Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema So muss ein BTM-Rezept ausgestellt sein / Retaxierung vermeiden im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 83

    Ausrufezeichen So muss ein BTM-Rezept ausgestellt sein / Retaxierung vermeiden

    Hiho!

    Unsere Krankenkassen haben eine neue Einnahmequelle entdeckt, wie ich heute festgestellt habe: Das Nicht-Bezahlen bzw. Nachtr√§glich-Zahlung-Zur√ľckfordern bei fehlerhaft ausgestellten BTM-Rezepten.

    Aus aktuellem Anlass (muss ein neues MPH-Rezept holen, weil mein Doc die Einnahmeanweisung handschriftlich eingetragen hat anstatt sie ebenfalls zu drucken) stelle ich hier mal den link zu einer Information f√ľr √Ąrzte ein:

    http://www.deutschesapothekenportal...._apotheker.pdf

    Also schaut Euch Eure Rezepte an, und falls irgendetwas nicht korrekt eingetragen ist, macht Euren Arzt darauf aufmerksam!
    Bzw. nehmt das PDF einfach mit, vergleicht, und falls etwas nicht korrekt ist, gleich reklamieren (erspart Euch Lauferei) und Arzt PDF geben, damit er es in Zukunft richtig macht.

    Hier die Vorgeschichte:

    1. BKK vor Ort retaxiert BTM-Rezepte | APOTHEKE ADHOC

    2. Apotheker rebellieren gegen BTM-Retax | APOTHEKE ADHOC

    3. BTM-Retax: Kassen schwärzen Apotheker an | APOTHEKE ADHOC

    Gr√ľ√üle,

    Ulli

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.806
    Blog-Einträge: 40

    AW: So muss ein BTM-Rezept ausgestellt sein / Retaxierung vermeiden

    Hallo.

    In der Tat m√ľssen BTM-Rezepte in dieser Art und diesen Regelungen folgend ausgef√ľllt werden.

    Das sollte man als BTM-verordnender Arzt nun wirklich auch wissen, weshalb ich absolut kein Mitleid empfinde, wenn √Ąrzte, die sich nicht an die Regelungen halten, abgestraft und/oder in Regress genommen werden.

    Rezepte auszuf√ľllen geh√∂rt nun wirklich zur fundamentalen, t√§glichen Praxis und kommt in einer Arztpraxis t√§glich dutzendfach oder hundertfach vor.

    Wahrscheinlich ist das sogar die h√§ufigste Handlung eines niedergelassenen Arztes √ľberhaupt.

    Also absolut elementare Basic.




    LG,
    Alex

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 83

    AW: So muss ein BTM-Rezept ausgestellt sein / Retaxierung vermeiden

    Ja, da gebe ich dir 100%ig Recht.

    Das Problem ist nur, dass man als PatientIn dann Rennerei hat, wenn die Apotheke Fehler anmerkt...

    Groetjes,

    Ulli

  4. #4
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: So muss ein BTM-Rezept ausgestellt sein / Retaxierung vermeiden

    Hallo,

    aus gegebenen Anlass hab ich gerade mein BTM angeschaut und siehe da, meine Verordnung ist nicht abgedruckt.. Toll. Und nun? Es steht die Bezeichnung drauf, mg-Menge, Anzahl also 100 St√ľck.. aber kein Einnahmeschema oder Reichdauer.. beim Medikinet adult kann ich nimmer drauf schauen, weil die das ja dort behalten haben..

    Kann also passieren, dass ich jetzt in der Nachweispflicht bin????

    Piept mich an..

    LG Schnubbel

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 83

    AW: So muss ein BTM-Rezept ausgestellt sein / Retaxierung vermeiden

    Hallo Schnubbel!

    Nee, Du nicht... aber wenn Dein Arzt Pech hat, wird sich die Apotheke oder Krankenkasse bei ihm melden...

    Alles, was Dir passieren kann, ist, dass die Apotheke Dich beim Einlösen darauf aufmerksam macht, falls sie inzwischen sensibilisiert ist, und Du ein neues Rezept holen musst. Hoffentlich nicht am Freitagnachmittag, wenn der Doc schon zu hat...

    Gr√ľ√üle,

    Ulli

  6. #6
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: So muss ein BTM-Rezept ausgestellt sein / Retaxierung vermeiden

    √Ą√§√§√§h, das ist lustig.. der Facharzt ist 40 km von mir..
    Hausarzt schreibt mir zwar Privatrezept (m√ľssen die da auch Regress zahlen???) auf MPH aber Medikinet adult sicher nicht. Wei√ü nicht, wie sehr sein Budget damit belastet wird.

    Und au√üerdem hab ich gestern beim Facharzt eine Debatte mitbekommen, dass sich Haus√§rzte wohl munter weigern generell Medis dieser Art und ADs zu verschreiben. Er l√§sst die Arzthelferinnen anrufen, wenns so ist, dass es kein HA √ľbernimmt und teilt denen mit, dass sowas nicht sein kann.. Find ich jetzt irgendwie gut. Zudem die Patienten ja einen Arztbrief mitbekommen und die medikament√∂se Therapie erl√§utert ist.. Schau mer mal..

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: So muss ein BTM-Rezept ausgestellt sein / Retaxierung vermeiden

    DieChaosUlli schreibt:
    Hiho!

    Unsere Krankenkassen haben eine neue Einnahmequelle entdeckt, wie ich heute festgestellt habe: Das Nicht-Bezahlen bzw. Nachtr√§glich-Zahlung-Zur√ľckfordern bei fehlerhaft ausgestellten BTM-Rezepten.

    Aus aktuellem Anlass (muss ein neues MPH-Rezept holen, weil mein Doc die Einnahmeanweisung handschriftlich eingetragen hat anstatt sie ebenfalls zu drucken) stelle ich hier mal den link zu einer Information f√ľr √Ąrzte ein:
    Das die Kassen √Ąrzte wegen MPH Verschreibunge f√ľr Erwachsene in den Regress nehmen ist ja nicht erst seit gestern so. Mir wurden schon Mitte 2006 (oder 2007) Folgerezepte verweigert. Das jetzt aber scheinbar gegen Leute vorgegangen wird die (sicher nicht aus Jux und Dollerei) Stufe II oder III Opiat-Analgetika nehmen m√ľssen ist echt ein neuer Tiefpunkt. Es trifft mal wieder die ohne Lobby. Traurig aber wahr, die KK'en sind neben den Bankstern der Finanzinstitute definitiv die niedrigsten √úbelt√§ter die auf diesem Planeten rumkriechen. (Damals gab es √ľbrigens quasi nur Medikinet und Ritalin bzw Ritalin SR aus der Schweiz, die alle nur eine Indikation f√ľr Kinder und Jugendliche hatte, daher ist es erfreulich zu sehen das es mittlerweile adult Produkte gibt und langsam aber sicher erkannt wird das sich AD(H)S nicht ausw√§chst...)

    Rezepte auszuf√ľllen geh√∂rt nun wirklich zur fundamentalen, t√§glichen Praxis und kommt in einer Arztpraxis t√§glich dutzendfach oder hundertfach vor.
    Wahrscheinlich ist das sogar die h√§ufigste Handlung eines niedergelassenen Arztes √ľberhaupt.
    Also absolut elementare Basic.
    Und sind es nicht gerade die allt√§glichen, h√§ufig erledigten Routinearbeiten die die gr√∂√üte Gefahr f√ľr Nachl√§ssigkeiten darstellen? Ich seh da weniger die √Ąrzte in der Schuld als viel mehr die Pfennigpfuchser der Kassen.

    Hausarzt schreibt mir zwar Privatrezept (m√ľssen die da auch Regress zahlen???) auf MPH aber Medikinet adult sicher nicht. Wei√ü nicht, wie sehr sein Budget damit belastet wird.
    Soweit ich weiss laufen Privatrezepte anders. Beim normalen Rp. entsteht ein Vertragsverh√§ltnis zwischen Apotheke und Kasse weil Du ja nur einen Bruchteil der Kosten zahlst, den Rest holt sich die Apotheke von der KK. Und der Besuch sowohl als auch das Medi belastet das Arztbudget. Beim Privatrezept... soweit ich das sehe entsteht da ein Vertragsverh√§ltnis zwischen Dir und Deiner Kasse weil die Apotheke ja vollumf√§nglich von Dir bezahlt wird. Wenn also das Privatrp. von Dir zur Erstattung eingereicht wird kann sich die Kasse bestenfalls bei Dir beschweren. Das ist jedenfalls mein Verst√§ndnis von diesem kaputten Gesundheitssystem das wir hierzulande haben. Ich bin dazu √ľbergegangen mir Privatrp. schreiben zu lassen und diese selber zu zahle (ohne Erstattung durch irgendwen). Und mein verschreibender Arzt kann dann von mir aus an Untersuchungen, Beratungen und Konsultationen √ľber die Kasse abrechnen was er will, das ist nicht mein Bier.

    Entschuldigt mein Gepöbel, meine Morgentablette wirkt nicht nicht...

√Ąhnliche Themen

  1. Muss es gleich ne Selbsthilfegruppe sein oder kann man sich auch mal so treffen?
    Von laepche im Forum ADHS ADS Erwachsene: Selbsthilfegruppen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.04.2011, 20:42
  2. entschuldigung aber das muss sein
    Von kreativkopf im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 5.10.2010, 20:56
  3. ... dass immer alles super sein muss ... √ľberzogene Erwartungen
    Von lola im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 14:01
  4. Tabletten muss das sein???
    Von Kasiopaia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 4.07.2010, 23:11

Stichworte

Thema: So muss ein BTM-Rezept ausgestellt sein / Retaxierung vermeiden im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum