Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Diskutiere im Thema Medikinet adult 10mg: keine Wirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 73

    Medikinet adult 10mg: keine Wirkung

    Hi,

    ich habe heute zum ersten mal Medikinet adult 10mg genommen und ich habe keinerlei Wirkung gespürt. Ich habe gemerkt (nach Messung), dass man Herz schneller schlägt (100 sonst 80-90) und mein Blutdruck viel höher war als sonst (159/90) sonst immer (130-145/90) und ein wenig Kopfschmerzen.

    Nach der Einnahme konnte ich mich weder besser konzentrieren noch bin ich ruhiger geworden.

    Zu meinen Fragen:

    1) Sind hier Leute die ebenfalls keinerlei Wirkung nach Nutzung hatten?
    2) Sollte ich wegen dem hohen Blutdruck erstmal abbrechen und zu meinem Arzt gehen? Oder ist das am Anfang normal so?

    lg isebaby

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Medikinet adult 10mg: keine Wirkung

    Hallo,

    ich habe das gleiche Problem ich nehme seit einer Woche jeweils 1-2 30mg Medikinet.
    Ich spüre leider auch nichts von der WIrkung.
    Ich habe in 2 Wochen einen Termin mal schauen was der Neurologe dazu sagt.

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.808
    Blog-Einträge: 40

    AW: Medikinet adult 10mg: keine Wirkung

    Hallo.
    isebaby schreibt:
    2) Sollte ich wegen dem hohen Blutdruck erstmal abbrechen und zu meinem Arzt gehen?
    160/90 ist ein mittelgradiger Bluthochdruck.

    Es sind hierbei auf längere Zeit gesehen Schäden am Herz-Kreislauf-System zu erwarten.

    Das ist aber kein Blutdruck, den man als Notfall bezeichnen könnte und der das Abbrechen der Medikation vor dem nächsten Arzttermin rechtfertigen würde.

    Da du die Puls-/Blutdruckwerte offenbar zuhause gemessen hast, würde ich dir empfehlen, die Werte in nächster Zeit mehrfach pro Tag zu messen und das Ganze entsprechend zu protokollieren.

    Insbesondere wäre interessant, wie die Werte morgens vor der Einname des MPH sind und wie sich sich nach Einnahmen dann entwickeln.

    Vielleicht kannst du probehalber auch mal die Einnahme der Morgendosis bis MIttags hinauszögern und schauen, ob es Unterschiede gibt.

    isebaby schreibt:
    Oder ist das am Anfang normal so?
    Methyphenidat ist ein Sympathomimetikum, es wirkt also auf das vegetative Nervensystem in der Art ein, dass es die Körperfunktionen auf eine Kampf- und Fluchtreaktion umschaltet.

    Bei diesen Reaktionen steigt der Blutdruck und auch der Puls (neben anderen Körperreaktionen) und daher gehört das zu den häufigsten Nebenwirkungen.

    Ob sich das im Verlauf einer Behandlung bessern wird, ist unklar, zumal bei dir die Ausgangswerte von Blutdruck und Puls schon deutlich überhöht sind (RR 130-145/90 bei Puls von 80 bis 90).

    Unter Umständen wäre also eine zusätzlich, anithypertone Medikation oder eine solche mit einem nicht selektiven Betablocker indiziert.




    LG,
    Alex

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Medikinet adult 10mg: keine Wirkung

    Hallo Isebaby,

    hmm, die Sache mit diesen freiverkäuflichen Blutdruckgeräten ist so ne Sache.
    Manchmal habe ich so den Verdacht, dass damit mehr Schaden als Nutzen erzeugt wird.

    Also, wenn du eine akute Herzkrise hättest, dann würdest du das sofort merken, auch ohne dein Blutdruckgerät.

    Viele Menschen, denen es eigentlich gut geht, kaufen so ein Ding, messen sich den Blutdruck, sehen eine Zahl, erschrecken und rennen zum Arzt.
    Anders ist es natürlich bei Menschen, die den Blutdruck medizinisch gesehen überwachen müssen.

    Schau mal, du stellst dich doch auch nicht nach jedem Essen gleich auf die Waage, auch wenn du mal etwas Deftigeres gegessen hast, weil du weisst, dass sich das wieder ausgleicht.

    Ganz wichtig für die Zuverlässigkeit bei Selbstmessungen ist ausserdem, dass man vorher wirklich ne halbe Stunde geruht haben sollte.
    Denn medizinisch wird im Normalfall vom sogenannten Ruhepuls ausgegangen.
    Sobald du dich etwas bewegt hast, schnellt auch der Puls und der Bltudruck in die Höhe und das ist auch ganz normal.

    Also, ich würd mal abwarten.
    Wenn du dich nicht schlecht fühlst, würd ich mir auch keine Sorgen wegen dem Blutdruck machen.

    Wie ist es denn eigentlich, gibt es nen speziellen Grund, dass du dir so ein Blutdruckmessgerät gekauft hast?
    Gibt es in deiner Familie Fälle von starker Hypertonie?

    Und eigentlich wäre es die Verantwortung des Arztes, der MPH verordnet, den Blutdruck zu kontrollieren .

    LG Nicci

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 360

    AW: Medikinet adult 10mg: keine Wirkung

    HUhu,

    Also ich hatte auch verodnet bekommen jeden Tag zu messen ca 2 Wochen lang.
    Da aber so ein Gerät verordnet werden muss bin ich in die Apotheke gegangen um den Blutdrcuk messen zu lassen

    Wurde nciht als Deinstleistung angeboten aber auf Wunsch gemacht, habe auch nicht jeden tag gemessen aber mehre Werte zusammen.

    Wenn du dir unsicher bist geh einfach mal in eine Apotheke bzw spreche nochmal mit edeinem Arzt!


    Liebe Grüsse Shadowrose

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Medikinet adult 10mg: keine Wirkung

    Ein Wot: Galenik.

    Ich hatte anfangs genau dasselbe Problem mit den Medikinet original Tabletten. Nix gemerkt (aber auch keinen Blutdruck gemessen oder so). Das war am Anfang de Einstellungsphase direkt nach der Diagnose.

    Dann mal testweise zwei auf einmal genommen und eine mögliche leichte Wirkung verspürt, kann aber auch Placebo gewesen sein.

    Hab das dann dem Arzt berichtet, den Rest der Schachtel da wieder mit hingebracht und um eine Verschreibung vom Iriginal gebeten.

    Die ersten 10 mg echtes Ritalin waren im Vergleich dazu ein Unterschied wie Tag und Nacht. Woran es nun genau liegt weiss keiner so wirklich, wurde halt schulteruckend mit dem Begriff Galenik abgean - auch wenn die wirksamen Bestandteile gleich sind, kann es wohl bei dem Füllstoffen kleine aber doch so gewichige Unterschiede geben das diese zwischen Wirkung und Nichtwirkung entscheiden.

    Bei Dir wird nun vermutlich das Problem der Übernahme der Kosten durch die Kasse bestehen, aber testweise solltes Du darauf bestehen das er Dir wenigstens mal eine Ritalin original Packung verschreibt, notfalls auf Privatrezept zum selberzahlen. Wenn sich dann der gleich Effekt wie bei mir zeigt kann er evtl. mit dieser Begründung auch die echten Ritain verschreiben und auf Kasse abrechnen oder so.

    Oh und ich lese gerade das die adult Version ja auch noch retardiert ist liegt es evtl daran. 10mg retardiert über einige Stunden sind für einen Erwachsenen schon eine fast homöopathische Dosis, wenn man bedenkt das die Tagesdosis bei Kindern mit 60mg/Tag unretardiert angegeben wird (und ich hab in einer Selbsthilfegruppe vor Jahren Leute getroffen die etwa 150mg unretardiert bekommen habn bw brauchten, sicherlich eine krase Ausnahme, aber dennoch...)

    Edit Alex:
    [ ............ ]

    Anleitung/Aufforderung zu potentiell gesundheitsschädlicher Handlung gelöscht (Fehlgebrauch von Arzneimitteln)


    Kan mir eigentlich kaum vorstellen das es viele Erwachsene gibt die von retardiert abgegebenen 10mg etwas merken. Frage mich was sich der Hersteller dabei so gedacht hat als er die Dosierungen konzipiert hat.
    Geändert von Alex (16.11.2011 um 15:26 Uhr) Grund: s. Edit

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Medikinet adult 10mg: keine Wirkung

    Bei mir hat die 10mg Tablette adult (=retaridiert, stimmt) reingehauen, die 5mg ist als Einzeldosis Wirkungslos - trotzdem ist sie meine meistgbrauchte Einheit weil ich oft 15 mg nehme (=10+5mg) und 5mg zum "verlängern" - da wirken die 5mg dann gut.

    Galenik, genau. Bei mir wars zum Glück umgekehrt da für mich bessere Medikament - Medikinet - war mein erstes, wenn ich mit Concerta angefangen hätte wäre es schwieriger gewesen. Einfach Glück.

    Blutdruck: Das kommt darauf an wie er vorher war. Ich habe leicht hohen Blutdruck (Morgens so knapp unter 140/90); das MPH senkt ihn in der Tendenz eher, ich hab ein paar Tage lang alle zwie Stunden gemessen und zwar vor und nach der MPH Einnahme, eigentlich hat es keinen besonderen Einfluss.
    Ich hab ein Gerät gekauft wie es auch in Arztpraxen steht und das vor allem eichfähig ist. Kriegst du in jedem ordentlichen Sanitätsfachhandel, einfach beraten lassen; die erkläern dir auch die korrekte Handhabung - dann stimmen die Messwerte.
    Geändert von Wildfang (16.11.2011 um 10:15 Uhr)

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Medikinet adult 10mg: keine Wirkung

    Guten Morgen!

    Ich habe seinerzeit die retardierte Medikation mit Concerta angefangen und bin dann umgestiegen auf Medikinet adult seitdem das von der Kasse bezahlt wird.

    isebaby schreibt:
    1) Sind hier Leute die ebenfalls keinerlei Wirkung nach Nutzung hatten?
    Ich habe seit der ersten Behandlung mit MPH ab und an das Gefühl, dass es nicht wirkt. egal, welche Marke, egal welche Dosierung, egal ob retardiert oder unretardiert.

    Wahrscheinliche Erklärungen für mein Gefühl:
    1. Es ist tatsächlich "nur" ein Gefühl. Denn Rückfrage bei Kollegen / Freunden in solchen Momenten zeigte, dass die durchaus merkten, dass in diesen Momenten MPH wirkte. Und meine Umwelt kriegt es ziemlich schnell mit, wenn die Wirkung aufhört: Nervöses Fingertrommeln, Wippen mit dem Stuhl, Leute nicht aussprechen lassen - halt alles, womit ich früher (ohne MPH-Einnahme) meiner Umwelt den letzten Nerv geraubt habe.

    2. Unterdosiert. Hypoaktivist hats gerade schon geschrieben. Es kann meiner Erfahrung nach durchaus sein, dass die Dosierung zu niedrig ist. Bei mir ist das tatsächlich auch von der "Tagesform" abhängig. Dann dosiere ich unretardiert ein bisschen nach - und schon gehts wieder. Aber da den richtigen Weg zu finden - also selbst nach 12 Monaten experimentiere ich noch ein wenig rum.


    isebaby schreibt:
    2) Sollte ich wegen dem hohen Blutdruck erstmal abbrechen und zu meinem Arzt gehen? Oder ist das am Anfang normal so?
    Ich würde nicht abbrechen. Beobachten ja.


    Hypoaktivist schreibt:
    [ ................. ]


    Das bringt bei Medikinet adult nichts, da die Retardierung (im Gegensatz zu z.B. Concerta) nicht in der Abgabeform / Kapselgestaltung liegt, sondern am Wirkstoff direkt. Heißt laienhaft ausgedrückt (besser kann ichs nicht): Das MPH selbst ist teilweise mit und teilweise ohne "Schutzummantelung". Das MPH ohne wirkt sofort. Beim anderen muss sich die Magensäure erst durch den Schutz "fressen". Medikice selbst schreibt, dass man statt der Kapsel auch die Kapsel aufbrechen und den Inhalt auf einem Löffel nehmen kann. Es bleibt dann aber trotzdem bei der retardierten Wirkung.


    Hypoaktivist schreibt:
    Kan mir eigentlich kaum vorstellen das es viele Erwachsene gibt die von retardiert abgegebenen 10mg etwas merken. Frage mich was sich der Hersteller dabei so gedacht hat als er die Dosierungen konzipiert hat.
    Wildfang hats ja schon geschrieben: Medikinet adult gibts auch als 5mg.

    MPH wirkt unabhängig von Gewicht, Alter, Geschlecht und ADS-Ausprägung. Wenn es Menschen gibt, die mit 10mg oder sogar 5mg auskommen - warum nicht? Außerdem hat man dann sozusagen eine "Zwischendosierung". Wenn 10mg zuwenig sind und 20mg zuviel - dann nimmt man halt 10mg + 5mg.

    Wünsche Dir isebaby, dass Du schnell für Dich die richtige Dosierung und den "richtigen" Hersteller findest mit gewünschter Wirkung und ohne schlimme Nebenwirkung.

    Grüße

    Grey
    Geändert von Grey (16.11.2011 um 10:47 Uhr)

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Medikinet adult 10mg: keine Wirkung

    @ hypoaktivist: Ich denke, die Dosis ist auch seehr individuell, es gibt Erwachsene, die schon auf niedrige Mengen MPH reagieren. Ich bin noch in der Einstellungsphase, also kann ich noch nichts mit Sicherheit sagen, aber momentan fühlt sich 10mg an "guten" Tagen als die Einzeldosis der Wahl an.

    Ich hab eher das gegenteilige "Problem" mit Blutdruck. Ich habe vor ein Paar Wochen den Blutdruck und EKG beim Arzt kontrollieren lassen. Meine Werte waren morgens früher so um 105/70 und an dem morgen (10mg eingenommen) 110/70. Ja, ich lebe mit diesen Blutdruckwerten schon immer, ist wohl genetisch bedingt, bei meiner Mutter war es in meinem Alter genauso. Jetzt hat sie allerdings etwas Bluthochdruck.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Medikinet adult 10mg: keine Wirkung

    [QUOTE=Grey;188474]
    Ich habe seinerzeit die retardierte Medikation mit Concerta angefangen und bin dann umgestiegen auf Medikinet adult seitdem das von der Kasse bezahlt wird.
    [quote]
    Am Rande gefragt, Antwort auch gerne per PM: wie waren Deine Erfahrungen mit Concerta (welcher Stärke usw) im Vergleich zu Medikinet adult (retard). Bist du umgestiegen weil die Kosten übernommen wurden oder hat sich für Dich eins der beiden als wirksamer erwiesen?

    Das bringt bei Medikinet adult nichts, da die Retardierung (im Gegensatz zu z.B. Concerta) nicht in der Abgabeform / Kapselgestaltung liegt, sondern am Wirkstoff direkt. Heißt laienhaft ausgedrückt (besser kann ichs nicht): Das MPH selbst ist teilweise mit und teilweise ohne "Schutzummantelung". Das MPH ohne wirkt sofort. Beim anderen muss sich die Magensäure erst durch den Schutz "fressen". Medikice selbst schreibt, dass man statt der Kapsel auch die Kapsel aufbrechen und den Inhalt auf einem Löffel nehmen kann. Es bleibt dann aber trotzdem bei der retardierten Wirkung.
    [ .............................. ... ] Anleitung zu Fehlgebrauch von Arzneimitteln gelöscht Aber meiner Meinung nach ist es bei der individuellen Dosisfindung wichtig auch mal "überdosiert" zu sein. Also eine Menge genommen zu haben die man deutlich spürt als aufptschend, antreibend, etc. Das gehört zm Kennenlernen der Substanz, und ist halt meiner Meinung nach echt wichtig, damit man die Dynamik der Wirkung versteht.

    Mit den Erfahrungen kann man dann viel leichter die "Standarddosis" finden, die ideale, persönliche Dosierung. Die definiere ich für mich persönlich als die Dosis die ich selber _nicht_ direkt merke (sprich ich bin durch die Dosis nicht aufgeputscht oder manisch getrieben). Um aber zu wissen wo diese Grenze genau liegt muss man auch mal drübertreten.


    Wünsche Dir isebaby, dass Du schnell für Dich die richtige Dosierung und den "richtigen" Hersteller findest mit gewünschter Wirkung und ohne schlimme Nebenwirkung.
    +1
    Dosisfindung kann echt ein Abenteuer werden. Aber gibt nicht auf.
    Geändert von Alex (17.11.2011 um 11:26 Uhr) Grund: s. edit

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. 20mg Medikinet adult entspricht 2x 10mg unretardiertes MPH?
    Von jay im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.12.2011, 21:24
  2. Medikinet adult, unterschiedliche Wirkung?
    Von Fritzi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 1.10.2011, 00:50
  3. Medikinet Adult merke keine Wirkung
    Von uschivonsinn im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.09.2011, 18:30
  4. Medikinet adult 10mg und Elontril 150mg gleichzeitig?
    Von Moppel_73 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 8.08.2011, 21:20
  5. 10mg und noch keine Wirkung?
    Von bigbaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 16:58

Stichworte

Thema: Medikinet adult 10mg: keine Wirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum