Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Diagnose in der Klinik - Ritalin vom niedergelassenen Psychiater? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 13

    Frage Diagnose in der Klinik - Ritalin vom niedergelassenen Psychiater?

    Hallo zusammen,

    habe gerade mein Diagnoseverfahren an der LWL-Klinik hier beendet. Jetzt warte ich noch auf den Termin zur "Verkündung" der Diagnose. Sieht aber alles - auch nach der Meinung der Ärzte - nach ADHS aus.

    Meine Frage: Sollte sich die Diagnose bestätigen, kann ich dann mit der Diagnose (würde mir die von der Klinik schriftlich geben lassen) zu einem niedergelassenen Psychiater und mir von diesem Ritalin verschreiben lassen?

    Oder machen die das aus irgendeinem Grund nicht?

    Mit der Klinik, bzw. dem Fachpersonal dort, bin ich leider aus verschiedenen Gründen überhaupt nicht zufrieden.

    Jedoch muss ich ab Oktober unbedingt mein lange aufgeschobenes Studium fortsetzen und da wäre Ritalin eine wichtige Stütze.

    Deshalb die Frage, ob es da Schwierigkeiten geben würde, wenn ich mir dies von einem niedergelassenen Psychiater verschreiben lassen wollen würde?! Bräuchte er Unterlagen von der Klinik?

    Über Antworten würde ich mich riesig freuen. Bin gerade ziemlich hoffnungslos...

    Liebe Grüße.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: Diagnose in der Klinik - Ritalin vom niedergelassenen Psychiater?

    Hallo hellskitchen

    Bei mir wars genauso, zuerst niedergelassener Psychiater - dann gings in die psychiatrische Station zur Testung und Diagnostik - nach der Diagnose wieder Medis vom niedergelassenen Psychiater und da bin ich seitdem und sehr zufrieden mit seiner Behandlung.

    Das Rezept stellt sogar der Hausarzt für mich aus wenn ich länger keinen Termin habe (dauert dann halt immer etwas weil btm,Unterlagen durchschauen etc...), das war bisher aber eh nicht so oft weil ich mit einer Packung lange auskomme (naja jetzt dann nimmer ganz so lange, sobald ich fix eine Stelle kriege brauch ich logischerweise mehr).

    Ich denke mal dass das bei dir wahrscheinlich auch möglich wäre, müsstest halt mit diesem Psychiater reden.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Diagnose in der Klinik - Ritalin vom niedergelassenen Psychiater?

    Hey crazy,

    danke für deine Antwort. :-)

    Brauchte dein Psychiater irgendwelche Unterlagen aus der Klinik? Oder reichte die schriftliche Bescheinigung der Diagnose?

    Welche Unterlagen brauchte dein Hausarzt, um dir Ritalin zu verschreiben?

    Liebe Grüße!

Ähnliche Themen

  1. Psychiater oder Klinik für Adhs Diagnose im Sauerland( Raum Meschede) gesucht
    Von Attamatajosa im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 7.04.2012, 18:12
  2. Er ging mit Depressionen in die Klinik u die Diagnose war ADHS
    Von Jassi1502 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 15:42
  3. Diagnose durch Neurologen/Psychiater
    Von lois lane im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 6.07.2010, 15:46

Stichworte

Thema: Diagnose in der Klinik - Ritalin vom niedergelassenen Psychiater? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum