Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 35

Diskutiere im Thema Probleme mit Amphetaminsulfat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Probleme mit Amphetaminsulfat

    [QUOTE=sb100;171858]5 ml entsprechen 10 mg amphetamin oder?



    Hab bei Wikipedia auch gelesen das die Wirkung ,bei Amphetamin, bis zu 60mg/Tag hoch dosiert werden kann.[/QU


    Laut meines Arztes entsprechen in meiner Wirkstoffkonzentration 5 ml Amfetaminsaft ca.10 mg Methylphenidat
    Ob 5ml A-Saft 10mg Amfetamin entsprechen weiß ich nicht.
    LG bushido

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Probleme mit Amphetaminsulfat

    Hmmm...


    Ich habe nun mal über einen Zeitraum mein Blutdruck überprüft und muss sagen das es so scheint als würde amphetamin meinen Blutdruck sowie meinen Puls erniedrigen.

    Nomalerweise müsste er ja höher werden.

    Genauso bei den Pupillen. Ich hab normalerweise erweiterte Pupillen(Zeichen für ADHS) und mit Amphetamin werden sie nun kleiner.

    Hmmm...Das ist wohl die paradoxe wirkung auf ADSler. Blutdruck sinkt. Pupillen werden kleiner, man wird beruigt usw. . Wobei das mit dem Blutdruck neu für mich ist. dachte amphetamin steigt bei jedem den Blutdruck.

    Achja...Meine Kopfschmerzen sind jetzt stark gesunken. Das liegt wahrscheinlich daran das die Dosis mit der ich begonnen habe zu hoch gewählt war. Der Körper muss sich erst daran gewöhnen.
    Also Amphetamin langsam runterdosiert und nun wieder langsam hoch gesetzt. So meint es zumindestens mein Arzt.

    Jetzt bin ich wieder bei den 30mg/Tag. Mal sehen ob es wieder Kopfschmerzen gibt.

    Mal sehen...

    Tschau

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Probleme mit Amphetaminsulfat

    Nachdem die Nebenwirkungen völlig verschwunden sind ist meine Dosis nun auf 3 x 15 mg / Tag Amphetaminsulfat gestiegen worden.



    Ich werde heute mit dieser Medikation beginnen.

    mfg

    abba860

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Probleme mit Amphetaminsulfat

    Wenn ich die Dosis von 15 mg direkt 4 stunden nach der einnahme der vorigen nehme so fällt mein Blutdruck auf ca 98/58 bei einem Puls von 52 ab.

    Allgemein bekomme ich von Amphetamin einen niedrigen Blutdruck und Puls.

    Ist das normal oder ist das gefährlich?

    mfg

    sb100

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Probleme mit Amphetaminsulfat

    sb100 schreibt:
    also eine schilddrüsenunterfunktion kann ja ähnliche symptome aufrufen wie auch eine adhs.


    Hab ich eine Unterfunktion der Schilddrüse (was ich vermute) muss diese zuerst behandelt werde und dann versuche ich es nochmal mit den medikamenten. Ich bin stark Hyperaktiv und ich glaube das kann nicht durch eine Unterfunktion ausgelöst werden.

    Hoffe das ist soweit einigermaßen verständlich.

    Wie gesagt nur vermutungen.
    also da muss ich Dich leider korrigieren - eine Schilddrüsenunterfunktion kann heftige Hyperaktivität Symptome auslösen. Ich leide an dieser Erkrankung seit 30 Jahren. Ich kann mit SD Hormonen, wenn die Einstellung nicht stimmt und ich von einer Unterdosierung Schlafstörungen bekommen, diese als "Schlafmittel" verwenden.

    Warum klärst Du Deine Schilddrüsenfunktion nicht ab und nimmst Hormone? Eine Defizit ist fatal für Körper und Seele.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Probleme mit Amphetaminsulfat

    sb100 schreibt:
    Wenn ich die Dosis von 15 mg direkt 4 stunden nach der einnahme der vorigen nehme so fällt mein Blutdruck auf ca 98/58 bei einem Puls von 52 ab.

    Allgemein bekomme ich von Amphetamin einen niedrigen Blutdruck und Puls.

    Ist das normal oder ist das gefährlich?

    mfg

    sb100
    ich nehme Dexamphetamin und mir wird seitdem oft immer so schwarz vor den Augen, wenn ich zu schnell aufstehe - jetzt verstehe ich, dass es davon kommen könnte.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Probleme mit Amphetaminsulfat

    sb100 schreibt:
    Hmmm...


    Ich habe nun mal über einen Zeitraum mein Blutdruck überprüft und muss sagen das es so scheint als würde amphetamin meinen Blutdruck sowie meinen Puls erniedrigen.

    Nomalerweise müsste er ja höher werden.

    Genauso bei den Pupillen. Ich hab normalerweise erweiterte Pupillen(Zeichen für ADHS) und mit Amphetamin werden sie nun kleiner.

    Hmmm...Das ist wohl die paradoxe wirkung auf ADSler. Blutdruck sinkt. Pupillen werden kleiner, man wird beruigt usw. . Wobei das mit dem Blutdruck neu für mich ist. dachte amphetamin steigt bei jedem den Blutdruck.

    Achja...Meine Kopfschmerzen sind jetzt stark gesunken. Das liegt wahrscheinlich daran das die Dosis mit der ich begonnen habe zu hoch gewählt war. Der Körper muss sich erst daran gewöhnen.
    Also Amphetamin langsam runterdosiert und nun wieder langsam hoch gesetzt. So meint es zumindestens mein Arzt.

    Jetzt bin ich wieder bei den 30mg/Tag. Mal sehen ob es wieder Kopfschmerzen gibt.

    Mal sehen...

    Tschau
    hey - du beschreibst echt mich. Ich habe auch grosse Pupillen normal ohne Medis - wenn ich das Dexamphetamin nehme, werden die Pupillen plötzlich ganz klein. Mein Mann hatte neulich abends meine grossen Pupillen gesehen und meinte ganz erschrocken, ob ich irgendwas anderes genommen habe und dann stellte ich fest, dass es eben abends war und dann die Medis keine Wirkung mehr haben und die Pupillen wieder in den "Ursprungszustand" zurück gehen. Daraufhin habe ich dann gelernt, dass man normal grosse Pupillen von Amphetamin bekommt -meinte zumindestens mein Mann.

    Das mit dem niedrigeren Blutdruck habe ich bei mir auch festgestellt........

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Probleme mit Amphetaminsulfat

    Hi,

    zunnächst einmal möchte ich sagen das meine Schilddrüse überprüft worden ist. Sie wurde geschallt(ultraschall) das TSH-basal und die T3 und T4 werte wurde überprüft. Alles in ordnung. Ich kann allerdings morgens eine 200 ug Jodit Tablette nehmen zur unterstützung der Schilddrüse.

    Ok. nebenwirkungen habe ich heute fast keine gehabt. Bei 45 mg / Tag Amphetmainsulfat. Die possitive wirkung hält sich allerdings in gränzen. Ich muss ehrlich sagen momentan spüre ich keinen unterschied ob ich jetzt 10 mg oder 15 mg amphemtin genommen habe. Hmm...

    und das mit den Pupillen sollte normal sein. ist eben bei ADS'lern so. Also ich habe ohne Medis schon immer riesen pupillen gehabt. Auch in meiner Kindheit. Ich glaube mal gehört zu haben das das auf eine genetisch bedingte ads hinweist bin mir aber nicht sicher.

    Und ja den Puls und den Blutdruck senkt es auch sehr stark. Und das bei 15 mg.
    Aber eigendlich sollte das ja genau die paradoxe wirkung sein die bei ADS'lern zutreffen sollte oder nicht?
    Bei Ritalin (MPH) beispielsweise sollte es die Werte auch senken da es ja paradox wirkt. Ist aber bei den wenigsten der fall. Eher wird der Blutdruck gesteigert. Naja komisch...

    Wie viel mg/Tag Amphetamin nimmst so?


    mfg

    sb100

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Probleme mit Amphetaminsulfat

    naja - wenn Ärzte sagen, TSH, FT3 und FT4 alles in Ordnung, wäre ich skeptisch. Du kannst Dich gerne bei uns im Schilddrüsenforum mal umsehen, bei wem alles so vermeintlich in Ordnung is....
    http://www.ht-mb.de/forum/forum.php

    Jod ist übrigens dringend von ab zu raten und kann autoimmune Schilddrüsenerkrankungen auslösen und würde ich nie freiwillig nehmen, da schon in der Nahrung überall Jod drin ist (Zwangsjodierung)

    Nun zu Deiner Frage:

    ich sollte eigentlich so um die 30 mg Dexamphetamin nehmen - derzeit nehme ich so zwischen 15-20 mg. Dexamphetamin wirkt wesentlich stärker als Amphetaminsulfat....

    Manchmal wirkt es auf mich "zu stark" - manchmal denke ich, ich habe zu viel genommen, wenn ich aber dann noch was nehme, werde ich ruhiger. Ich habe gerade privat viel Stress und hab mich selber etwas vernachlässigt - muss mal wieder mehr drauf achten, meine Tabletten korrekt zu nehmen,

    Das mit den grossen Pupillen war bei mir als Kind mein "Markenzeichen" und alle fanden das immer Klasse - aber ich fand das schon immer etwas merkwürdig. Wenn Du den Text dazu mal findest, würde mich interessieren.

    LG Waschbärin

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Probleme mit Amphetaminsulfat

    Also mein Psychater hat meine Pupillen bei verschiedem Lichteinfluss beobachtet. Daran soll ADS auch erkennen können. Glaube ich. Natürlich nicht zwangsläufig soll aber ein Symdrom sein.

    Bluthochdruck ist ja meines Wissens auch typisch für manche ADS'ler.

    Und zur Schilddrüse: Also meine Arzt soll angeblich ein spezialist für Schilddrüsen sein. Und ich nehme momentan auch nur 100 ug Jodit. In einem halben Jahr wird die Schilddrüse dann nochmal komplett untersucht.

    Und zu Dexamphetamin: Das gibts bei uns in Deutschland leider nicht. Nur Amphetaminsulfat und das machen die Apotheken auch selbst und kommt nicht von er Pharmaindustrie unter einem Markenname in den Handel.

    Wieviel mg Dexamphetamin entsprechen denn dem normalen Amphetminsulfat? Ich nehme ja momentan 40-45 mg / Tag und das ist ja auch nicht gerade wenig oder?

    mfg

    sb100

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Amphetaminsulfat
    Von Tibet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 8.10.2012, 10:12
  2. D-L Amphetaminsulfat
    Von Vi2 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 13:19
  3. DL Amphetaminsulfat und Taxilan
    Von cookie im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 6.12.2010, 17:39
  4. Amphetaminsulfat
    Von sosa2009 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.06.2010, 12:03

Stichworte

Thema: Probleme mit Amphetaminsulfat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum