Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Sind Medikamente überhaut immer das Richtige? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 17

    Idee Sind Medikamente überhaut immer das Richtige?

    Hallo!

    Ich habe seit Kind an ADS, habe vieles verschrieben bekommen. Auch Ritalin (sehr krass).
    Dann habe ich es alles abgelehnt, bin in der Schule etwas abgerutscht.
    Das Gute daran ist.. ich habe gelernt mich auf meine Probleme zu konzentrieren und sie nicht mit Medikamenten auszuschalten, was eh nur vorübergehend funktioniert hat weil ich bei allem irgendwann ressistent geworden bin und ich dann mehr brauchte.
    Die schlechten Phasen wurden schlechter und ich konnte nur noch mit Ritalin "normal" sein.
    Gefühle waren ausgeschaltet und ich war 100% motiviert, dann wieder depressiv.
    Als ich lernte dass ich nunmal ADS habe und das das ein Teil von mir ist fing mein Leben an sich zu bessern.
    Ich habe angefangen wirklich daran zu arbeiten als immer nur zu denken: ich bekomms nicht hin, nehme ich nochmal eine Ritalin.
    Das war nicht einfach aber heute kann ich sagen dass dies zur teilweisen "heilung" beigetragen hat.
    Man muss nicht alles auf die Krankheit beziehen, man ist nunmal so und ich denke es ist auch kein Gen"defekt", sondern evolutionät gewollte Andersartikkeit.
    Sonst hätten wir keine Glühbirne etc erfunden
    Wie denkt ihr über Medis? was habt ihr für erfahrungen damit? und noch wichtiger:
    haben sie -> langfristig geholfen?

    lg Kai

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 594

    AW: Sind Medikamente überhaut immer das Richtige?

    hallo!

    Ich nehme seit ich 6 Jahre bin Ritalin und ja auch bei mir hat sich die Dosis immer mehr erhöht. Heute bin ich fast 22 und nehme immer mph.

    Ich habe es allerdings geschafft mal zwei Jahre ohne zu leben. Aber ich hatte große Probleme mit plötzlich neuen Gefühlen klar zu kommen.

    Aggressionen gehörte aufgrund der reizüberflutung zum alltag und auch heftige Stimmungsschwankungen.

    Insgesamt ist mein Fazit eher so, dass ich trotz den Risiken, lieber mph nehme es hilft mir einfach.
    ok da ist der rebound und das veränderte fühlen und wahrnehmen, aber ohne geh ich unter.

    ich hatte große probleme adhs zu akzeptieren.. und noch heute bin ich dran es nicht als negative krankheit zu sehen sondern als besonderheit die zu mir gehört

Ähnliche Themen

  1. Welche Medikamente für ADS sind in der CH erhältlich?
    Von sofie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 4.08.2011, 10:44
  2. Richtige Dosierung von Methylphenidat
    Von Clamour im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 10:18
  3. sind Medikamente unbedingt notwendig?
    Von chaosqueen86 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 11:57
  4. Welcher Job ist der richtige Job?
    Von anja77 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.03.2010, 00:20

Stichworte

Thema: Sind Medikamente überhaut immer das Richtige? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum