Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Cymbalta statt Mirtazapin und Citalopram im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    Cymbalta statt Mirtazapin und Citalopram

    Hallo. Weil ich meinte, dass ich von Mirtazapin morgens nicht aus dem Bett komme, hat mein Neurologe jetzt entschieden, mir mal eben so Citalopram und Mirtazapin durch Cymbalta zu ersetzen...

    Ich hab gestern die ganze Nacht kein Auge zugedrückt und bin mir ziemlich sicher - da ich mich kenne - dass das heute auch passieren wird..
    Im moment kann ich es mir leider nicht leisten, mal eben die ganze Nacht nicht zu schlafen..

    Cymbalta ist doch auch ganz offensichtlich kein Ersatz für ein sedierendes Medikament?
    Ich kann mir das nur so erklären, dass mein Arzt nicht wirklich von der Signifikanz meiner Schlafstörung weiß..

    Zu erreichen ist da natürlich mal wieder niemand..

    Ich werde wahrscheinlich jetzt erstmal abends weiter Mirtazapin nehmen (etwas früher) und statt Citalopram Cymbalta..
    Was meint ihr da zu?

    Cymbalta ist doch keine Alternative zu Mirtazapin..!?

    Grüße

    PS: Klar, werd ich meinen Arzt konsultieren..

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Cymbalta statt Mirtazapin und Citalopram

    Hallo! Cymbalta ist ein Antidepressiva und Mirtazapin . Nur das Mirtazapin schlaffördernd wirkt zumindest in den ersten Wochen dan tritt normalerweise eine antidepressive Wirkung ein. Wahrscheinlich hat dir der Arzt Cymbalta verschrieben dass du morgens besser aus den Bett kommst. Wenn du wirklich solch schwere Schlafstörungen hast , musst du ihm das sagen damit er dir vielleicht etwas anderes dazu verschreibt.mfg sote

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Cymbalta statt Mirtazapin und Citalopram

    Ja.. Eigentlich hab ich das ja gemacht... aber der Arzt meinte auch noch, ich könne cymbalta abends nehmen. Das grenzt doch an Verarschung..
    Wenn ich solche Sachen mitbekomme, dann überlege ich mir, wieso der so handelt, wie er es tut..
    Im moment kommt für mich nur in Frage, dass er durch solche Dinge mein "psychiatrisches Profil" prüfen kann und das ohne großen Aufwand.. (D.h. was brauch ich wirklich, wie reagier ich auf die Sachen..etc.)

    Also.. würde er zumindest rausfinden, dass es schlafbezogen nicht gut um mich steht
    Die nächste Frage wäre dann auch: Ist Cymbalta besser als Citalopram? Im ADHS-spezifischen Kontext soll es ja auch öfter eingesetzt werden. (Adrenalin?)

    Und klar: Man könnte natürlich spaßeshalber überlegen, was besser geeignet wäre als Mirta.. Ich bin da auf Trazodon "gestoßen".. aber naja..
    Heute abend kann ich wieder richtig schlafen, da träum ich jetzt schon von..

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Cymbalta statt Mirtazapin und Citalopram

    Okay, bin wieder da mit ner Frage

    Und zwar schlägt mein Arzt jetzt vor, Trimipramin statt Mirtazapin einzusetzen..
    Geht in erster Linie ums Einschlafen, wobei depressive Symptome schon noch vorhanden sind... oder auch nicht

    Besser? Schlechter? Das selbe in grün!?
    Freu mich auf Antworten

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Cymbalta statt Mirtazapin und Citalopram

    Okay, folgendes:

    Ich hab mich jetzt entschieden, wieder Citalopram gegen Cymbalta zurückzutauschen. Ersteres ist wirklich ein sehr gutes Mittel bei meinen Problemen (Angst, auch "Psychotisches")
    Bisher hab ich aber das Gefühl, dass Cymbalta mir morgens echt sehr beim Aufstehen geholfen hat. Keine Ahnung ob das jetzt an Trimipramin oder Cymbalta lag, wird sich noch zeigen.. ^^

    Allerdings grübel ich doch immer wieder darüber, ob ich, sobald ich nicht mehr depressiv bin, automatisch zu einem Manischen werde.
    Das Thema beherrscht auch ein wenig die Psychotherapie-Sitzungen.. Ich finds irgendwie sch*`isse, dass ich, sobald ich nicht mehr Niedergeschlagen bin, gleich einen Höhenflug haben soll.
    (Der Therapeut sagt auch schon gerne mal etwas leichtfertig: "SIe halluzinieren doch schon wieder.")

    Wenn ich Citalopram nehme, verschwinden automatisch all meine "psychotischen" Probleme, wie etwa Paranoia etc.. Das lässt mich immerhin darauf schließlich, dass "Psychose" und Depression nicht ganz so weit auseinander liegen (müssen)...

    Ab wann ist jemand manisch? Kann ein Fragenkatalog das beantworten? (Jaja, Gretchenfrage)
    Morgen hab ich Termine mit Neurologe und Psychologe, das wird hoffentlich aufschlussreich

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Cymbalta statt Mirtazapin und Citalopram

    Hallo.. Nehme jetzt wieder Citalopram und Mirtazapin.. Hat sich als beste Kombination herausgestellt...

    Ich hätte da vielleicht noch eine Frage zum Mirtazapin:

    Ich hab gelesen, dass das Medikament seinen maximalen Plasmaspiegel nach zwei Stunden erreicht.
    Kann mir jemand sagen, wie schnell der danach wieder abgebaut wird?
    Hält der sich noch ne Weile oder verschwindet er langsam/schnell?
    Hat jemand ne Kurve parat?

    Wäre aus schlafstrategischer Sicht nicht unwichig für mich

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Cymbalta statt Mirtazapin und Citalopram

    Hallo! Eine Kurve hab ich nicht,aber mirtazapin wirkt länger als 24 Stunden.Bei mir hat es die komplete Wirkung von mph außer Kraft gesetzt.mfg soti

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Cymbalta statt Mirtazapin und Citalopram

    Okay, noch eine Frage, vielleicht kann mir ja jemand helfen:

    Könnte es Sinn machen, anstatt von Citalopram und Medikinet einfach nur Cymbalta zu nehmen? Möchte das nämlich meinem Arzt vorschlagen.
    Hatte Cymbalta mal zusammen mit Medikinet bekommen und davon relativ stark gezittert. Vermute aber, dass dies nur durch die Kombination passiert ist. (Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?)

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 225

    AW: Cymbalta statt Mirtazapin und Citalopram

    Sgrhn schreibt:
    Könnte es Sinn machen, anstatt von Citalopram und Medikinet einfach nur Cymbalta zu nehmen?
    Hey Du,
    warum nicht Citalopram und Cymbalta statt dem uralten tetrazyklischen Antidepressiva? ;-) Nur so als Gedankenanstoss.

    Scheinbar hat Dir das Citalopram gut geholfen gegen Angst und psychotische Symptome. Warum nicht dabei bleiben?
    Cymbalta gibt Schub, nimmt Schmerzen und macht Angst/zittrig! Aber eben, wenn man es zusammen mit Citalopram nimmt, welches Angst sehr stark kontrolliert, relativiert sich das mit der Angst wieder ziemlich....

    Da beide Stoffe "nur" WiederaufnahmeHEMMER" sind, sollte die Gefahr eines Serotoninsyndroms relativ gering sein. Ich kann jedenfalls von keinerlei Problemen berichten, im Gegenteil! =)
    MPH dazu geht wunderbar, aber 8-ung: es braucht weniger als ohne Cymbalta! Der Cocktail sorgt dafür, um es in Deinen Worten zu sagen: für "das ganze in grün " aber im positiven Sinn .

    Nur finde mal einen Doc, der sowas zumindest abnickt... oder auch nicht (i.d.R. mangels spezifischer Fachkenntnis/Experimentierbereitschaft/eigener Erfahrung.)

    matz

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Cymbalta statt Mirtazapin und Citalopram

    Also,

    ich habe ja vor meiner Diagnose so ziemlich alles durch, was es auf dem Markt gibt

    Mirtazapin hat mich so zugedröhnt, dass ich noch den kopletten Folgetag völlig benebelt war. Dafür konnte ich allerdings auch gut schlafen. Man sagt, dass es bei höheren Dosen eher weniger sediert. Für mich war es nix.

    Für mich optimal war Venlafaxin morgens (ist ähnlich wie Cymbalta, weniger Noradrenalin hemmend) und hilft auch gegen ad(h)s-symptome bei mir. Abends zum Pennen habe ich Lyrica 75mg genommen, da ich durch Venlafaxin schlecht schlafen konnte. Es gibt aber durchaus Menschen, die nehmen Cymbalta oder auch Venlafaxin abends. Wirkt halt bei jedem anders.

    Lyrica ist auch für Ängste zugelassen und kann die Schlafarchitektur verbessern bzw. die erholsamen Schlafphasen verlängern (Quelle hab ich grad nicht gefunden). Außerdem gibt es Hinweise darauf, dass es gegen Restless-Lges-Syndrom hilfreich sein kann. Hier http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&...4LZzfN-rcNAIQg noch einige Infos.

    Trazodon hat mich ebenso dauer-sediert wie Mirtazapin. Letztendlich ist es aber oftmals ein Trial-and-Error. Und der Arzt muss das natürlich entscheiden.

    Viele Erfolg!

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Truxal und Mirtazapin: Erfahrungen?
    Von Rose im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 13:45
  2. Ritalin "gesperrt", statt dessen Citalopram?
    Von Snörre im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.06.2011, 15:50
  3. Mirtazapin - extreme Nebenwirkung aushalten oder Medi absetzen ???
    Von Silke im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 00:49
  4. Venlafaxin nicht vertragen - soll nun Mirtazapin nehmen
    Von Silke im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 11:07
  5. Mirtazapin AbZ 15mg, Filmtabletten bei ADHS
    Von Taugenichts im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 00:21

Stichworte

Thema: Cymbalta statt Mirtazapin und Citalopram im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum