Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema AW: Medikinet adult - Kostenübernahme nur bei Diagnose schon in Kindheit? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Medikinet adult - Kostenübernahme nur bei Diagnose schon in Kindheit?

    Hallo liebe ADHSler,

    ich habe gedacht, dass ich Medikenet Adult nach der neuen Verordnung ab 1.7 nun auf Rezept gegen eine geringe Zuzahlung erhalte. Mein Psychiater verneinte dies und erklärte mir folgendes: Nur wenn in der Kindheit Dokumente oder Untersuchungen vorlagen, die ADHS diagostizierten, erhält man es gegen einen geringen Zuzahlungsbetrag. Ich besitze keine! Ich muss weiterhin knapp 60,- € für 100 Tabl. Methylpheni TAD 20mg zahlen!

    Ist das korrekt?

    Vielen Dank für Eure Antworten!!!!!!!!!!

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: Medikinet adult - Kostenübernahme nur bei Diagnose schon in Kindheit?

    Hi,

    nein, das ist nicht korrekt. Wenn er es verschreibt, muss es die KK auch bezahlen. Verschrieben werden kann Medikinet adult nämlich nur nach ADHS-Diagnose.

    Also entweder:
    1. ADHS-Diagnose --> Verschreibung Medikinet adult --> Übernahme der Kosten durch KK
    oder
    2. Keine ADHS-Diagnose --> Kein Medikinet

    Alles andere ist nicht "korrekt" - oder besser: nicht legal.

    Spezi

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Medikinet adult - Kostenübernahme nur bei Diagnose schon in Kindheit?

    Ja und nein.... an und für sich hat der Arzt schon recht. Allerdings ist das tatsächlich eine Auslegungssache. Es muss nachgewiesen werden, dass ADHS schon in der Kindheit bestand. Wenn es damals schon festgestellt wurde und es Unterlagen gibt, prima!

    Bei vielen wird es aber erst im Erwachsenenalter diagnostiziert. Dann gibt es natürlich keine Unterlagen. Hier muss der Arzt durch Befragen, Schulzeugnisse und Fragebögen herausfinden, ob es in der Kindheit Anhaltspunkte gab. Denn das ist eine Grundvoraussetzung für die Diagnose im Erwachsenenalter.

    Da du diese ja bekommen hast, ist auch "gesichert" das es schon im Kindesalter vorhanden war. Das reicht den Krankenkassen als Diagnose normalerweise aus. Wollen Sie eine extra Bestätigung, muss der Arzt das eben dementsprechend formulieren. Mehr ist das eigentlich nicht.

    Von demher spricht eigentlich nichts gegen eine Verschreibung von Medikinet adult. Theoretisch zumindest...

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: Medikinet adult - Kostenübernahme nur bei Diagnose schon in Kindheit?

    loekoe schreibt:
    Ja und nein.... an und für sich hat der Arzt schon recht.
    Nein, hat er nicht.

    1. Erstens schreibt der Threaderöffner, das der Arzt offensichtlich meint, es sei notwendig dass eine Diagnose schon in der Kindheit erfolgt sei (Zitat: "Untersuchungen vorlagen, die ADHS diagostizierten") und

    2. zweitens impliziert eine Verschreibung von M. adult immer (!) eine Diagnose "ADHS im Erwachsenenalter".
    Da es (leider) keine verbindlichen Kriterien gibt, wie beim Diagnosestellung erst im Erwachsenenalter das Bestehen seit Kindheit rückwirkend festgestellt wird, sind auch keine Dokumente oder Unterlagen aus der Zeit verbindlich gefordert. Wie der Arzt das erhebt (z.B. durch Befragung des Patienten oder Eltern etc.) ist ihm überlassen. Die Einschätzung des Arztes, ob ADHS vorliegt oder nicht, gilt also als verbindlich, auch für die KK. Eine Krankenkassse wird also die Kosten bezahlen, wenn der Arzt ein Rezept für M. adult ausstellt und auf dem Rezept den entsprechenden Diagnoseschlüssel für ein adultes ADHS vermerkt - und auch keine "extra Bestätigung" einholen. Es steht der KK weder zu, die Diagnose anzuzweifeln, noch die Übernahme der Kosten für M. adult zu verweigern.

    Spezi

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 146

    AW: Medikinet adult - Kostenübernahme nur bei Diagnose schon in Kindheit?

    Hallo,

    soweit ich es weiß und so wird es bei mir gehandhabt:

    Diagnose im Erwachsenenalter (mit 4 reicht aus.
    Weil es ja als Kind schon da sein muss sonst gibt es die Diagnose nicht.
    Das bekommt man ja als Erwachsener nicht mehr.

    Und für die Verschreibung von MPH ist eigentlich eine begleitende Therapie
    notwendig.Also normalerweise das Medikament nicht alleine.

    Das ist mein Wissenstand von meiner Therapeutin/Psychiater.

    LG Cruise48

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: Medikinet adult - Kostenübernahme nur bei Diagnose schon in Kindheit?

    Hallo!

    Cruise48 schreibt:
    Und für die Verschreibung von MPH ist eigentlich eine begleitende Therapie
    notwendig.Also normalerweise das Medikament nicht alleine.
    Nein, für die Verschreibung "notwendig" ist es verfahrenstechnisch nicht. Der Arzt empfielt - und der betroffene Patient entscheidet, welche Behandlungen er in Anspruch nehmen will. Die KK hat bei Verschreibung des o.g. Medikamentes die Kosten zu übernehmen und hat nicht die Zuständigkeit, sich in ärztliche Kompetenzen und die Wahlfreiheit des Patienten einzumischen. Sie kann nur in besondes definierten Fällen Patienten zur Begutachtung bei ihrem Medizinischen Dienst bestellen (z.B. bei sehr langer Krankheit und Prüfung einer Rehamöglichkeit etc.), welcher dann ein Gutachten anfertigt und eine Empfehlung abgibt.

    Dass es meistens sinnvoll ist, ein ADHS "multimodal" zu behandeln, also begleitend in Form von Psychoedukation, Psychotherapie, Coaching etc., steht auf einem anderen Blatt und ist von Fall zu Fall - je nach Symptomatik, Beeinträchtigung und Wirkung der Medikation - außerdem sehr unterschiedlich. Das kann man nicht verallgemeinern - und es ist erst recht nicht Aufgabe der Krankenkasse, das zu prüfen oder einzuschätzen.
    Ich vermute, Deine Therapeutin hat das so gemeint.

    LG
    Spezi

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 778

    AW: Medikinet adult - Kostenübernahme nur bei Diagnose schon in Kindheit?

    Hallo Fred727,
    ich bin auch seit kurzem diagnostiziert und erhalte dieses Adult Präparat auf Rezept gegen Zuzahlung ganz normal
    und habe eine Therapeutin, die mich begleitet.

    Vielleicht sollte sich dieser Arzt mal informieren. Sonst kontaktiere doch die dortige Ärztekammer. Irgendwo muss doch eine Richtlinie existieren....

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Medikinet adult - Kostenübernahme nur bei Diagnose schon in Kindheit?

    Hallo,

    Mir wurde Medikinet unretardiert auf Privatrezept verordnet. Bei diesem adult handelt es sich doch um ein retard-Medikament, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, oder?
    Gibt es unretardiertes Medikinet auch auf Kassenrezept oder nur dieses adult (retard)?

    Grüße
    wuseletta

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.393

    AW: Medikinet adult - Kostenübernahme nur bei Diagnose schon in Kindheit?

    hallo wuseletta
    es gibt nur medikinet adult auf kasse
    manche ärzte fangen einstellung mit unretardiert an
    besprich das mit deinem arzt
    und auch zu schaun wie es bei dir wirkt
    wielange etc..

    liebe grüße träum

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.393

    AW: Medikinet adult - Kostenübernahme nur bei Diagnose schon in Kindheit?

    fred727 schreibt:
    Hallo liebe ADHSler,

    ich habe gedacht, dass ich Medikenet Adult nach der neuen Verordnung ab 1.7 nun auf Rezept gegen eine geringe Zuzahlung erhalte. Mein Psychiater verneinte dies und erklärte mir folgendes: Nur wenn in der Kindheit Dokumente oder Untersuchungen vorlagen, die ADHS diagostizierten, erhält man es gegen einen geringen Zuzahlungsbetrag. Ich besitze keine! Ich muss weiterhin knapp 60,- € für 100 Tabl. Methylpheni TAD 20mg zahlen!

    Ist das korrekt?

    Vielen Dank für Eure Antworten!!!!!!!!!!
    hallo fred

    wo bist du in klinik diagnosdiziert worden dein doc schreibt dir immer noch offlabel auf (privat) beziehungsweise das präparat das nur für 6-17 jährige zugelassen sind/ist
    liebe grüße träum

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hat jemand Erfahrung bzgl. Kostenübernahme wenn Medikinet nicht hilft?
    Von loekoe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 13:08
  2. Was ist wichtig beim Antrag einer Kostenübernahme für Medikinet?
    Von Malemaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 21:36
  3. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 21:16
  4. Link --> Beschluss Medikinet Adult / Hat jemand schon Erfahrungen damit?
    Von adrenalie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 7.07.2011, 17:23
  5. Kostenübernahme für Medikinet retard
    Von stephanie im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 5.11.2010, 12:27

Stichworte

Thema: AW: Medikinet adult - Kostenübernahme nur bei Diagnose schon in Kindheit? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum