Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Medikinet und Bluthochdruck... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Querkopf65

    Gast

    Medikinet und Bluthochdruck...

    Moin "Mit-Chaoten",

    ich hätte da mal eine ganz allgemeine Frage, wo ich dankbar wäre, wenn mir vielleicht der Ein- oder Andere etwas zu sagen könnte:

    Ist es grundsätzlich so, dass Leute mit Bluthochdruck nicht mit Medikinet behandelt werden können, oder gibt es medikamentöse Ausgleichslösungen?

    Oder anders gefragt:

    Kann ADHS trotz Bluthochdruck (mit Medikinet und was auch immer) behandelt werden, oder haben diese Leute dann quasi die "Arsch-Karte" gezogen und müssen sich für eine Behandlung der beiden Übel (Bluthochdruck oder ADHS) entscheiden?

    Lieben Gruß, Ralf

  2. #2
    Querkopf65

    Gast

    AW: Medikinet und Bluthochdruck...

    Hmm, ist ja nicht viel bisher, hab mir da irgendwie mehr erhofft...

    Vielleicht muss ich auch noch anders fragen:

    Medikinet und Blutdrucksenkende Medikamente zusammen: Geht das?

    Lieben Gruß, Ralf

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.392

    AW: Medikinet und Bluthochdruck...

    Querkopf65 schreibt:
    Hmm, ist ja nicht viel bisher, hab mir da irgendwie mehr erhofft...

    Vielleicht muss ich auch noch anders fragen:

    Medikinet und Blutdrucksenkende Medikamente zusammen: Geht das?

    Lieben Gruß, Ralf
    hallo ralf

    ich kann nur aus meiner eigenen erfahrung sagen ja das geht
    habe seit einigen jahren blutdruckk problem und nehme medikinet
    wird vom arzt regelmäßig kontrolliert

    lg träum

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Medikinet und Bluthochdruck...

    Nabend ,

    also ich kann nur sagen das es geht . Ich nehme über 10 Jahre Bisoprolol und jetzt MPH . Was mich wundert ist das mein Blutdruck sogar Runter geht von MPH . Hat das noch jemand ?? Normal soll er ja hoch gehen.
    Aber Probleme gibts bei mir keine mit beiden Medis!!

    Mfg

  5. #5
    Querkopf65

    Gast

    AW: Medikinet und Bluthochdruck...

    Hi ihr Beiden,

    ich dank euch für eure Beiträge! Das lässt hoffen, dass es auch bei vielleicht steigendem Blutdruck noch Hoffnung gäbe. Es wäre für mich persönlich nämlich furchtbar, wenn ich plötzlich aufgrund dessen auf genau das Medikament verzichten müsste, das mir endlich wieder Hoffnung gibt...

    Lieben Gruß, Ralf

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Medikinet und Bluthochdruck...

    Querkopf65 schreibt:
    Hi ihr Beiden,

    ich dank euch für eure Beiträge! Das lässt hoffen, dass es auch bei vielleicht steigendem Blutdruck noch Hoffnung gäbe. Es wäre für mich persönlich nämlich furchtbar, wenn ich plötzlich aufgrund dessen auf genau das Medikament verzichten müsste, das mir endlich wieder Hoffnung gibt...

    Lieben Gruß, Ralf

    Hallo Ralf ,

    die gleiche Angst hatte ich auch das ich MPH nicht nehmen kann wegen dem Blutdruck. Habe ewig gemessen am Anfang von MPH .
    Aber es klappt ja gut. Nehme im Moment 2 mal 7,5mg . Will das aber am liebsten auf 3 mal 10mg erhöhen.
    Wie hoch ist denn dein Blutdruck wenn Du Deine Medikamente genommen hast ?
    Habe mal gehört das Hauptsächlich der diastolische Druck durch MPH beeinträchtigt wird ... aber keine ahnung obs stimmt.
    Auf jeden Fall viel Glück und nen niedrigen Blutdruck.

    liebe Grüße

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Medikinet und Bluthochdruck...

    Hallo Querkopf,

    ich bin schon seit ich denken kann Bluthochdruckler und nehme Tabletten dagegen. Mein Arzt der mir Medikinet verschrieben hat, weiß das und sagte, dass es keine Probleme macht.
    Aktuell bemerke ich aber, dass mein Blutdruck eher zu niedrig ist und ich schon eine meiner zu nehmenden Pillen abgesetzt habe.

    Auch mit Medikinet bemerke ich keine Erhöhung, obwohl das ja in den Nebenwirkungen beschrieben steht. Aber da ich erst am Anfang stehe, muss ich das eine Weile beobachten.

    Grundsätzlich sollte man sich gegen hohen Blutdruck behandeln lassen, denke ich.

    Viele Grüße

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Medikinet und Bluthochdruck...

    Hi,

    Cool, das ich mal lese, das auch bei jemand anderem der Bludruck runter gegangen ist. Meine Ärzte meinen, es läge daran, das ich mit MPH ruhiger werde/ bin.
    Was mich noch interssieren würde, ob es "normal" ist das auch meine Ängste stark abgenommen haben..(gen. Angstst. und Panikattacken).
    Letztere kommen nur noch gaaaaaanz selten.

    Danke schonmal...

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Medikinet und Bluthochdruck...

    Also ich hab auch beides und jeweils die Medis dagegen. Kein Problem.
    Die Behandlung fing allerdings etwa gleichzeitig an, ich weiß also nicht, wie sich MPH auf den Blutdruck auswirkt.

    kielme, ich habe auch beobachtet, dass meine Angstattacken zuerst stark nachgelassen haben und mittlerweile sind sie fast weg. Was ich früher teils mehrfach täglich hatte überrascht mich jetzt alle paar Monate mal. Und dann eher in der leichten Version.
    Früher waren diese Momente wo man plötzlich wie aus Eis ist völlig normal. Ebenso der Reizmagen mit allem drum und dran.
    Heute merke ich in der entsprechenden Situation (ausreichend wirkendes MPH vorausgesetzt!) ein Unwohlsein und das Bedürfnis auf Toilette zu verschwinden. Rannte ich früher vor einer Autofahrt etwa alle 2 Minuten auf die Toilette, ist es mittlerweile ein Alarmzeichen, wenn ich alle 10 Minuten muss. So war es neulich auch und nachdem ich die Mitfahrt abgesagt hatte war es schlagartig besser.

    Es sind auch viel weniger Situationen in denen die Angst auftritt. Reichte früher ein neues Geräusch am (alten) Auto um mich fast hinterm Lenkrad zusammen sacken zu lassen, muss es heute schon eine akute Gefahrensituation sein und ich habe nach dem Schreck noch Zeit zu halten. Selbst wenn das Auto nicht mehr losfahren will bleibe ich heute ruhig und es gibt maximal ein paar Flüche und einen Tritt gegen den Reifen - keinen Heulanfall mehr.

    Meine Theorie dazu: MPH lenkt die Gedanken in geordnetere Bahnen und bremst die Impulsivität. Es gibt einem wieder Kontrolle über sich selbst.
    Das stärkt auf Dauer das Selbstbewusstsein und die Gewissheit besser klar zu kommen. Und das baut noch mehr auf. So entsteht eine Art "Treppe" an deren oberem Ende man mehr oder weniger normal sein kann weil man die Angstsituationen im Griff hat.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Medikinet und Bluthochdruck...

    Auch ich habe tendenziell etwas zu hohen Blutdruck. Kommt bei mir wohl durch die stete Anspannung, unter der ich ADS-bedingt stehe. Unter emotionaler Belastung kann er sogar sehr stark ansteigen. Seit ich MPH nehme, sinkt der Blutdruck, so lange das Medikament wirkt, auf einen normalen Wert. Da ich emotional stabiler bin, kommt es auch nicht mehr zu diesen Spitzenwerten unter Stress. Grundsätzlich kann ich sagen, daß ich mit MPH wesentlich entspannter bin, was für mich die Erklärung für diese positive Entwicklung ist.

    Allein die Pulsfrequenz (Ruhezustand) ist unter MPH ist mit über 90 Schlägen recht hoch, was ich aber durch Sport in den Griff bekommen möchte.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 21:16
  2. bluthochdruck
    Von adelicious im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 23:44
  3. Medikinet
    Von Eni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 3.09.2010, 10:55
  4. Medikinet retard - wann Wirkungeintritt? Wieso gerade Medikinet?
    Von Funkydanni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 9.08.2010, 01:09
  5. Concerta, Medikinet 10mg oder Medikinet retard 30mg?
    Von Snake im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 03:39

Stichworte

Thema: Medikinet und Bluthochdruck... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum