Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 53

Diskutiere im Thema Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    Hoi Nicci

    oh, das ist ja direkt erholsam, wieder mal was lesen und schreiben, das nicht so grausam belastend für den denkapparat da oben ist. der raucht nämlich bereits

    das mit dem schwimmen habe ich auch mal gemacht. extra ein teures abo gekauft, und genau zwei mal hin gegangen (schäääm!). nicht nur aus faulheit (gut, schon auch...), v.a. weil mich das hallenbad angegräuselt hat. der gedanke, dass da jeder beim reinsteigen als erstes mal reinp...elt, fusspilz, und zu guter letzt noch die gaffer ... buäääääh! aber ich will es dir ja nicht verleiden

    nein, für spezialprodukte fehlt mir das nötige geld. ausserdem glaube ich, dass normales vollkorn es auch tut. am liebsten würde ich ja bio kaufen (nicht mir, sondern der umwelt zuliebe), aber das liegt leider momentan auch nicht drin. wird aber schon wieder werden ...

    lg
    Lineli

  2. #32
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    Hi Lineli,

    uff, ich musste gerade diesen Thread suchen, weil ich mir das Anzeigemail versehentlich gelöscht habe.
    Aber zum Glück gibts ja die Abonnementanzeige im Kontrollzentrum für zerstreute wie ich .

    Aber vielleicht war der Beitrag über Venlafaxine einfach etwas zu hoch.
    Denn durch diese ganze Enzymgeschichte blick ich nicht wirklich durch .

    Hmm, Bio oder nicht Bio.
    Bio ist schon gut, aber nervig ist es, wenn zB. im Geschäft keine normalen Produkte mehr verkauft werden.
    Praktisch alle Vollkornprodukte werden nun in Bio-Qualität verkauft, die dafür aber umso teurer sind...

    Ich hab allerdings auf Vollkornteigwaren umgestellt.
    Das praktische dabei ist, man braucht sie nicht vorher einzuweichen.
    Denn weich ich mir Vollkornreis ein, dann mag ich keinen kochen und wenn ich welchen möcht, hab ich keinen eingeweicht

    Heute bin ich am Schwimmbad vorbeigefahren, ist ja gar nicht so weit weg von mir, nur vier Kilometer mit dem Roller.....
    ... ich glaub schon, dass ich das mal schaffe...

    Also bis dann und ein schönes WE

    VlG Nicci

  3. #33
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    Nicci schreibt:
    Denn weich ich mir Vollkornreis ein, dann mag ich keinen kochen und wenn ich welchen möcht, hab ich keinen eingeweicht
    genau das ist mir genau heute passiert suuuuupi, dann gabs halt nudeln, auch gut. aber weisse, ungesunde

    ein bisschen lebensfreude muss manchmal auch sein!

    lg
    und auch ein schönes WE

    Lineli

  4. #34
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    Hi Lineli,

    wenn man stärkehaltige Weissmehlprodukte gut kombiniert, steigt der Zuckerspiegel ja auch nicht so an und ne Ausnahme darf auch mal sein, sonst kriegt man dann nur Heisshunger auf die verbotenen Produkte und das ist dann im Endeffekt schlimmer, als ungesundes in Massen zu geniessen.
    Davon könnt ich dir ein Lied singen .

    Ups, heute bin ich mal wieder auf die Waage gestenden.
    Schwupp, drei Kilos mehr.
    Das lag wohl am Heisshunger wegen dein teilweisen Unterzuckerungen, bei denen ich dann Unmengen reingehauen habe.

    Also, bis dann,

    machs guet

    LG Nicci

  5. #35
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    Hi Nicci

    ja, das stimmt schon, mit dem mass halten ... es ist halt nur so, dass ich mir das mit den guten ausnahmen manchmal richtiggehend einreden muss ... weil ich sie sonst einfach gar nie machen würde ich habe es halt lange übertrieben mit der diät, war ziemlich dünn ... und jetzt muss ich mich da wieder "umgewöhnen". zu extrem ist es eben auch wieder nicht gesund! aber wegen dem mph habe ich in der hinsicht jetzt schon ein bisschen mehr motivation

    und das:
    Nicci schreibt:
    Ups, heute bin ich mal wieder auf die Waage gestenden.
    Schwupp, drei Kilos mehr.
    habe ich mir abgewöhnt! das ist nämlich wirklich nur ein frust, weil drei kilo rauf und runter geht es bei mir ganz ohne zutun so etwa einmal im monat. ich glaube das hat auch wieder mit dem frausein zu tun

    wichtig ist eigentlich nur der bauchumfang, der sollte nicht mehr als 80 cm sein, und das merke ich schon, wenn mir meine hosen nicht mehr passen

    liebe grüsse
    Lineli

  6. #36
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    Hi Lineli,
    ja, ich steh aus Prinzip nicht mehr auf die Waage, genau aus dem Grund
    Aber gestern hat mich jemand hier aus dem Forum nach meinem BMI gefragt, und dann wollt ich es mal wieder wissen.
    Bin aber auch grad PMS und wenn du mich fragst, nimmt man von diesem dummen Progesteron zu. Ich hab so das Gefühl, das Gewicht verlagert sich vom Busen zum Po ab. So mein Körpergefühl.
    Ich werd das mal beobachten, wahrscheinlich sind hoffentlich ein bis zwei Kilos davon nur Wasser. Und wenn nicht, dann muss ich mich halt damit arrangieren . Dick bin ich jedenfalls noch lange nicht .
    Irgendwie kann ich mir die drei Kilos auch nicht ganz erklären.
    Vor nem Monat waren dieselben Hosen noch zu schlabbrig, letzte Woche haben sie gerade gut gepasst.
    Zugenomen habe ich schon, aber eben ich hab nicht mit drei Kilos gerechnet.
    Aber vielleicht hab ich einfach auch zu viel Molat gegessen.
    Muss wohl nun diese Aufbaunahrung etwas zurückschrauben .

    Meinen Bauchumfang habe ich noch nie gemessen, auf so ne Idee wär ich noch nie gekommen. Bei mir setzt sich das Fett quasi nur an den Oberschenkeln an. Mein Bauch bleibt immer schön flach, mal von Blähungen abgesehen...

    Also, bis dann

    LG Nicci

  7. #37
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    Nicci schreibt:

    Meinen Bauchumfang habe ich noch nie gemessen, auf so ne Idee wär ich noch nie gekommen. Bei mir setzt sich das Fett quasi nur an den Oberschenkeln an. Mein Bauch bleibt immer schön flach, mal von Blähungen abgesehen...
    dann bist du sowieso auf der sicheren seite "dicke bäuche sind hormonfabriken", hat mein arzt gesagt ... der drückt sich halt manchmal etwas kindisch aus

    lg
    Lineli

  8. #38
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    Hallo Lineli,

    die Anfangsfrage beschäftigt mich grad ziemlich.

    Wie ist es möglich, dass ich die letzten drei Monate immer wieder unterzuckert bin, zwar immer nur leicht und dann doch zugenommen habe???

    Oder reagiere ich einfach auf Concerta nicht richtig.
    Ich frage mich gerade, was das für ein Gehirn bedeutet, wenn immer wieder ohne Pause MPH abgegeben wird.
    Kann dieses Prinzip alleine vielleicht für die Kofpsz verantwortlich sein und es hat schlussendlich gar nichts mit Unterzuckerungen zu tun.

    Ich würde mal gerne auf MPH unret, umsteigen, aber mein Arzt will nicht.
    Echt, manchmal habe ich das Gefühl, er ist von der Concerta-Mafia-gesponsert.

    Fragen um Fragen, werde heute die Antwort wohl nicht mehr finden.

    LG Nicci

  9. #39
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    Hi Nicci

    also erst mal, was für symptome hast du denn, wenn du denkst, dass du unterzuckert bist?

    Kann dieses Prinzip alleine vielleicht für die Kofpsz verantwortlich sein und es hat schlussendlich gar nichts mit Unterzuckerungen zu tun.
    ist das ein tippfehler, bin ich zu blöd, oder heisst das Kopfschmerzen?

    also ich bin ja wie gesagt nicht die fachperson, aber soviel ich weiss kann dies eine ganz normale nebenwirkung von mph sein!

    lies doch mal den artikel über Hypoglykämie auf wikipedia. ich kann dir dazu nur aus eigener erfahrung sagen, dass kopfschmerzen das geringste aller übel bei unterzuckerung sind! zuerst kommen noch: reizbarkeit (und zwar viiiiel schlimmer als "nur" von adhs), heisshungerattacken, schwitzen und nervosität --> man sucht ganz automatisch den weg zur nächsten fressstation! egal welche! ich glaube wirklich nicht, dass du (und ich im übrigen ebensowenig ) das hast, wenn du dich sogar noch zu einem joghurt zwingen musst, um mph schlucken zu können.

    mein bruder, der selber adhs-ler ist, und medis nimmt, hat mir zudem gerade heute wieder mal eingeschärft, dass es wichtig ist, genug zu trinken. zu wenig flüssigkeit ist bei mir meistens der grund für kopfschmerzen, schon immer so gewesen ...

    ausserdem: die gewichtszunahme ist doch vielleicht eher als positives zeichen zu werten, weil es dir mit mph allgemein einfach besser geht?

    so lange du nicht mehrmals täglich zu mac-irgendwas gehst etc. (hast du mal den film "super-size-me" gesehen ?) kannst du doch gar nichts falsch machen, weil du mit mph ja eben MEHR zucker brauchst als der durchschnittsmensch! du darfst also tendenziell eher mehr essen als otto bünzli, und wirst trotzdem nicht übergewichtig werden! mach dir wegen den paar kilos wirklich keine sorgen, das sind ganz normale schwankungen, und das hat mir sogar mein arzt bestätigt!

    ungesund wird es wirklich erst, wenn der bauchumfang mehr als 80 cm ist, das ist auch wissenschaftlich belegt. sonst und überall darfst du so viele weibliche formen haben wie du willst, die schaden nicht. und 80 cm ist ziemlich viel, das kannst du mir glauben! ich bin mittlerweile wieder normalgewichtig, und habe höchstens 76 cm - und ich schätze mal du hast eher weniger

    also, mach dir mal nicht zu viele sorgen! ich hoffe ich habe dir jetzt ein wenig weiter helfen können ... sonst melde dich einfach wieder!

    liebe grüsse
    Lineli

  10. #40
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    Hi Nicci

    noch eine kleine ergänzung

    falls du jetzt auf die idee kommst, deinen bauch zu vermessen: selber kann man das eigentlich kaum! ich habe es probiert, und kam auf 3 ganz unterschiedliche ergebnisse bei 3 messungen, und der arzt (der mich regelmässig gewogen und gemessen hat) kam auf nochmals eine ganz andere zahl! der kann das viel genauer, weiss auch genau wo man messen muss etc.....

    also mach das bitte nicht

    lg
    L

Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wieviel % beim Versorgungsamt?
    Von DEC im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 00:34
  2. 45147 Essen: Universitätsklinik Essen
    Von Alex im Forum ADS/ADHS Erwachsene: Kliniken und Ärzte Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2009, 15:31

Stichworte

Thema: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum