Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Diskutiere im Thema Zum ersten mal Methylphenidat / MPH: Autofahren? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    Frage Zum ersten mal Methylphenidat / MPH: Autofahren?

    Hallo!

    Ich war gerade mit meiner Diagnose (von der Uniklinik) bei einem Psychater und er hat mir nach einem kurzen Gespräch 2 MPH produkte verschrieben. eines mit 30mg und langzeitwirkung und eines mit 10g das 5 stunden wirkt.
    Leider hatte die Apotheke das nicht vorrätig - ich bekomme die Medikamente also erst um 16.00Uhr.

    Jetzt mein Problem:
    Gerade im Moment habe ich eine ätzende komplizierte Arbeit am PC zu erledigen und kann mich nicht konzentrieren.
    Morgen früh habe ich eine relativ spannende Aufgabe und morgen nachmittag fahre ich 2 Stunden Auto und halte ich einen Vortrag. Übermorgen nachmittag halte ich noch einen Vortrag und fahre dann wieder heim.
    Meine Frage:
    Ist es riskant, in dieser Situation das erste mal MPH zu nehmen? sollte ich evtl. bis Freitag warten wenn ich wieder einen öden Bürotag habe?
    Wie wirkt sich MPH beim Autofahren aus? Ich bin ein sehr routinierter Fahrer und fahre oft lange Strecken und kenne während dem Autofahren weder Konzentrationsprobleme noch Schusseligkeit. Am Freitag Nachmittag nach der Büroarbeit habe ich eine 450km Strecke zu fahren.

    Vielen Dank im Voraus für eure Antworten,

    Grüße Müs-Lee

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Zum ersten mal Methylphenidat / MPH: Autofahren?

    Hallo,

    ich würde an deiner Stelle bis Freitag warten. Ist schwer, ich weiss...

    Aber wenn Du während der Autofahrt in einen Rebound rutschst (und man kann nicht vorhersagen, ob er bei dir auftritt und wie stark) kann das beim Fahren ein Problem werden.

    Ich werde dann z.B. extrem hibbelig und unkonzentriert. Bin ich überdosiert, werde ich z.B. extrem langsam im Denken und Handeln und furchtbar müde. Beides ist beim Autofahren sehr gefährlich.

    Außerdem musst Du für dich ja erstmal die richtige Dosierung finden und auch austesten wie lange die Wirkung anhält. Wenn sich das eingependelt hat, kann man dementsprechend planen... Vorher ist das wirklich zu unsicher.

    Außerdem kannst Du bei einem öden Bürojob die Wirkung besser abschätzen, da du dich mehr auf dich konzentrieren kannst.

    Alles Gute

  3. #3
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Bekomme heute mein MPH - was soll ich beachten? - MPH beim Autofahren etc.

    Ich würde an Deiner Stelle erst mal nicht mit dem Auto fahren, beim Ritalin wurde mir empfohlen 10 bis 14 Tage nicht selbst zu fahren - und für Außentermine kannst Du

    auch mal mit dem IC fahren, Stimulanzien wirken bei jeder/jedem etwas anders und führen zu einer Veränderung - zum Beispiel auch bei Deinem Fahrstil. Fang doch mit

    Deiner Medikation am Freitagnachmittag an, nach Deiner Arbeit Müs-lee!

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Bekomme heute mein MPH - was soll ich beachten? - MPH beim Autofahren etc.

    Hallo Zotteltrump und Loekoe, vielen Dank für eure Antworten.

    Ich habe heute Nchmittag um 16.00 Uhr meine Tabletten abgeholt und um 16.30Uhr eine der 10mg Tabletten genommen.
    Nach ca einer halben Stunde bekam ich einen Druck auf den Kopf und konzentrieren konnte ich mich leider nicht besser als sonst.
    Um 20.00Uhr habe ich dann nach langer Zeit mal wieder Sport gemacht 90min Fitnesskurs (zu dem ich mich schon vor 4 Wochen angemeldet habe) und es war mir Zeitweise echt schwummerig zumute und ich habe schon überlegt abzubrechen.
    Ist schon mal jemandem ähnlich gegangen am anfang? Ich habe gerade einen Beitrag hier im Forum gelesen ("1. Mal mit MPH. Ich könnte heulen." ) und denke mir - schade! so ist´s bei mir nicht..
    Jetzt hab ich immernoch etwas Kopfweh, und Konzentration - na ja - Ist natürlich auch spät jetzt und die Einnahme liegt über 5 Stunden zurück.
    Das mit dem 14 Tage nicht Autofahren ist für mich leider garnicht möglich.. aber der Arzt meinte ich könne das MPH ja nur an Tagen nehmen an denen ich hauptsächlich Bürotätigkeiten habe (für die mir bisher die Konzentration fehlt) und an den anderen Tagen nicht. Ist ungefähr halbehalbe..
    Werde am Montag morgen (Feiertag ) wohl das erste mal eine von den 30mg retard nehmen. Bin ja mal gespannt was passiert.

    Viele Grüße, Müs-Lee

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Bekomme heute mein MPH - was soll ich beachten? - MPH beim Autofahren etc.

    Hi du,

    also, wenn du noch nicht sicher bist, ob du MPH verträgst, würd ich auf keinen Fall ein ret. Präparat nehmen, denn dann kannst du diese Wirkung nicht stoppen.

    Nicci

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Bekomme heute mein MPH - was soll ich beachten? - MPH beim Autofahren etc.

    ups, O.k. Vielen Dank!
    Also dann meinst du, dass ich mit meinen nicht retardierten 10mg Tabletten verschiedene Dosierungen ausprobieren sollte? 30mg retardiert wirken aber wahrscheinlich ganz anders als 30mg normal, oder?
    wie stark hängt die Dosierung denn vom Körpergewicht ab? denn da habe ich recht viel ;-)
    Was ich jetzt mittlerweile beim Stöbern im Forum und im Internet auch noch rausgefunden habe ist die Geschichte mit dem Rebound, die mich etwas nervös macht - bin ich zappeliger&unkonzentrierter wenn die Wirkung nachlässt als ohne Tabletten?
    Bin jetzt 2 Tage weg und nehme da sicher nichts, und dann am verlängerten WE werd ich wohl mal ausprobieren.

    Lg, Müs-Lee

  7. #7
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Bekomme heute mein MPH - was soll ich beachten? - MPH beim Autofahren etc.

    Hallo Müs-Lee,

    wenn dir die 10mg Kopfschmerzen bereiten (im wahrsten und im übertragenen Sinne ) dann könnte es sein, dass dir vllt. 5mg reichen würden. War bei mir so. Eine ganze Tablette war einfach schon zuviel...

    Vllt. kannst du ja deinen Arzt mal fragen, ob du es mal mit der halben Dosis probieren kannst. (Dann müsste man, wenn das besser wirkt, aber schauen wieviel retargiertes MPH vergleichbar ist... also ob 30mg dann noch passen, denke ich...)

    Viel Glück für die Dosierungsfindung.

    L.G.
    happypill

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Bekomme heute mein MPH - was soll ich beachten? - MPH beim Autofahren etc.

    Hi Müs-Lee

    ich bin auch gerade beim "ausprobieren" (einstellen) von mph, und habe die medikamente, genau wie du, mit nur sehr wenig anleitung in die hand gedrückt bekommen. ich finde das eigentlich gemein und sogar fahrlässig von denen ... aber vielleicht habe ich ja auch wieder mal nur nicht richtig zugehört

    zum glück hat mir dann jemand erfahrenes geraten, langsam zu beginnen! auf jeden fall mit unretardiertem mph, genau wie Nicci sagt!

    ich habe (das wurde mir noch gesagt, so viel ich mich erinnere ... ) mit 5 mg 2x täglich (morgen und mittag) begonnen. bei manchen zeigt auch das schon eine deutliche wirkung! dann sollte man nach und nach die dosis steigern, mit jeweils 1/4 pille mehr, und genau beobachten, was passiert und wie lange es wirkt. meiner erfahrung nach ist es auch sinnvoll, sich während der wirkzeit mit den sonst mühsamen tätigkeiten abzugeben. nur dann merkst du wirklich, ob etwas anders wird.

    dass die maximale tagesdosis am körpergewicht gemessen werden kann ist (glaube ich) eine veraltete annahme. es wurde empfohlen, nicht mehr als 1 mg pro kg körpergewicht einzunehmen. mit 30 mg bist du also ohnehin noch lange nicht bei dieser grenze, ausser du bist extreeeeem dünn

    einen rebound habe ich auch nicht jedes mal, kommt offenbar auch auf die tagesform an, und hat (bei mir) nicht mal unbedingt was mit der dosis zu tun ... jedenfalls ist das ziemlich unberechenbar. bei mir (und offenbar anderen auch) sind dann die symptome des adhs EXTREM verstärkt. ich bin dann soooooowas von schusslig, kann überhaupt nicht mehr denken.... nicht mal mehr im forum schreiben. das dauert ca. 30 min., dann ist der spuk meistens vorüber.

    Um 20.00Uhr habe ich dann nach langer Zeit mal wieder Sport gemacht 90min Fitnesskurs (zu dem ich mich schon vor 4 Wochen angemeldet habe) und es war mir Zeitweise echt schwummerig zumute und ich habe schon überlegt abzubrechen.
    das deutet auf eine unterzuckerung hin. wenn du mph einnimmst, braucht das gehirn viel mehr zucker als sonst, und wenn du danach noch sport treibst, ohne zu essen, dann kann dir schon schwummerig werden!

    ich hoffe, ich habe dir damit ein bisschen weiter geholfen...

    lg
    Lineli

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Bekomme heute mein MPH - was soll ich beachten? - MPH beim Autofahren etc.

    Hey Müs-Lee,

    generell fängt man eigentlich mit unretardierten MPH an. Schlicht und ergreifend, weil die Wirkdauer wesentlich kürzer ist und man dann bei Unwohlsein nicht den ganzen Tag dran zu knapsen hat.

    Außerdem kann man die Tabletten auch teilen, wie happy ja auch schon geschrieben hat.

    Die Dosis nach Körpergewicht zu berechnen wird kaum noch gemacht (außer bei Kindern und was die Höchstdosis angeht). Fakt ist aber, dass viele Erwachsene deutlich geringere Dosierungen brauchen als Kinder (Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel ). Das ist sehr individuell und kann nur durch Ausprobieren rausgefunden werden.

    Was den Rebound angeht... Keine Panik!
    Bei manchen tritt er gar nicht auf, bei anderen nur bei Medikament xy, bei zx wieder nicht... Ich kann nur von mir sprechen: ich werde hibbelig und oft auch gereizt, wenn die Wirkung nachlässt. Das ist aber im Regelfall nur für eine halbe Stunde bis maximal eine Stunde (und das ist die Ausnahme). Wenn die Wirkung dann komplett weg ist, herrscht halt nur noch das normale Chaos.
    Ich ziehe mich in der Zeit nach Möglichkeit für eine halbe Stunde zurück und dann ist das auch wieder ok.

    Wenn man das weiß, kann man damit gut umgehen. Teilweise verschiebe ich ihn auch bewusst nach hinten, indem ich mit unretardiertem MPH nachdosiere. Wenn er dann vor´m Fernseher kommt, oder wenn ich bereits schlafe ist mir das wurscht.
    Im Übrigen empfinde ich ihn auch nicht jeden Tag gleich heftig. Mal merke ich es kaum (vielleicht ein bissle Kopfweh und schusselig), ein andermal eben wieder stärker. Das ist immer unterschiedlich.

    Bleib auf alle Fälle mit deinem Arzt in Kontakt, damit er weiß wie Du die Medis verträgst und gegebenenfalls die Dosis anpassen kann.

    Noch etwas Wichtiges: 30 mg retardiertes MPH entsprechen ca. 30 mg unretardiertem MPH in 3 Dosen aufgeteilt. Also z.B. morgens um 8 Uhr 10 mg, um 14 Uhr 10 mg und um 18 Uhr 10 mg.
    Das retardierte gibt den Wirkstoff verzögert frei, sodass Du statt 3 Einzeldosen nur einmal eine Tablette nehmen musst.
    Bitte nicht 30 mg unretardiert auf einmal nehmen!!!

    Alles Gute
    loekoe

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Bekomme heute mein MPH - was soll ich beachten? - MPH beim Autofahren etc.

    loekoe schreibt:
    Teilweise verschiebe ich ihn auch bewusst nach hinten, indem ich mit unretardiertem MPH nachdosiere.
    ... das hilft bei mir auch. aber man muss dann natürlich eine kleinere dosis nehmen! 1/4 bis 1/2 der vorhergehenden!

    lg
    L

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Heute zum ersten Mal Ritalin
    Von xaira im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.2011, 10:02
  2. Ritalin, Methylphenidat und Autofahren/Führerschein
    Von Daywalker im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.12.2010, 14:45
  3. Die ersten 10 Tage mit Methylphenidat - Tinnitus?
    Von Marc-Hamburg im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 22:04
  4. Zum ersten Mal Ritalin und Verkehrstüchtigkeit
    Von girasole im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 9.04.2010, 15:19

Stichworte

Thema: Zum ersten mal Methylphenidat / MPH: Autofahren? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum