Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 35

Diskutiere im Thema Barmer GEK´s "übertriebene" Auflagen für Medikinet® adult... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Barmer GEK´s "übertriebene" Auflagen für Medikinet® adult...

    das ist ja das weshalb ich auch nicht mehr zur letzten apotheke gehe wo ich mein erstes adult rezept eingelöst habe, weil die eben anfing da mit mir zu diskutieren.
    und meine eigentliche stammapotheke die nimmt alles an und so weil die sagen sich, das es nicht deren problem ist wenn der arzt etwas verschreibt was nicht auf ein rezept gehört...

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 111

    AW: Barmer GEK´s "übertriebene" Auflagen für Medikinet® adult...

    Generell ist es ja löblich von der Apotheke, da mal nachzufragen, wenn etwas sehr seltsam erscheint. Gerade bei Betäubungsmitteln setzt man sich ungern selbst in die Nesseln.
    Allerdings - wissentlich - dem Patienten mehr abknöpfen als nötig - mittlere *********stufe.
    Eine ordnungsgemäße Verschreibung nicht beliefern, also das Arzneimittel nicht rausrücken und lieber Drölf mal mit dem Arzt telefonieren, obwohl das Rezept an sich gültig und einlösbar ist - Zweithöchste *********stufe...
    Die Höchste hast Du Dir erspart, indem Du der blöden Diskussion danach aus dem Weg gegangen bist ;-)

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Barmer GEK´s "übertriebene" Auflagen für Medikinet® adult...

    ich hatte die situation gehabt das:
    - ein standart medikament auf rosa rezept, apotheke reklamiert weil wäre ja eigentlich auch frei verkäuflich also nix über rezept abgeben
    - medikinet adult, wollte sie nicht raus geben da btm für über 18 nicht auf kassenrezept ausgegeben werden darf und solange sie nicht was schriftlich habe, würde sie dies auch nicht machen, selbst wenn da jetzt adult steht.... und diskutiert mit mir und mit medice da hin und her.... bla blubb*megakrassesaugenroll*

    für mich eine recht klare sache, solche apotheken wollen einfach keine kunden durch kundenorientiertes arbeiten erhalten... also geh ich halt nur noch zur apotheke des vertrauens, wo ich auch noch heute ein höherwertiges medikament bekomme wenn ich die differenz zwischen kassenmedikament und wunsch präparat selber zahle(auch wenn die apotheken dies eigentlich seit 1.1.11 oder 1.1.10 nicht mehr dürfen) aber die apotheke will eben kunden behalten also machen die hier und da mal nen auge zu, weil effektiv hat keiner einen schaden dadurch... krankenkasse gibt nicht mehr geld aus, ich bekomme was ich will und apotheke stellt beide seiten zufrieden.

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Barmer GEK´s "übertriebene" Auflagen für Medikinet® adult...

    Medikinet Zulassung im Rahmen eines Therapeutischen Gesamtkonzeptes....

    Soweit ich weiß, ist mit "therapeutischem Gesamtkonzept" Coaching und Verhaltenstherapie gemeint.
    Nach der Problematik, die ich habe, kann ich mir das nicht anders vorstellen.
    Psychotherapie hat mir definitiv nicht geholfen, kann natürlich auch sein, dass es daran lag, dass ich damals noch nichts von ADS und MPH wußte
    LG A.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 111

    AW: Barmer GEK´s "übertriebene" Auflagen für Medikinet® adult...

    Therapeutisches Gesamtkonzept ist nicht näher definiert, meines Wissens kein fester medizinischer Begriff für eine eindeutige Behandlungslinie und damit Auslegungssache.
    Es geht dabei wohl eher darum, das typische "Methylphenidat-Doping" zu unterbinden, indem man festlegt, dass eine rein medikamentöse Therapie nicht ausreiche.

    und Cheru: Nicht ganz wahr, dass keiner einen Schaden davon hat. Wenn auch schwer zu beziffern und wohl nicht vernichtend: Es gibt unzählige Statistiken aus Apotheken, die völlig anonymisierte Daten über Arzneimittel und deren Anwender enthalten. Die Tiefe dieser Daten ist ebenso unterschiedlich wie der Verwendungszweck. Fest steht: Wenn die Apotheke mit der Krankenkasse - nur als Beispiel - ein Medikament von Hexal abrechnet und der Patient in der Apotheke gegen die Differenz als Aufpreis gezahlt ein höherwertiges Präparat, z.B. das Original des Ganzen erhält, dann geht das grob gesagt in Richtung Betrug. Die Hersteller verlassen sich zurecht auf diese Statistiken und wundern sich z.B. dann nach 3 Jahren, dass 500.000 Packungen eines Arzneimittels als "verfallen" gemeldet werden (natürlich mit freundlicher Bitte eines finanziellen Ausgleichs...) obwohl die Packungen laut Statistik ja verkauft wurden. Wirtschaftlich und steuerrechtlich gesehen kann man da natürlich noch viel intensiver einsteigen und mit etwas Glück wieder rauskommen, aber ich wollte nur verdeutlichen, dass der finanzielle Ausgleich eines Differenzbetrages so ohne weiteres nicht rechtens ist.
    Was natürlich aktuell geht und gern praktiziert wird: Der Arzt verordnet ein Arzneimittel mit Wirkstoff, Wirkstärke und Packungsgröße. Der Patient geht in die Apotheke und lässt sich das laut Krankenkasse abzugebende Präparat raussuchen. Dann entscheidet er, das Arzneimittel im Original statt des "Generikums" zu nehmen, bezahlt den gesamten Preis für das Original und lässt sich später von der Krankenkasse (abzüglich unverschämter und extrem hoher "Gebühren") den Preis des Rabattvertrags-Arzneimittels erstatten.

    Das war aber wahrscheinlich nicht von Dir gemeint.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Barmer GEK´s "übertriebene" Auflagen für Medikinet® adult...

    chrisbt schreibt:
    Was natürlich aktuell geht und gern praktiziert wird: Der Arzt verordnet ein Arzneimittel mit Wirkstoff, Wirkstärke und Packungsgröße. Der Patient geht in die Apotheke und lässt sich das laut Krankenkasse abzugebende Präparat raussuchen. Dann entscheidet er, das Arzneimittel im Original statt des "Generikums" zu nehmen, bezahlt den gesamten Preis für das Original und lässt sich später von der Krankenkasse (abzüglich unverschämter und extrem hoher "Gebühren") den Preis des Rabattvertrags-Arzneimittels erstatten.

    Das war aber wahrscheinlich nicht von Dir gemeint.
    aber genau das kommt am ende aufs gleiche raus, wobei bei der tkk sind die gebühren gar nicht so hoch, ist man von der zuzahlung befreit fällt diese sogar ganz weg
    hingegen ich bin aber auf diesen weg angewiesen um an das von mir verträgliche original novalgin zu kommen, den das novamilsufon(generika) vertrage ich nicht, da dort ein trägerstoff enthalten ist, der von der pharmaforschung im verdacht steht magengeschwüre zuverursachen... und ich hatte nen ordentliches geschwür von der größe ca 10cm durchmesser zuzüglich einer hernie am oberen magenpförtners

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 111

    AW: Barmer GEK´s "übertriebene" Auflagen für Medikinet® adult...

    Novalgin ist NICHT Mittel der Wahl bei bekannten Magenproblemen. Diclofenac ebensowenig... Egal ob Generikum oder Original.
    Und mit Sicherheit gibt es ein Generikum, das diesen Trägerstoff nicht beinhaltet. Du darfst ihn mir gern nenn und ich erkundige mich mal

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Barmer GEK´s "übertriebene" Auflagen für Medikinet® adult...

    novalgin nehme ich nicht wegen magenschmerzen aber ratiopharm novamilsufon hat eine deutlich hohe quote von magenschleimhauterkrankungen als nebenwirkung in folge von längerem konsum, entgegen gesetzt hierzu novalgin mit dem wirkstoff metamizol. und diclofenac sind lutschbonbons die wirken bei mir nicht. seit neustem bin ich wegen spannungskopfschmerzen auf codein gesetzt worden um die hohen dosen novalgin aus dem körper raus zu ziehen.... ist nur noch eine frage der zeit bis ich komplett nur noch auf btm laufe... egal in welchem zusammenhang...

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 111

    AW: Barmer GEK´s "übertriebene" Auflagen für Medikinet® adult...

    Wird höchste Zeit, mal zu nem Schmerzspezialisten zu gehen. Ich meinte, dass Metamizol-Natrium (z.B. Novaminsulfon ratiopharm oder Novalgin) kontraindiziert ist, wenn man Magenprobleme hat. Zumindest ist das der Erfahrungswert. Da gibts noch genug andere Schmerzmittel, die ähniche Wirkung entfalten. Wie gesagt, hol Dir ma ne zweite Meinung.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Barmer GEK´s "übertriebene" Auflagen für Medikinet® adult...

    novalgin+omepratzol/pantoprazol is die standart behandlung bei magengeschwüren die NICHT auf heliobacter basieren.
    und ich hatte mehr als nur 2 meinungen meine, die des internisten und dann noch 3 gastroenterologen von 3 verschiedenen krankenhäusern also passt schon, schlußendlich ging das geschwür weg als ich das ratiopharm novamilsufon weggelassen habe!

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 6.02.2017, 20:52
  2. Unterschied zwischen "Hyperfokus" und "Flow" ?
    Von cypher2k1 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 4.03.2012, 19:09
  3. Klinik?Ja "Engelchen", Nein "Teufelchen"?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 21:28

Stichworte

Thema: Barmer GEK´s "übertriebene" Auflagen für Medikinet® adult... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum