Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 38

Diskutiere im Thema Amphetaminsaft im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Luigas

    Gast

    AW: Amphetaminsaft

    Nächstes mal versuche ich nicht zu helfen

  2. #12


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.802
    Blog-Einträge: 40

    AW: Amphetaminsaft

    Hallo.

    Luigas schreibt:
    Nächstes mal versuche ich nicht zu helfen
    Das ist Unsinn und das weißt du auch. (?)

    Es kann jedoch nicht sein, dass hier die Diskussionsthematik zu Amphetamin bei medizinischer Anwendung mit Geschichten über irgendwelche Dealer, den von diesen angebotene "Stoff-Qualitäten" und deren Geschäftsgebaren vermischt wird.

    Das, also die Vermischung von Diskussionen über ADHS-Medikamenten und solchen über illegalen Drogen und damit deren Gleichsetzung in der Öffentlichkeit, ist genau das, was wir Betroffenen so ziemlich als Letztes brauchen können und dementsprechend allergisch regiere ich auf solche Forum-Inhalte.




    LG,
    Alex

  3. #13
    Luigas

    Gast

    AW: Amphetaminsaft

    Ich hab doch Untermauert das der Preis für den Amphetaminsaft gerechtfertigt ist oder nicht? Deine Aussage erweckt den Eindruck als hätte ich ihr gesagt wie der Typ mit der besten Ware am Bahnhof aussieht.... das lässt mich irgendwie beschissener da stehen als ich bin finde ich.

  4. #14


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.802
    Blog-Einträge: 40

    AW: Amphetaminsaft

    Hallo.

    Ende dieser Diskussion in der Diskussion.

    Wenn du nochmal nachlesen willst, was du geschrieben hattest, dann kannst du in deinem editierten Beitrag auf das "geändert von" klicken.

    Keine Drogen-Themen in Medikamenten-Themen.

    Alex Ende.





    LG,
    Alex

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Amphetaminsaft

    Upps.... den Teil hatte ich mehr oder weniger überlesen, da ich mit sowas eh nix am Hut habe. Aber Recht hast Du schon Alex. Ich denke aber, dass Luigas verstanden hat um was es geht, gell?

    Aber mal zurück zum Thema. Hat jemand einen heißen Tipp wie ich den üblen Geschmack am Besten übertünchen kann? Da ist zwar massig Zuckersirup drin, aber es ist trotzdem eklig bitter.
    Kann ich den Saft bedenkenlos mit anderen Getränken mischen? Außer Grapefruit hab ich gelesen...

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 225

    AW: Amphetaminsaft

    loekoe schreibt:
    Für ne 250ml Flasche mit 2,5 % (Gramm?) Amphetamin wurden mal locker über 50€ fällig.
    Liebe loekoe,

    bist Du ganz sicher, dass Dein Saft 2,5% Amphetamin enthält? Das würde nämlich den ungewöhnlich bitteren Geschmack erklären. Normalerweise wird der Saft mit einer Konzentration von 0,2% hergestellt und ist besonders für Kindern geeignet, da sie ihn wegen des süssen Geschmacks lieber nehmenm, als Tabletten. Das passt nicht zu Deinem Erfahrungsbericht.

    Bundesärztekammer - 12. Anhang

    Falls die 2,5% tatsächlich stimmen sollten, hat Dich Dein Apotheker keinesfalls abgezockt, denn in dem 250ml-Fläschchen sind demnach ganze 8,5125 Gramm Amphetaminsulfat drin, was 6,25g Amphetaminbase entspricht!

    1ml enthält somit ganze 34mg Amphetaminsulfat (oder 25mg reine Amphetaminbase).
    Da Amphetamin etwa doppelt so potent ist wie MPH, entspricht 1ml Deines Safts also fast 70mg MPH und das unretardiert!

    Irgendwie kommt mir das komisch vor, irgendwo steckt da ein Fehler drin.

    Auch Dein erster Erfahrungsbericht hat mich sehr verwundert, denn normalerweise hat der Saft in den therapeutischen Dosierungen wirklich keine Nebenwirkungen, schon gar nicht bei einer so kleinen Startdosis.

    Klär das doch bitte Deiner Gesundheit zuliebe ab.

    lg matz

  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Amphetaminsaft

    Hallo Matz,

    ich hab mir jetzt nochmal die Flasche und das Rezept hergeholt. Auf der Flasche stehen 2,5 g DL-Amphetaminsulfat, auf dem Rezept nur 2,5 ohne irgendwas.
    Ich gehe jetzt mal von aus, dass dann in den gesamten 250ml die 2,5 g drin sind, oder? Alles andere wäre ja dann wohl viel zu viel!
    Beim MPH hatte ich eine schwankende Tagesdosis von 40-60mg.

    Ich war heute nochmal in der Apotheke (musste noch das restliche Geld bezahlen, hatte gestern nicht genug bei). Der Apotheker war auch erstaunt, dass ich den Saft so bitter finde... evtl. bin ich einfach überempfindlich? Aber wenn ich mir überlege, dass auch Kinder den bekommen.... ich könnte mir nicht vorstellen, dass auch nur eines davon den Saft anstandslos schlucken würde...

    Ich hatte nun heute trotzdem wieder 1ml genommen. Das "Kopfschweben" war wesentlich weniger als gestern und ansonsten fühle ich keinerlei Veränderung... Von demher ist er dann wohl doch nicht so hoch dosiert, wie du oben ausgerechnet hast (hoffe ich). Bei 70mg MPH Einmaldosis wäre ich sonst wohl schon in Tiefschlaf gefallen...

    Kannst Du mir dann evtl. mal ausrechnen wieviel Amphetaminsulfat (bzw. umgerechnet in MPH) in einem ml, bei 2,5 g per 250ml wäre? Ich bin noch nicht hinter deinen Rechenweg gekommen.

    Vielen lieben Dank!!!

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 225

    AW: Amphetaminsaft

    loekoe schreibt:
    Kannst Du mir dann evtl. mal ausrechnen wieviel Amphetaminsulfat (bzw. umgerechnet in MPH) in einem ml, bei 2,5 g per 250ml wäre? Ich bin noch nicht hinter deinen Rechenweg gekommen.
    klar, gerne.

    nur zum Verständnis: 1 g = 1'000 mg

    Dein Saft hat 2,5 g Amphetaminsulfat in 250 ml oder anderst dargestellt:
    2'500 mg in 250 ml Flüssigkeit.

    2'500 mg
    ------------- = 10 mg/ml Amphetaminsulfat.
    250 ml

    In 1ml sind somit 10mg Amphetaminsulfat, was in etwa 20 mg MPH entsprechen.

    lg matz

    P.S. Die verschreibbare Höchstmenge pro Monat ist übrigen 600 mg, also 20 mg/Tag. Falls mehr verordnet wird, muss ein A auf's Rezept.

  9. #19
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Amphetaminsaft

    Vielen, lieben Dank!!!

    Du hast mir sehr geholfen.

  10. #20
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Amphetaminsaft

    So, dann melde ich mich mal mit meinen ersten Erfahrungen zurück.

    Zum Einen hab ich nochmal mit meinem Apotheker geklärt, was ich wegen des Geschmack´s machen kann... Er riet mir z.B. Himbeersirup zu nehmen. Ansonsten gingen wohl alle Getränke, außer eben Grapefruitsaft. Ich soll beim nächsten Mal drauf achten, dass mein Arzt noch einen Geschmacksstoff mit aufschreibt. Dann würde das wohl auch besser werden.

    Ich habe es mir jetzt angewöhnt den Saft in Kakao zu mischen. Dann schmecke ich nämlich gar nichts davon.

    Wie oben schon beschrieben, merkte ich bei 1ml (bis auf diesen kurzen Schwindel) rein körperlich nichts weiter. Dafür hatte ich in der ersten Nacht arg unter Schlaflosigkeit zu leiden.

    Die letzten Tage habe ich die "späte" Dosis weggelassen und konnte wieder problemlos schlafen. Das werde ich in den nächsten Tagen nochmal austesten, ob es jetzt tasächlich an dem Saft lag.

    Insgesamt kann ich sagen: ich war (trotz dieser miserablen Nacht) wach und ausgeglichen. Und das passiert normalerweise NIE, wenn ich nicht ausgeschlafen bin...

    Ich bin einfach ruhiger und ausgeglichener, was mir speziell im Umgang mit den Kindern auffällt. Dafür hatte ich dann abends anscheinend wieder meinen Normalzustand (gereizt, schnell genervt, geräuschempfindlich). Ein weiterer Grund, um auszutesten ob ich die späte Dosis (gegen 17 Uhr) noch nehmen kann oder nicht, evtl. auch einfach niedriger dosiert.

    Ich habe heute mal auf 1,5 ml erhöht. Ich bin wach (das war vorher ein großes Thema... hätte den ganzen Tag pennen können), ausgeglichen und ich kann, wie mit dem MPH, die Umgebungsgeräusche wesentlich besser ausblenden. Das ist sehr angenehm. Rebounds hatte ich bis jetzt überhaupt nicht.
    Damit hatte ich ja beim MPH immer arg zu kämpfen... Mein Antrieb ist auch wieder wesentlich besser. Natürlich muss ich mich auch jetzt zwingen was sinnvolles zu tun, aber es fällt mir deutlich leichter.

    Auch ein netter Nebeneffekt. Mein Hungergefühl ist nicht ganz so stark beeinträchtigt wie mit MPH. Da ich ohnehin schon sehr schlank bin, kommt mir das zugute. Ich esse zwar auch weniger als normal, aber immerhin mehr als mit MPH.

    Also bisher: einfach top.... Ich glaube auch nicht, dass ich noch großartig höher dosieren muss. Auch wenn mein Psychiater mir erzählte, dass ich unter 2mg nichts spüren würde... Aber vielleicht war´s ja auch nur ein Test von ihm... Zutrauen würde ich ihm das...

    Wenn es jetzt bei diesem Ergebnis bleibt, bin ich echt zufrieden.

    Hat jemand vielleicht noch eine Idee, wie man am Besten mit dem Saft unterwegs (oder auf Arbeit) verfährt? Die ganze Flasche mag ich nun echt nicht mit mir rumschleppen. Ich hatte aus der Apotheke so kleine Spritzen zum Dosieren bekommen. Das wahre ist das aber auch nicht. Ich komme z.B. damit überhaupt nicht richtig in die Flasche rein, wenn die Menge abnimmt.

    Ich hatte mir jetzt für heute, die einzelnen Mengen in den Spritzen mitgenommen (diese in einer Dose). Trotzdem ist mir ein kleiner Teil ausgelaufen. Die Dose macht sich im allgemeinen Kühlschrank auch irgendwie nicht so gut. Man sieht schon leicht durch, dass da Spritzen drin sind... Das könnte mich in Erklärungsnot bringen...

    Also, immer raus mit Tipps.
    Geändert von loekoe ( 7.11.2011 um 16:30 Uhr) Grund: Mal wieder die Hälfte vergessen. :o))

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. MPH geht garnicht - nun Amphetaminsaft !
    Von Hakuin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.2011, 22:41
  2. Amphetaminsaft bei ADHS - Erfahrungen
    Von matt_e im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 4.01.2011, 21:27
  3. Kosten / Preise Amphetaminsaft / Amphetaminkapseln
    Von Leo im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 17:50
  4. Amphetaminsaft - nimmt hier jmd? welche Dosierung?
    Von fasan im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 20:46

Stichworte

Thema: Amphetaminsaft im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum