Seite 1 von 6 12345 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 59

Diskutiere im Thema Erfahrungen mit Elontril im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    Erfahrungen mit Elontril

    Hi,

    ich würd mich gern mit Leuten austauschen die auch Elontril nehmen und aktuell noch hier im Forum aktiv sind. (Ist ja bei älteren Beiträgen eher ungewiss)

    Ich habe gerade von Fluoxetin auf Elontril gewechselt. Ich habe früher schon einmal gute Erfahrungen damit gemacht (im Zusammenhang mit Nikotinentzug), allerdings damals nicht beobachtet inwiefern es sich auf meinen Alltag auswirkt. Der Verdacht auf Adhs stand noch nicht im Raum und ich war zu sehr damit beschäftigt nicht ans Rauchen zu denken.

    Mich interessiert speziell ob jemand gute Erfahrungen gemacht hat. Z:B. das man auch mit Adhs (meine Diagnose steht noch aus) mit Elontril gut klarkommen kann, ohne zusätzlich Ritalin zu nehmen.
    Ich weiß dass das individuell verschieden ist, ich würd nur einfach gern drüber plaudern.

    LG Lil

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Erfahrungen mit Elontril

    Hallo Lil,

    ich hatte bis März Elontril genommen. Wegen ADHS und Depris. Mir ging es soweit gut damit. Ich war ausgeglichener und ruhiger. Da sich meine Konzentrationsfähigkeiten nicht wirklich gebessert hatten, haben wir nach ca. drei Monaten zusätzlich mit MPH angefangen.

    In meiner Kur haben wir Elontril ausgeschlichen... Allerdings habe ich in der Zwischenzeit gelernt, besser auf mich zu achten (vorallem bei meinen Stimmungsschwankungen). Mittlerweile habe ich ein, zwei Strategien um mich selbst besser "aufzufangen". Klappt nicht immer, aber doch schon wesentlich besser als vor der Behandlung.

    LG
    loekoe

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: Erfahrungen mit Elontril

    Danke für die Infos, sehr interessant!

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Erfahrungen mit Elontril

    Gern geschehen. Wenn noch Fragen sind: immer raus damit!

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Erfahrungen mit Elontril

    Hallo Lilith,

    ich stehe noch am Anfang meiner Behandlung mit Elontril 150mg (seit dem 17.06.11) und habe ebenfalls zuletzt Fluoxetin in ziemlich hoher Dosierung eingenommen. Allerdings habe ich die vor ca. einem Jahr abgesetzt, da ich das Gefühl hatte, dass sie mir nicht mehr helfen.

    Jetzt bin ich wieder bei dem Psychiater in Behandlung, der bei mir die ADHS diagnostiziert hat. Er war der Ansicht, dass es sinnvoller sein könnte Elontril statt MPH zu versuchen, da meine Depressionen auch behandelt werden sollten und man mit Elontril - wenn es wirkt - zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann.

    Zur Wirkung kann ich bisher noch nicht so viel sagen. Seit drei Tagen Habe ich heftige Schlafstörungen, die ich auch schon vorher hatte, aber nun sind sie noch schlimmer geworden. Auch mein Herz klopft ein wenig schneller und meine Pupillen sind größer. Von den erwarteten positiven Effekten spüre ich noch nichts.

    Ich werde, sollte sich eine Wirkung einstellen, oder es sonstige Veränderungen meines Befindens eintreten die auf Elontril zurückzuführen wären, an dieser Stelle davon berichten.

    Es würde mich auch interessieren welche Erfahrungen du bereits mit dem Medikament gemacht hast, oder gerade machst. Und darf ich fragen warum du Fluoxetin abgesetzt hast?

    Liebe Grüße
    oliver

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Erfahrungen mit Elontril

    Ich nehme seit ca. einem Jahr Elontril. Unser ursprünglicher Gedanke war, das MPH durch Elontril zu ersetzen. Ich nahm zuerst 150 mg und sollte dann auf 300 mg steigern, weil die Wirkung nicht so befriedigend war. Aber die 300 mg habe ich nicht vertragen, ich habe gräßliche Kopfschmerzen davon bekommen, die auch durch kein Kopfschmerzmittel in Griff zu bekommen waren. Deshalb bin ich wieder zurück auf 150 mg. Da die Wirkung aber, wie schon gesagt, nicht so klasse war, nehme ich nun doch zusätzlich Medikinet. Wegen meiner Depris haben wir das Elontril trotzdem beibehalten. Ob die Wirkung unter 300 mg ok gewesen wäre, kann ich nicht sagen, weil ich das wegen der Kopfschmerzen nicht beurteilen kann.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: Erfahrungen mit Elontril

    Danke für die offenen Antworten, ihr seid super!

    Fluoxetin habe ich seit Anfang letzten Jahres genommen weil ich im Rahmen einer psychotherapeutischen Behandlung einiges in Gang getreten hatte, was bei mir Panikattacken und ganz pauschal Ängste ausgelöst hatte. Dagegen haben sie super geholfen. Doch gegen meine Unkonzentriertheit bringen sie garnichts. Zudem wirken sie auf mich nicht antriebssteigernd sondern eher schlaffördernd, d.h. eine Dosissteigerung würde auch nichts bringen. (Außer sehr viel mehr Schlaf...)
    Weil ich diverse Probleme habe die alle gern von Ärzten mit Medis beschossen werden, versuche ich grundsätzlich wegzulassen was nicht zwingend sein muss.
    Elontril war meine Idee. Ich habe extreme Probleme mit Migräne. Manche Antidepressiva können dagegen helfen. Fluoxetin hatte leider garkeinen Einfluss darauf. Per Zufall habe ich aber herausgefunden dass alles was meinen Dopaminspiegel verbessert auch ziemlich nachhaltig auf die Migräne wirkt!

    Ich hab den Neuro - weil noch keine Diagnose da ist - gefragt ob ich von Fluoxetin auf Elontril wechseln darf, er sagte ja und gab mir auch das entsprechende Rezept mit.

    Bin erst bei Tag 2, bislang sehr positiv. Stimmungsaufhellung, Stressgefühl reduziert sich, deutliche Antriebssteigerung, Konzentration konfus wie zuvor. Mit anderen Worten jetzt verpeil ich nicht drei Baustellen gleichzeitig sondern ein Dutzend. *g*
    Wer weiß, vielleicht kommt das mit der Konzentration ja noch. Bei den Fluoxetin hat es vier Wochen gedauert bis die volle Wirkung da war! Wenn ich Glück hab, brauch ich dann selbst im Falle einer Adhs-Diagnose evtl kein MPH, wäre natürlich super!

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Erfahrungen mit Elontril

    Bei mir wirkt Elontril sehr gut gegen depri, aber hinsichtlich Konzentration oder gegen Unruhe, Impulsivität kann es nicht sehr viel bewirken - da bevorzuge ich als Ergänzung ritalin-

    Aber Elontril ist für mich das AD 1. Wahl - in unterschiedlicher Dosierung von 150 mg bis 450 mg - je nach dem "wo" ich gerade stehe.

    lg pocoloco

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Erfahrungen mit Elontril

    Hallo Lil,

    das Du jetzt so völlig konfus bist, hängt vermutlich einfach mit der Umstellung zusammen. Auch Elontril braucht ja einige Zeit um richtig zu wirken, genauso wie das "alte" Medikament Zeit braucht um abgebaut zu werden. Du hast also wohl grad ne nette Mischung intus. Wird wieder besser...

    Bzgl. deiner Angstattacken.... Du solltest bei Elontril vorsichtig sein, wenn ihr mal hochdosieren solltet. Solche Sachen werden dann ganz gern mal verstärkt. Hatte ich leider auch bei 300 mg. Und ich wusste nicht mal wo das auf einmal herkam. Also bin ich wieder runter auf 150 mg und siehe da... die Panikattacken waren wieder weg. Muss nicht sein, kann aber...

    LG
    loekoe

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: Erfahrungen mit Elontril

    Hi loekoe,

    danke für die Tipps.

    Ich habe mal Alprazolam gegen Panikattacken bekommen, der Effekt war das sich die Panik ins Extrem gesteigert hat. Und auf trizyklische AD reagiere ich mit schweren Depressionen. Ich werd aufpassen was das Elontril bei mir tut, bzw. wie es mir in der nächsten Zeit geht.

    Als kleiner Zwischen-Erfahrungsbericht:

    Durch die Diagnosestellung hat sich meine Einstellung zu mir selbst sehr verändert (positiv), was die Erfahrungen mit dem Medi jetzt etwas verzerren dürfte.

    Insgesamt: positiv
    Ich genieße das Plus an Antrieb und Stimmung und komme mit den Nebenwirkungen (leichte Mundtrockenheit, weniger Schlaf) gut klar.

    Inzwischen denke ich, dass das Konfussein nicht eine direkte Folge von dem Elontril ist sondern von meiner privaten Situation. Wenn man nach jahrzehntelanger Selbstverachtung anfängt sich als "völlig in Ordnung" zu akzeptieren, fällt erstmal das Hauptsteuerungselement weg. Ich werd halt ein neues System brauchen und denke die Elontril werden dabei hilfreich sein. Kann auch sein dass es bei mir letzten Endes auf MPH rausläuft, was ich aber (nach reichlich Infos) nicht mehr als beängstigend ansehe.

Seite 1 von 6 12345 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Fragen zu Elontril
    Von Sebbi666 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.08.2011, 23:40
  2. Diagnose ADS und Elontril
    Von linus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 6.01.2011, 15:27
  3. Elontril
    Von bushido im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 21:03
  4. Elontril Drogentest
    Von interrupted im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 14:57
  5. Elontril verschrieben
    Von suppenkasper im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 7.09.2009, 11:41

Stichworte

Thema: Erfahrungen mit Elontril im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum