Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Amphetaminsulfat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    Amphetaminsulfat

    Hallo,

    ich nehme jetzt seit ca. 6 Wochen morgens 3ml Amphetaminsaft ein. Es wirkt bei mir ca. 6 Stunden wobei ich aber garnicht immer so genau sagen kann wann die Wirkung nachlässt, da ich keinen Rebound habe und es wirklich ganz langsam abflaut. Alles in allem ist das sehr Positiv.

    Wirkung: Ich werde total ruhig davon, bin emotional wesentlich stabiler, bin motivierter - alltägliches wird eben einfach erledigt ohnen Krampf, kann ausdauernder bei der Sache bleiben, kann mich auch besser kontrollieren, fühle mich unter Menschen nicht mehr so ausgegrenzt. Das ist alles wirklich super! Kein vergleich mehr zu vorher - ist einfach wie ein neues Leben.

    Jedoch was die Zersteutheit betrifft, da wirkt es nur zum Teil. OK, ich kann mich viel leichter dazu aufraffen und auch länger durchhalten wenn es darum geht Texte zusammne zufassen und zu verstehen. Aber trotzdem ist da imme rnoch (mal mehr mal weniger) diese Zerstreutheit, von einem zum nächsten hüpfen und am ende garnichts richtig zu machen und dann auch wieder die Hälfte zu vergessen. Es ist aber nicht an allen Tagen so, heute z.B. ist es ganz schlimm mit der Zerstreutheit. Meine Gedanken tragen mich einfach davon, von einem zum nächsten.

    Als Basis Mediketion nehme ich seit ca. 1/2 Jahr 20mg Citalopram.

    Habt Ihr vielleicht ein paar Tips für mich. Traue mich garncith meienr Ärztin das zu sagen weil ich ja erst gesagt hatte, dass es gut wirkt. Tut es ja auch nur eben die Konzentration ist noch nicht optimal.

    Könnte es sein, dass man da über die Dosisanpassung noch was verändern kann? Also ich habe mit 2ml angefangen, dann 2,5ml und dann 3ml. Die Wirkung wurde mit jeder Steigerung besser. Manchmal nehme ich Nahcmittags je nach Bedarf nochmal 3ml - hat die Ärztin gesagt wäre kein Problem, da die Dosis ja noch relativ niedrig wäre.

    Ansonsten wirkt es wirklich toll, überhaupt keien negativen Nebenwirkungen oder so ....

    Wäre sehr dankbar über Eure Erfahrungen mit dem Saft, und wie ihr dosiert.

    So long, Hakuin

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 225
    hi Hakuin,
    ich nehme keinen Saft, sondern Kapseln (Dexamph.) und Citalopram und habe die gleichen Erfahrungen wie Du gemacht.

    Eine höhere Dosis bringt schon eine etwas bessere Konzentration aber irgendwann kippt es wieder ins Gegenteil. Probieren geht über studieren, da jeder seine individuelle Dosis finden muss, wo er sich am besten eingestellt fühlt hinsichtlich seiner Symptome/Erwartungen.

    Für den Alltag, Arbeiten, Haushalt, soziales und Wohlbefinden, Ausgeglichenheit ist Amph. wahrscheinlich schon das beste ADHS Medikament überhaupt.

    Vorallem hat man damit nicht dieses elende Gefühl, unter Drogen zu stehen und einen Tunnelblick zu bekommen, wie das bei MPH gerne mal vorkommt. Man fühlt sich einfach normal und ganz natürlich damit.

    Wenn man aber geistige Höchstleistungen bringen muss ist MPH eindeutig besser. MPH hat eine körperlich stärker beruhigende Wirkung als Amph. und macht vorallem geistig klarer und erhöht den Fokus viel stärker als Amph.

    Dafür hat es mir auf die Laune geschlagen und die Depression verschlimmert.

    Irgendwas ist immer zu optimieren. Alle Probleme wirst Du kaum aufs Mal zu 100% lösen können, dafür ist jeder Mensch zu individuell und ADHS zu komplex. Musst halt mit dem Arzt deine Erwartungen diskutieren und für Dich entscheiden, was Dir am wichtigsten ist.

    Vielleicht lässt sich Dein Arzt ja darauf ein, dass Du abwechselnd MPH und Amph. nehmen kannst, je nach Situation... Mischen wäre die letzte Option, ist allerdings ein Spiel mit dem Feuer, da sich die Wirkung potentiert!

    Habe von einigen in den USA gelesen, die auf eine Kombi eingestellt sind und so von den Vorteilen von beiden Medis profitieren und gleichzeitig eine viel geringere Gesamtdosis benötigen, als sie mit einem der beiden Präparaten alleine hätten. (z.b. 5mg amph plus 5mg MPH statt 40mg MPH)

    lg matz

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Amphetaminsulfat

    Hi Matz,

    danke für Deine Zeilen.

    matz schreibt:
    hi Hakuin,
    ich nehme keinen Saft, sondern Kapseln (Dexamph.) und Citalopram und habe die gleichen Erfahrungen wie Du gemacht.
    Ich habe gestern in meiner Apotheke nach Kapseln gefragt. Da kosten die Kapseln allein schon ohne den Wirkstoff 60 Euro/100 Stck. Wenn man bedenkt, dass ich für die 100ml Saft nur ca. 12 Euro zahle, macht das absolut keinen Sinn. Evtl. wenn ich mal beruflich ins Ausland müsste.

    matz schreibt:
    Eine höhere Dosis bringt schon eine etwas bessere Konzentration aber irgendwann kippt es wieder ins Gegenteil. Probieren geht über studieren, da jeder seine individuelle Dosis finden muss, wo er sich am besten eingestellt fühlt hinsichtlich seiner Symptome/Erwartungen.
    OK, meine Höchstdosis habe ich demnach noch nicht überschritten. 3ml Saft = 6mg Amph. nicht war?

    matz schreibt:
    Für den Alltag, Arbeiten, Haushalt, soziales und Wohlbefinden, Ausgeglichenheit ist Amph. wahrscheinlich schon das beste ADHS Medikament überhaupt.
    Ich hatte mal MPH probiert und wurde davon ziemlich depri, und es fühlte sich sehr hart und unangenehm an. Der Rebound war echt übel.

    matz schreibt:
    Vorallem hat man damit nicht dieses elende Gefühl, unter Drogen zu stehen und einen Tunnelblick zu bekommen, wie das bei MPH gerne mal vorkommt. Man fühlt sich einfach normal und ganz natürlich damit.
    Ja genau, so ist es auch bei mir.

    matz schreibt:
    Irgendwas ist immer zu optimieren. Alle Probleme wirst Du kaum aufs Mal zu 100% lösen können, dafür ist jeder Mensch zu individuell und ADHS zu komplex. Musst halt mit dem Arzt deine Erwartungen diskutieren und für Dich entscheiden, was Dir am wichtigsten ist.
    Ja, gegenüber vor der Medikation sind meine Erwartungen jetzt schon bei weitem übertroffen. Vor einem halben Jahr hätte ich nicht für möglich gehalten, dass es mir heute so gut geht. Man vergisst das aber oft zu schnell. Gut wenn man mal daran erinnert wird.

    matz schreibt:
    Habe von einigen in den USA gelesen ....
    Würde gern mehr über Amphetamin erfahren .... hier in Deutschland gibts da nicht viel Info .... kannst Du mir ein US-Forum empfehlen ... evtl. per Nachricht?


    Übrigens lese ich gerade von Hallowell das zweite Buch .... "Delivered From Distraction" ... wirklich super geschrieben .... * * * * *


    Viele Grüße, Hakuin

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Amphetaminsulfat

    Wenn du mehr über Amphetamin erfahren willst google nach Adderall,oder Vyvanse. Sind US Fertigpräparate des Medikaments. Davon gibt es viele Infos und Erfahrungsberichte und Foren..

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.807
    Blog-Einträge: 40

    AW: Amphetaminsulfat

    Eduard schreibt:
    Wenn du mehr über Amphetamin erfahren willst google nach Adderall,oder Vyvanse. Sind US Fertigpräparate des Medikaments. Davon gibt es viele Infos und Erfahrungsberichte und Foren..
    Schön.

    Nur, dass beide Präparate in Deutschland nicht zugelassen sind.

    Die Infos, die man dazu erhält, sind also zweifellos interessant (soweit man gut Englisch spricht), aber für die Praxis in Deutschland relativ nutzlos.

    Unsere Forum-eigene Suche spuckt zum Suchbegriff "Amphetamin" 120 Threads aus.

    Das sollte als Lesestoff erst mal und einige Zeit reichen.






    LG,
    Alex

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Amphetaminsulfat

    Aber er war ja auf der Suche nach generellen Infornationen und hat expliziet nach nem US Forum gefragt. Und von guten Englischkenntnissen ging ich aus, da er hier englischsprachige Titel aufführte. Über diese Such erhält man ja z.B. auch die Beipackzettel der Präparate und somit auch des Wirkstoffes. Das ist in der deutschen literatur eher schwer zu finden, ich hab zumindest noch nichts gesehen.
    Ansonsten finden sich über den Wirkstoff selbst natürlich einiges hier im Forum, v.a. auch für die Situation in Deutschland.
    Grüße
    Eduard
    Geändert von Eduard (24.11.2011 um 01:19 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Amphetaminsulfat
    Von Tibet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 8.10.2012, 10:12
  2. Amphetaminsulfat und Krankenkasse
    Von Malaclyps im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 4.08.2011, 05:02
  3. D-L Amphetaminsulfat
    Von Vi2 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 13:19
  4. DL Amphetaminsulfat und Taxilan
    Von cookie im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 6.12.2010, 17:39
  5. Amphetaminsulfat
    Von sosa2009 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.06.2010, 12:03

Stichworte

Thema: Amphetaminsulfat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum