Seite 12 von 12 Erste ... 789101112
Zeige Ergebnis 111 bis 119 von 119

Diskutiere im Thema Medikinet adult, meine Erfahrungen und Fragen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #111
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Medikinet adult, meine Erfahrungen und Fragen

    Isabel schreibt:
    Hey,
    Nun sehe ich zum ersten Mal Licht am Ende des Tunnels.. auch wenn meine Eltern meine Diagnose nicht ernst nehmen und der Meinung sind, das ganze sei eine Ausrede für meinen schwachen Charakter.
    Hallo Isabel,

    drück deinen Eltern am besten mal ein Fachbuch über ADS in die Hand (hab grad "Die vielen Gesichter des ADS" gelesen und mit meiner Mutter darüber gesprochen) - wenn deine Eltern wirklich an deinem Wohlbefinden interessiert sind, dann nehmen sie sich die Zeit wenigstens mal reinzuschauen (besser noch, wirklich aufmerksam lesen - aber das ist leider nicht von jedem zu erwarten der nichts damit anfangen kann).
    Es ist wirklich erstaunlich wie viel Leid Betroffenen erspart geblieben wäre, wenn schon sehr früh richtige Schritte unternommen wurden wären, wenn die Schwierigkeiten erkannt wurden wären - aber es war eine andere Zeit, das Thema wenig publik.

    Ich drück dir die Daumen das du die Stabilität und das Selbstwertgefühl findest um dein Leben gut zu leben

    MfG
    Chaoticus

  2. #112
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257
    Zu den Ritalinkritikern: Von meinem ADHS wissen Ärzte, die engste Familie (konkret: Frau, Kinde, Schwester, Eltern, Schwiegermutter), die Leute aus der Selbsthilfegruppe.

    Allerdings hat sich meine Meinung zum Thema logischerweise etwas geändert und ich halte damit nicht hinter dem Berg und ich war deutlich mitbeteiligen einer bekannten Familie die Angst vor MPH zu nehmen die ihr irgendwelche Alternativ- und Zauberheiler eingepflanzt haben. Ich weiß nicht ob ich das gekonnt hätte wenn ich mich geoutet hätte.

    Zu den eigenen Eltern: Vergiss nicht, die haben ADHS.... ich hab's aufgegeben zu erklären seit dem ist es akzeptiert.

  3. #113
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Medikinet adult, meine Erfahrungen und Fragen

    Hallo zusammen,

    Ich nehme jetzt seit 4 Tagen medikenet. Bin also noch in der "Einschleichphase" und nehme im Moment 1x10 mg. Ich weiß zwar dass 10 mg für Erwachsene relativ wenig sind, aber ich merke überhaupt keine Wirkung! Weder im Kopf noch im Handeln. Woran merke ich denn, dass es wirkt und wie? Da es ja meines Wissens nach kein Spiegelmedikament ist, sollte ich doch schon die volle Wirkung haben. Mein Arzt meinte, dass ich nach einer Woche die Dosis steigern kann. Ich frage mich aber, ob es sich lohnt noch abzuwarten oder ob ich besser gleich hochfahre. Wie war das denn bei euch am Anfang? Vllt wirkt es ja auch schon super und ich blick´s einfach nicht. ;-)

    Gruß

  4. #114
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: Medikinet adult, meine Erfahrungen und Fragen

    Von 10 mg hab ich auch nichts, das ist individuell eben sehr verschieden.
    Einen Wirkspiegel den man durch Einschleichen aufbauen muss gibt es nicht.
    Aber jeder hat eine eigene Wirkschwelle, also der Dosisbereich in dem es gut wirkt, aber auch nicht zuviel ist.

    Ich hab das ziemlich deutlich gemerkt. Probier doch mal alltägliche Sachen aus, die du sonst öfter mal verpeilst/vergisst/nicht zu Ende bringst.
    Ich bin zwar auch mit MPH eine Chaotin, aber dass es wirkt hab ich z.B. gemerkt als ich eine kleine Einkaufsliste geschrieben, tatsächlich zum Laden mitgenommen und auch wirklich alles eingekauft habe! (Für mich sonst voll das Chaos, meist gar kein Zettel, oder dann zu Hause gelassen oder dabei und nicht dran denken usw.)

    Was bei mir auch da war und ich auch schon von andere Betroffenen gehört habe ist dass man einerseits ruhiger und andererseits aufmerksamer wird. Ich merke bei Wirkeintritt deutlich wie die Anspannung von mir abfällt (Z.B. unbewusst angespannte Schultern sacken runter) und ich Lust bekomme was anzugehen was ich sonst eher vermeiden würde. Bisschen aufräumen, To-Do-Liste angehen, Buch lesen ohne alle fünf Minuten an ganz was anders zu denken.

    Würd ich aber mit dem Arzt absprechen! Wenn er sich mit Adhs auskennt müsste er dir auch noch mehr Tipps geben können woran du die Wirkung erkennst. Oh und behalt im Hinterkopf dass es nicht bei jedem wirkt und nicht bei jedem gleich stark wirkt. Es ist durchaus möglich erst nach dem Absetzen zu merken dass man doch irgendwie besser organisiert war wenn man es genommen hat! Geht meiner Freundin so. Sie merkt erst das sie es vergessen hat wenn sie super vergesslich wird.

  5. #115
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Medikinet adult, meine Erfahrungen und Fragen

    Danke für die Antwort!
    Mit "Einschleichphase" meinte ich auch nicht, dass ein Spiegel aufgebaut werden muss, sondern das ich mich langsam an die optimale Dosierung rantaste. Das Problem ist n bisschen, dass mein Arzt mehr als eine Autostunde entfernt ist. Deswegen haben wir uns darauf geeinigt, dass ich die ersten erhöhungen selbstständig durchführe. Ist vllt nicht optimal aber für mich die beste (und billigste) Lösung. Ich hab in einem Monat nen Termin und er sagte, dass ich auf jeden Fall bis 20-20-0 mg hochkönnte.
    Ich versuch schon die ganze Zeit auf Anzeichen zu achten...finde sie aber nicht. Bin meines Erachtens noch genauso verpeilt wie vorher...

  6. #116
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Medikinet adult, meine Erfahrungen und Fragen

    @ MightyMitch - was macht die dosierung?

    ich kann dir mal von mir erzählen - vielleicht hilft es dir.

    generell ist medikinet ja nicht bei jedem wirksam - dosierung richtet sich nach dem körpergewicht - 1mg pro kg/Körpergewicht - bsp: 70 kg = max tagesdosis 70 mg

    meine erwartung war auch sehr hoch - man sucht förmlich nach einer veränderung - kleiner tipp, das ist der falsche ansatz. sprich mal mit den leuten die oft um die herum sind, ob die einen unterschied an dir bemerken, ob du ruhiger wirst und und und...

    ich hatte auch angst, was ist wenn ich dann doch mal überdosiert bin in der einstellphase?!?!? nicht schlimm, im schlimmsten fall so meine ärztin fühl ich mich einfach für die nächste paar stunden extrem hyper evtl. herzrasen hoher blutdruck - so wie wenn ein "normaler" speed oder medikinet nehmen würde. geht alles wieder weg.

    meine einstellphase hatte ich freie hand von meiner ärztin - weil nur du selbst sagen kannst ob es wirkt und wie viel zu wirklich brauchst - ich hab auch mit 10 mg angefangen und bin dann in 5 mg schritten nach oben, wobei ich ehrlich bin, habs innerhalb von 3 tagen immer nach oben geschraubt um 5mg. bin jetzt bei 2 x20 mg pro tag - es reicht mir, ich fühl mich gut, ruhiger, ausgeglichener ... was mein umfeld mir auch so bestättigt hat - in absprache mit der ärztin meinte die, ich soll es dann so belassen.

    hof es hat dir bisschen geholfen - KEEP COOL und mach dich locker

  7. #117
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Medikinet adult, meine Erfahrungen und Fragen

    Hey,

    ja, vielen Dank, hat mir auf jeden Fall geholfen. Hab auch meine Freundin schon gefragt, nur is der auch noch nichts aufgefallen. Was natürlich auch daran liegen kann, dass wir zu der "Wirkungszeit" meistens arbeiten sind. Ich hab auch ziemlich freie Hand beim Einstellen. Soll halt immer eine Dosis ne Woche nehmen und dann steigern. d.h. am Dienstag kommt die erste Erhöhung. Vllt merk ich (oder sie) ja dann was. :-) Werd mich wohl noch n bisschen gedulden müssen. Vllt hab ich auch die Erwartungen für den Anfang zu hoch gesteckt. Man hofft so n bisschen auf ein "Wundermedikament", mit dem einem jetzt alles einfach fällt bzw. das auf anhieb (wenigstens ein bisschen) wirkt. naja, mal abwarten...

  8. #118
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Medikinet adult, meine Erfahrungen und Fragen

    das wird ... warts ab.es gibt halt leider kein wundermedikament... nur nicht den mut verlieren - erwarte einfach weniger, dann freust du dich auch über die kleinen erfolge

  9. #119
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 47
    Bin schon ein paar Wochen am einstellen, fange jetzt mit 40 mg an, überlege aber wieder auf 30 zu gehen, weil mehr Net mehr bringt.

    Habe auch zu viel erwartet, schaffs immer noch net nen schwierigen Text auf Anhieb zu kapieren, merkte aber kann mich besser erinnern und verstehe Zusammenhänge anders als früher.

    Mein doc meinte auch, das man die unterschiede anfangs vielleicht nicht gleich versteht.



    Gesendet von meinem HTC Wildfire mit Tapatalk

Seite 12 von 12 Erste ... 789101112

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 21:16
  2. Medikinet Adult Erfahrungen - Wirkung und Rebound
    Von not_crazy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 17:41
  3. Link --> Beschluss Medikinet Adult / Hat jemand schon Erfahrungen damit?
    Von adrenalie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 7.07.2011, 17:23
  4. Meine erfahrungen mit Equasym und meine erste umstellung
    Von Aurisd4d im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 19:03

Stichworte

Thema: Medikinet adult, meine Erfahrungen und Fragen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum