Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 31

Diskutiere im Thema Atomoxetin (Strattera) Erfahrungen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Atomoxetin (Strattera) Erfahrungen

    Hallo,

    bei mir wurde der ADHS festgestellt.... bzw. der Verdacht auf ADHS (zu 95%).

    Die Stelle die ich angelaufen habe (Rheinische Kliniken D'Dorf) haben mir als erstes Elontril verschrieben. Damit kam ich so gar nicht zurecht außer das ich weniger geraucht habe. Dann wurde ich auf Strattera umgestellt.

    Mit dem Zeug ist es noch schlimmer. Ich penne fast am Steuer ein und das als Fahrer eines 5,5 Tonnen schweren Abschleppwagens. Neben Herzrasen und dauer-schlechten Laune macht mir die Müdigkeit zu schaffen.

    Kommentar des Arztes: "Da müssen Sie durch"

    Will der mich und andere Umbringen weil ich mit einem Panzerählichem Fzg ein Crash habe da ich am Steuer eingeschlafen bin?


    Gruß Philipp

  2. #22
    ben


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Atomoxetin (Strattera) Erfahrungen

    @smarti

    Ich hoffe deine Nebenwirkungen sind inzwischen schwächer geworden. Das sollten sie zumindest.

    @alle

    Ich habe in anderen Beiträgen gelesen, dass, nach Meinung der Beitragsautoren, die Symptome von ADHS nach absetzen von MPH für einige Tage schlimmer sind als vor der Diagnose/Medikation.
    Hat jemand Erfahrungen diesbezüglich mit Stratera gemacht?
    Ich selbst habe die Einahme für 5 Tage ausgesetzt und bin gerade schon ganz schön durch den Wind.
    Ich habe das gemacht, um zu probieren, ob Stratera mir hilft, davon war ich bisher nämlich nur mäßig überzeugt. Mein Zustand ist zwar deutlich schlimmer als letze Woche, aber wie ist mein Zustand bezogen auf die Zeit vor der Medikation/Diagnose.
    Ich finde es mit Stratera sehr schwierig, da die Wirkung so stark verzögert ist. Am liebsten würde ich mal MPH probieren. Jedoch hab ich auch da schon von verzögerter Wirkung gehört, was mir neu war.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Atomoxetin (Strattera) Erfahrungen

    Ich habe dem Arzt gesagt, daß das so nicht geht mit dem Zeug. Ich habe keinen Bock mich oder Andere umzubringen. Zumal mir Strattera mal so gar nicht geholfen hat.

    Jetzt bin ich auf MPH eingestellt worden und das hilft. Ist schon fast wie ein Segen. Ich suche nicht mehr alles und vergesse nicht die Hälfte. Außerdem bin ich viel ruhiger und ausgeglichener.

    Gruß Philipp

  4. #24
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Atomoxetin (Strattera) Erfahrungen

    Hi Ben,

    habe auch kürzlich nach über einem jahr Strattera ausgeschlichen und merke dass es mir die ganze Zeit super geholfen hat! Habe nämlich jetzt einen heftigen Rebound, der irgendwie auch gar nicht mehr verschwindet,und muss mal sehn wie lange ich es ohne durchhalte.

    Aber das ist wohl auch so wenn man mit MPH aufhört oder?

    Hätte nicht gedacht dass die Wirkung doch so deutlich war, wird mir jetzt erst bewusst. Ich dachte eigentlich ich kann mittlerweile doch relativ locker drauf verzichten.

    Werde die Pause noch etwas durchhalten und dann wohl wieder anfangen weil so geht`s gar nicht.

  5. #25
    ben


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Atomoxetin (Strattera) Erfahrungen

    hypie1 schreibt:
    Hi Ben,

    habe auch kürzlich nach über einem jahr Strattera ausgeschlichen und merke dass es mir die ganze Zeit super geholfen hat! Habe nämlich jetzt einen heftigen Rebound, der irgendwie auch gar nicht mehr verschwindet,und muss mal sehn wie lange ich es ohne durchhalte.

    Aber das ist wohl auch so wenn man mit MPH aufhört oder?

    Hätte nicht gedacht dass die Wirkung doch so deutlich war, wird mir jetzt erst bewusst. Ich dachte eigentlich ich kann mittlerweile doch relativ locker drauf verzichten.

    Werde die Pause noch etwas durchhalten und dann wohl wieder anfangen weil so geht`s gar nicht.
    Hi Hypie,

    berichte doch dann nochmal wie es sich entwickelt hat.
    Ich vermute, dass man verlernt, mit der schlechten Konzentration umzugehen und demnach viel schlechter ohne Medikamente klar kommt.

  6. #26
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Atomoxetin (Strattera) Erfahrungen

    Hi Bin,

    vermute auch, dass ich mich so dran gewöhnt habe, an die andere Wahrnehmung und daran bestimmte Probleme einfach nicht mehr so zu haben (z.B. die Gereiztheit, Stimmungsschwankungen u. vor allem Ablenkbarkeit) dass es mir jetzt umso krasser auffällt.

    Trotzdem ich während der Einnahme Therapie gemacht habe kann ich davon weniger profitieren als ich gehofft hatte.

    Werde berichten wie`s sich weiter entwickelt...

  7. #27
    ben


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Atomoxetin (Strattera) Erfahrungen

    Ich bin auch hauptsächlich nicht so leicht ablenkbar, durch Stratera. Beim lesen jedoch, habe ich trotz Medikament Probleme. Ich muss manche Sätze 3 mal lesen, um den Inhalt wahrzunehmen (Ich speche nur von wahrnemen, nicht verstehen. Ist für andere ADHS'ler wahrscheinlich nicht verwunderlich, dass lesen nicht gleich wahrnehmen ist Vielleicht musste ich ja früher manche Sätze 5 mal lesen.

    Ich bin halt immer noch am überlegen, ob ich statt Stratera mal MPH probieren sollte.

  8. #28
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Atomoxetin (Strattera) Erfahrungen

    Hi Ben,
    kannst deinen Arzt ja mal auf MPH ansprechen- was besser wirkt kann man ja immer erst nach den Versuchen genau wissen.

  9. #29
    ben


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Atomoxetin (Strattera) Erfahrungen

    Ich bekomme Stratera im Rahmen einer Studie. Wenn ich einmal raus bin, dann bin ich eben raus. Solange ich drin bin kann mir mein Arzt natürlich kein MPH verschreiben

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Atomoxetin (Strattera) Erfahrungen

    Hier ein kleiner Erfahrungsbericht meinerseits zu Strattera.

    Ich habe im April meine Diagnose bekommen (ICD-10: F90, Mischtyp), und mein behandelnder Arzt offerierte mir die Möglichkeit an der Lydo Studie teilzunehmen.

    ______________________________ __________________________

    Info Strattera:

    Strattera ist der Handelsname des Medikaments Atomoxetin Hydrochlorid. Atomoxetin erhöht die Konzentration des Botenstoffes Nordrenalin in bestimmten Bereichen des Gehirns. Dadurch wird die Aktivität von Nervenzellen im Gehirn beeinflußt, wodurch die Anzeichen der AD(H)S-Erkrankung gelindert werden sollen.

    Atomoxetin wurde im November 2002 zur Behandlung von AD(H)S bei Kindern ab 6 Jahren, Jugendlichen und Erwachsenen in den USA zugelassen.

    In der EU wurde Atomoxetin zur Behandlung bei Kindern ab 6 Jahren und Jugendlichen im Dezember 2005 zugelassen.

    Info Lydo Studie:

    Ziel der Lydo Studie ist es, daß Atomoxetin auch zur Behandlung von AD(H)S bei Erwachsenen in der EU zugelassen wird.

    Ablauf der Studie:

    Im Rahmen der Studie wird man insgesamt 18-mal seinen Studienarzt aufsuchen. Während dieser sogenannten Visiten werden verschiedene Untersuchungen durchgeführt und man erhält die Studienmedikation.

    Bei Visite 1 wird festgestellt, ob man für die Studie geeignet ist. Es werden diverse Tests gemacht (Fragebögen welche man selbst ausfüllt und Fragebögen welche eine Person aus dem Umfeld ausfüllen muß), und es erfolgt auch eine körperliche Untersuchung (Blutabnahme, EKG, Urintest, Blutdruck, Puls, Gewicht und Größe).

    Man erhält dann für 12 Wochen (bis einschließlich Visite 6) Atomotexin, bei Studie 7 erfolgt dann die Zufallsaufteilung Atomotexon/Placebo (Doppelblindstudie, weder man selbst noch der Arzt weiß, ob man Atomotexin oder den Placebo hat).

    Die Gesamtstudiendauer beträgt bis zu 53 Wochen, bei der letzten Visite erfolgt nochmals der Gesamtcheck wie bei Vistite 1. Wenn die Studie "erfolgreich" abgeschlossen ist, hat man die Möglichkeit Atomotexin im Rahmen einer Anschlußstudie weiter zu erhalten.

    ______________________________ _______________

    Gesagt, getan. Nach den obligatorischen Tests für die Studie nahm ich am 23.04.10 das erste Mal Strattera. Im Rahmen der Studie ist die Anfangsdosis 40mg pro Tag.

    In den ersten Tagen konnte ich eine gewisse Euphorie feststellen, retrospektiv betrachtet allerdings nicht aufgrund von (positiven) Veränderungen meiner Symptome, sondern durch die Tatsache an sich, daß ich etwas "merkte". Was die Unverträglichkeit betrifft über die viel im Netz geschrieben wurde, hier hatte ich keinerlei Probleme. Leider kann ich morgens überhaupt nichts essen, deshalb nahm ich das Medikament auf nüchternen Magen. Ich konnte keinerlei Übelkeit oder sonstiges feststellen.

    Das Gefühl welches ich hatte, erinnerte an den Zustand wenn man zB Wodka/Red Bull getrunken hat. Antrieb gesteigert, allerdings eine leichte Benommenheit.

    Nach 14 Tagen wurde die Dosis auf 80mg erhöht, auch hier bemerkte ich keine positive Veränderung in Bezug auf meine Symtome. Allerdings machten sich nun erste Nebenwirkungen bemerkbar: Libido ging gen Null, ich stellte vermehrte Schweißausbrüche fest, meine ohnehin schon existierende Aggressivität wurde noch verstärkt. Die Benommenheit war nach wie vor vorhanden.

    Meine Lebensgefährtin konnte wirklich einen eklatanten Unterschied vor/nach der morgendlichen Einnahme bei mir feststellen - was mir gar nicht so bewußt war. Ich wirkte sehr abwesend.

    Gut, die Nebenwirkungen nahm ich in Kauf, sie waren in meinem Fall "überschaubar" und die Hoffung stirbt bekanntermaßen zuletzt.

    Da wie gesagt in Bezug auf die AD(H)S Symptome keine positive Veränderung eintrat, wurde ich auf 100mg pro Tag (meine Maximaldosis bei 87kg Körpergewicht) gesetzt. Wirkung: im positiven Sinne keine. Mittlerweile ging dann auch noch mein Blutdruck nach oben, etwas mit dem ich in meinem gesamten Leben noch keine Probleme hatte.

    Die Schweißausbrüche verstärkten sich mehr und mehr (zeitlich zufällig) und dann hatte ich ein Schlüsselerlebnis: als ich bei recht kühlen Temperaturen einkaufen war, bekam ich plötzlich einen massiven Schweißausbruch, mir tropfte kalter Schweiß regelrecht den Rücken herunter. In diesem Moment war für mich klar, daß ich aus der Studie aussteigen werde.

    Dies tat ich dann auch in der folgenden Visite, ich beendete die Studie.

    Zusammenfassung:

    In meinem Fall hat Atomotexin leider nicht angeschlagen. Auch wenn sich mein Bericht negativ liest, so soll dies keinesfalls negativ in Bezug auf Atomotexin aufgefasst werden.

    Es ist ein Erfahrungsbericht, und dieser steht nicht einmal ansatzweise für die Masse. Ich bin nach wie vor sehr froh, daß ich die Möglichkeit hatte an der Studie teilzunehmen - das Medikament hätte genausogut auch perfekt anschlagen können.

    Negative Berichte findet man über jedes Medikament, welches bei der Behandlung bei AD(H)S eingesetzt wird. Insofern spreche ich hiermit jedem der die Möglichkeit hat an der Studie teilzunehmen mein "Go" aus, denn es ist immerhin eine Alternative für Menschen, bei denen alle anderen Medikamente nicht ansprechen.

    Falls jemand Fragen hat, bitte fragen!

    Viele Grüße,
    Laertes

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat, Trevilor, Elontril, Strattera ...Weiss nicht mehr weiter
    Von marli im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.12.2010, 13:30
  2. Strattera (80mg) oder Methylphenidat / Ritalin - Erfahrungen?
    Von Cleve im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 1.07.2009, 10:21

Stichworte

Thema: Atomoxetin (Strattera) Erfahrungen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum