Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema Medikinet adult und Schlafstörungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 31

    Frage Medikinet adult und Schlafstörungen?

    Hallo Ihr,

    ich nehme jetzt seit 3 Wochen Medikinet adult. Morgens gegen 09:00 Uhr 10 mg und mittags gegen 14:30 Uhr nochmal 10 mg. Dazu nehme ich noch Cymbalta 60 mg ein, setze dies ab morgen aber langsam ab.

    Meine Frage ist nun, ob Ihr unter det MPH-Einnahme auch Schlafstörungen habt?

    Ich habe etwas Probleme mit dem Einschlafen und werde jede Nacht gegen 04:30 Uhr wach und kann erstmsl über eine Stunde nicht mehr einschlafen. Habe dann ein Unruhegefühl und das Bedürfnjs aufzustehen, weil ich nicht mehr liegen bleiben will. Dabei fühle ich mich eigentlich noch total müde.

    Kennt Ihr sowas? Könnte das noch eine Art Rebound sein und würde es wohl helfen, abends oder nachts nochmal 10 mg zu nehmen?

    Viele Grüße!

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 72
    Ich nehme morgens und mittags auch jeweils 10mg und hatte am Anfang auch Schlafstörungen bis ich ca.1 Stunde vorm schlafengehen 5mg. Eingenommen habe dann waren die Probleme weg und ich schlief wie ein Baby.

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.805
    Blog-Einträge: 40

    AW: Medikinet adult und Schlafstörungen? Nachts noch eine Einnahme?

    Hallo.

    Es kann sowohl sein,


    • dass das Methylphenidat insgesamt zu hoch dosiert ist
    • dass die Einnahmezeit der zweiten Kapsel um 14:30 zu spät ist
    • dass es sich tatsächlich um eine "Rebound"-Problematik handelt
    • dass es eine Wechselwirkungsproblematik zwischen dem Medikinet adult und dem Cymbalta ist (das ja an sich schon Schlafstörungen verursachen kann)
    • dass es eine Kombination von mehreren dieser möglichen Faktoren ist
    • dass es ganz andere Ursachen hat (z.B. eine depressive Symptomatik oder eine körperliche Erkrankung).


    Ich kann dir nur raten, das Problem baldmöglichst bei deinem Arzt anzusprechen, da man über ein Forum solche "Ferndiagnosen" nicht stellen kann und du jede Änderung an deiner Medikation (z.B. eine zusätzliche Einnahme am Abend, Nachts auf keinen Fall) dringend vorher mit deinem Arzt besprechen solltest.



    Liebe Grüße,
    Alex

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Medikinet adult und Schlafstörungen? Nachts noch eine Einnahme?

    Danke für Eure Antworten!

    Mein Arzt ist 3 Wochen im Urlaub und wollte von meiner Kritik an Cymbalta eher nichts wissen. Meine Probleme mit dem Zeug habe ich ja in einem anderen Thread geschildert.

    Gestern war ich dann bei seiner Vertretung und die meinte, dass die Schlafstörungen eher nicht von dem Medikinet kämen und hat vorgeschlagen, dass ich abends noch eine nehme. Achja, und dass ich Cymbalta doch absetzen soll, wenn ich es nicht mehr nehmen will..

    Wäre froh, von dem Zeug 'runter zu sein, weil es nur heftige NW und null positive Effekte hatte. Aber habe etwas Angst, dass mein Körper nicht damit klar kommt, nach fast 9 Jahren Einnahme von ADs plötzlich ohne alles zu leben?!

    Hinzu kommt, dass ich Ende September eine wichtige Prüfung an der Uni habe und mir diese Herumprobiererei nicht leisten kann :-(..

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Medikinet adult und Schlafstörungen? Nachts noch eine Einnahme?

    Achja, dass das Medikinet zu hoch dosiert ist, kann ich mir gar nicht vorstellen. Meine Konzentration hat sich kaum verbessert und auch die Impulsivität/Gereiztheit kommt öfters durch.

  6. #6


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.805
    Blog-Einträge: 40

    AW: Medikinet adult und Schlafstörungen?

    Naja,

    da du noch keine abschließende Diagnose hast (und daher eigentlich gar kein MPH verordnet bekommen dürftest, nebenbei bemerkt), ist ja noch nicht mal sicher, ob du überhaupt eine ADS bzw. ADHS hast.

    Und auch unter den AD(H)S-Betroffenen gibt es ca. 30%, die überhaupt nicht oder nicht wie gewünscht auf Methylphenidat ansprechen (die sog. Non-Responder).

    In dem Fall kann es sehr wohl auch bei niedriger Dosierung zu Nebenwirkungen wie Schlafstörungen kommen, während die eigentliche Wirkung ausbleibt und ungenügend ist.

    Die Äußerung der Vertretungsärztin, das Cymbalta doch (nach 9 Jahren Einnahme von Antidepressiva!) abzusetzen, "wenn du es nicht weiter nehmen willst", halte ich für ausgesprochen anmaßend und fahrlässig, da so etwas alleine die Entscheidung des behandelnden Arztes ist, der dich und deine Krankenunterlagen genau kennt.

    Davon abgesehen ist es ein oft gemachter Fehler, nach Ansetzen von Methylphenidat dann zu schnell lange eingenommene Antidepressiva abzusetzen.

    Methylphenidat wirkt eine gewisse Zeitlang auch gegen Depressionen und man fühlt sich supergut, was aber eben nicht auf Dauer ist, sondern sich irgendwann ins Gegenteil kehrt.

    Verschärfend kommt bei dir hinzu, dass du nächsten Monat eine wichtige Prüfung hast und ich persönlich würde als Patient keinesfalls vor dieser Prüfung das Cymbalta absetzen oder auch nur reduzieren.

    Das ist wirklich

    Quasseltante schreibt:
    Herumprobiererei
    die schnell mal nach hinten los geht.



    Liebe Grüße,
    Alex

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Medikinet adult und Schlafstörungen?

    Danke Alex, dass Du mir so ausführlich antwortest!

    Okay, die Vertretungsärztin wusste nicht, dass ich so lange ADs nehme. Aber trotzdem kann ich nicht verstehen, dass sämtliche Neurologen, bei denen ich war, der Überzeugung sind, dass es keine Absetzerscheinungen oder NW gibt!

    Mein behandelnder Neurologe meint ja, dass es mit MPH nicht getan ist und ich was gegen die Depressionen brauche. Aber Cymbalta hat wirklich nur das Gegenteil gebracht! Wie soll ich mich denn mit solchen Schlafstörungen auf eine Prüfung vorbereiten?!

    Bin wirklich verzweifelt und weiß weder was ich machen soll noch an wen ich mich wenden soll?!

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Medikinet adult und Schlafstörungen?

    Würde es denn wohl funktionieren, das Cymbalta durch ein SSRI zu ersetzen? Habe von 2005 bis Juni diesen Jahres Sertralin genommen und das immer vertragen.. Oder geht so ein Wechsel von SNRI zu SSRI nicht mehr bzw. verursacht Absetzungserscheinungen?

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Medikinet adult und Schlafstörungen?

    Wollte nur kurz berichten, dass ich gestern abend um 22:30 Uhr, also ca. eine Stunde vor dem Schlafengehen, noch 10 mg Medikinet genommen habe, so wie es die Vertretung meines Arztes vorgeschlagen hat.

    Es kann natürlich auch Zufall sein, aber ich bin im Bett sofort eingeschlafen und habe bis kurz vor acht durchgepennt ! Die erste Nacht seit Wochen, in der ich nicht ab halb 5 ewig wach lag!

    Werde das jetzt in den nächsten Tagen nochmal probieren. Wenn sich durch die abendliche Einnahme mein Schlafverhalten verbessern würde, wäre ich echt überglücklich ..

  10. #10
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Medikinet adult und Schlafstörungen?

    Ich kann auch keine Fernbehandlungsempfehlung geben :

    Nur soviel :
    1. Man sollte Medikinet adult definitiv nicht vor dem Schlafengehen nehmen. Es muss eine "Pause" in der Nacht von 6-8 h vorhanden sein, um eine sog. Akuttoleranz von Methylphenidat zu verhindern.

    2. Wenn du um 4.30 aufwachst kann es tausend Gründe dafür geben. Wichtig zu wissen wäre, wann Du ins Bett gehst, wie sonst der Tag-Nacht-Rhythmus ist etc.
    Ich würde eher versuchen, den Schlaf zu verbessern, ggf. mit dem Arzt über Melatonin bzw. Circadin sprechen. Vielleicht reicht aber schlicht und ergreifend auch der Schlaf, da ADHSler im Mittel 6 bis 6,5 h Schlaf benötigen.

    Gruss
    Martin

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 21:16
  2. Medikinet adult
    Von Henrike im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 16:05
  3. Medikinet adult
    Von Alwine im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 6.07.2011, 15:12

Stichworte

Thema: Medikinet adult und Schlafstörungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum