Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 43 von 43

Diskutiere im Thema DL Amphetaminsulfat 1% auf 420 ml Erfahrungen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #41
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    AW: DL Amphetaminsulfat 1% auf 420 ml Erfahrungen

    jipii, habe meine Rezepte mal durchwühlt, es steht DL-Amphetaminsulfat darauf... Hast du eigentlich noch mehr Infos was die Wissenschaft etc. angeht bzgl. des Amph?
    chris106 schreibt:
    @ Grünspecht:

    Auch wenn dein Post schon etwas her ist, eine Frage:

    Nimmst du denn d- Amphetamin oder dl- Amphetamin?

  2. #42
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: DL Amphetaminsulfat 1% auf 420 ml Erfahrungen

    Es gibt hier im Forum durchaus noch ne Menge Infos zum Thema Amphetamine, einfach mal etwas stöbern (Suchfunktion), hier schonmal 2 recht interessante Treads zum Thema:

    http://adhs-chaoten.net/adhs-erwachs...mphetamin.html

    http://adhs-chaoten.net/adhs-erwachs...minsulfat.html


    Unterm Strich ist es gut möglich, das reines D-Amphetamin bei einigen Menschen weniger Nebenwirkungen hervorruft. Dafür haben einige hier im Forum auch berichtet, dass es mit der Dosierung schwierig auszutüfteln ist, da es nochmal subtiler wirkt als DL-Amphetamin - und dass es in der Einstellungsphase paradoxer Weise sehr müde machen kann. Hab mal eine Packung Attentin (einzigen fertighergestellten D-Amph Tabletten auf dem deutschen Markt) probiert, und hatte auch Probleme mit starker Müdigkeit, habs dann wegen dem hohen Preis aber auch nicht weiter versucht...

    Das ist auch ein Problem -, dass Attentin extrem teuer ist, und ausser bei absoluten Minimaldosen nicht bezahlbar. Einige hier im Forum haben ja geschrieben, dass man auch D-Amphetamin als Rezeptur in Form von Tropfen bekommen kann, was dann wohl billiger wäre. Mein Arzt z.B schien das aber nicht zu wissen oder "nichts davon wissen zu wollen" - ist glaube ich schwieriger, das auf Rezept zu bekommen, da den meisten Ärzten wegen Missbrauchsgefahr zu heikel...

    Wenn man es hinbekommt die Rezeptur verschrieben zu bekommen und/oder sich Attentin auf Dauer leisten kann, ist D-Amphetamin aber bestimmt nen Versuch wert, wenn man unter DL-Amphetamin noch mit Nebenwirkungen zu kämpfen hat. Werd's beizeiten selbst auch nochmal probieren, aber jetzt stelle ich mich erstmal aufs DL-Amph ein, und schaue erstmal, ob ich auch damit klarkomme.
    Geändert von chris106 ( 4.12.2012 um 22:59 Uhr)

  3. #43
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    AW: DL Amphetaminsulfat 1% auf 420 ml Erfahrungen

    erst einmal ganz lieben DANK(ist vielleivcht doof, aber habe kein DANK Smily gefunden ;-) )... ich bin auch mit DL bis jetzt sehr zufrieden, kann aber ach kein Vergleich im Bereich der Amphetamine machen... aber zu Ritalin und Concerta kann ich nur sagen, es ist ein meilenweiter Unterschied und das erste Präparat was mir überhaupt wirklich einen riesen Fortschritt in meinem chaotischen Leben gegeben hat. Grüße
    chris106 schreibt:
    Es gibt hier im Forum durchaus noch ne Menge Infos zum Thema Amphetaminen, einfach mal etwas stöbern (Suchfunktion), hier schonmal 2 recht interessante Treads zum Thema:

    http://adhs-chaoten.net/adhs-erwachs...mphetamin.html

    http://adhs-chaoten.net/adhs-erwachs...minsulfat.html


    Unterm Strich ist es gut möglich, das reines D-Amphetamin bei einigen Menschen weniger Nebenwirkungen hervorruft. Dafür haben einige hier im Forum auch berichtet, dass es mit der Dosierung schwierig auszutüfteln ist, da es nochmal subtiler wirkt als DL-Amphetamin - und das es in der Einstellungsphase paradoxer Weise sehr müde machen kann. Hab mal eine Packung Attentin (einzigen fertighergestellten D-Amph Tabletten auf dem deutschen Markt) probiert, und hatte auch Probleme mit starker Müdigkeit, habs dann wegen dem hohen Preis aber auch nicht weiter versucht...

    Das ist auch ein Problem -, das Attentin extrem teuer ist, und ausser bei absoluten Minimaldosen nicht bezahlbar. Einige hier im Forum haben ja geschrieben, das man auch D-Amphetamin als Rezeptur als Tropfen bekommen kann, was dann wohl billiger wäre. Mein Arzt z.B schien das aber nicht zu wissen oder "nichts davon wissen zu wollen" - ist glaube ich schwieriger, das auf Rezept zu bekommen, weil den meisten Ärzten wegen Missbrauchsgefahr zu heikel...

    Wenn man es hinbekommt die Rezeptur verschrieben zu bekommen und/oder sich Attentin auf Dauer leisten kann, ist D-Amphetamin aber bestimmt nen Versuch wert, wenn man unter DL-Amphetamin noch mit Nebenwirkungen zu kämpfen hat. Werds beizeiten selbst auch nochmal probieren, aber jetzt stelle ich mich erstmal aufs DL-Amph ein, und schaue erstmal, ob ich auch damit klarkomme.

Seite 5 von 5 Erste 12345

Ähnliche Themen

  1. Amphetaminsulfat
    Von Tibet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 8.10.2012, 10:12
  2. Amphetaminsulfat
    Von Hakuin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.11.2011, 23:26
  3. Amphetaminsulfat und Krankenkasse
    Von Malaclyps im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 4.08.2011, 05:02
  4. D-L Amphetaminsulfat
    Von Vi2 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 13:19
  5. Amphetaminsulfat
    Von sosa2009 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.06.2010, 12:03

Stichworte

Thema: DL Amphetaminsulfat 1% auf 420 ml Erfahrungen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum