Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Ermessensspielraum - Arzt - Off-Labeluse - Erwachsene im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    Ermessensspielraum - Arzt - Off-Labeluse - Erwachsene

    Hallo, hat jemand von euch eine verbindliche Auskunft, wie es nun aktuell um den Ermessensspielraum des Arztes beim Off-Label-Use der Medikamente bei Erwachsenen steht.
    Mein Arzt sagt, er kann mir das Methylphenidat nur noch auf Privat-Rezept verschreiben. Leider bin ich aufgrund meiner Gesundheitlichen Situation im Moment aber nicht im Erwerbsleben, und muss jeden € dreimal umdrehen.
    Kann mir mein Arzt wirklich nicht mehr das Medikament auf Rezept verschreiben? Oder liegt es an dem einen / meinem Arzt, der für seine Praxis sparen muss?
    Wie ist es überhaupt inzwischen mit Medikamenten bei Erwachsenen? Mir wird immer wieder davon berichtet, das 1-2 Pharmahersteller nun doch die Zulassung für Methylphenidat bei Erwachsenen beantragt haben. Gibt es aus diesem Bereich verbindliche aktuelle Informationen. Google hat mir zu dem Thema nur wenig ausgespuckt.

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.392

    AW: Ermessensspielraum - Arzt - Off-Labeluse - Erwachsene

    hallo wenn du die diagnose hast
    kannst dir von deinem arzt medikinet adult verschreiben lassen

    für erwachsene zugelassen allerding sind das retardierte medis
    geben wirkstoff auf zweimal her

    unretardiert muß man weiterhin selbst bezahlen warst du nicht in klinik
    zur einstellung beginn der behandlung ??

    liebe grüße träum

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.392

    AW: Ermessensspielraum - Arzt - Off-Labeluse - Erwachsene

    hallo herzlich willkommen hier im forum
    finds toll das du einen beitrag schreibst
    mir ging es ähnlich wie dir knabbere schon lange
    an diesem thema rum aber man darf nicht aufgeben
    dranbleiben.....
    informier dich hier bei uns


    alex sunshine helfen gerne weiter
    liebe grüße träum

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Ermessensspielraum - Arzt - Off-Labeluse - Erwachsene

    Hallo, Danke für die Antworten,
    also ich war schon inzwischen in diversen Kliniken, aber dort ist das Thema / die Diagnose eher stiefmütterlich behandelt worden.
    Ich habe zwar die Diagnose, aber auch diverse Komorbitäten. Angefangen hat das ganze mit einer Panikstörung, dann bekam ich eine Dissoziative Störung diagnostiziert, dann eine Posttraumatische Belastungsstörung, dann rez. depressive Episoden...
    Daher, ich bin inzwischen 33 Jahre alt und mein Leben und mein Lebenslauf sind eine reine, chaotische Achterbahnfahrt.
    Ich bin jetzt, neben den Methylphenidat 10mg 2x täglich und bei belastenden Lebenssituationen bei Bedarf mehr, auf ein Antidepressiva zur Nacht, Mirtazapin in Kombination mit Restex (Zur Behandlung des Restlessleggssyndroms) und noch einem Antidepressiva zum Tag, Citalopram, eingestellt. Es steht noch ein neuer Klinikaufenthalt an, in einer psychosomatischen Klinik, wo das Thema AD(H)S aber leider, wie bereits geschrieben eher Stiefmütterlich behandelt wird. Allerdings hat mich diese Klinik über die letzte Jahre begleitet, und ich habe dort stabile Ansprechpartner, daher ist es mir auch wichtig den Weg wieder dort anzutreten.

  5. #5
    jay


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Ermessensspielraum - Arzt - Off-Labeluse - Erwachsene

    Hi ende77gebore,

    es gibt schon relativ günstige Tabletten. Soweit ich weiß, ist die 100er-Packung "Methylpheni TAD 10mg" mit ca. 35€ am günstigsten (v.a. da man gleich 100 bekommt und nicht 2x 50 kaufen muss). Bei Deiner Dosierung müsstest Du fast 2 Monate mit einer Packung hinkommen. Ansonsten wie oben schon geschrieben wäre "Medikinet adult" ein Medikament das von der Krankenkasse übernommen wird. Da zahlst Du nur die Rezeptgebühr. Alle anderen Tabletten werden zurzeit leider noch nicht offiziell von den Krankenkassen übernommen. Strattera (mit einer Wirkdauer von ca. 12 Stunden) wäre noch eine Alternative, da diese Tabletten auch von den Krankenkassen übernommen werden. Ein Problem sehe ich aber bei Deinen anderen Medikamenten, nicht dass es mit Strattera zu Wechselwirkungen kommt.

    Die "Klinik Lüneburger Heide" ist auch auf ADHS im Erwachsenenalter spezialisiert. Vielleicht kannst Du Dich auch einmal dorthin wenden, da Deine Klinik mit ADHS ja scheinbar nicht so erfahren ist. ADHS Aufmerksamkeits-Hyperaktivitts-Defizitstrung - Klinik Lneburger Heide

    Alles Gute
    Jay

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Ermessensspielraum - Arzt - Off-Labeluse - Erwachsene

    Hallo, danke für die Antwort,
    Wo ist denn der Unterschied zwischen Methylphenidat und Medikinet? Ist es lediglich Retardiert? Bei mir kommt halt die Problematik mit den Schlafstörungen dazu, da würde ich schon gerne Einfluss auf die Wirkdauer des Medikamentes nehmen. Es bringt mir ja nichts, wenn ich den Tag über "leistungsfähiger" bin und dann aber wieder nicht mehr schlafen kann, das geht nur ein paar Tage gut und dann fängt das Gehirn wegen dem Schlafmangel wieder an zu spinnen.
    Die Klinik hier nähe Lüneburg, Bad Bevensen kenne ich, habe auch bereits den Dialog gesucht, aber zum einem sind wir nicht wirklich warm miteinander geworden und zum anderen hält meine Neurologin/Psychiaterin nicht viel von dieser Klinik. Und in diesem Zusammenhang hänge ich ein ganzes Stück an der meinung dieser Ärztin, die mich nun auch schon über Jahre begleitet. Es war schon sehr schwer in diesem Bereich jemanden zu finden, mit dem die Chemie stimmt, und man nicht nur nen Rezept mit einem anderen Medikament in die Hand gedrückt bekommt.
    Zurück noch mal zu der Frage mit der Zulassung der Medikamente für Erwachsene. Hat hier jemand eine Ahnung, welche Hersteller das nun beantragt haben. Zur Not würde ich mich da auch für eine Studie zur Verfügung stellen wollen.

  7. #7
    jay


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Ermessensspielraum - Arzt - Off-Labeluse - Erwachsene

    Der Wirkstoff Methylphenidat ist enthalten in: Ritalin, Equasym, Medikinet, Methylpheni TAD, Methylphenidat von Hexal, Methylphenidat von 1a Pharma. Ohne den Namenszusatz "retard" wirken sie allerdings nur ca. 4 Stunden.

    Mit dem Zusatz "retard" (Equasym retard, Medikinet retard) bzw. Ritaln SR/ Ritalin LA und Concerta wird eine Wirkdauer von ca. 8 Stunden und länger erzielt.

    In allen Tabletten ist der Wirkstoff Mehtylphenidat drin, außer in Strattera, denn darin ist Atomoxetin enthalten und es wirkt ca. 12 Stunden.


    Bis auf Strattera sind die Methylphenidatpräparate nicht für Erwachsene mit ADHS zugelassen und müssen off-label verschrieben und daher privat bezahlt werden.

    Seit Juni/Juli diesen Jahres ist jedoch Medikinet retard für Erwachsene zugelassen und heißt (da es ab 18 ist) "Medikinet adult" und wirkt ca. 8 Stunden.

    Das sind eigentlich die wesentlichen Unterschiede und Gemeinsamkeiten des Wirkstoffs Methylphenidat.


    Ritalin wird u.a. auch beim Restless-Legs-Syndrom beschrieben. Hilft es alleine nicht bei Dir?

    Da Du Antidepressiva nimmst, wäre Strattera bei Dir vielleicht nicht so gut, denn Antidepressiva sind wie auch Strattera Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer. Also würdest Du quasi 2 Medikamente mit gleicher Wirkung gegen dei Depressionen nehmen. Aber vielleicht könntest Du dann die Antidepressiva weglassen, wenn Du Strattera nehmen solltest.

    Sofern Du mit Deinen jetzigen Tabletten zurecht kommst, würde ich ansonsten dabei bleiben und mir dann die günstigsten Kurzzeitmedikamente verschreiben lassen oder eben das Medikinet adult mit 10 oder 20mg.

    Wenn Du unter Schlafmangel leidest, ist es für den Körper nicht so gut, ihn im müden Zustand mit so starken Medikament zu belasten.

    Ich leide selbst seit meiner Kindheit unter schweren Schlafstörungen als Folge des ADHS. Mit Methylphenidat wurde es zwar besser aber wenn ich mal wieder nicht schlafen konnte und am nächsten Tag trotzdem Methylphenidat genommen habe, hat mir mein Herz schonmal einen Streich gespielt, da ich mich wegen Schlafmangel und Müdigkeit durch das Medikament künstlich hochgepusht habe. Es ist ja klar, dass man bei Müdigkeit ADHS-Symptome zeigen kann aber das ist dann kein ADHS sondern eine Folge des Schlafmangels.

    Habe ich in der Nacht nur 3-4 Stunden geschlafen, reduziere ich die Dosis um die Hälfte. Ab 5 Stunden Schlaf nehme ich die empfohlene Dosis aber lass dann manchmal die letzte Dosis am Abend weg.

    Schade, dass Deine Erfahrung mit der Klinik Lüneburger Heide nicht so positiv waren. Aber wenn Du Dich bei Deiner jetzigen Ärztin wohlfühlst und sie Dich schon so lange begleitet hat, kannst Du ruhig bei ihr bleiben. Es ist wirklich nicht einfach jemanden zu finden, der sich etwas mit ADHS auskennt und zu dem man auch noch einen menschlichen Draht.

    Studien werden immer mal wieder durchgeführt aber es könnte sein, dass die Behandlung mit weiteren Medikamenten ein Ausschlusskritierum ist. Aus welchem Bundesland kommst Du denn? In der Regel führen die Unikliniken die Studien durch. Vielleicht läuft ja in Deiner Nähe eine Studie.

    In Würzburg wurden im Mai Probanden gesucht, vielleicht kannst Du dort einmal anrufen und nachfragen, welche Möglichkeiten Du hast und/oder ob es eine Studie in Deiner Nähe gibt. http://www.uni-wuerzburg.de/fileadmi...ipp/19adhs.pdf

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Ermessensspielraum - Arzt - Off-Labeluse - Erwachsene

    Hey, danke für die ausführliche Auskunft. Ich werde mal versuchen meine Ärztin nach Medikinet Adult zu fragen, und das in der Klinik zu thematisieren. Leider hilft das aktuelle Medikament nicht gegen das Restless Legs, dafür nehme ich Restex Retard.
    Ich komme aud Niedersachsen, nah an Hamburg dran.

Ähnliche Themen

  1. alten Arzt überzeugen oder neuen Arzt suchen?
    Von Eowyn im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 3.08.2011, 13:36
  2. Fragen an den Arzt
    Von Amneris im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.01.2011, 19:10
  3. Arzt in SH?
    Von DarkAngel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 01:00
  4. Arzt besuch :-(
    Von Nexus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 01:21

Stichworte

Thema: Ermessensspielraum - Arzt - Off-Labeluse - Erwachsene im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum