Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Truxal und Mirtazapin: Erfahrungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    Truxal und Mirtazapin: Erfahrungen?

    Hallo ihr lieben Chaoten,

    ich war gestern in der Notfallambulanz in der LWL in Bochum, weils mir sehr schlecht geht.
    Ich hatte da ein Gespräch mit dem diensthabenden Arzt (war übrigens sehr zufrieden mit dem ganzen Ablauf).
    Der langen rede kurzer Sinn, er hat mich an die zuständige Ärztin weitergeleitet und hat mir für den Zeitraum bis zu meinem Termin (der zum Glück recht bald ist) Medikamente mitgegeben.

    Für tagsüber hat er mir Truxal gegeben, ich habe heute noch keine genommen, weil ich einkaufen musste und mir das zu riskant war, bei der ersten Einnahme bin ich lieber zu Hause. Hat jemand Erfahrungen mit diesem Medikament? Ich frage aus dem Grund, weil wenn das zB sehr müde macht oder so, dann möchte ich da irgendwie drauf "vorbereitet" sein.

    Für die Nacht hat er mir Mirtazapin mitgegeben (da ich seit ewigkeiten nich mehr richtig geschlafen habe und er meinte, dass es wichtig wäre, dass ich mal schlafe). Das hab ich gestern abend genommen und erstmal bis heute um 11 Uhr durchgeschlafen (zwar mit unterbrechungen, aber für mich und meine momentanen verhältnisse war das schon echt wahnsinn). Das hat mich also ziemlich "ausgenockt" ... fand die Wirkung schon sehr stark!

    Bei dem Truxal bin ich mir irgendwie unsicher, weil ich davon noch nie was gehört habe und Google is zwar mein Freund, aber ich will eigendlich nich nachschaun, weil da ja meist auch sehr viel negatives steht und ich kenn mich, dann nehm ich das nicht, weil ich schiss habe....

    Bin mit Medikamenten generell sehr vorsichtig...

    Am Donnerstag bin ich bei meiner Hausärztin und er sagte sie soll mir die Medikamente nochmal verschreiben (hab von ihm so nen kleinen "Infozettel" für sie mitbekommen).

    Wäre schön, falls irgendjemand mir dazu was sagen könnte.

    LG

    Rose

  2. #2
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Truxal und Mirtazapin: Erfahrungen?

    Hey Rose,

    was steht den auf dem Beipackzettel, das Kleingedruckte kann ich mittlerweile auch nur noch mit Lupe lesen - ich selbst habe keine Erfahrung mit den oben genannten


    Medikamenten.


    Tschüß Rose


    Dein Zoppotrump

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Truxal und Mirtazapin: Erfahrungen?

    Danke für die Antwort Zoppo

    Das is ja das Ding, die haben mir keine ganze Packung sondern son Plister (heißt das so?) mitgegeben mit jeweils zehn Tabletten.
    Was aber heute bei meiner Hausärztin, weil ich mir die Sachen ja nochmal verschreiben lassen sollte. Sie hat mir einiges dazu gesagt, unter anderem, dass ich mit Truxal sehr gewissenhaft umgehn soll (nur wenns nötig ist und nich mehr als drei Tabletten am Tag), weil das schon ein recht heftiges Antidepressivum ist das müde machen kann und mit dem man auch nicht am Straßenverkehr teilnehmen darf und so... aber das hab ich sowieso nicht vor im Moment.

    Hab nun die Infos die ich brauchte und es ist halt ein "Notfallmedikament"... aber ist wohl im Moment bei mir ein Notfall und ich sitze ja im Prinzip auch nur noch hier und warte auf meinen Klinikaufenthalt.

    In dem Sinne,.... müde Grüße

    Rose

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 272

    AW: Truxal und Mirtazapin: Erfahrungen?

    Hi,
    Truxal ist kein Antidepressivum, sondern ein Neuroleptikum. Ich kenne zwar deine Situation nicht, und es ist natürlich schwer aus der Ferne einen Rat zu geben, aber mit Neuroleptika wäre ich eher vorsichtig.
    Es sei denn, man hat pschotische Zustände, dann muss es natürlich sein.

    Natürlich ist die Wirkung eines Medikaments, speziell Psychopharmaka, stark dosisabhängig. Da du schreibst, dass du es als Notfallmedikament nehmen sollst, vermute ich, dass es deinen Ärzten auf die beruhigende und sedierende Wirkung ankommt, die von Neuroleptika in geringen Dosierungen durch eine Wirkung auf die Histamin-Rezeptoren ausgelöst wird.
    Das gleiche hast du aber auch bei Mirtazapin, was meiner Meinung nach weit harmloser ist.

    Ich nehme selbst schon länger Mirtazapin, 15mg, etwa 1 Stunde vor dem Einschlafen. Eine Zeit lang auch nur 7,5mg....
    Eine antidepressive Wirkung ist in so einer geringen Dosierung eher nicht zu erwarten, aber eben die sedierende, beruhigende Wirkung über das Histamin.
    Die ersten Tage ist man meist etwas benebelt, auch tagsüber, aber das gibt sich schnell.

    LG

  5. #5
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    Daumen hoch AW: Truxal und Mirtazapin: Erfahrungen?

    Liebe Rose ,

    ich wünsche Dir alles Gute, dieses generve mit der Wartezeit kenne ich aus dem vergangenen Jahr. Dir fehlt scheinbar der regelmäßige Schlaf, dafür nimmst Du jetzt

    die Medikamente! Andererseits nerven Dich dann auch nicht mehr ganz so arg negative Gedanken, ein Hindernis beim Ein- bzw. Durchschlafen.

    Ich drücke Dir die Daumen, das Du in Kürze endlich in die Klinik kommst.

    Tschüß Rose

    Dein Zoppotrump

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Truxal und Mirtazapin: Erfahrungen?

    Es heißt Sichtverpackung, aber Englisch ist ja so toll, deshalb sagen alle Blister

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Lyrica?
    Von akrogemann im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 20:21
  2. Mirtazapin - extreme Nebenwirkung aushalten oder Medi absetzen ???
    Von Silke im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 00:49
  3. Venlafaxin nicht vertragen - soll nun Mirtazapin nehmen
    Von Silke im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 11:07
  4. Mirtazapin AbZ 15mg, Filmtabletten bei ADHS
    Von Taugenichts im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 00:21

Stichworte

Thema: Truxal und Mirtazapin: Erfahrungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum