Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Hat hier jemand Erfahrungen mit Clonazepam (Tranxilium) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 142

    Hat hier jemand Erfahrungen mit Clonazepam (Tranxilium)

    Hey Leutz,

    Frage steht in der Überschrift, mehr will ich zunächst gar nicht wissen

    Gruß Tuber

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Hat hier jemand Erfahrungen mit Clonazepam (Tranxilium)

    Gehört zu der Gruppe der Benzodiazepine. Also, schnell und stark abhängig machend.

    Darf ich mal fragen warum du danach fragst ?

  3. #3
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Hat hier jemand Erfahrungen mit Clonazepam (Tranxilium)

    Ich kenn es nur aus dem Krankenhaus vor ner OP oder zum Schlafen.. Hab es abgelehnt, aber vor der OP meinte man, ich soll es abends nehmen... Ich war am Tag der OP (mittags) total neben der Kappe und die restlichen zwei folgenden Tage hab ich nahezu durch gepennt..

    Für mich hats nichts gebracht, außer mal wirklich zu schlafen. Aber dieses ständig benebelte, müde Gefühl tausch ich lieber gegen nen müden Zustand aufgrund von Schlafmangel.. dem bin ich nicht so ausgeliefert, wie den Benzos..

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Hat hier jemand Erfahrungen mit Clonazepam (Tranxilium)

    Hallo Tuber,

    also selber habe ich das noch nie probiert.
    Wie schon gesagt wurde, es gehört zu der Medikamentengruppe der Benzodiazepin und ist damit abhängigmachend.
    Aber für Akutzustände ist es sicher gut, wenn es dir dein Arzt so verordnet.
    Du darfst es einfach nicht zu lange nehmen, wegen der möglichen Suchtgefahr.

    Bezüglich Erfahrungen kann ich dir nur von meiner Grossmutter erzählen. Sie nimmt Rivotriltropfen.
    Aber ich habe das Gefühl, dass sie sich manchmal überdosiert, denn sie schläft oft bis zu 14 Stunden am Stück durch .

    Das was glaub eben gut ist an Rivotril, ist, dass es auch in Tropfenform erhältlich ist, so kann man es sehr fein dosieren.

    Darf ich fragen, was bei dir der Grund ist, dass du dich für dieses Medi interessierst?

    LG Nicci

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.802
    Blog-Einträge: 40

    AW: Hat hier jemand Erfahrungen mit Clonazepam (Tranxilium)

    Hallo.

    @ Tuber: Dein Thread-Titel stimmt, nicht, denn der Wirkstoff von Tranxilium ist (Dikalium-) Clorazepat und nicht Clonazepam.

    Dieses äußerst potente Mittel wiederum wird in der Praxis eigentlich ausschließlich in der Klinik bei einem Alkoholentzug(sdelir) angewendet, um die entsprechende Symptomatik zu mildern.

    Dafür hat Tranxilium in entsprechenden Kreisen einen außerordentlich hohen Schwarzmarktwert und wird als Ersatz bzw. zur Unterdrückung von Entzugserscheinungen von alle möglichen Drogen missbraucht (hauptsächlich Opiate).

    Der (deutsche) Handelsname von Clonazepam wiederum ist Rivotril.

    Clorazepat alias Tranxilium ist eine Prodrug, die hauptsächlich zum aktiven Metaboliten Desmethyldiazepam metabolisiert wird (des weiteren auch geringfügig zu Oxazepam) und Clonazepam alias Rivotril ist ein klassisches Benzodiazepin, also auch hier ein Unterschied.

    Also zwei Paar Stiefel.

    Fragt sich, für was von beiden du dich interessierst.

    Rivotril würde ich für erklärbar und nachvollziehbar halten, Tranxilium nicht.




    LG,
    Alex

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Hat hier jemand Erfahrungen mit Clonazepam (Tranxilium)

    Hey Alex,

    Danke für den Hinweis, ich meinte natürlich Clorazepam^^.
    Den Wikiartikel (der im übrigen teilweise fehlerhaft ist) habe ich schon gelesen und einige Erfahrungsberichte habe ich auch gefunden. Aber soweit ich weiß ist Clorazepam doch eher ungünstig als Akutmedikament, weil es eben wie schon angesprochen eine Prodrug ist und einen sehr langsamen Anflutungseffekt hat und benutzt in solchen Fällen doch eher Medis wie Tavor oder Alprazolam. Und bei einer Alkoholentzugssymptomatik wird doch eher Distraneurin verordnet soweit ich weiß?

    Ich will an dieser Stelle auch gar nicht groß darauf eingehen, warum ich momentan auf BZD angewiesen bin, trotzdem sollte man bedenken, dass es in seltenen Fällen auch eine Langzeitindikation gibt (die bei mir momentan besteht) und dafür eher Benzos mit sehr hoher HWZ und langsamen Anflutungseffekt vorgesehen sind.

    Aber nochmal kurz zu meinen Erfahrungen damit bislang:

    Es ist wie du schon gesagt hast, dass mit Abstand potenteste Medikament der Gruppe der Benzo´s und ich fühle mich seitdem ich es nehme das erste mal wieder annäherend "normal". Es wirkt stark anxiolytisch, antidepressiv/euphorisierend, kaum sedativ und vor allem sehr konstant.

    Ansonsten würde ich darum bitten, den Thread entweder zu schließen, weil auf eine Diskussion über die Gefahren von Benzodiazepinen kann ich getrost verzichten. Ich meine die Überschrift ist doch eindeutig. Ich habe explizit nach Erfahrungsberichten gefragt...wenn keiner Erfahrungen damit hat, macht es den Thread ein wenig obsolet.

    LG Tuber
    Geändert von Tuber (12.11.2011 um 13:33 Uhr)

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Hat hier jemand Erfahrungen mit Clonazepam (Tranxilium)

    Hallo Tuber,

    Ich will an dieser Stelle auch gar nicht groß darauf eingehen, warum ich momentan auf BZD angewiesen bin,
    Das finde ich schade, denn wenn man wüsste warum, kann man deine Frage auch besser verstehen

    Ich meine die Überschrift ist doch eindeutig. Ich habe explizit nach Erfahrungsberichten gefragt...wenn keiner Erfahrungen damit hat, macht es den Thread ein wenig obsolet.
    Hey, das ist doch ein offenes Forum hier und oftmals entwickeln sich Antworten nicht nach einer sturen Vorgabe.

    Alles Gute

    Nicci

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Hat hier jemand Erfahrungen mit Clonazepam (Tranxilium)

    Hey Nicci,

    Du hast vollkommen Recht. Ich bin glaub ich einfach total "erschöpft" und gerad deshalb sehr leicht Reizbar. Hab gerade eine anstrengende Studienwoche hinter mir und bin gerade zu Hause, dabei meinen schwer krebskranken Vater zu versorgen...

    Ich schreib einfach nochmal was dazu, wenn ich mich dazu in der Lage fühle.

    Bis denn,
    Tuber








    Edit Alex: Nachfolgende Beiträge abgetrennt, neues Thema erstellt (OT):

    http://adhs-chaoten.net/adhs-erwachs...fahrungen.html
    Geändert von Alex (12.11.2011 um 18:46 Uhr) Grund: Thema geteilt

Ähnliche Themen

  1. Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?
    Von Anikya im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 12:15
  2. Konstitutionstherapie- hat jemand Erfahrungen?
    Von Erbse im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 18:50
  3. Abilify, hat jemand Erfahrungen
    Von Flexa im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 22:47

Stichworte

Thema: Hat hier jemand Erfahrungen mit Clonazepam (Tranxilium) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum