Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Diskutiere im Thema Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ?

    Es handelt sich um einen Industriebetrieb.

    Bewerber die sich keinem Drogentest BEIM WERKSARZT unterziehen werden einfach nicht eingestellt.
    Im Arbeitsvertrag steht auch das der Arbeitnehmer einen Spontanen Test alle parr Jahre akzeptiert.

    Wer damit nicht einverstanden ist braucht auch nicht zu unterschreiben.

    Und JA, da Recht hat der Arbeitgeber um die sicherheit am Arbeitsplatz stets zu gewährleisten.
    Wie gesagt, ein industriebetrieb.

    Ein Arbeitskollege der dort festangestellt ist, ist zuckerkrank und muss alle 6 monate Seh,- und reaktionstest so wie eine Urinprobe abgeben.
    Weil er Zuckerkrank ist und ( Was der Werksarzt rausgefunden hat ) besteht möglicherweise ein Sicherheitsrisiko, weswegen er sich alle 6 Monate testen lassen muss ob er als Krankführer noch tauglich ist.

    Das sind auch Regelungen die eher von der Berufsgenossenschaft den Industriebetrieben vorgeschrieben werden.


    Ich MUSS zum Werksarzt.

    Mir wird erst 3 Tage vorher bescheid gesagt ob ich übernommen werde.

    Und hier nochmal meine Frage.

    Kennt ihr einen Fall in dem jemand der MPH genommen hat positiv auf einen Drogentest jegweder Art angeschlagen hat ?

    Mir ist nur ein Fall bekannt und derjenige hat kein MPH genommen m sonder ihm wurde Amphitamin verschrieben, dies war bei einer Verkehrskonrolle.
    Seine Fleppe wurde übrigens eingezogen, mit dem Verweis er wolle sich mit der Bussgeldstelle in Kontakt setzen und die angelegenheit klären, das Ende der Geschichte kenne ich nicht....


    p.s.
    Ich fahre so wie es mir gefällt
    Unter MPH eher ruhiger, ohne ..... naja dann gibts halt nur noch mich auf der Strasse.^^

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ?

    Da hast du zwar recht aber ich hätte da ziemich Paranoia dass die mich trotzdem voll im Auge behalten deswegen, die kennen ja deinen Namen, Fahrzeugnummer, Kennzeichen etc... Aber ich denke solange man es im Ernstfall vorweisen (und auch beweisen) kann dürfte eine Anzeige keinen großen Erfolg haben (was ihre Gültigkeit nach dem Beweis betrifft) Also das mit den Pupillen wäre mir nie so aufgefallen wenn ich mph intus habe (höchstens dass ich voll geduldig und konzentriert, fast "automatisch" funktioniere, manchmal ein wenig depri bin oder schräge Gedanken schiebe) Aber nix was meine Verkehrsfähigkeit jetzt einschränken würde oder mich im Verkehr auffällig machen würde (bin dann eher vorsichtiger)

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ?

    Das ist natürlich scheisse und egal ob wir es gut finden oder nicht, das System sch..... uns was indem wir dann einfach den Job nicht kriegen.

    Dann hilft wohl wirklich nur absetzen oder alles zugeben.
    Und den Doc bei ersterem vielleicht nach einem Medi fragen dass nicht positiv anschlägt bei solchen Tests aber auch bei ADHS wirkt (vl wäre Elontril eine Alternative wenn du es noch nicht probiert hast)

    Tut mir leid für dich, ich hoffe dass ich sowas nicht auch machen muss (wegen Ritalin)
    Bei mir ist es allerdings kein Industriebetrieb sondern was kleines und es geht um eine Ausbildung (mit Maschinen hab ich da aber nix zu tun)
    Bin schon ganz paranoid weil denen is heutzutage echt schon alles zuzutrauen.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ?

    Rocco schreibt:
    Es handelt sich um einen Industriebetrieb.

    Bewerber die sich keinem Drogentest BEIM WERKSARZT unterziehen werden einfach nicht eingestellt.
    Im Arbeitsvertrag steht auch das der Arbeitnehmer einen Spontanen Test alle parr Jahre akzeptiert.

    Wer damit nicht einverstanden ist braucht auch nicht zu unterschreiben.
    In wieweit sowas in Deutschland überhaupt zulässig ist, würde ich mich mal bei entsprechenden Arbeitnehmer - Schutz - Stellen erkundigen.

    Aber davon abgesehen: Auch der Werksarzt steht unter einer Ärztlichen Schweigepflicht. Du solltest ihn darüber informieren, am besten halt per Brief deines Arztes, wenn das ganze deine Arbeit dort nicht beeinträchtigt, dann sollte auch dieser Arzt das für sich behalten müssen. Allerdings steht in der Packungsbeilage von Medikamenten immer auch etwas zum Bedienen von Maschienen... da würde ich einfach mal nachlesen. Zu allererst würde ich mich erkündigen, wie lange das MPH tatsächlich bei einem Urin/ Bluttest nachweisbar ist. Zur Not lässt du einfach mal nach 2-3 Tagen ohne bei deinem Hasuarzt ein Blutbild machen, das kann ja jeder wenn er möchte, dann wirst du ja sehen, ob es nachweisbar ist.

    lg Sandra

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ?

    @Sandra

    Ja da hast du wohl Recht, ein Doc müsste normalerweise Schweigepflicht haben, weil medizinische Untersuchungsergebnisse egal welcher Art normalerweise unter die ärztliche Schweigepflicht fallen und anordnen darf das (Drogentest) auch allenfalls nur die Polizei oder bei der Musterung bzw wenn du bei der Polizei oder als Pilot anfangen willst.Oder wenn du einen medizinischen Beruf ausüben willst wird auf ansteckende Krankheiten getestet glaub ich,

    Und es könnte tatsächlich (noch) nicht zulässig sein weil eine Blutabnahme auch eine Körperverletzung darstellen kann und eine Urin Untersuchung normalerweise auch freiwillig ist in diesem Fall.

    Naja dann bin ich vielleicht mal ganz zuverlässig dass mir das gar nicht passieren wird, hab aber trotzdem ein wenig Bammel.

    Denke aber dass der Betrieb nicht einmal das Geld dazu hat sowas durchzuführen, das spielt ja auch wieder eine Rolle woran man auch sieht dass manche einfach zu viel Kohle haben. (manche haben es vielleicht verdient bei weitem jedoch nicht alle)
    Vor allem nicht die die ihre Finger in schmutzigen Sachen drinnen haben....

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ?

    Ich hatte im vergangenen Monat eine behördliche Einstellungsuntersuchung mit einem Drogentest. Vorher musste ich meine schrifliche Zustimmung geben, aber da hat man ja kaum eine Wahl. Der Test selber läuft über eine Urinprobe.
    Da ich den Termin kannte, habe ich MPH 5 Tage vorher abgesetzt. War dann eine blöde Woche, so ohne Medis. Vor allen Dingen weil ich zeitgleich schon in den Job gestartet bin. Aber ich war auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Der Test viel entsprechend negativ aus (also positiv für mich).
    Ich hatte auch kurz überlegt, dem Betriebsarzt gegenüber mit offenen Karten zu spielen und bin im nachhinein froh, es nicht getan zu haben. Ich denke auch, dass es den Arbeitgeber nichts angeht, und das Risiko, dass es sich einmal nachteilig auswirkt oder man den Job gar nicht erst bekommt, ist einfach zu groß.

    LG catinca

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ?

    Hallo,

    diese Diskussion ist ja nicht neu. Grundsätzlich ist es nicht verboten, mit MPH Auto zu fahren. Die steht in §24a des Straßenverkehrsgesetzes:

    "Ordnungswidrig handelt, wer unter der Wirkung eines in der Anlage zu dieser Vorschrift genannten berauschenden Mittels im Straßenverkehr ein Kraftfahrzeug führt. Eine solche Wirkung liegt vor, wenn eine in dieser Anlage genannte Substanz im Blut nachgewiesen wird. Satz 1 gilt nicht, wenn die Substanz aus der bestimmungsgemäßen Einnahme eines für einen konkreten Krankheitsfall verschriebenen Arzneimittels herrührt."

    Im Klartext: da es sich um ein verschriebenes Arzneimittel handelt, hat man bei einer Verkehrskontrolle erst einmal nichts zu befürchten. Im Zweifel die Zahlung verweigern = Widerspruch einlegen und als Beweis Verschreibung vom Arzt vorlegen. Erst dann. Allerdings: sollte die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigt werden und man baut einen Unfall, könnte man dafür strafrechtlich belangt werden. Aber das gilt ja genauso, wenn man beim Autofahren Kaffee trinkt und einen Unfall baut. Das Kaffeetrinken ist nicht verboten, ist man aber dadurch abgelenkt und es entstehen Folgen, könnte dies Konsequenzen habe.
    Aber das ist Einzelfalltheorie.

    Ich denke jedenfalls gar nicht daran, irgendeinen Beweis für meine Unschuld vorsorglich mitzuführen. Sollte es jemals zu einer Kontrolle kommen und meine Fahrtüchtigkeit würde bezweifelt, kann ich immer noch den Nachweis der medizinischen Notwendigkeit erbringen. Und jetzt kenne ich ja den passenden Paragraphen. Hej Leute, ich arbeite schließlich im öffentlichen Dienst - und aus Erfahrung weiß ich: kenne den passenden Paragraphen.

    Außerdem wird das meiste MPH innerhalb von max. 90 Stunden wieder ausgeschieden:
    "Nach oraler Gabe werden etwa 78 – 97% der Dosis in 48 bis 86 Stunden über den Urin und 1 bis 3%über Fäzes in metabolischer Form ausgeschieden. Nur eine geringe Menge (<1%) unverändertes Methylphenidat ist im Urin auffindbar. (Quelle: ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS Medikinet® adult, Firma MEDICE)"

    So, aber Rocco, das war je gar nicht Dein Problem. Auch wenn es nicht immer rechtens seitens des Arbeitgebers ist, einen Drogentest zu verlangen (ja, ja, außer, eine Position ist so gefährlich, dass es notwendig ist.... oder die Arbeitsfähigkeit an einem Arbeitsplatz läßt sich nicht anders feststellen.....) und auch, wenn es eine ärtzliche Schweigepflicht gibt, und eigentlich nur die Arbeitsfähigkeit und nicht das konkrete Ergebnis vom Arzt dem Arbeitgeber mitgeteilt werden darf....

    Also, einfacher ist es doch, einfach eine Woche vor dem Termin (der ja nicht überaschend kommen darf) kein MPH zu nehmen. Nach dem Motto: es gab ein Leben vor den Tabletten und es gibt ein Leben danach.....

    Tschuldigung, kleiner Scherz. Rocco, ich kann Dein Dilemma gut nachvollziehen und es nützt Dir nicht viel, über erlaubt und nicht erlaubt zu diskutieren.

    Ich habe jedenfalls von ADHS nur zwei Kolleginnen erzählt - die kenne ich aber gut genug, außerdem ticken die wie ich. Den Arbeitgeber geht das schlichtweg nichts an - es sei denn, Deine Arbeitsfähigkeit wäre dadurch eingeschränkt, insbesondere, wenn Du an einem besonders gefährlichen Arbeitsplatz arbeitest (z.B. Pilot bist).

    Und dass Deine Arbeitsfähigkeit nicht eingeschränkt ist, beweist ja dann der Test.
    An Deiner Stelle würde ich einfach auf MPH eine Weile verzichten, den Test machen und mich dann über eine Festeinstellung freuen.

    Ich gratuliere Dir jedenfalls zu der Möglichkeit der Festanstellung und wünsche Dir alles Gute. Lass es uns doch wissen, was das Ergebnis war.


    Gruß
    xnonex

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ?

    Wünsche dir auch viel Glück, Rocco, ich hoffe nur die sagen dir den Termin, dann hast vl ne Chance und kannst dir noch was überlegen für die Zwischenzeit.
    Draußen dürfte es aber eh relativ schnell sein wie mein Vorschreiber schon erwähnte.

    @catinca

    Wo arbeitest du bzw hast du damals gearbeitet als du den Test machen musstest?
    Und warum behördliche Einstellungsuntersuchung?

    In welchen Berufen wird überhaupt eine Einstellungsuntersuchung (normalerweise) verlangt (rede jetzt nicht von einigen so Firmen wie in Roccos Fall) sondern von allgemeinen Berufsgruppen.
    Weiß da jemand mehr drüber?
    Und würde eine Beschäftigung (Kurzausbildung) in einem kleinen Lebensmittelladen auch dazugehören (keine gefährlichen Tätigkeiten dort vorhanden)?
    Am besten Infos für Ö


    Dankeschön

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 21:16
  2. Medikinet adult
    Von Alwine im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 6.07.2011, 15:12
  3. Antrag auf Zulassungserweiterung für medikinet retard wurde stattgegeben!
    Von chrisbt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 7.05.2011, 10:47

Stichworte

Thema: Medikinet adult. Was würde ein Drogentest ergeben ? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum