Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Kann der Hausarzt Medikamente verordnen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 72

    Kann der Hausarzt Medikamente verordnen?

    Hallo,
    Ich habe eine frage und zwar:
    Ist es möglich dass der Hausarzt MPH oder ähnliches verschreiben kann?
    Nämlich ich habe jetz 2 Monate Ferien bevor ich mit der Ausbildung beginne und von daher sehr viel langeweile wo ich sehr viel mist anstelle wie z.b. Cannabis rauchen, meinen Eltern auf der Nase rumtanzen oder sonst irgendeinen Mist, weil ich mit langeweile überhaupt nicht umgehen kann. Ich bin zwar in einem Fitness Studio angemeldet aber man kann nur soviel Fitness machen bevor auch das langweilig wird...
    Bei der Diagnostik haben die mir gesagt das auch dieses Problem mit MPH weniger wird...
    Dass Problem ist bloss das ich meinen Termin beim Neurologen erst mitte August habe
    Liebe Grüße

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Kann der Hausarzt Medikamente verordnen?

    Soweit ich es im Internet richtig gelesen habe, hat jeder Arzt in Deutschland das Recht BTM-Rezepte zu verordnen ;-)

    Da wo ich her komme sagt mir aber jeder Arzt, dass sich um ADS/ADHS die rhein. Kliniken kümmern und man dort anrufen sollte...
    (Finde ich persönl. das aller Letzte!)

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Kann der Hausarzt Medikamente verordnen?

    Vielen dank dann werde ich sobald ich die Diagnose Zettel per Post erhalten habe zu meinem Hausarzt gehen.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 272

    AW: Kann der Hausarzt Medikamente verordnen?

    Such dir doch einen Ferienjob. Vielleicht hilft das ja gegen die Langeweile und du machst weniger Unsinn

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Kann der Hausarzt Medikamente verordnen?

    Ich habe schon gesucht mich will aber keiner für nen Monat annehmen
    Geändert von mulla (15.07.2011 um 04:09 Uhr)

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 272

    AW: Kann der Hausarzt Medikamente verordnen?

    noch besser als Arbeiten ist natürlich Urlaub. Fahr doch weg, wenn du das kannst

    Oder vielleicht ein Hobby, irgendwas...

    Das musst du aber natürlich selbst wissen, denn ich weiß ja nicht wie deine Umstände sind. Bei mir kommt ja auch nichts sinnvolles raus, wenn ich Freizeit habe...

    Aber ich glaube nicht, dass es klappt, wenn du zum Hausarzt gehst und sagst, du willst Mph, weil du sonst nur Cannabis rauchst

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 111

    AW: Kann der Hausarzt Medikamente verordnen?

    Jeder zugelassene Arzt kann sich bei der Bundesopiumstelle anmelden und dort Betäubungsmittelrezepte bestellen. Die werden ihm dann zugewiesen und darauf kann er verordnen, wie er lustig ist. Mit allen rechtlichen und wirtschaftlichen Konsequenzen, wie sich versteht.
    Der Hausarzt darf in begründeten Ausnahmefällen für Erwachsene Medikinet adult verschreiben, wenn der behandelnde Neurologe nicht zur Verfügung steht (Krankheit, Urlaub, Flucht vor der Justiz ;p).

    Dazu habe ich gerade keine Textquelle parat, das ist aber mein aktueller Wissensstand - habe ich vor rund 10 Tagen so gelesen (glaubwürdig).

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Kann der Hausarzt Medikamente verordnen?

    chrisbt schreibt:
    Jeder zugelassene Arzt kann sich bei der Bundesopiumstelle anmelden und dort Betäubungsmittelrezepte bestellen. Die werden ihm dann zugewiesen und darauf kann er verordnen, wie er lustig ist. Mit allen rechtlichen und wirtschaftlichen Konsequenzen, wie sich versteht.
    Der Hausarzt darf in begründeten Ausnahmefällen für Erwachsene Medikinet adult verschreiben, wenn der behandelnde Neurologe nicht zur Verfügung steht (Krankheit, Urlaub, Flucht vor der Justiz ;p).

    Dazu habe ich gerade keine Textquelle parat, das ist aber mein aktueller Wissensstand - habe ich vor rund 10 Tagen so gelesen (glaubwürdig).
    Klingt für mich auch relativ schlüssig Vor allem die zusätzlichen Angaben sind gut !!! Flucht vor der Justiz
    Bin seit einer Woche auf der Suche nach einem vernümptigen Neurologen/ Psychotherapeuten, der mir was anderes verschreibt...
    Alles leider sehr umständlich...

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 173

    AW: Kann der Hausarzt Medikamente verordnen?

    Gibt auch Hausärzte, die eine Spezialisierung auf ADHS im Erwachsenenalter haben. Ich war mal bei so einem. Der hatte unzählige ADHS-Patienten und denen auch immer Methylphenidat/Amphetamin verschrieben, dauerhaft.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 111

    AW: Kann der Hausarzt Medikamente verordnen?

    Umständlich is süß... Wartezeiten von 6 Monaten sind heutzutage schon drin. Ich frag mich, wo sich das dann noch Versorgung nennen kann...

    Und Maverick hat natürlich recht, ich hab das sehr unglücklich formuliert. Im Endeffekt geht es um die Qualifikation und die kann sicherlich auch ein Allgemeinarzt erwerben.

Ähnliche Themen

  1. Hausarzt von Diagnose erzählen??
    Von han-solo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 00:16
  2. ADHS-Ambulanz: Überweisung von Psychiater oder Hausarzt?
    Von Andi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 23:20
  3. Hausarzt in Köln/Bonn/Düsseldorf/Aachen
    Von Gertrud im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 21:43
  4. Hausarzt spielt nicht mit
    Von bindi im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.09.2010, 14:55
  5. Hausarzt oder direkt Psychologe? Oder eventuell nur einbildung?
    Von user89 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 8.08.2010, 13:32

Stichworte

Thema: Kann der Hausarzt Medikamente verordnen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum