Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Druckgefühl auf dem Auge durch Medikamente im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    Druckgefühl auf dem Auge durch Medikamente

    Hallo. Ich bin gerade etwas verwirrt.

    Und zwar hab ich einen, in letzter Zeit zunehmenden, Augendruck (links) und weiß nicht, ob das durch irgendwelche Tabletten (ADs, Medikinet) kommt oder durch meine Kiefergeschichte (CMD)
    Deshalb bin ich mal zum Augenarzt gegangen mit der relativ festen Überzeugung, dass der auch tatsächlich durch irgendwelche Muskel- und sonstige Probleme entstanden ist.

    Naja, der Arzt fragte mich natürlich, ob ich irgendwelche Medikamente nehme worauf ich ihm von Lithium erzählte. Danach fragte er mich noch nach trizyklischen ADs worauf ich natürlich "Achja, ich nehm ja noch Mirtazapin" sagte. Da sagte er mir, dass das durch solche Meds auf jedenfall entstehen könnte. Ich weiß jetzt nicht, ob er a) genau weiß, wie das mit Mirtazapin ist oder b) denkt, M. sei ein trizyklisches AD. Das ist es ja leider nicht (tetrazyklisch). Wär echt besch*ssen, wenn solche Fehler passieren könnten. Er hat es jetzt also auf das Mirtazapin geschoben und mir irgendwelche Tropfen mitgegeben. Er meinte auch, dass mein Gehirn sich diesen Druck quasi einbilden würde
    Ich hab sehr erstaunt klein bei gegeben, obwohl mir das echt sehr real vorkommt. Hinzu kommt ja auch, dass ich das Mirtazapin in den letzten Wochen immer weiter reduziert und nicht gesteigert habe..
    Das hat mich ehrlich gesagt alles vor mehr neue Fragen gestellt.
    Den Sehtest hab ich übrigens, wie damals, mit T1 bestanden

    Um das Symptom nochmal zu beschreiben: Ich hab das Gefühl, dass mein Auge auf der linken Seite weniger Platz hat (nach oben und unten) oder dass der Druck durch irgendwas erhöht ist. Ich schieb zum Glück keine Panik deshalb, aber mich nervt das tierisch. (Unwissenheit..)

    Ein weiterer Fehltritt von mir war, dass ich das Medikinet Adult auch nicht erwähnt habe. Fragt mich bitte nicht warum.
    Ich hab nachgelesen und es zeigte sich, dass die Wahrscheinlichkeit von Sehstörungen vermutlich in folgender Reihenfolge vorliegt: Medikinet Adult > Lithium > Mirtazapin

    Meine Frage wäre jetzt, ob ihr solche Erfahrungen mit den Medikamenten gemacht habt:

    - Lithium
    - Mirtazapin
    - Medikinet Adult

    Und ja, ich bin ein Esel, dass ich ihm nicht (gleich) alles erzählt hab

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 151

    AW: Druckgefühl auf dem Auge durch Medikamente

    Hallo Sgrhn!

    Ich weiss zwar nicht, ob es etwas mit Augendruck zu tun hat, aber mein linkes Auge tränte unter Ritalin ca. 1 Stunde lang nach der Einnahme, war ein bissl nervig, wechselte aber wegen weiteren NW, nun jetzt, unter Strattera, tränt mein rechtes Auge für ca. 1/4 Stunde kurz nach der Einnahme. Warum früher das linke, jetzt das rechte, keine Ahnung. War für mich bislang keine tragische Nebenwirkung, ist aber täglich so, und ohne Medikation tränt nichts. Also ist schminken nicht so angesagt. Hmm. Ok ist ein kleineres Problem für mich bislang gewesen und weil es jetzt nach 1/4 Stunde aufhört machte ich mir keine Sorgen. Nachdem ich bislang noch nichts über Augenprobleme hier im Forum bei ADHS Medikation gelesen habe, schreib ich mal meine Erfahrung dazu. Tränen die Augen bei erhöhtem Augendruck?
    Alles Liebe,
    ianna
    Geändert von ianna (26.08.2011 um 01:43 Uhr)

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 272

    AW: Druckgefühl auf dem Auge durch Medikamente

    Hi, also ich musste den Augendruck messen lassen bevor ich überhaupt erst ein Rezept für Mph bekommen habe. Es kann sich sehr wohl auf den Augendruck auswirken.
    Was ist denn bei der Augendruck messung beim Augenarzt rausgekommen??
    Wenn der Druck normal war, dann musst du dir auch keine Gedanken machen. Die Beschwerden sind dann wahrscheinlich psychosomatischer Natur.
    LG

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Druckgefühl auf dem Auge durch Medikamente

    Ich glaube, mein Augeninnendruck wurde gar nicht getestet.. Das ist ein sehr guter Einwand, Evermind

    Hast du den mal messen lassen? Macht das jeder Augenarzt!?

    Wie geht das überhaupt? ^^

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Druckgefühl auf dem Auge durch Medikamente

    Wir hatten das Thema hier schonmal vor Kurzem.

    Wenn ein Glaukom (erhöhter Augeninnendruck) vorliegt kann die Gabe von MPH gefährlich sein. Das Glaukom wird verschlimmert und im übelsten Fall entstehen irreversible Schäden am Sehnerv. Ich würde deinen Arzt auf jeden Fall nochmal darüber aufklären. Und dementsprechend den Augeninnendruck überprüfen lassen.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Druckgefühl auf dem Auge durch Medikamente

    Ja, ne. Ich vermute mal (mehr noch, als dass ich hoffe) dass der Herr Augenarzt das schon mitbekommen hätte. Zudem sollte man wohl auch berücksichtigen, dass ein Druckgefühl auf dem Auge ja noch nicht von Augeninnendruck herrühren muss. Vor allem glaube ich auch, dass ein erhöhter Augeninnendruck eventuell gar nicht wirklich spürbar ist... Aber bin auch kein Experte..
    Vermutlich hab ich eher sowas wie ein Augenaußendruck oder tatsächlich ne vom Gehirn produzierte Täuschung...

    Vielleicht ist der Titel auch etwas schlecht gewählt. Besser wäre wohl einfach Augendruck


    Edit Alex: Thementitel auf Wunsch von Sgrhn geändert.
    Geändert von Alex ( 9.09.2011 um 23:11 Uhr) Grund: s. Edit

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Druckgefühl auf dem Auge durch Medikamente

    Sgrhn schreibt:
    Ja, ne. Ich vermute mal (mehr noch, als dass ich hoffe) dass der Herr Augenarzt das schon mitbekommen hätte. Zudem sollte man wohl auch berücksichtigen, dass ein Druckgefühl auf dem Auge ja noch nicht von Augeninnendruck herrühren muss. Vor allem glaube ich auch, dass ein erhöhter Augeninnendruck eventuell gar nicht wirklich spürbar ist... Aber bin auch kein Experte..
    Vermutlich hab ich eher sowas wie ein Augenaußendruck oder tatsächlich ne vom Gehirn produzierte Täuschung...

    Vielleicht ist der Titel auch etwas schlecht gewählt. Besser wäre wohl einfach Augendruck
    Du hast wohl Recht, siehe:


    Grüner Star - Lexikon
    Trockenes Auge Die häufigste Ursache für ein chronisches Druckgefühl auf den Augen ist nicht das Glaukom (das ja meist keine Beschwerden verursacht!), sondern ein so genanntes Trockenes Auge. Dabei wird nicht genügend Tränenflüssigkeit gebildet. Weil die Tränen für die Pflege der Augenoberfläche wichtig sind, können beim trockenen Auge Fremdkörpergefühl, «Augendruck» oder ein Gefühl «wie Sand in den Augen» entstehen. Hier kann die fehlende Tränenflüssigkeit durch Tropfen ersetzt werden.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Druckgefühl auf dem Auge durch Medikamente

    Naja, damit wollte ich auf jeden Fall widerlegen, dass es sich um Augeninnendruck handeln muss.
    Gibt auch genug Material, in dem steht, dass der so gefährlich ist, weil man ihn nicht spürt.

    Allerdings kann es jetzt noch genügend Gründe für den gemeinten spürbaren Augendruck geben
    Klar, der Arzt meinte, die Medikamente sinds.. Aber ich glaube doch fast schon eher daran, dass es was mit CMD zutun hat. [Bitte googeln bei Interesse ]

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: Druckgefühl auf dem Auge durch Medikamente

    Augenprobleme hatte ich unter Ritalin zum Glück bisher nicht und arge Nebenwirkungen halten sich bei mph bei mir zum Glück generell in Grenzen.
    Das einzige was ich habe ist ab und zu ungewolltes "Augenlidflattern", aber das haben wahrscheinlich viele hier mit ADHS, wenn die Nerven wieder mal auf Hochtouren laufen.
    Und das kenn ich auch ohne mph oder sonst ein Medi, dürfte somit also keine NW sein.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Druckgefühl auf dem Auge durch Medikamente

    Ich glaube, der Arzt wollte mich einfach loswerden

Ähnliche Themen

  1. Schwitzen, evtl. durch Medikamente?
    Von chaoskopf im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 8.05.2011, 14:59
  2. Persönlichkeitsveränderung durch Medikamente?
    Von emmiyz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 11:58

Stichworte

Thema: Druckgefühl auf dem Auge durch Medikamente im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum