Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Geschlossene Räume und Methylphenidat / MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 181

    Geschlossene Räume und Methylphenidat / MPH

    Hey ihr,

    mir fällt gerade wieder etwas ein, das ich schon fragen wollte, seit ich es unter MPH verstärkt gemerkt hab: Wie fühlt ihr euch mit AD(H)S und der Methylphenidatmedikation (oder auch ohne, aber da erklärt sich mir das Phänomen eher durch Enge/Angst?) in geschlossenen Räumen?
    Ich meine jetzt nicht kleine und enge Räume und auch nicht unbedingt welche mit vielen Menschen drin.
    Ich habe bei mir gemerkt, dass ich in geschlossenen Räumen leichter als vorher etwas seltsam werde. Schwer zu erklären... beispielsweise fühle ich mich soweit gut und wohl und entspannt, gehe in meine Vorlesung und bin "bedrückt", im Sinne von "traurig", aber auch als ob die Luft schwerer wird und ich ein bisschen weniger lebendig, mehr Maschine . Zwar kann ich dann trotzdem konzentriert sein und alles, es geht mir auch nicht wirklich schlecht, aber ich wünsche mir immer, dass jemand ein Fenster öffnet, am Besten ganz weit. Und ich merke schlagartig den Unterschied, wenn ich einen Raum verlasse. Ich bin dann offener und alles ist gar nicht mehr so schwierig. "Hallo Welt!" ^-^
    Ich muss viel öfter an die frische Luft als früher, auch bei Mistwetter.
    Früher hab ich mich eingesperrt gefühlt oder hatte Bewegungsdrang der drinnen nicht abzuarbeiten war, aber jetzt trifft das alles nicht mehr so zu. Eher bedrückt mich nach einer Weile die Atmosphäre/die Luft im Raum ...? Sie wird mir einfach zu dicht und zu schwer, im wahrsten Sinne des Wortes. Hat auch nichts mit der Stimmung im Raum zu tun, die kann noch so gut und ausgelassen sein. Platzangst oder sowas ist es wie gesagt auch nicht.

    Ich finde das seltsam. Es ist nicht schlimm, aber fällt mir jeden Tag wieder auf, seit MPH.
    Ich möchte immer draußen sein. Ich frier sogar nicht mehr so wie früher (bin eigentlich ne Frostbeule! ) ^^.

    Spinne ich bloß oder kennt das noch jemand?

  2. #2
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Geschlossene Räume und Methylphenidatmedikation

    Ja, das kenne ich auch. So ist es mir lange Zeit ergangen.
    Nur mit MPH ist es weg bei mir.
    Bei dir ist es jetzt wohl so, dass du unter MPH mehr wahr nimmst und dich besser beobachtest.
    Unter diesem Medikament wird man offener seinen Gefühlen und der Wahrnemung gegenüber.

    Dieses unangenehme Gefühl, unter einem miefenden Laken des Lebens gesteckt zu sein,
    das einen langsam erdrückt.
    Dann muß man sich bewegen, raus aus dem Mief der einen den Atem nimmt.
    Dann kann man wieder durchatmen.
    Ich denke, dass es einfach nur der Kreislauf ist, den man durch die (Flucht)-Bewegung
    wieder in Schwung bringt und dann gehts einem halt schon besser.

    Nein, du spinnst nicht. Nicht mehr oder weniger als einer, der sich beobachtet.

    LG --hirnbeiß--

Ähnliche Themen

  1. Dringend Psychiater im Raume Winterthur-Zürich gesucht
    Von Cfre im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 14:00
  2. Bis in die geschlossene Neurologie...
    Von rosafee im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 5.08.2009, 01:19

Stichworte

Thema: Geschlossene Räume und Methylphenidat / MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum