Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ?

    Guten Tag

    Ich bin Leiharbeiter und werde vermutlich dieses Jahr in eine Festanstellung übernommen.

    Mein Arbeitgeber und meiner Arbeitskollegen wissen nichts davon das ich ADHS habe und MPH nehme.

    Das würde sich nämlich auf meine Berufliche Laufbahn und das soziale zusammenleben mit den Arbeitskollegen negativ auswirken, vermutlich sogar bis hin zur Kündigung oder das ich nicht übernommen werde.
    Auf jedenfalls erwarte ich keine Akzeptanz seitens meines Arbeitgeber, dem Entleiher oder den Arbeitskollegen.

    Sollte bei mir ein Drogentest positiv anschlagen verliere ich vermutlich meinen Arbeitsplatz oder werde nicht übernommen.

    Argumentiere ich damit das ich ADHS habe und MPH nehmen muss, kann ich vielleicht meinen Arbeitsplatz behalten, werde aber nicht übernommen.

    Wann schlägt der Drogentest an ?
    Auf was muss das Unternehmen testen lassen das der Test bei MPH positiv ausfallen würde ?

    Welche Möglichkeiten habe ich MPH einige Woche abzusetzen um das Risiko eines positiven Tests zu minimieren ?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 67

    AW: Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ?

    Meines Wissens steht im Beipackzettel das es Positiv anschlagen würde, denke mal das du es erwähnen solltest. Wie ist verhältniss Leiharbeitsfirma oder der Firma wo du momentan bist?

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ?

    Mich würde das halt auch im Zusammenhang mit PKW fahren interessieren, bekäme ich vom Arzt dann nen Attest für meinen Freund und Helfer?

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ?

    Darf man als normaler Arbeiter in einer Firma überhaupt zu einem Drogentest "gezwungen" werden?
    Normalerweise sagt das Gesetz dass man das nur auf dringenden Verdacht und bei bestimmten Berufsgruppen anwenden darf (Polizei, Bundeswehr, Berufssoldat, Pilot, Berufe im Transport von Menschen,..)

    Soweit ich weiß schlagen da vermutlich Amphetamine und Amphetamin-ähnliche Stoffe an, das wäre auch mein Worst Case Szenario zb beim Autofahren von der Polizei angehalten werden und da ich manchmal so einen Blick habe wie auf Drogen (angeblich, sagen Freunde von mir) dann positiv auf chemische Drogen getestet werden, obwohl ich nicht einmal gesoffen oder gekifft habe sondern nur mein Medi nehme.

    Handelt es sich in deinem Fall um einen Urintest oder eine Blutprobe?

    @MirEgal

    Naja ich denke am besten ist es da, eine Kopie von einem BTM Rezept für das mph oder eine Bestätigung der Diagnose und Behandlung mit dem Medikament sowie Name,Adresse und Telefonnummer vom behandelnden Facharzt immer im Handschuhfach dabeizuhaben.

    Da fällt mir ein...habs auch noch nicht ins Handschuhfach gelegt (hab eine Bestätigung die ich mal für was anderes brauchte)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ?

    Es geht um einen Einstellungsgesundheitstest, der AUCH einen Drogentest umfasst.
    Man wird nicht gezwungen, mann kann den Test auch verweigern und sich ne andere Firma suchen.....

    Ich denke mal das es nur Urin sein wird.



    Man sollte GRUNDSÄTZLICH keinem im Arbeits, feundes oder Verwandtenkreis erzählen das man ADS ADHS hat und schon garnicht das man Ritalin nimmt.
    Das kann sich NUR negativ auswirken.
    Man hat davon keine Vorteile.

    Und dieses gelaber von den Ärzten und Psychologen man solle sein Familienumfeld, Freundeskreis und Arbeisagen das man ADHS hat damit die anderen angeblich besser mit einem umzugehen wissen ist schwachsinn und schönrederei.
    Am Ende stellt man sich selber als Opfa da und wird auch dementsprechend behandelt.

    Leute, erzählt bloss nie eurem Arbeitgeber das ihr MPH nehmen müsst, das geht keinen was an.
    Auch keinen Bekannten, Freunden, Familie oder Freundin.

    OK Familie oder Freundin evtl... aber das ist schon hart an der Grenze.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 67

    AW: Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ?

    Ja das Problem hab ich auch zwecks Auto fahren, Drogen nehm ich keine nur MPH, meine Psychaterin sagte sie weiß es nicht was man da machen kann, hat mir geraden mal mit Polizei verbindung aufzunehmen. Werd da morgen mal bei der Kriminalpolizei in Erlangen anrufen (nummer von Polizei bekommen) die kennen sich damit eher aus als "normale" Polizisten. Wenn ich was weiß werd ich das natürlich gleich Posten außer es weiß jemand definitiv schon wie man das handhabt. Hab momentan Arztbrief im auto mit Diagnosse und Medikamenten Dosierung (was ich halt nehmen muß)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ?

    Hallo Rocco

    Dieses sch.... NWO System infiltriert wirklich schon alles!!! Sorry Wutausbruch aber da könnte ich mich schon wieder so ärgern, das man heute gar kein Recht mehr auf Datenschutz und Privatsphäre hat (vermutlich sind wir eh schon alle genetisch u.ä. getestet ohne es zu wissen, wer weiß das schon so sicher...)

    Naja erstmal müsste man aber auch wissen ob es sich hier um eine Untersuchung handelt die zur reinen Gesundheitsvorsorge der Mitarbeiter dient (freiwillig und als eine Art offenes Angebot, * mich umsonst geärgert*) oder eine Untersuchung wo dir eventuell Sanktionen drohen wenn du sie nicht machst (Jobverlust etc..) - wirklich mieses Ding dann!!

    Gesundheit ist normalerweise Privatsache, sogar wenn du Drogen oder was weiß ich nehmen würdest sollte das den Arbeitgeber nur dann was angehen wenn du offensichtlich betüdelt oder alkoholisiert zur Arbeit kommst und das fällt dann meistens eh schon auf.

    Was macht eine Person denn wenn sie mal schlechte Blutwerte hat weil sie vielleicht eine Weile nicht gesund gegessen hat oder jemand der am Wochenende ab und zu mal etwas mehr Alkohol trinkt und dann an dem Tag noch ein, zwei erhöhte Leberwerte hat und er geht zu diesem Test?
    Wird dann vielleicht mal einfach so seinen Job los sein obwohl er eigentlich so weit gesund ist und ein guter Mitarbeiter wäre, weil er laut Untersuchung einen "schlechten Gesundheitszustand hat"

    Besonders bei psychischen Erkrankungen ist das dann auch heikel, da hat man dann auch schnell mal die A-karte gezogen, die hat man ja wenn man nicht ganz so geschicklich ist oft auch schon von Anfang an.
    Finde es bewundernswert dass du trotz ADHS es geschafft hst bei einer Leihfirma (!) länger dort zu sein und sogar übernommen zu werden.
    Und jetzt sollte dir das so einfach genommen werden weil du

    1.Entweder zugeben "musst" dass du ADHS hast (ich weiß ja jetzt nicht genau ob mph noch wo anders induziert ist)
    Was zur Folge haben könnte dass man dich nicht einstellt (Konzentration, psychische Probleme etc..)

    2.Wenn du nix sagst und den Test machst dann kommt womöglich raus dass du wohl Amphetamine "missbrauchst" und hast erst recht ein Problem.

    Wie sähe es den aus wenn du diese Untersuchung nicht machst und einfach sagst du warst erst vor kurzem beim Arzt und bei dir ist alles in Ordnung.
    Vielleicht kannst ja wirklich zum Hausarzt gehen und ein normales Blutbild machen lassen, von mir aus auch Urin Standarttest und lässt dir die Ergebnisse dann aushändigen.
    (Drogentest macht der Hausarzt normalerweise eh nicht und ich würd ihm auch nicht sagen dass es wegen der Arbeit ist)

    Ich hoffe es ist eine normale freiwillige Untersuchung (die eher auf das Wohl der Mitarbeiter) hinausläuft als ein sogenannter "stiller Zwang" ,dh Sanktionen wenn du es nicht machen lässt.
    Weißt du ob die anderen Mitarbeiter die übernommen werden sollten dem auch zugestimmt haben oder nicht?

    Würde es als erstes mal mit der "Hausarzt-Nummer" machen, vl noch sagen du hast eine Nadel-Phobie...
    Wenn das nicht funzt und dann die Gefahr vom Jobverlust besteht hast du wahrscheinlich eh nur die Option es entweder offen zuzugeben dass du ADHS hast (aber gut eingestellt bist) oder mal für ein paar Tage auf das Medi zu verzichten (wäre halt blöd wenn deine Konzi im Job dadurch abnimmt), vorausgesetzt du weißt WANN (an welchem Tag) das alles stattfinden sollte.

    PS: Falls du den Test machst, den Termin kennst und das Medi ca 5 Tage vorher absetzen willst, kannst du es vielleicht vorübergehend auch mit B -Vitaminen (alle paar Stunden, gibts in fast jedem Drogeriemarkt) probieren und du besorgst dir vielleicht aus der Apotheke Agnucaston-Dragees (sag einfach das ist für deine Frau) *gg*
    Das ist ein pflanzliches Mittel gegen Regelbeschwerden, sollte aber in gewissen Maßen dopaminfördernd sein, leider kostet es um die 10 Euro.

    Wenn du einen gefährlichen Job machst würde ich dir von einem Absetzten während der Arbeitszeit aber dringend abraten!!

    Ich hoffe dass es für dich glatt ausgeht und drücke dir die Daumen lieber Rocco
    Geändert von crazyy1 (12.09.2011 um 20:18 Uhr)

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ?

    @Thorenak

    Ich war nicht bei der Polizei um mich zu erkundigen, ich mag da irgendwie gar nicht gerne "auffallen", auch wenn es ehrlich gemeint ist.
    Ich lass es einfach drauf ankommen und wenn es mal so wäre (hatte bisher noch nicht einmal Alkotest,dafür öfters Verkehrskontrollen, Drogentests kommen denen angeblich eh recht teuer...) dann geb ich ihnen den Bescheid und die Kontaktdaten von meinem Doc.
    Dann können sie eh nur noch blöd gucken.

    Bist du ein moderater Fahrer?
    Ich jedenfalls falle nicht extrem im Verkehr auf, in der Stadt und besonders beim Parken (Frauenproblem *g*) schon ein wenig aber nicht auf der Landstraße.

    @nochmal Rocco

    Ich habs auch nur meiner besten Freundin (die sich mit dem Thema gar nicht auskennt "dass das wie eine Droge sein kann") und meinem Freund erzählt und halt hier im Internet.

    Dass ich ADHS habe wissen nur mein Doc, ich, eine Freundin, der Freund und eine Jobvermittlungsstelle (keine Leihfirma)

    Will es im real life auch nicht überall so rausposaunen.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 67

    AW: Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ?

    @ crazyy1 ne fahre eigentlich normal, geht aber eher darum das ja ab und an auch schon mal durch die einnahme die pupillen sich verändern kann und wenn das mal ist wärend einer Kontrolle dann denk ich mal das die das schon mal machen, wenn aber vorab schon vieleicht geklärt ist das man medis nimmt und man was vorweißen kann ersparrt man sich evtl. ein wenig streß...

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ?

    Hallo, also da ich an einer Studie teilnehme ich deren Ramen ich Ritalin LA bekomme, muss ich immer eine Karte im Portmonai haben, auf der steht, dass ich an dieser Studie teilnehem und das Medikament bekomme und ich muss die auch vorzeigen wenn ich in eine Polizeikontrolle komme.

    Aber erstmal grundsätzlich: So ein Gesundheitstest kennen ich noch aus der Schule, sowas mussten alle machen, vor dem Realschulabschluss, da man das für eine Ausbildung auch braucht. Da geht man allerdings zu einer Separaten Stelle...da gibt es irgend ein Amt/ eine Einrichtung die solche Tests durchführt. Das wird ja nicht bei dir im Betrieb gemacht. Das sehe ich doch richtig?

    Dann würde ich mir garkeine sorgen machen. Du kannst dir von dem Arzt der dir das MPH verschreibt einen Brief für den Untersuchenden Arzt mitgeben lassen, gerade Ritalin und sowas kennen die auch, da die solche Untersuchungen ja an 16 jährigen Kindern durchführen. Ich habe damals keine Medikamente genommen, habe aber trotzdem in der Befragung mein ADHS erwähnt... sowas steht in dem Gesundheutszeugniss nicht mit drin! Es reicht auch wenn dein Arzt schriebt das du ein amphetaminhaltiges Medikament einnimmst, da du an einer chronischen Krankheit leidest, die dich aber beruflich in keiner Weise einschränkt...ka. dein Arzt sollte am besten wissen, wie er das formuliert.

    Die einrichtung die den Test macht, sollte also wissen, das du solch ein Medikament nimmst, damit sie sich im Test nicht wundern, wenn sie Spuren finden. Dies sollte aber wie erwähnt nicht auf deinem Gesundheitszeugniss vermerkt werden, so dass es quasie trotzdem nicht zu deinem chef durchdringt. Die ganze Untersuchung wird ja auch ein Arzt machen, der sowieso unter einer Schweigepflicht steht.

    Sollte in dem Gesundheitszeugniss irgendetwas stehen, wass dir missfällt, kannst du immernoch zu einer zweiten Stelle gehen und dir eine zweite Meinung einholen. Du bist auch nicht dazu verpflichtet dieses Zeugniss deinem Cheff zu zeigen. Ich würde den Test also erstmal machen lassen und dann weitersehen. Mach dir nicht zu viele Gedanken über Probleme die es vermutlich nie geben wird^^

    Ach so, woerit ich weiß ist das MPH auch sehr schnell wieder aus dem Blut, um aus dem Urin noch viel schneller...daswegen ist die wirkung ja auch so kurz...also wenn du es mal am Wochenende weglässt und dann Montag da hin gehst, fällt das vermutlich eh nicht auf. Aber da würde ich auch noch mal in den Beipackzettel gucken um sicherzugehen oder deinen Arzt fragen.

    lg Sandra

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 21:16
  2. Medikinet adult
    Von Alwine im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 6.07.2011, 15:12
  3. Antrag auf Zulassungserweiterung für medikinet retard wurde stattgegeben!
    Von chrisbt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 7.05.2011, 10:47

Stichworte

Thema: Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum