verlängert die Wirkung wie gewünscht. Dass ich aber überdosiert gewesen wäre vorher (und ich merke es bei mir sofort, wenn ich überdosiert bin) kann ich nicht sagen.

    Danke für Dein Nachfragen! Hast einen bei mir gut!

    :-)

    Liebe Grüße

    Grey

  8. #58
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    Sayuri schreibt:
    Wenn meine Theorie von oben stimmt, dürfte die basische Milch das Retard nicht wirklich stören. Sie hebt zwar kurzfristig das Magenmilieu in den basischen Bereich, der Magen würde sich aber selbst wieder ins saure Mileu regulieren, sofern noch Nahrung zu verdauen ist. Also wäre Milch ok, aber ne Scheibe Brot muss trotzdem sein

    Ist allerdings wie gesagt nur eine Annahme, Grey kennt sich glaub ich besser aus.
    Hallo Sayuri,

    DAS wiederum verstehe ich nicht Milch ist als Eiweißlieferant doch ein Säurebildner und kein basisches Nahrungsmittel?

    LG Amn

  9. #59
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    Grey schreibt:
    Ich wollte das ganze sogar mit meiner Info-Quelle aus dem Internet erklären. Kann ich aber nicht. Ich finde das nicht mehr. Deswegen hats mit der Antwort auch so lange gedauert.

    Und da ich das nicht mehr finde werde ich gleich auch durch meine Foren-Beiträge huschen auf diesen Beitrag hier verweisen. Zur Sicherheit.



    Genau was Du schreibst war auch mein Wissensstand. Ich hab zwar Bio sehr früh abgewählt - aber dafür reicht's bei mir noch. So gerade eben. ;-)

    Und deswegen hat es sich bei mir ja auch so uns Gehirn gebrannt, weil es gerade nicht so sein sollte.



    Und genau darauf lief es heraus: Die Ummantelung der zweiten Phase sei so gestaltet, dass sie einen pH-Wert von 5,5 oder niedriger braucht, DAMIT sie sich auflöst.

    Aber wie gesagt - ich finde den Beitrag nicht mehr. Dafür habe ich haufenweise Zeux gefunden, dass Deinen Beitrag (und den von anderen hier im Forum) bestätigt. Ich hatte nur den einen gelesen. Asche auf mein Haupt.

    Der interessanteste link, der die Freisetzung der zweiten Phase beschreiben und noch viel Kram drumherum, der Medikinet adult betrifft ist dieser hier:

    http://ifap.kjm6.de/nlgen/upload/FI_Medikinet_adult(1).pdf
    (Ausführliche Information der Firma Medice bei einer Arzneimittel- und Therapiedatenbank. Deutlich ausführlicher als der Beipackzettel. Aber auch mehr Fach-Latein! ;-) )



    Zum Vergleich der "offizielle Beipackzettel":

    Medikinet® adult — MEDICE





    Im "Fach-Latein"-link oben steht, dass extrem fetthaltige Speisen die Abgabe des Wirkstoffs die Absorption um bis zu 1,5 Stunden verzögern. Dazu dürfte Milch wohl kaum zählen.



    Na danke für die Blumen. Ich schäme mich gerade in Grund und Boden.

    Mein einziger Trost ist, dass ich in meinen entsprechenden Beiträgen auch immer zur "Nahrungsaufnahme" bei Medikinet adult geraten habe. Zwar aus gerade nicht reproduzierbaren Gründen. Aber immerhin.

    Das seltsame ist: Ich habe ja anfangs auch darüber gemeckert, dass Medikinet adult nicht "richtig" wirkt. Deswegen habe ich mich ja schlau gemacht und seinerzeit den nicht mehr auffindbaren Beitrag gefunden. Aber mein Frühstück, zu dem ich mich inzwischen zwinge, verlängert die Wirkung wie gewünscht. Dass ich aber überdosiert gewesen wäre vorher (und ich merke es bei mir sofort, wenn ich überdosiert bin) kann ich nicht sagen.

    Danke für Dein Nachfragen! Hast einen bei mir gut!

    :-)

    Liebe Grüße

    Grey
    Hallo Grey,

    ist doch kein Grund, sich zu schämen, da stimmt doch eigentlich alles... nur entdecke ich immer noch den Widerspruch von vorhin:
    In der Fachinfo steht, dass es bei gemeinsamer Anwendung mit Antizida und H2-Rezeptorblockern zur Überdosierung kommen kann. Diese Mittel führen aber alle dazu, dass der pH-Wert im Magen basisch wird (sie werden bei Magengeschwüren etc. eingesetzt). Wenn ohne Säure keine Lösung der Kügelchen möglich wäre, dürfte eine Überdosierung ebenfalls nicht möglich sein. Oder...? O.o Das ist ja alles ziemlich kompliziert und verwirrend XD. Falls Du den Originallink noch findest, wäre das sicher hilfreich.

  10. #60
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht...

    Amneris schreibt:
    Hallo Sayuri,

    DAS wiederum verstehe ich nicht Milch ist als Eiweißlieferant doch ein Säurebildner und kein basisches Nahrungsmittel?

    LG Amn
    Hallo Amneris,

    um den Nahrungsbrei zu zersetzen, braucht es ja nicht nur die Säure, sondern auch verschiedene Enzyme. Wenn diese die Milch "bearbeiten" bildet sich dabei, soweit ich weiß, eine Menge Säure. Erstmal kommt die Milch aber ja ziemlich "Originial" mit ihrem pH Wert von 6.5 oder 7, weiß nicht mehr genau, im Magen an und hebt damit den pH Wert des Gesamtmilieus an. Erst wenn ihre Bausteine von den Enymen zersetzt werden, bilden sich die schädigenden Säuren. Soweit ist jedenfalls meine Kenntnis plus Überlegung dazu

    Übrigens könnte man Kuhmilch auch einfach durch Sojamilch oder ähnliches ersetzen, wenn man auf Nummer Sicher gehen will! ^^ Ich leb ja vegan, daher der Tipp, es ist ohnehin sehr viel gesünder Aber das nur nebenbei.

Seite 6 von 8 Erste ... 2345678 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Erstes Mal Medikinet - keine Wirkung!?
    Von Chaotin26 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.10.2011, 11:55
  2. Medikinet adult, unterschiedliche Wirkung?
    Von Fritzi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 1.10.2011, 00:50
  3. Methylphenidat, wann aussagekräftige Wirkung?
    Von matt_e im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 13:57
  4. Medikinet absetzen (reproduktive Wirkung!?)
    Von diazz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 23:19
  5. Medikinet retard - wann Wirkungeintritt? Wieso gerade Medikinet?
    Von Funkydanni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 9.08.2010, 01:09

Stichworte

Thema: Bewusst wahrnehmen, wann Medikinet-Wirkung weg geht... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum