Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Medikinet Adult und Agressionen und andere Nebenwirkungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    Medikinet Adult und Agressionen und andere Nebenwirkungen?

    Hallo Leute,
    ich habe mal eine Frage. Ich bin seit 4 Wochen auf Medikinet Adult. Momentan nehme ich morgens und mittags 10mg ein.

    Nun habe ich seit zwei Tagen etwas sehr komisches entdeck. Ich bin sehr reizbar und raste bei jeder kleinsten Sache aus. Ich spüre wie die Aggressionen in mir brodeln und nur warten herauszukommen. Das hatte ich allerdings noch nie. Auch nicht vor den Medikamenten. Kann das am MPH liegen?

    Zweiteres ist, dass ich seit heute den Drang verspüre zu verstummen. Sprich ich rede kaum noch ein Wort mit meiner Familie und will dies auch garnicht. Allerdings ist das iwie komisch weil ich sowas noch nie hatte. Ich fühle mich grad etwas wie ein Autist.... ich verstehe es nicht und hoffe das das auch bald wieder aufhört.

    Hat jemand die selben Erfahrungen schon gemacht ? Und lag das am MPH ?

    Bitte helft mir

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Medikinet Adult und Agressionen und andere Nebenwirkungen?

    Hi Fiden!

    Also erst einmal möchte ich betonen, dass es bei der Wirkung von MPH nichts zu verallgemeinern gibt, weil es halt bei jedem Menschen anders wirkt. Darüber hinaus kann ich das was du beschreibst nachvollziehen. Gerade am Anfang war es auch bei mir so, dass ich öfters wegen Kleinigkeiten komplett durch die Decke gegangen bin, und ich auch schon mal etwas zu Bruch gehauen habe. (was eben vorher nie der Fall war) Auch die mangelnde Komunikation mit Eltern, Freunde usw ist mir bekannt. Wichtig hierbei ist, dass du sowas mit deinem Doc besprichst. Gerade am Beginn der Medikation ist es laut meinem Doc eben so, dass einem oft auch gerade unbewusst klar wird, in welchem Chaos man bisher gelebt hat. Das führt oft zu unkontrollierten Wutausbrüchen und halt auch dazu dass man etwas in sich gekehrt ist und nicht soviel Bock auf Komunikation hat. Mir ist dann irgendwann auch einfach klar geworden, was für einen geistigen Mist viele Leute den ganzen Tag so von sich geben. Darüber hatte ich vorher nie nachgedacht und es war wir auch gar nicht so bewusst. Das kann dann in der Spitze dazu führen, dass man sich neue Leute sucht mit denen man sich vortan lieber unterhält. (natürlich ist hiervon die Family ausgenommen) Auch lohnt es sich nach einem heftigen Wutanfall mal genau in sich hinein zu hören, um zu ergründen, warum man gerade so richtig wütend war. (bzw. gegen wen sich die Wut gerichtet hat) Trotzdem ist es schon wichtig, dies mit dem behandelnden Arzt zu besprechen. Es kann nämlich auch sein, dass die Notwendigkeit besteht die Dosierung anzupassen! In diesem Sinne nicht unterkriegen lassen! ;-) Lg und schönes Rest WE!!

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Medikinet Adult und Agressionen und andere Nebenwirkungen?

    So hier noch ein Zitat von unserem Alex, der beschreibt es nämlich immer wieder sehr gut:

    Naja, wobei man sagen muss, dass gerade diese Nachdenklichkeit und Traurigkeit ein ganz normaler Effekt ist, der so sehr oft nach einigen Wochen oder Monaten nach Beginn einer MPH-Therapie einsetzt.

    Schliesslich sieht man dann eben auch das erste mal im Leben auch so richtig, in welchen Problemen man tatsächlich steckt, Erinnerungen kommen zurück, usw. und dass das dann erst mal kräftig zum Nachdenken anregt und depressiv machen kann, ist da wohl genauso normal.

    Methylphenidat allgemein ist bei AD(H)Slern keine "Happy-Pill", die schlagartige alle Probleme löst. Das kommt zwar, wie man auch immer wieder hier im Forum sieht, einem manchmal in den erste Wochen der Therapie so vor, weil einen der plötzlich klare Kopf etwas euphorisch werden lässt, aber lange anhalten tut sowas eben nicht. Deshalb ist es dann eben auch wichtig, dass man das, was einem in der folgenden Zeit so alles klar wird, in einer entsprechenden Therapie verarbeitet, denn sonst sitzt man ganz schnell mit ganz vielen (schon vorher vorhandenen aber jetzt auch für sich selbst erkennbaren) Problemen alleine da.

    Die Diagnose ist ja zudem insofern bis jetzt auch nur eine noch nicht bestätigte Verdachtsdiagnose und ich denk mal, auch das sollte man hier nicht aus den Augen verlieren. http://1.1.1.1/bmi/adhs-chaoten.net/...milies/004.gif

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Medikinet Adult und Agressionen und andere Nebenwirkungen?

    Hey,
    danke erstmal für die Antworten. Die haben mir gerade erstmal den Schrecken genommen. Aber eure Antworten beschreiben das, dass ich mir auch schon so z.T. gedacht habe

    Ich weiß, dass die Wirkung nicht zu verallgemeinern ist. Ich wolte nur mal nach ein paar Erfahrungen fragen Ich werde auch alles mit meinem Arzt bzw. mit meiner Ärztin besprechen. Nur die ist leider noch bis zum 19. im Urlaub, deswegen dachte ich mir, dass ich ja mal ein wenig herumfragen könnte. Im ersten Moment war ich halt erst einmal richtig verwundert und verängstigt. Ich hab mich garnicht wieder erkannt.

    Aber nocheinmal vielen Dank!
    Wenn noch jemand anders Erfahrung damit gemacht hat, würde ich mir wünschen, dass er sie mit mir, oder mit uns in diesem Thread teilt


    Liebe Grüße
    fiden

  5. #5
    Chaosfee

    Gast

    AW: Medikinet Adult und Agressionen und andere Nebenwirkungen?

    Das kenn ich! Bin auch sehr introvertiert. Dadurch. Aber mir wurde von meiner Ärztin gesagt, dass es bis zu zwei Jahren dauern kann, bis man mit dieser neuen Wahrnehmung klar kommt. Da man jetzt viel deutlicher seine eigenen Unzulänglichkeiten, evtl. vergangenen/gegenwärtigen Beziehungserfahrungen, Gesamtsituation, verdrängtes etc. erkennen kann.. Also führt das wohl in der Anfangsphase sehr häufig zu Depressionen

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Medikinet Adult und Agressionen und andere Nebenwirkungen?

    Hallo fiden! Auch ich habe unter der Mph Behandlung eine sehr große Reizbarkeit und Agresionen gegen meine Umwelt verspürt. Auch Probleme nahm ich jetzt deutlich war z.B das meine Mutter mich wie ein kleines Kind behandelt und das mich das schon lange störte!mfg soti

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Medikinet Adult und Agressionen und andere Nebenwirkungen?

    Hallo, ich möchte mich gerne hier anhängen wenn ich darf, da mein Thema so ähnlich heißen würde.


    Ich nehme seit ca. 4 Wochen Medikinet, erst 2x täglich 5mg, dann nach zwei Wochen 2x täglich 10mg, und seit gestern 2x täglich 20mg. Bisher kamen sie mir wie Placebos vor. Was mir im Moment so schwer fällt, irgendwelche Veränderungen an mir festzustellen ist, weil ich außerdem erst vor 2 Monaten mit einer Hormonellen Verhütungsmethode (Nuva Ring) angefangen habe, die natürlich meinen Körper auch verändert. Außerdem haben wir in der Arbeit (mein Hauptberuf) gerade sehr viel Stress und und intern auch viele Umstrukurierungen, was mir natürlich in der Umstellung ganz besonders schwer fällt. Was noch erschwerend hinzukommt dass in meinen Nebenjob (bin selbständig) die Auftragslage sich steigert...

    Das mit den Agressionen kenn ich schon vor Medikinet und auch schon lange vor meiner Diagnose (schon immer eigentlich). Bin Lichtempfindlicher geworden (ich wars schon immer mehr als die anderen aber neulich Nachts haben mich sogar die Straßenpfosten geblendet, die ich mit dem Auto angeleuchtet habe).
    Mir ist aufgefallen dass mir die Lust auf Sex total vergangen ist (und das obwohl ich teils schon als Nymphoman galt), ich kaue wieder extrem Fingernägel, bin sehr leicht reizbar, habe ständig schubweise Hunger, also nicht nur Hunger sondern AAAAAAAAAAAHHHH FREEESSSEEEEN SOFOOOOORT !!!! Dementsprechend ist natürlich auch mein Verdauungshaushalt durcheinander geraten. Das mit dem Sprechen ist mir auch aufgefallen, aber jetzt grade erst, wo ich das von einem Vorposter hier gelesen habe. Die Wortfindungsschwierigkeiten sind extremer geworden, Grammatik (wenn ich nicht aufpasse) lässt auch stark zu wünschen übrig. Eine Leisungssteigerung/Konzentrationsverbesserung durch Medikinet kann ich absolut nicht feststellen.

    So jetzt kann ich meinem Arzt (oder auch mir selbst) die Frage: "Was hat sich verändert seit Medikinet?" überhaupt nicht richtig beantworten, weil das natürlich alles nicht unbeding nur am Medikinet liegen muss.

  8. #8
    trümmerlotte

    Gast

    AW: Medikinet Adult und Agressionen und andere Nebenwirkungen?

    Durch das neue Adult habe ich regelrechte Fressattacken, aber gleichzeitig wirkt es abführend. Ich glaube nicht das es absolut identisch ist mit dem Präperat was wir vorher hatten.
    Da hatte ich den ganzen Tag keinen Hunger und habe dann abends was gegessen.
    Mit dem Adult habe ich den ganzen Tag Hunger und habe das Gefühl ich werde nicht satt weil ich ständig neuen Hunger verspüre aber auf der anderen Seite so oft aufs Klo muß und alles wieder weg bringe. Mein ganzer Verdauungstrakt ist durcheinandergeraten.

    TL

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Medikinet Adult und Agressionen und andere Nebenwirkungen?

    @Xitram:

    Hattest Du denn vorher auch schon hormonelle Verhütung? Falls nein - der Libidoverlust klingt schon sehr nach Verhütungsproblematik. Allerdings kann dies auch (aber wesentlich seltener, laut Packungsbeilage) durch Medikinet kommen. Bestünde denn die Möglichkeit, dass Du den Nuvaring mal weglässt und zB mit Kondomen verhütest oder, wenn das nichts ist, tatsächlich mal abstinent bleibst, so lange Du Dich in der Einstellungsphase des Medikinets befindest?

    Solange Du mit beiden gleichzeitig "testest", ist es eigentlich unmöglich zu sagen, was wovon kommt und eine gelungene Einstellung scheint mir da doch wichtiger als ein paar Wochen unbedingt sexuell aktiv sein zu müssen (vor allem, wenn Deine Libido jetzt eh erstmal im Keller ist).

    Bist Du denn generell hibbeliger/unruhiger oder ist einfach keine Veränderung zu vorher da? Falls die Konzentration eher geringer wird, kann das auch an einer zu hohen Dosis liegen. Am Besten, Du schilderst Deinem Arzt das Ganze genau so wie Du es hier getan hast, inklusive der Bedenken - dann könnt ihr einen gemeinsamen Behandlungsplan ausarbeiten.

    Viele Grüße,
    chaoskatze

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Medikinet Adult und Agressionen und andere Nebenwirkungen?

    Ja ich habe ca 6 Jahre die Pille genommen, dann 2-3 Jahre Pause. Unlust kannte ich gar nicht, außer ich war krank oder müde und selbst die Müdigkeit war oft nicht Grund genug

    Jetzt wieder einen geregelten Zyklus zu haben (vorher wechselte das durch zwischen 5 wochen, 6 wochen, 4 wochen...), den Luxus will ich nicht mehr aufgeben. Und da ich ja eh grad keine Lust auf Sex habe, finde ich das auch nicht schlimm, grade keinen Sex zu haben

    Das mit der Unruhe ist nach wie vor gleich. Je mehr ich zu tun habe, je mehr Stress, desto Nervöser, desto mehr Fingernägel müssen dran glauben....
    Im Moment fällt es mir schwer zu glauben, dass ich vor einem halben Jahr lange schöne Nägel hatte....

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 21:16
  2. Medikinet adult
    Von Henrike im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 16:05
  3. Medikinet adult
    Von Alwine im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 6.07.2011, 15:12
  4. Nebenwirkungen medikinet?
    Von Karin68 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 20:46

Stichworte

Thema: Medikinet Adult und Agressionen und andere Nebenwirkungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum