Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Einnahmeverordung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    Einnahmeverordung

    da ich ja jetzt brav bin und mich an die Einnahme von den Medis halte( danke auch an eure Unterstütung !!!!wo ich die AD nicht mehr nehmen wollte) :-)

    habe ich mir gerade ausgerechnet, dass mir wenn ich mich an die Einahme vom Arzt halte, mir bis zum nächsten Termin 20 Tabletten MPH fehlen, da ich nur eine N2 Packung bekommen habe!
    Aber die Tabletten bekomme ich doch nur vom Neurologen, oder?
    Wie macht ihr es wenn euch die Tabletten ausgehen?
    Soll ich da anrufen und fragen ob ich einen Termin früher bekomme? oder die Tabletten am Woe nicht nehmen? habe ja zum Arzt gesagt am Woe möchte ich sie nicht nehmen
    Aber laut Plan muss ich sie nehmen :/
    Lg

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Einnahmeverordung

    Hallo Löwin

    Ich weiss nicht, ob Du dafür wirklich einen richtigen Termin brauchst, mit Beratung und allem. Die Medis wurden Dir ja in der entsprechenden Dosierung verordnet, also ist doch klar, dass Du sie brauchst!

    Ich kann in solchen Fällen in der Praxis anrufen, und kann die Pillen dann ohne Probleme abholen. Die haben das in ihrem Computersystem vermerkt, was mir verschrieben wurde usw.... Das ist aber vllt auch abhängig vom Arzt ... und in der Schweiz auch eventuell anders. Vielleicht musst Du dann kurz mit ihm reden ...

    Ruf doch am Montag da mal an, die können Dir sicher weiterhelfen

    lg
    Lineli

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Einnahmeverordung

    Hallo starke Löwin


    Alsooooo, schwierig schwierig....ich glaub ich darf dir hier gar keine Empfehlung machen.

    Ich erzähl einfach wie ich das mache.

    MPH soll ich 10mg - 10mg - 10mg einnehmen. Sehr oft nehme ich aber nur 2mal täglich, weil ich oft die letzte Einnahme vergesse.

    Ich bin seit März krankgeschrieben, ich war lange in der Klinik und dann nochmal Tagesklinik.

    Ich fange nächste Woche wieder mit der Arbeit an, ganz langsam mit stufenweiser Wiedereingliederung. Dann werde ich wieder 3mal täglich MPH nehmen, weil ich sonst den Arbeitsalltag nicht gut bewälltigen kann.

    Am Wochenende mache ich das auch schon mal so das ich nur morgens MPH nehme, das hängt aber davon ab was ich vor habe. Wie anstrengend das WE sein kann. Ich halte es aber beisp. nicht für nötig MPH zu nehmen wenn ich eh nur in meiner Wohnung bin und mal einfach nur Ruhe haben möchte.

    Das habe ich mit dem Oberarzt in der Klinik besprochen, er findet das okay.

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Einnahmeverordung

    Ich möchte hier noch mal erwähnen das ich nicht eigenhändig Dosierungen abändere. Nicht das hier ein falscher Eindruck entsteht. Ich hole mir immer ein Okay von meiner Ärztin ein.

    Wenn deine Medis nicht bis zum nächten Termin reichen, dann gibt es ja keine andere Möglichkeit , also brauchst du ja vorher neue. Am besten am Telefon sagen das MPH nicht bis zum nächten Termin reicht und fragen ob du vorher nochmal kommen musst.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    AW: Einnahmeverordung

    Ok danke Mädls^^ für mich ist es halt alles neu! und ich wollte nicht da als süchtig da stehen, wenn es nicht reicht und ich anrufen muss
    aber ich kann ja auch nix dafür wenn der Arzt und die Helferin an der Anmeldung mir den Termin so spät gegeben hat, weil vllt nix anders frei war
    dann ruf ich mal am Montag an
    LG und euch ein schönes Wochenende

    @ Träumerle viel Glück beim Wiedereinstieg in der Arbeit!

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 173

    AW: Einnahmeverordung

    Hallo Löwin,

    es ist echt ganz einfach. Du rufst in der Praxis an und sagst, dass du nicht genug Tabletten bis zum nächsten Termin hast, da dir nicht genug verordnet worden sind. Kurz vorbei gehen und ein Rezept abholen ist ja kein großer Aufwand für die Praxis.

    Ein Tipp von einem, der schon über 13 Jahre Psychopharmaka und Stimulanzien nimmt: gleich immer darauf achten, dass der Arzt genug verordnet. Wenn ich für 30 Tage brauche schaue ich immer, dass ich so für 40 Tage habe. Es kommt ja auch vor, dass man einen Termin nicht wahrnehmen kann oder die Dosierung zwischen den Terminen geändert werden muss. So spart man sich ein neues Rezept und kann die Dinge telefonisch klären, wenn man eine kleine Reserve zu Hause hat.

    Liebe Grüße!

    M.

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Einnahmeverordung

    Genau wie Maverick geschrieben hat, Anrufen und sagen, dass Du kommst um das Rezept zu holen (vorher fertig machen können die das meist nicht wegen BTM) und hingehn Rezept holen und dann den Termin ganz normal wahrnehmen!

    Man sollte definitiv nicht einfach irgendwas absetzen oder Dosierung ändern ohne das vorher mit dem Arzt abzuklären, Du nimmst ja keine Smarties sondern ein hochwirksames Medikament mit dem man nicht "herumspielen" sollte!

    LG

    Rose

Stichworte

Thema: Einnahmeverordung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum