Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 57

Diskutiere im Thema Medikinet adult und solche Nebenwirkungen??? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 374

    AW: Medikinet adult und solche Nebenwirkungen???

    Hallo liebe Happy,

    danke für deine Worte

    Ja, ich werde mich einfach versuchen in Geduld zu üben....irgendwann wird es auch für mich das richtige Medikament geben...

    Man neigt einfach so dazu kurz vor dem Ziel zu verzweifeln, aber ich versuche erst einmal positiv zu denken und dass es sicher irgendein Medikament gibt, welches ich vertrage und welches zusätzlich noch hilft.

    Alles wird gut


    GLG Spengeraner

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 374

    AW: Medikinet adult und solche Nebenwirkungen???

    So...nachdem ich mich jetzt versucht habe etwas mehr in Geduld zu üben, bin ich irgendwie noch nicht wirklich einen Schritt weiter

    Um ganz ehrlich zu sein, bin ich durch meinen Versuch einfach mal abzuwarten, Hoffnung nicht aufzugeben und dann doch zu bemerken, dass es keine Änderung gibt, so einige große Schritte nach hinten gegangen....mir geht es seit einigen Wochen ziemlich schlecht und es gab Situationen, in denen mich mein Mut weiterzumachen beinahe regelrecht verlassen hat

    Zuhaus wird es immer schlimmer und es ist mittlerweile durchgehend, dass ich mich kaum noch unter Kontrolle habe, schreie rum, geh auch total schnelle in die Luft, verstehe alles nur noch falsch, fühle mich von Allem und Jedem angegriffen und diese permanente Überreizung treibt mich wortwörtlich in den Wahnsinn

    Ich glaube, ich schaff das alles langsam nicht mehr

    Ich hatte es mit 5mg morgens und mittags Medikinet adult ausprobiert, plötzlich keine Nebenwirkungen mehr, aber auch keine Wirkung.
    Dann habe ich die 10mg morgens und mittags wieder genommen, keine Nebenwirkungen, aber auch keine Wirkung.

    Dann war ich bei einer Fachärztin für Psychiatrie. Diese sagt, dass es sowieso keinen Sinn macht, Medikinet adult zweimal am Tag zu nehmen. Wirkdauer 10 Stunden und gut ist. Ich lese hier aber immer wieder, dass es bei vielen gar nicht erst solange anhält.

    Dann ist es so, dass es meinen Kindern auch nichts bringt, wenn ich die morgens nehme, sie helfen sollten ( was sie ja leider NICHT tun! ) und selbst nach 10 Stunden ist der Tag bis Abends noch lang bis die Kinder im Bett sind

    Ich verstehe gar nichts mehr

    Jetzt hat sie mir 20mg für morgens verschrieben, die ich seit ca. 1 Woche nehme (bemerke wieder rein gar nichts!) und meinte, dass ich 6 Monate abwarten soll, das Gehirn müsste erst wieder lernen anders zu denken mit den Medis. Dann wird evtl. eine Wirkung zu spüren sein...


    Warum lese ich dann hier immer wieder, dass viele hier, die Medis nehmen, plötzlich einen Wirkungseffekt haben, viele schon von vorne herein, nachdem man die Dosis erhöht hat und nicht erst nach 6 Monatenund selbst wenn es so sein sollte, was mache ich die restlichen Stunden vom Tag


    Ich würde ja sagen, dass ich es einfach sein lasse und es halt akzeptieren muss, dass es mir täglich nicht gut geht und ich mich schon länger von der Außenwelt isoliere, mittlerweile immer mehr Angst habe rauszugehen, es könnte mich Jemand ansprechen...
    aber meinen Kindern geht es damit ja auch nicht gut


    Ich weiß nicht, wie es weiter gehen soll... ich weiß nicht mal, was ich mir durch meinen Beitrag erhoffe....ich weiß gar nichts mehr...
    ...doch, ich weiß, dass ich ohne das Forum und ohne meine Kinder aufgeben würde...und es ist gut so wie es ist

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Medikinet adult und solche Nebenwirkungen???

    Öhm, also, ein halbes Jahr braucht es sicher nicht, bis eine Wirkung eintritt! War genauso verzweifelt wie Du, bis ich die richtige Dosis gefunden habe!

    Hast Du es mal mit unretardiertem MPH probiert??

    Ich kann Dich gut nachvollziehen, bin auch bei einem Arzt, der meiner Meinung nach sehr wenig Ahnung mit ADS als solchem bzw. den Medis diesbezgl. hat. Ich wusste über vieles direkt besser Bescheid, als er. Er meinte auch, er habe erst einer Person vor mir MPH in retardierter Form verschrieben ...

    Ich kann Dir nur raten, das mal direkt anzusprechen! Und wenn's nichts bringt, jemand anderen mit mehr Kompetenz zu finden.

    An sich kann man keinem Arzt einen Vorwurf machen insofern, aber gerade das macht das Krankheitsbild doch aus, dass man ungeduldig ist und eben was benötigt, das einem schnell hilft.

    So larifari-wischiwaschi macht es doch nur noch schlimmer ...

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 374

    AW: Medikinet adult und solche Nebenwirkungen???

    Hallo Chaotin,

    danke für deine Antwort. Damals bei der Ritalintestung selber habe ich einmal unretardiertes Mph genommen, danach dann direkt das Rezept für das retardierte mitbekommen. Hätte ich denn da auch schon was merken müssen

    Ich habe keine Ahnung wie gut die Ärztin ist, ich weiß nur, dass sie halt viele Adhs-Patienten hat und schon viele Jahre Mph verschreibt.

    Nachdem ich jetzt bei mehreren Ärzten war, frage ich mich, ab wann ich es erkenne, wann der Arzt gut ist oder nicht. Jeder hat bisher was anderes gesagt über Medikamente bei Adhs und letztendlich weiß man gar nicht mehr was man glauben soll...

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Medikinet adult und solche Nebenwirkungen???

    Also ich denke es kommt auch immer darauf an, wie sehr man sich selbst einschätzen kann ... Wenn das MPH wirkt, wirst Du es merken, glaub mir.

    Ich selbst habe einen Bekannten, bei dem vor einigen Jahren auch ADS diagnostiziert wurde, der sich aber zB Null damit auskennt und beschäftigt und daher, meiner Meinung nach, auch garnicht wirklich weiß, ob die Medis helfen. Ich weiß von seiner Frau, dass er sie unregelmäßig nimmt, bei allem schludert, mit 28 immernoch studiert, dabei Kurse besucht die er mit Hausarbeiten abschließen müsste, diese dann aber einfach nicht schreibt usw. usw.

    Also, da kann also nicht von Wirkung die Rede sein, finde ich. Ich hab ihm vor kurzem auch erzählt, dass ich die retardierten soviel schlechter vertrage, da hat er mich gefragt, was das denn sei, retardiert. Da haben wir's, er nimmt schön die Medikinet Adult ohne eigentlich einen Schimmer zu haben was es eigentlich ist bzw. die Vermutung, dass er womöglich garnicht richtig eingestellt ist und es ihm eigentlich noch besser gehen könnte ...

    Das liegt vllt. auch an seinem Arzt, der ihn nicht richtig aufgeklärt hat, KA ...

    Wenn man etwas Menschenkenntnis hat und sich mal informiert, welche Optionen es denn so gibt und welche Erfahrungen andere haben, dann weißt Du, was Dir guttun könnte.
    Und dann gilt einfach, Probieren und Selbstbeobachten!

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 374

    AW: Medikinet adult und solche Nebenwirkungen???

    Das heißt, dass mir jetzt irgendwie nur die Option bleibt entweder wieder nach einem neuen Arzt zu suchen oder die 6 Monate mit den 20mg abzuwarten, der Ärztin zu sagen 6 Monate haben nichts gebracht, hoffen, dass sie dann nicht sagt, ich hätte dann wohl kein Adhs und ansprechen / hoffen, dass sie ein anderes Medikament bei mir ausprobiert

  7. #27
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Medikinet adult und solche Nebenwirkungen???

    Medikinet Adult wirkt keine 10 h- wo hat sie das denn her! Im Beipackzettel steht wenn ich mich richtig erinnere, dass man es 2x tägl. nehmen kann-steht ja nicht ohne Grund so da.

    Und 6 Monate finde ich eine viel zu lange Zeit! Bei Strattera zB. macht es Sinn ein paar Wochen zu warten wie die Wirkung ist, aber bei MPH? Wenn die Dosis passt merkt man eine Wirkung (meine Erfahrung)- ich würde es nochmal mit der Ärztin probieren und wenn sie nicht auf dich eingeht wen anders suchen so nervig das ist.

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 374

    AW: Medikinet adult und solche Nebenwirkungen???

    Hallo hypie,

    ja, habs auch grad noch mal durchgelesen, sollte auf 2 Einnahmen ( morgens und mittags ) verteilt werden die Gesamtdosis

    Naja, ich hab noch ne Packung 5mg hier....vielleicht sollte ich die erst mal mittags dazu nehmen. Vor März soll ich nicht wieder vorbeikommen bei ihr, hab für dann nen Termin wieder. Habe auch schon angerufen, vorher gehts einfach nicht. Schon komisch, verschreibt es mir falsch und kann nicht mal vorbeikommen zum korrigieren meiner Dosis

    Sie meinte, es liegt daran, weil mein Gehirn mittlerweile 31 Jahre halt anders "gedacht" hat, dieses müsste man mit einbeziehen.

  9. #29
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Medikinet adult und solche Nebenwirkungen???

    Hi Spenge,

    aber das ist doch Rotz. 31 Jahre anders gedacht.. Meins hat bis vor einem Jahr 33 Jahre anders gedacht und es hat sich in relativ kurzer Zeit was getan.

    Sag mal, nimmst Du parallel noch was anderes? Vielleicht liegt Dir eine Begleiterkrankung auf, die die eigentliche Wirkung vom Medikinet hemmt... Gerade jetzt zu dieser Jahreszeit. Ich bin auch sehr sehr gereizt seit Ende November... Geh schnell in die Luft, genervt, versteh irgendwie alles falsch.. ich tippe bei mir auf Depris und denke drüber nach ein SSRI mir geben zu lassen.. weil ich eben auch ne Zeit dachte, mein Medikinet tut gar nichts..
    Klar,die Wirkung flasht nicht, wie bei Kurzzeitmedis, aber man wird ruhiger.. stimmungsmäßig ging es mir aber schon besser... deshalb denk ich könnt es bei Dir wohl auch von so nem Begleitproblem kommen..

    Hast Du mal gesagt, dem Doc, dass Du so gereizt bist, Dich zurückziehen möchtest???

    LG Schnubb

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 374

    AW: Medikinet adult und solche Nebenwirkungen???

    Hallo Schnubbel,

    nein, ich nehme keine anderen Medis. Habe mal 2 verschiedene Antidepressiva genommen, hat aber auch nichts gebracht

    Wusste gar nicht, dass es sein kann, dass eine evtl. Begleiterkrankung die Wirkung von Mph hemmtwenn das so ist, könnte dies vielleicht eine Erklärung sein.

    Dass ich so gereizt bin, weiß meine Ärztin und dass ich mich zurückziehe auch neben dem Adhs wurde bei mir auch noch eine soziale Phobie diagnostiziert...ich denke auch, dass dies teilweise stimmt... habe Angst mit Menschen in Kontakt zu treten, aber auch nicht wirklich "Lust" dazu...bin irgendwie gern alleinso habe ich einerseits meine Ruhe und andererseits keine Probleme / Missverständnisse / ...

    Heute habe ich die 20mg Medikinet adult einfach nicht genommen, hat auch keinen Unterschied gemacht. Weiß auch nicht, warum ich die überhaupt nehmen soll, nachher habe ich sie 6 Monate genommen und immer noch nichts ist passiert. Einfach so aus "Spass" oder warum auch immer sie zu nehmen, wenn es eh nichts bringt...weiß nicht...

    Habe jetzt schon öfter darüber nachgedacht, ob es was bringt, wenn man sich mal für nen paar Wochen stationär behandeln lässt...ob die mehr Ahnung haben dort...ob die sich mehr Zeit nehmen für die Besprechung der Symptome....die Überlegung in welche Richtung die Medis gehen sollen...verschiedene ausprobieren, wenn man sofort merkt, dass sie eh nichts bringen...ob das eher was bringt

    Liebe Grüße

Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 21:16
  2. Medikinet Adult und Agressionen und andere Nebenwirkungen?
    Von fiden im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 15:47
  3. Nebenwirkungen medikinet?
    Von Karin68 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 20:46

Stichworte

Thema: Medikinet adult und solche Nebenwirkungen??? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum