Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Paroxetin, kein Unterschied zu anderen SSRI im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    Paroxetin, kein Unterschied zu anderen SSRI

    Hallo,

    ich bin zur Zeit in einer IT-Ausbildung und nehme mittlerweile Methylphenidat 5 x 10 mg am Tag. Damit meistere ich den Tag mit seinen Herausforderungen und Terminen nach der Arbeit. Gegen meine Depressionen nehme ich Paroxetin 30 mg. Ich habe bei Paroxetin schon nahezu alle Darreichungsformen durch - mit dieser Dosierung habe ich das Mittelmaß zwischen Klar im Kopf und zu Abwehsend für die Arbeit. Aber es geht mir auch nicht wirklich gut mit Paroxetin. Ich kann zwar durchschlafen und bleibe nicht mehr grübelnd wach aber ich bin auch nicht positiv gestimmt, so wie andere aus meiner ambulanten Therapiegruppe (Alkohol). Dort sind drei Leute, denen es wirklich gut geht, die nehmen Citalopram.

    Mein Psychiater hat auch vorgeschlagen, dass ich Paroxetin absetze und Citalopram nehme. Das hat leider nicht geklappt, schon bei 20mg werde ich depressiv und kann nicht mehr schlafen. Den Versuch habe ich erst Mal abgebrochen (mit Rücksprache).

    Meine Therapeutin aus der Alkohol-Therapie sieht es etwas lockerer - ihrer Meinung nach ist SSRI SSRI, da gibt es keinen wirklichen Unterschied. Das meinte sie nicht als Empfehlung und das hat sie auch nur in einem ganz anderen Zusammenhang gesagt. Ich persönlich glaube das nicht ganz.

    Ich würde aber gerne mal eure Meinungen und vor allem Erfahrungen hören. Was bringt der Umstieg von einem SSRI zu einem anderen? Kann man nicht auch DIREKT von einem zum anderen wechseln? Dass das Absetzen von Paroxetin recht schwer sein soll, ist ja allgemein bekannt.

    Nur zur Sicherheit: Ich treffe keine Entscheidungen ohne Zustimmung meines Psychiaters, doch haben sich Empfehlungen aus Erfahrung (die ich meinem Psychiater mitteile) als sehr vorteilhaft erwiesen.

    Ich freue mich auf eure Antworten, ich lese schon lange in diesem Forum und ich bin froh, dass es so einen Ort gibt, an dem sich Leute wie wir austauschen können (Leute mit dem gewissen Etwas )

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Paroxetin, kein Unterschied zu anderen SSRI

    Hallöchen,

    also dass SSRI=SSRI sein soll, ist natürlich Quatsch. Schon alleine die Verträglich bzw. das Auftreten möglicher Nebenwirkungen ist bei jedem Menschen je Nach Mittel unterschiedlich. Auch die Art der zusätzlichen Füllstoffe ist unterschiedlich, auf die auch viele reagieren.

    Paroxetin ist mir außerdem als Medikament bekannt, unter der man gut zunehmen kann- ganz im Gegensatz zu den anderen neuen SSRI.

    Aber was ich nicht verstehe, warum du erst das eine Mittel ausschleichen musst, bevor du ein anderes nimmst? Kannst du nicht Paroxetin reduzieren und parallel schon das Citalopram einschleichen? Das würde ich meinen Psychiater an deiner Stelle mal fragen.

    Viel Glück wünsch dir Amn

Ähnliche Themen

  1. Ich kann anscheinend kein Interesse bei Anderen für ADS erzeugen
    Von Anni im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 20:20
  2. Paroxetin
    Von Hakuin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 22:59
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 00:46
  4. Paroxetin absetzen
    Von Schnubbel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 00:26

Stichworte

Thema: Paroxetin, kein Unterschied zu anderen SSRI im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum