Seite 7 von 8 Erste ... 2345678 Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 72

Diskutiere im Thema Grundsatzfrage zur Dosierung von Mph i.a. und medikinet adult im speziellen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #61
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Grundsatzfrage zur Dosierung von Mph i.a. und medikinet adult im speziellen

    Servus an alle Beteiligten,

    hab mir den ganzen Thread jetzt grad mal durchgelesen, weil ich auch irgendwie mit der Dosierung a bisserl Probleme habe.
    Ich nehme das Metylpheni TAD in 20 mg pro Einheit. In der Woche, wenn ich arbeiten muß, regelmäßig um 8, 12 und um 16 Uhr jeweils eine ganze.

    Da ich oftmals im Dauerstress bin, kann es aber auch schon mal sein, das es mit den Zeiten nicht so ganz 100%ig genau hinkommt.

    An den Wochenenden, wenn ich keine anstrengende Kopfarbeit leisten muß, setze ich meist zwei Tage aus, auch in Hinblick, dass ich am WE gerne mal Feiern gehe. Meine Frau merkt das dann immer sofort, weil ich bereits morgens früh senkrecht im Bett stehe und scheinbar total aufgedreht und albern bin um sie mit meiner Überdosis guter Laune zu nötigen auch endlich aufzustehen und etwas zu erleben.

    Grundsätzlich merken also ich und mein Umfeld schon, dass sich das MPH dauerhaft positiv auf mein Verhalten und die Konzetration auswirken.
    Nur habe ich manchmal das Gefühl, beim Arbeiten oder auf langen Autofahrten, bereits 2/3 Stunden nach der Einnahme, dass es mich plötzlich extrem runterzieht und die Wirkung schlagartig nachlässt.

    Dann kommen mir Zweifel, die Gedanken driften ab, ich werde unaufmerksam und eigentlich würde ich dann am Liebsten gleich sofort wieder nachlegen, bin aber dann doch meistens so vernünftig und halte mich strikt an den 4 Stunden Rythmus, obwohl ich dazwischen solche emotionalen Tiefs habe.

    Meine Fragen sind nun, ist die Dosis allg. noch zu gering für mich? Ich wiege 92 Kg bei 1,95 m Körpergröße, habe auch ganze 5 Kilo im letzten halben Jahr abgenommen. Abends esse ich meist große Portionen, tagsüber dafür weniger. An Wochenenden, ohne Medikament dafür wieder sehr umfangreich und regelmässig.

    Doch sollte ich nun an Wochenenden, obwohl es eigentlich keiner gesteigerten Konzentration bedarf, die Medikation trotzdem konstant fortführen?
    Ist der ständige Spiegel besser als ein an Leistung orientiertes Einnehmen? Oder sollte ich evtl. auch besser auf ein retardiertes Präparat umsteigen?

    Wie gesagt das MethylpheniTAD hilft mir schon ungemein beim Bewältigen meiner täglichen Aufgaben und Arbeitsprozesse, aber irgendwie hab ich noch nicht den richtigen Rhytmus oder die perfekte Dosis gefunden, so dass es eine konstante Wirkung erzielt.

    Andersrum bin ich am Wochenende schon ganz gerne mal etwas aufgedrehter und versuche mein Umfeld mit guter Laune anzustecken. Das Leben soll ja auch Spaß machen und nicht komplett gedämpft, angepasst und reguliert ablaufen, oder?


  2. #62
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Grundsatzfrage zur Dosierung von Mph i.a. und medikinet adult im speziellen

    Hi, Reverend!

    Ich bin noch seehr neu hier, aber was ich shcon mitbekommen habe ist, dass es wohl sehr wichtig ist, bei Einnahme von MPH auf die Ernährung zu achten. Erstens braucht das Hirn mehr Kohlenhydrate um ordentlich arbeiten zu können und zweitens kann ein zu niedrig sinkender Blutzuckerspiegel auch zu so einem "Tief" führen. Aber wie gesagt, das alles habe ich mir sagen lassen, eigene Erfahrungen sammle ich erst seit ein Paar Tagen. Ein Versuch wäre's vielleicht trotzdem wert, mal tagsüber mehr und abends weniger zu essen. Über die Dosierung des Medikaments sollte man vielleicht doch am besten mit Fachleuten reden.

  3. #63
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 360

    AW: Grundsatzfrage zur Dosierung von Mph i.a. und medikinet adult im speziellen

    HUhu Reverend!

    Was die Ernährung angeht denke ich hat Ally80 schon recht. Man sollte wirklich drauf achten tagsüber mehr zu Essen.

    Ob das für jeden gleich zutrifft ,weiß ich nicht versuch das doch einfach mal, dass du wirklich den Tag über mehr ist und abends dafür weniger.

    Ich habe die Erfahrung gemacht das das MPH am besten wirkt wenn ich etwas Süßes/ Nutella oder so gegessen habe.

    Die Dosierung teste ich zur Zeit auch aus, ich nehme morgens 10 mg, wenn dir Wirkung nach lässt so nach drei bis vier Stunden nochmal 10 mg.

    Ob das die optimale Lösung ist weiß ich auch noch nicht.

    Heute nach dem Frühstück habe ich auch nochmal 10 mg genommen, habe zwar heute keine geistige anstrengende Arbeit aber die Hausarbeit etc muss ja auch gemacht werden.


    LG Shadowrose

  4. #64
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Grundsatzfrage zur Dosierung von Mph i.a. und medikinet adult im speziellen

    Hi Lineli,

    p.s.: mannooo, dieses wort "phenyl...." will immer phenylanalin schreiben
    hör auf, du bringst mich noch ganz Durcheinander

    Den Eintrag auf Wikipedia habe ich auch schon gelesen
    Irgendwie ist da schon was dran, denn von Phenylalanin merk ich nichts, von Tyrosin hingegen schon.

    Heute war ich passend zum Wetter wieder sehr depri, dabei gings gestern doch so gut.
    Heute hab ich auch kein Tyrosin genommen, wollts mal wissen, ob die gute Laune gestern wirklich einen Zusammenhang mit Tyrosin hatte.
    Wahrscheinlich schon.

    Stress hatte ich heute absolut keinen, weiss also nicht, was mir in die Phenylalaninanlyse (Zerlegung) reingefunzt hat.
    Aber könnte es sein, dass MPH Tyrosin verbraucht und man deshalb Depri wird?

    Muss mal nachforschen, wos überall Tyrosin drinhat.

    LG Nicci

  5. #65
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Grundsatzfrage zur Dosierung von Mph i.a. und medikinet adult im speziellen

    hi alle

    @Ally80 und Shadowrose:
    hmm, also irgendwie wird's mir hier bald mal zu durcheinander für mein hirn eigentlich geht es ja um die dosierung von mph, nicht ums essen das was wir hier schon geschrieben haben ist in eurem zusammenhang vllt nicht soooo relevant, sondern eher verwirrend z.b. ich kann schon ein ziemlich komplizierter nerd sein ... ich denke, wenn ihr grundlegenderes wissen wollt, dann sind andere threads sicher informativer
    natürlich seid ihr hier trotzdem willkommen! wollte euch nur gewarnt haben

    @Reverend:
    darüber gehen die meinungen auseinander ... ich denke du solltest schon deinen arzt fragen, denn der wird eine strategie mit dir verfolgen
    manche leute nehmen/brauchen mph nur sporadisch.
    anderen (z.b. mir) wird empfohlen, es durchgehend zu nehmen. schliesslich geht es ja nicht nur darum, dass du besser funktionierst, sondern v.a. darum, dass du dein hirn neu organisieren kannst, um vllt auch irgendwann mal ohne medis auszukommen. das geht vielleicht nur mit durchgehender einnahme.

    @Nicci:
    komme gleich! muss noch nachdenken, tönt aber interessant !

    lg
    Lineli

  6. #66
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Grundsatzfrage zur Dosierung von Mph i.a. und medikinet adult im speziellen

    Hi Lineli,

    Ernährungsthread ist ein anderer. Ally hat das Thema hier selber aufgegriffen

    Nicci

  7. #67
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Grundsatzfrage zur Dosierung von Mph i.a. und medikinet adult im speziellen

    Hallo Revered,

    Doch sollte ich nun an Wochenenden, obwohl es eigentlich keiner gesteigerten Konzentration bedarf, die Medikation trotzdem konstant fortführen?
    Hmm.
    Früher wurde dazu geraten, am WE eine MPH Pause einzulegen.
    Heute sieht man das etwas anders, da MPH auch gerade für soziale Situationen in der Freizeit und für die Erholung wichtig sein kann.
    Aber entscheide selber, was für dich richtig ist, vielleicht mit deinem Arzt zusammen.
    Für mich persönlich würds ohne MPH nicht gehen, ich verliere dann meine ganz Stabiliät.

    Ret. oder unret. MPH?
    Das kann man so nicht sagen, den einen hilft eher ret. MPH, andere profitieren eher von normalem MPH.
    Du kannst ja mal beide austesten, und dann mit deinem Arzt zusammen entscheiden, was für dich besser ist.

    LG Nicci
    Geändert von Nicci ( 8.10.2011 um 23:26 Uhr)

  8. #68
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Grundsatzfrage zur Dosierung von Mph i.a. und medikinet adult im speziellen

    Hi Ally, hi Shadowrose

    dass es wohl sehr wichtig ist, bei Einnahme von MPH auf die Ernährung zu achten. Erstens braucht das Hirn mehr Kohlenhydrate um ordentlich arbeiten zu können und zweitens kann ein zu niedrig sinkender Blutzuckerspiegel auch zu so einem "Tief" führen.
    .

    Das kann ich nur bestätigen und auch mit meiner eigenen Erfahrungen untermauern.

    LG Nicci

  9. #69
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 272

    AW: Grundsatzfrage zur Dosierung von Mph i.a. und medikinet adult im speziellen

    @ Nicci und Lineli:
    Das war wohl Gedankenübertragung... Habe heute mittag auch die Artikel über Tyrosin und Phenylanalin in Wikipedia gelesen!!
    Und bei dem Hinweis, dass bei starkem Stress die Umwandlung von Phenylalanin zu Tyrosin nicht mehr ausreichend funktioniert bin ich, wie ihr auch, hellhörig geworden.

    Zum Glück konnte ich mich diesmal aber bremsen...
    Dieses Grübeln schadet doch nur.
    Tyrosin und Phenylalanin kommen ja in ausreichender Menge in vielen Nahrungsmitteln vor, und es ist schon seehr unwahrscheinlich, dass wir einen Mangel davon haben.
    Ich denke sogar, dass man mit einer künstlichen Zufuhr im Zweifel eher Schaden anrichtet, weil ein künstlich hoher Anteil einer Aminosäure eventuell die Aufnahme anderer Aminosäuren behindern könnte...

    Ich verstehe aber sehr gut eure Motivation... mir geht es ja genau so. Ich fühle mich so schlapp, ausgelaugt und krank, dass ich mir auch ständig denke: Das kann doch einfach nicht sein, da muss irgend ein Mangel, oder eine körperliche Krankheit dahinter stecken.


    Lineli schreibt:
    könntest du hier vielleicht den link zu diesem anderen thread posten, wenn du das noch weisst und findest? der zusammenhang wäre vielleicht interessant ...
    Klar kann ich...
    http://adhs-chaoten.net/adhs-erwachs...tml#post174004

    LG

  10. #70
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Grundsatzfrage zur Dosierung von Mph i.a. und medikinet adult im speziellen

    Hi Evermind & Nicci

    danke für den Link, Evermind!
    Zum Glück konnte ich mich diesmal aber bremsen...
    Dieses Grübeln schadet doch nur.
    Tyrosin und Phenylalanin kommen ja in ausreichender Menge in vielen Nahrungsmitteln vor, und es ist schon seehr unwahrscheinlich, dass wir einen Mangel davon haben.
    Ich denke sogar, dass man mit einer künstlichen Zufuhr im Zweifel eher Schaden anrichtet, weil ein künstlich hoher Anteil einer Aminosäure eventuell die Aufnahme anderer Aminosäuren behindern könnte...
    ich glaube du hast mit allem recht! ich bin wieder mal dabei, mich reinzusteigern. tut nicht unbedingt nur gut, und ausserdem fühlt sich mein hirn gerade an wie ein wespennest ...

    ich hatte eben heute einen sehr stressigen tag, und überhaupt war's die ganze woche über ziemlich schlimm ... bin wegen allem gestresst und fühle mich gleich angegriffen und down. das liegt aber v.a. daran, dass meine ärztin komisch auf mein mail reagiert hat (antwort auf meine anfrage wegen concerta-verschreibung: lineli, ich schicke ihnen das rezept. dr. xy --- was soll ich denn mit dem rezept? ich kann doch nicht zur apotheke damit, oder? sie soll mir die blöden pillen schicken, oder mich einbestellen habe nämlich bald keine mehr...). unter solchen umständen kommt meist sofort wieder der hypochonder in mir zum vorschein, und das alte verhudelte, vergrämte und deprimierte lineli

    mph hat übrigens trotz depri-stimmung ganz normal gewirkt!

    vielleicht lese ich vorerst mal still und heimlich im anderen thread zu MPH und tyrosin mit --> @Nicci: den habe ich gestern schon gelesen ist wirklich spannend (und ablenkend)!

    liebe grüsse
    Lineli

Seite 7 von 8 Erste ... 2345678 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 21:16
  2. Medikinet adult
    Von Henrike im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 16:05
  3. Medikinet adult
    Von Alwine im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 6.07.2011, 15:12
  4. Medikinet Retard (40mg) - Dosierung?
    Von qlimaxboy92 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 17.11.2009, 15:31

Stichworte

Thema: Grundsatzfrage zur Dosierung von Mph i.a. und medikinet adult im speziellen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum