Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Elontril ja/nein? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    Ausrufezeichen Elontril ja/nein?

    Hallo Zusammen

    Ich hab nach einem geeigneten thread gesucht, ich könnte in jeden 2. etwas beitragen. Ich möchte aber meine eigene geschichte teilen. ich hoffe auf mutzusprüche und holfreiche ratschläge.
    Ich habe jetzt seit 2 wochen meine ADS Diagnose. Ich kann damit sehr schwer umgehen. Ich saß auf Arbeit und konnte mich nicht konzentrieren. Noch weniger als vor der Diagnose. Ich drücke mich vor den komplexen Aufgaben, weil ich weiß, ich hab ADS, und kann mich nicht konzentrieren.
    Ich hab mit Mühe ein Rezept für Elontril von meinem arzt bekommen, bevor er in Urlaub gegangen ist. Jetzt hab ich das Rezept mit der vorgabe frühs eine Tablette zu nehmen.
    Ich nehme aber schon seit 2 jahren Fluoxetin und Promethazin. Und jezz ein drittes Medikament ??? Als ich in der Apotheke das Elontril geholt hab, hat mir die verkäuferin schon gesagt, dass ihre warnsiganle auf dem bildschirm rot leuchten.
    Am liebsten würde ich komplett weg von den ganzen medis, aber ich fürchte ohne bin ich nicht leistungsfähig genug um in meinem job zu bestehen.
    im April hab ich mal ein absetzversuch vom fluoxetin probiert. leider gings mir so schlecht , das ich die dosis wieder auf normal gesteigert hab. gut geht es mir aber trotzdem nicht.
    Mein Arzt ist jetzt 4 Wochen im Urlaub, mir gehts Scheisse, ich will nur Medis nehmen die mir helfen. Ich hab schiss vor den Nebenwirkungen vom Elontril.
    Ich weiß nicht was ich tun soll

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Elontril ja/nein?

    [ ...................... ]
    Geändert von Alex ( 9.08.2011 um 13:55 Uhr) Grund: Aufforderung zum Absetzen von Medikamenten gelöscht

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Elontril ja/nein?

    hallo zippo

    an deiner stelle, würde ich auch zu einem anderen arzt gehen - einer der über adhs bescheid weiss
    und dich auch begleitet und unterstützt!
    was mir sehr geholfen hat.... die auseinandersetzung mit meinem selbstwertgefühl... hey, du bist kein
    anderer mit der diagnose!

    gruss

  4. #4
    Wills wissen ;-)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.122

    AW: Elontril ja/nein?

    Zippo!

    Also ganz ehrlich, ich würde auch die Meinung eines zweiten Arztes dazu holen, wie schon in Deiner Anfrage in diesem Beitrag
    (Diagnose in Karlsruhe?/
    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erwachsene-aerzte-kliniken/5232-diagnose-karlsruhe-neuester-beitrag.html) schreibe mich an,
    oder ruf mich über unser Gruppen/Vereinstelefon an (ASK e.V. - Home), die Nummer findest Du unter Kontakt.
    Den noch bin ich da, also nicht in Urlaub und am 14. August haben wir hier in KA bei mir zu Hause, Startpunkt bei schönenm Wetter oder bei schlechtem bleiben wir hier bei mir in der Wohnung,
    Chaoten BW Treffen (Treffen in Baden - Württemberg Karlsruhe /
    http://adhs-chaoten.net/showthread.php?t=13059).
    Ich denke da kann man noch andere Fragen persöhnlich klären.

    Lg Henrike

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Elontril ja/nein?

    zippo schreibt:
    .
    Ich habe jetzt seit 2 wochen meine ADS Diagnose. Ich kann damit sehr schwer umgehen. Ich saß auf Arbeit und konnte mich nicht konzentrieren. Noch weniger als vor der Diagnose. Ich drücke mich vor den komplexen Aufgaben, weil ich weiß, ich hab ADS, und kann mich nicht konzentrieren.
    Es ist normal, dass man anfangs Probleme hat mit der Diagnose umzugehen. Mir ging und geht das auch so. Aber die Diagnose sollte nie eine Ausrede sein.
    Dass sich ein ADSler nicht konzentrieren kann, ist nur zur Hälfte richtig. Wenn uns etwas interessiert und wir Feuer und Flamme sind, dann können wir uns sogar besser darauf konzentrieren als ein "Normaler".



    zippo schreibt:
    Ich hab mit Mühe ein Rezept für Elontril von meinem arzt bekommen, bevor er in Urlaub gegangen ist. Jetzt hab ich das Rezept mit der vorgabe frühs eine Tablette zu nehmen.
    Ich nehme aber schon seit 2 jahren Fluoxetin und Promethazin. Und jezz ein drittes Medikament ??? Als ich in der Apotheke das Elontril geholt hab, hat mir die verkäuferin schon gesagt, dass ihre warnsiganle auf dem bildschirm rot leuchten.
    Weiß dein Arzt von den anderen Medikamenten, die du nimmst?
    Hat dein Arzt dir erklärt, warum er dir Elontril verschreibt?
    Welche zusätzlichen Erkankungen (Depressionen, Zwänge, Ängste, etc.) hast du?
    Zu den Medikamenten kann ich dir nichts sagen. Wenn du aber kein gutes Gefühl dabei hast, würde ich einen anderen Arzt aufsuchen.


    zippo schreibt:
    Ich hab schiss vor den Nebenwirkungen vom Elontril.
    Ich nehme selber Elontril seit ca. vier Monaten. Mittlerweile nehme ich 300mg und ich habe/hatte kaum Nebenwirkungen. Mir hilft das Elontril. Es gibt hier einige Threads zum Elontril.

    zippo schreibt:
    Ich weiß nicht was ich tun soll
    Was du machen sollst/kannst, hängt davon ab, mit was du momentan die größten Probleme hast. Wo siehst du die?

    Hier zu schreiben und zu lesen, ist eine sehr gute erste Maßnahme.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Elontril ja/nein?

    Vielen Dank für Eure Antworten !

    Weiß dein Arzt von den anderen Medikamenten, die du nimmst?
    Hat dein Arzt dir erklärt, warum er dir Elontril verschreibt?
    Welche zusätzlichen Erkankungen (Depressionen, Zwänge, Ängste, etc.) hast du?
    Zu den Medikamenten kann ich dir nichts sagen. Wenn du aber kein gutes Gefühl dabei hast, würde ich einen anderen Arzt aufsuchen.
    Ja er weiß was ich zur Zeit für Medis nehme.Er hat sie mir ja auch verschrieben. Ich hab das Rezept für Elontril per Post zugeschickt bekommen. Wir konnten uns aber nicht nochmal unterhalten.
    Ich hab eine Sucht Anamnese. Bin seit 2009 clean.
    Die Medikamente hab ich gg die Deppression bekommen.

    Was du machen sollst/kannst, hängt davon ab, mit was du momentan die größten Probleme hast. Wo siehst du die?
    Meine Hauptprobleme sind, dass ich keinen erholsamen Schlaf hab. ich wache auf und denke ich hab überhaupt nicht geschlafen. Dann aus dem Bett zu kommen fällt echt schwer. Dann fehlt mir die Energie um meine Aufgaben zu erledigen. Auf Arbeit bin ich unkonzentriert und überfordert. Ich schieb die komplexen Sachen vor mir her. Momentan trau ich mich überhaupt ran.

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Elontril ja/nein?

    Ich würde kein Medikament nehmen, wenn mir der Arzt nicht erklärt hat, warum ich das nehmen soll und welche Nebenwirkungen insbesondere im Zusammenhang mit den anderen Medikamenten auftreten können.
    Da du eine Depression hast, ist das Elontril keine schlechte Wahl. Wenn es bei dir wirkt, kannst du zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, weil es sowohl gegen Depressionen als auch gegen AD(H)S helfen kann.
    Aber ich bin kein Arzt und kann dir daher nicht sagen, ob es in deiner Situation sinnvoll ist, das Elontril zu nehmen.
    Soweit ich gesehen habe, kümmerst du dich gerade um einen Arzt, der sich mit AD(H)S auskennt und der dich behandeln kann. Das ist gut so.
    Machst du auch eine Psychotherapie? Das wäre vielleicht ganz gut, damit du lernst mit deinen Selbstzweifeln umzugehen, die ich hier rauslese.

    Das mit den Schlafproblemen kenne ich. Das ist echt ätzend. Ich weiß nicht, wie es bei dir ist. Bei mir war es so, dass ich einfach viel zu spät ins Bett gegangen bin und daher habe ich dann zu wenig geschlafen und war ständig erschöpft. Meine Ärztin ist daher auch zuerstmal die Schlafprobleme mit mir angegangen, weil zu wenig Schlaf die AD(H)S Problematik verstärken kann.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Elontril ja/nein?

    Fliegenpilz schreibt:
    Machst du auch eine Psychotherapie? Das wäre vielleicht ganz gut, damit du lernst mit deinen Selbstzweifeln umzugehen, die ich hier rauslese.
    Ich hab von 2006 bis 2010 ambulante Tiefen - Psychotherapie gemacht. Wirklich geholfen hat es nicht.
    Ich gehe aber seit mitte 2009 regelmäßig in eine 12 Schritte Selbsthilfegruppe. Dort habe ich viel über mich und mein Leben erkannt und verändert. Im Prinzip befinde ich mich erst seit dem auf dem Weg der Genesung.
    Die ADS Diagnose ist vll der Kern meiner Erkrankung ?!

    Ich muss echt sagen, ich bin sehr überrascht wie aktiv dieses Forum ist. Ich fühl mich wohl und vor allem verstanden.
    Danke dafür

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Elontril ja/nein?

    zippo schreibt:
    Die ADS Diagnose ist vll der Kern meiner Erkrankung ?!

    Richtig erkannt! Ein erwachsener AD(H)Sler hat im Laufe seines Lebens in aller Regel zusätzlich zum AD(H)S noch einige Begleiterkrankungen (Komorbiditäten) erworben, wie z.B. Depressionen, Zwänge, Ängste, Sucht etc. Daher ist es auch wichtig, die Grunderkrankung genau zu kennen, so kann man leichter mit den Begleiterkrankungen umgehen lernen.

    Zunächst ist es gut und wichtig, dass du dich genau über AD(H)S bei Erwachsenen informierst. So lernst du, wie du "tickst". Und dann kannst du neue Möglichkeiten suchen und finden, wie du besser klar kommst im Leben. Klick dich durchs Internet, lies in Büchern nach und wenn du bei dir eine SHG in der Nähe hast, dann kann ich dir nur raten dorthin zu gehen. Mein Treffen mit einer Betroffenen war für mich fast schon eine "Offenbarung". Ich fand es so faszinierend, dass da jemand ist, der genauso tickt wie ich. Dem ich nicht alles erklären muss, etc.

    Achja, eine Tiefen-Psychotherapie ist nich so erfolgversprechend bei AD(H)S. Es kann also gut sein, dass sie dir deshalb nicht geholfen hat. Eine Verhaltenstherapie arbeitet an den aktuellen Problemen und setzt im Hier und Jetzt an. Vielleicht wäre das eher was für dich.

    Ich finde es toll, dass du regelmäßig zur 12 Schritte Selbsthilfegruppe gehst.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Elontril ja/nein?

    Ich hab mich entscheiden, dass Elontril "noch" nicht zu nehmen. Ich muss mich gedulden, bis ich ein Arzttermin hab. Leider sind in BW grad Ferien un kein Doc meiner Wahl hat seine Praxis offen. Vor 2 Tagen sah ich das noch anders, aber es geht nun grad nicht anders. Auf die 2 Wochen kommt es jezz auch nicht mehr an.
    Ich hab schon Kontakt zu Henrike aufgenommen. Ich freu mich schon auf unser Treffen am Sonntag !
    Ich hab mir auch vorgenommen in die SHG für ADS Erwachsene zu besuchen. Die ist ja nur einmal im Monat.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ritalin - ja oder nein?
    Von Luana im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 19:04
  2. Ads ja, medikamente nein? HILFE :(
    Von bæx im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 14.08.2010, 01:14
  3. Medikamente? Ja? Nein?
    Von Redlady im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 5.08.2010, 17:27
  4. Reha ja oder nein?
    Von sweetresi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 15:51

Stichworte

Thema: Elontril ja/nein? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum