Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 27 von 27

Diskutiere im Thema Eure Reaktionen auf Methylphenidat / MPH? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Eure Reaktionen auf Methylphenidat / MPH?

    Hallo loekoe,

    an Deiner Stelle würde ich mal mit deinem Arzt über eine abendliche kleine Dosis sprechen. Manche brauchen sie. Das steht auch in der ADHS Monographie vonn Krause & Krause.

    Die Abenddosis ist für mich fast am wichtigsten. Auch ich werde abends unruhig. Und weil mein Schlaf dann um soviel besser ist. Ich habe jetzt meine üblichen Prüfungsträume nicht mehr. Gestern habe ich ziemlich positiv über die Zukunft geträumt. Das kann ich nicht fassen, daß der Katecholaminstoffwechsel so dramatisch die Träume beeinflußt. Was sagen dazu wohl die Analytiker ?


    LG, Sisyphos

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 272

    AW: Eure Reaktionen auf Methylphenidat / MPH?

    Sisyphos schreibt:
    Das kann ich nicht fassen, daß der Katecholaminstoffwechsel so dramatisch die Träume beeinflußt. Was sagen dazu wohl die Analytiker ?
    Die sagen: Placeboeffekt

    Wer seine Behauptungen nicht beweisen muss, weil diese nicht überprüfbar sind, hat eben immer Recht.^^

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Eure Reaktionen auf Methylphenidat / MPH?

    Sisyphos schreibt:
    Das kann ich nicht fassen, daß der Katecholaminstoffwechsel so dramatisch die Träume beeinflußt
    Wenn MPH dein Wohlbefinden steigt, könnte es somit deine Traumphasen beeinflussen.

    Wenn du an einem Wildfremden Ort schlafen musst, ist dein Wohlbefinden natürlich auf 0 und du wirst, denke ich, auch nicht viel träumen können.

    Meine Meinung dazu.

    Wird bestimmt etwas komplizierter und komplexer sein, aber der Traum sowie das Gehirn ist/sind sowieso (ein) sehr unerforschte(s) Gebiet(e) und laut "Experten" (jeder kennt sie..) sind Träume Überbleibsel aus der Evolution und haben keinen weiteren Sinn.

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 272

    AW: Eure Reaktionen auf Methylphenidat / MPH?

    Just Rave schreibt:

    Wird bestimmt etwas komplizierter und komplexer sein, aber der Traum sowie das Gehirn ist/sind sowieso (ein) sehr unerforschte(s) Gebiet(e) und laut "Experten" (jeder kennt sie..) sind Träume Überbleibsel aus der Evolution und haben keinen weiteren Sinn.
    Da habe ich anderes gehört... Meiner Kenntnis nach dienen Träume dem Gehirn dazu die erlebten Informationen einzuordnen zu sortieren und abzuspeichern.
    So habe ich mir auch meine Tagträumerei erklärt, die auch dazu dient die Reizüberflutung irgendwie zu verarbeiten.

    Sorry für den off topic...
    Aber um dennoch die Kurve zu kriegen: Durch das Mph ist meine Tagträumerei etwas weniger geworden.

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Eure Reaktionen auf Methylphenidat / MPH?

    Evermind schreibt:
    Da habe ich anderes gehört... Meiner Kenntnis nach dienen Träume dem Gehirn dazu die erlebten Informationen einzuordnen zu sortieren und abzuspeichern.
    So habe ich mir auch meine Tagträumerei erklärt, die auch dazu dient die Reizüberflutung irgendwie zu verarbeiten.

    "Weiterhin kann die emotionale Beteiligung und die Art der letzten Wachtätigkeiten eine große Rolle spielen." - Traum

    "Überbleibsel aus der Evolution, also keine Funktion,",

    "Verarbeitung und Lösen von Problemen aus dem Wachleben," - Traum -da stehen noch n Paar mehr Punkte.

    //Edit: Ist aber auch ein sehr umstrittener Bereich, womit dies das letzte ist, was ich dazu geschrieben habe.


    BTT: Habe heute/gestern vor dem schlafen gehen MPH genommen, ich konnte 100 mal besser schlafen als ohne. Ich hab keine Ahnung wieso, bin aber topfit und könnte Bäume ausreißen!

    Bin u.a. tagsüber auch nicht mehr so nachdenklich/träumerisch, sondern eher geordneter und klarer im Kopf.

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Eure Reaktionen auf Methylphenidat / MPH?

    @ Just Rave

    also, wenn dir der Tip aus dem Krause & Krause Lehrbuch zu besserem Schlaf verholfen hat, würde mich das freuen.
    Möglicherweise - ist jetzt meine Idee - deckt man dann natürlich einen größeren Anteil des Tages mit MPH Wirkung ab, was eine Gewöhnung fördern könnte. Negative Effekte dieser Art habe ich noch nicht festgestellt.
    Bei Schulkindern wird in Büchern gelegentlich empfohlen, an Wochenenden und während der Ferien mit der Medikation auszusetzen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß das dann eine einfache Zeit wird. Wochenende und Ferien im rebound? Gewöhnung bringe ich seltsamerweise mit Mißbrauch, Dosissteigerung und Fehldiagnose in Zusammenhang.

    @ Träume

    Ich kann mich noch sehr gut an meine Psychoanalyse erinnern und daß die Träume wirklich der "Königsweg" zu verdrängten traumatischen Ereignissen waren. Um derartig produktiv zu träumen hat es eine gewisse Übung und Aufschreiben der Träume gebraucht. Das habe ich in den letzten 20 Jahren nicht mehr gemacht und das Prüfungsthema auf welches ich sehr stark reagiere hat zumindest in der Erinnerung meiner Träume überwogen.

    Als im Laufe der Jahre dekompensierender ADSler ist man von somatoformen Beschwerden vielleicht so zugemüllt, daß davon die Träume beeinflußt werden. Wenn das so wäre, könnte MPH eine plötzliche Entlastung und wieder normalere Träume bringen.

    Ohne eine Analyse zu machen wird niemand klar, wie wichtig Träume für die Verarbeitung von Tagesereignissen und auch Dauerthemen wie Beziehungen und Probleme sind. Die Raffinesse mit der das Unterbewußtsein die Realität zu Träumen codiert ist eine der größten Überraschungen, die man bei der Beschäftigung mit der eigenen Innenwelt erleben kann. Erst wenn man die Traumdeutung draufhat, kann man Märchen verstehen, die so etwas wie kollektive Träume sind. Auch bei der Interpretation von Werken der bildenden Kunst und der Literatur sind die Methoden der Traumdeutung unentbehrlich.
    Geändert von Sisyphos (31.08.2011 um 10:59 Uhr)

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: Eure Reaktionen auf Methylphenidat / MPH?

    +Konzentrationssteigerung, klarer im Kopf, mehr Motivation auch für unangenehmere Dinge, geordneter

    - manchmal depressive Stimmungen oder mißtrauische Gedankengänge, selten Erregungsgefühle

    Ansonsten kann ich nicht viel sagen, außer dass der Rebound-Effekt manchmal mehr oder weniger stark ist.
    Hin und wieder bin ich beim Nachlassen der Wirkung für ca eine halbe Stunde verpeilter als sonst bis ich wieder auf mein "Normallevel" (außer ich lege gleich wieder nach) zurückkomme.

    Manchmal merke ich den Rebound allerdings fast gar nicht, versuche aber trotzdem, ihn zb während Autofahrten zu vermeiden,dh entweder abwarten wenns geht oder nachlegen.

    Ich nehme mein MPH stark nach Bedarf wenn Konzentration und/oder Motivation zuhause oder im Job gefordert sind oder wenn ich mich voraussichtlich längerdauernder Langeweile (längeres Warten) aussetzten muss.

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Verbessert Methylphenidat eure Lebensqualität?
    Von Kathy854 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 20.02.2011, 11:11
  2. Eure Kosten für Methylphenidat-Medikamente ?
    Von Miro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 08:26
  3. Ärzte und ihre Reaktionen - ich flipp gleich aus!
    Von crazymom im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.12.2009, 13:35

Stichworte

Thema: Eure Reaktionen auf Methylphenidat / MPH? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum