Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 53

Diskutiere im Thema Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    Also, soviel ich weiss, wird bei Concerta ein Teil des Wirkstoffes, der als Belag aussen um die Kapsel rum ist, sofort freigesetzt. Aber ich weiss nicht, wieviel mg das im Verhältnis zum übrigen Wirkstoff ist.
    Danach wir der Wirkstoff durch ein kleines Loch in der "Plastikkapsel" langsam nach dem Prinzip der Osmose, also dem Konzentrationsgefälle freigesetzt.

    Was ich bei mir aber beobachte ist, dass ich ohne Essen oft nach ca. 1 bis 2 Stunden nach Tabletteneinnahme Unterzuckerungssymptome bekomme.
    Da ich es aber einfach nicht hinkriege zu Frühstücken, warte ich nun lieber, bis ich hunger bekomme und was gegessen habe und nehme erst dann Concerta ein.
    Im Schlimmsten Fall warte ich damit bis nach dem Mittagessen.
    Das hat den Nachteil, dass der Morgen oft quasi verloren ist, hat dafür den Vorteil, dass der Abend abgedeckt ist.

    Am Nachmittag habe ich auch schon beobachtet, dass ich plötzlich unruhig werde. Wenn ich dann zwei bis drei Traubenzucker schlecke geht das wieder vorbei.
    Traubenzucker sind bei mir nun immer in der Handtasche mit dabei

    Weiss jemand, würde theroretisch ne Banane reichen, bevor man Concerta einnimmt oder ist das quasi auch zu noch zu wenig?

    LG Nicci

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    Probier es aus, Bananen sind eigentlich prima, wenn man zur Unterzuckerung neigt. Und da es ja nicht darum geht, dass das Concerta die Nahrung "braucht", um richtig zu wirken, sondern du, damit du keine Unterzuckerungssymptome bekommst, kannst du einfach sehen, womit es dir gutgeht.
    Wenn du nachmittags auch diese Symptome bekommst, wäre es vielleicht ganz gut, wenn du schon vorher gegensteuerst, indem du mittags etwas zu dir nimmst, was den BZ nicht so schnell, aber dafür länger oben hält. zB Vollkornprodukte, Eiweisshaltiges. Oder öfter kleine Mahlzeiten, damit es nicht solche BZ-Abfälle gibt.
    Kannst ja ein wenig experimentieren.

    lg!

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    Ich nehme die Adult kurz bevor ich zur Arbeit fahr (15min Fahrt) nach dem Frühstück.
    Pflichtfrüchstücker von Kindheit an ;-) minimum eine Scheibe Brot, besser Zwei.
    Merke das auch nach dem Aufstehen - macht sich sofort ein Hungergefühl bemerkbar (dann Morgens zum Frühstück noch Brötchen holen geht eigentlich nicht, weil ich ohne nicht aus dem Hause gehe).

    Seit Ewigkeiten süßer Frühstücker (Nutella und Marmelade)!

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    Hi Sredna,

    ich bin auch momentan so am Experimentieren.
    Es geht nun eigentlich recht gut, wenn ich mich konsequent an das erst essen, dann MPH und nicht umgekehrt halte.

    Und am Nachmittag ein Joghurt oder Quark. So gehts tiptop.

    Was Vollkornprodukte anbelangt. Ich bin ein vollkommener Vollkornfan. Ist echt viel schmackhafter und vollmundiger und man hat das Gefühl, man isst nicht nur leere Kalorien.
    Wenn ich aber mal auswärts esse, kann ich da leider nicht wählen, muss dann halt kurzfristig auf Traubenzucker zurückgreifen.

    Ich glaub, ich habs momentan echt gut im Griff und merke es auch schon mal, bevors kritisch wird.

    Bis dann

    LG Nicci

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    Bernhard schreibt:
    Merke das auch nach dem Aufstehen - macht sich sofort ein Hungergefühl bemerkbar (dann Morgens zum Frühstück noch Brötchen holen geht eigentlich nicht, weil ich ohne nicht aus dem Hause gehe).
    Schön, mal jemand, der auch nicht ohne Frühstück hochkommt, ich muß auch immer SOFORT nach dem Aufstehn frühstücken, Brötchen holen geht auch nicht.
    Jetzt mit MPH Medikinet allerdings nur mit koffeinfreiem Kaffee

  6. #16
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    Hi alle zusammen, die mitgeschrieben haben, die Früstückerei passt irgendwie nicht in meinen Tagesrhytmus.
    Ich mache es nun so, dass ich erst im Verlaufe des Morgen ein Znüni esse, meistens 2 kleine Quarks, das sättigt und ist leicht verdaulich und anschliessend nehme ich dann das Medi ein.
    Das hat so auch den Vorteil, dass Concerta so am Abend noch etwas länger wirkt, und ich so nicht schon abends um sechs oder sieben Uhr einen Rebound habe und ich so länger von der Wirkung profitieren kann.

    Dennoch danke für alle guten Tipps.

    LG Nicci

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    hmm genau die frage habe ich mir auch gestellt, als ich medikinet bekam und es hieß ich müsse es in vebrindung mit einer mahlzeit nehmen. und das als unstrukturierter esser.

    ich wusste auch nicht ob ein joghurth reicht. dann bin ich mit der frage ja zumindest nicht alleine.

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    Hallo Herzchen,

    soviel ich herausgefunden habe, ist es ein Unterschiead, ob man eine kurzwirkende, oder eine retardierte MPH-Form einnimmt.
    Bei Medikinet kenne ich mich dazu nichts so gut aus. Aber ich glaube, bei kurzwirkendem Medikinet muss man eine Kleinigkeit dazu essen, damit der Wirkstoff nicht allzu schnell aufgenommen wird.
    Mein Probelm ist aber einfach der Zucker. Und das deshalb, weil ich bislang eigentlich erschreckend wenig Kohlenhydrate in meiner Ernährung hatte, sie sogar eher gemieden habe.

    Ich habe nun alles umgestellt. Esse nun struckturierter. Und zum zMittag gibts immer ein Portion Reis oder Teigwaren als Beilage. Das Füllt die Kohlenhydratspeicher wieder auf, so dass ich nicht mehr so Angst um eine Unterzuckerung haben muss.
    Mache ist das nicht, ernähre mich mal ein paar Tage nur von Johgurt und dergleichen, rutsche ich von einem Tief ins nächste

    Also ganz generell kann man glaub sagen, dass vorallem kohlenhydratreiche und regelmässige Ernährung bei allen MPH-Präparaten sehr wichtig ist, da das Gehirn besonders unter MPH auf einen konstanten Blutzuckerspiegel angewiesen ist.

    Machs guet.

    LG Nicci

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    Nicci schreibt:
    Hi Anni,

    mit Brot am Morgen ist so ne Sache, hab selten welches zu Hause und wenn dann zum Abendbrot.
    Am Morgen hab ich eben noch keinen Hunger, dann muss ich was zwischen die Zähne schieben, das flutscht.

    Ich frag mich gerade, wies mit Joghurt steht.
    Vertragen sich Joghurt oder Schokodrink mit Concerta. Da bin ich mir wegen dem Calciumgehalt nicht so sicher.
    Vielleicht weiss sonst jemand darüber Bescheid.

    Bis dann

    Nicci
    Für Medikinet adult (= Medikinet retard) gilt (steht sogar so in der Fachinfo) man kann die Kapsel öffnen und in einen Joghurt streuen.

    Achtung! Das gilt nur für dieses Medikament! Bei manchen retardierten Präparaten wird die Wirkstoffverzögerung über die "Verpackung" gesteuert. Wenn du solch eine retardierte Tablette oder wleche Form auch immer kaputtmachst, dann bedeutet das die Retardierung aufzuheben. Im Klartext, der Wirkstoff kann sehr viel schneller und vermehrt aufgenommen werden. Die Galenik (=Freisetzung) ist so berechnet, dass es genau passend ist, wenn du sowas beim falschen Medikament machst kannst du dir auch schnell eine viel zu hohe Dosis einfangen. Im Falle von Medikinet adult besteht die Retardierung in den kleinen Kügelchen in der Kapsel, die Hälfte ist retardiert, die andere unretardiert und das sieht man sogar an der Farbe. Rein von der Wirkung her dürfte es keinen Einfluss haben. Fetthaltige Lebensmittel verzögern die Aufnahme (laut Fachinfo bei Medikinet um bis zu 1,5std). Das liegt daran dass MPH gut wasserlöslich ist. Fettlösliche Stoffe werden zuerst im Magen aufgenommen. Deswegen isst man auch vorm Alkoholkonsum fettig Generell sollten normale Nahrungsmittel abgesehen von der Aufnahmegeschwindigkeit keinen Einfluss auf das Medikament haben.

  10. #20
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel?

    Hallo Hypocampus,

    Fettlösliche Stoffe werden zuerst im Magen aufgenommen. Deswegen isst man auch vorm Alkoholkonsum fettig
    Ups, ich glaub, du hast es richtig gemeint, aber falsch formuliert.
    Ist es nicht so, dass Fett Alkohol absorbiert. Und weil Fett schwerer verdaulich ist, wird es erst allmählich in seine Bausteine zerlegt. Das Fett wird dadurch so auch langsamer an den Körper abgegeben.

    Bei manchen retardierten Präparaten wird die Wirkstoffverzögerung über die "Verpackung" gesteuert. Wenn du solch eine retardierte Tablette oder wleche Form auch immer kaputtmachst, dann bedeutet das die Retardierung aufzuheben.
    Logisch, Concerta kapseln darf man auf keinen Fall mörsern, sonst kriegt man die ganze Tagesration auf einmal ab. Und das wäre nicht empfehlenswert. Macht, denk ich auch mal keiner hier.

    Ich hab nur irgendwo gelesen, dass Calcium die MPH-Aufnahme verhindert. Man soll es deshalb ja auch nicht mit purer Milch einnehmen.
    Ich bin mir da eben immer noch unsicher, weil Joghurt ja praktisch angesäuerte Milch ist. Der Calciumgehalt von Joghurt müsste demzufolge ja ziemlich identisch mit dem von Milch sein

    LG Nicci

Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wieviel % beim Versorgungsamt?
    Von DEC im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 00:34
  2. 45147 Essen: Universitätsklinik Essen
    Von Alex im Forum ADS/ADHS Erwachsene: Kliniken und Ärzte Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2009, 15:31

Stichworte

Thema: Essen vor MPH-Einnahme, aber was und wieviel? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum