Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Diskutiere im Thema Zahnarzt und Methylphenidat / MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 225

    AW: Zahn raus und MPH... hülfe!

    Schnubbel schreibt:
    bisher haben nämlich alle Ärzte jenseits meines Psychi zweimal nachgefragt: Was nehmen Sie? Wozu denn das?
    Habe ähnliche Erfahrungen gemacht beim Zahnarzt und musste in der Folge sogar anhand von Rezeptkopien dokumentieren, dass ich meine Medis (Amph.) nicht aus Spass an der Freude konsumiere.

    Ich finde es schon ziemlich vermessen, wenn spontan Missbrauch vermutet und eine Medikation von einem total fachfremden Arzt hinterfragt wird. Schliesslich wurden wir ja in der Regel von Spezialisten diagnostiziert und nach den Regeln der Kunst auf die Medis eingestellt.

    Ein Zahnarzt ist abgesehen davon kein "echter" Arzt (Humanmediziner) und hat von der Psyche des Menschen, bis auf Zahnarztphobien vielleicht, schlicht keinen blassen Schimmer.

    Trotzdem: bitte alle Medis erwähnen, damit allfällige Wechselwirkungen ausgeschlossen werden können.
    Der provylaktische Hinweis, dass die übliche Dosis zu schwach sein könnte, respektive zu schnell nachlässt, kann nicht schaden. Ich habe zumindest die 3-fache Menge in den Kiefer bekommen und die Wirkung hat trotzdem schon vor Ende der Behandlung spürbar nachgelassen, was mir natürlich keiner glauben wollte.


    Aber wenn die Spritze sitzt und genug drin ist, passt das schon! Drück Dir die Daumen!
    lg matz
    Geändert von matz (27.10.2011 um 14:21 Uhr)

  2. #12
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Zahnarzt und Methylphenidat / MPH

    Vielleicht kann er ja nen Zugang in den Mund legen und immer nachfüllen mit Betäubung.. dann bleibt aber kein Platz für die Pumpewasserzang... harhar..

    Echt, Matz, lässt die Wirkung dann so schnell nach??? Weia jetzt bekomm ich Angst.. Das Schlimme, ich hab schon vor Schmerzen und Angst gelacht.. beim Weisheitszahn extrahieren.. damit war mein Zahnarzt komplett überfordert..

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217

    AW: Zahnarzt und Methylphenidat / MPH

    Hallo Schnubbel

    Es muss nicht sein, dass die Betäubung vorzeitig nachlässt. Und wenn, dann wird halt nachgespritzt. Du musst dich natürlich melden, falls das der Fall sein sollte.

    Sprich am besten mit dem Zahnarzt vor der Behandlung ein Zeichen ab, das du ihm gibst, wenn die Betäubung nachlässt. Dann hast du die Beruhigung, dass du dich verständlich machen kannst, auch wenn er gerade am Arbeiten ist.

  4. #14
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Zahnarzt und Methylphenidat / MPH

    So, der Zahn is raus.. Der Doc musste zweimal spritzen, weil es im Ziehen/Lockern weh tat.. aber nun ist alles gut.. keiner zieht so schön Zähne wie er.. erhlich wahr.. Nun spür ich zwar nicht mehr, wenn meine linke Nase läuft, aber das ist im Prinzip egal.. ich bin ja zu Hause.. Hihi.. lalalalaaaaa... jaja.. alles wird gut!!

Seite 2 von 2 Erste 12

Stichworte

Thema: Zahnarzt und Methylphenidat / MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum