Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Anleitung zur reduzierung der Nebenwirkungen von Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 24

    Anleitung zur reduzierung der Nebenwirkungen von Methylphenidat

    hallo,
    habe eine hoffentlich funktionierende anleitung
    zur reduzierung der nebenwirkungen von methylphenidat gefunden.
    diese ist von dr. med. h. simchen bei ads-mainz zu sehen:
    ADS-mainz


    [ .......................... ]


    das mit dem essen und schlafen weiß ich schon aus eigener erfahrung.
    nur das mit dem zucker, daß interessiert mich jetzt sehr.
    morgen gleich traubenzuckerbons kaufen gehe. ^^
    Geändert von Alex ( 7.08.2011 um 09:24 Uhr) Grund: Seitenlangen, kopierten Text gelöscht (Urheberrecht!)

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Anleitung zur reduzierung der Nebenwirkungen von Methylphenidat

    Sehr gut rausgefunden kann ich alles bestätigen. Ich nehme jede Stunde und 40 min eine Dosis von 2,5 mg. Es klappt hervorragend. Und auch bis spät zum Abend, nicht um wachzubleiben sondern wegen der beschriebenen Gedankenparty. Ich kann dann auch eindösen nen richtiges Schlafen ist es nicht. Eher ne Art Meditation denn macht es kurz Klack im Kopp irgendwie dann weiß ich Dosis is raus und schlaf dann ein.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 92

    AW: Anleitung zur reduzierung der Nebenwirkungen von Methylphenidat

    Ich kenne diese Anleitung auch, aber ich hab da keinen Zusammenhang finden können , das die Kopfschmerzen von einer Unterzuckerung her kommen .
    Ich hatte am Anfang auch sehr viel Kopfschmerzen. Egal ob ich regelmäßig gegessen habe oder nicht.
    Mein Arzt meint, das im Internet alles zu finden ist, wenn man es finden will.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, je langsamer ich meinen Körper daran gewöhne, desto besser.
    Ich habe mit weniger als 2 mg pro Tag angefangen und das dann über Monate hinweg gesteigert bis auf 10 mg.
    Mitlerweile bekomme nicht mal mehr die kleinste Nebenwirkung.
    Und das ganz unabhängig vom Essen.
    Daher glaube ich, dass das nicht unbedingt auf alle zutreffen muß.
    Ich nehme übrigens meine Med. nur abends . Immer so gegen 20.00 Uhr. und gehe ins Bett um 1 -2.00 Uhr, wenn die Wirkung schon lange wieder weg ist.
    Ich habe so gut wie nie Schlafstörungen, weder mit MPH noch ohne.

    Aber Außnahmen bestätigen ja die Regel oder?

    LG Irrlicht

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Anleitung zur reduzierung der Nebenwirkungen von Methylphenidat

    Vielen, vielen Dank!
    Jetz wird mir einiges klar ich hatte auch mit einigen Problemchen zu kämpfen hatte z.b. einschlafprobleme wegen Herzklopfen und vor der einnahme von MPH Probleme mit dem einschlafen wegen zu vielen Gedanken im Kopf
    Aber als ich auf 5mg ging das weg jetz muss ich nurnoch mehr essen um meinen Schwindel zu besiegen, den ich von dem Medikament bekommen habe.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Anleitung zur reduzierung der Nebenwirkungen von Methylphenidat

    Hi, ich habe bis jetzt eigentlich immer überall gelesen, dass Zucker NICHT so gut ist bei ADS!???

    Vor..?..ca. 1 Jahr hab ich MPH genommen, hatte ca. 3 Mon. später zu schnellen Puls von 90-100,
    hab dann erstmal nichts mehr genommen.

    Glaube, das lag am Kaffetrinken, Koffein....

    Dann einige Antidepris probiert, die ich allesamt nicht vertragen hab.

    Jetzt nehme ich seit einiger zeit Medikinet retard, 10mg , morgens 1 Kapsel nach dem Frühstück und nach dem Mittagessen eine. Wirkung etwa 5-6 Std. , will jetzt nachmittags auch eine nehmen.
    OHNE KOFFEIN!
    Bis jetzt noch keine Nebenwirkungen irgendwelcher Art.
    Mal abwarten.....

    LG Anni

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Anleitung zur reduzierung der Nebenwirkungen von Methylphenidat

    Hi

    Hab das mit dem Zucker auch mal getestet.
    Gestern viel gegessen vor der Einnahme und heute wenig.

    Kopfschmerzen hatte ich gestern garkeine heute schon.
    Gestern nur sehr leichte Bauchschmerzen heute recht ausgeprägt.
    Beim Schwindel hat sich Subjektiv nichts geändert beruht aber vermutlich auch darauf, dass ich das Medikament erst seit 4 Tagen nehme.
    Einschlafen ist gleich wie vorher.
    Übelkeit ist egal ob ich esse oder nicht auch fast gleich ausgeprägt.

    Seltsam ist nur, dass ich mich nur minimal besser Konzentrieren kann und mir bei starker Konzentration übel wird. Sind diese Erscheinungen normal?

    Nehme erst eine recht geringe Dosis 15mg pro Tag 10 morgens 5 mittags unretadiert.

    lg Markus

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Anleitung zur reduzierung der Nebenwirkungen von Methylphenidat

    Ja das mit dem Zucker stimmt wohl. Bei mir waren gestern die Kopfschmerzen zum Großteil weg. Ich hab die ganze Zeit zuvor kein Zucker gegessen. War wohl wirklich ein Zuckermangel.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Anleitung zur reduzierung der Nebenwirkungen von Methylphenidat

    hi...normaler zucker bringt auf dauer nix!ihr solltet auf vollkornprodukte und traubenzucker umsteigen.
    wird länger im blut gespeichert!vor allem vollkorn über nacht...

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat / Ritalin: Nebenwirkungen bei euch?
    Von Leandro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 7.05.2011, 09:24
  2. MPH (Methylphenidat) Nebenwirkungen?????
    Von mel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 21:12
  3. MPH (Methylphenidat) - immer wieder sporadisch Nebenwirkungen
    Von loekoe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 8.09.2010, 22:15
  4. Methylphenidat, Nebenwirkungen
    Von girl89 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2010, 00:24
  5. Reduzierung der Nebenwirkungen von Methylphenidat
    Von Miro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 21:47

Stichworte

Thema: Anleitung zur reduzierung der Nebenwirkungen von Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum