Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 29 von 29

Diskutiere im Thema Medikinet Adult, Kostenerstattung durch Krankenkassen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Medikinet Adult, Kostenerstattung durch Krankenkassen

    ich bin bei der siemens betriebskrankenkasse und die erstattet mir das unretardierte (10 mg hexal) schon seit 3 jahren

    meine psychiaterin hatte mir auch angeboten auf das adult zu wechseln,

    ich bevorzuge aber nach wie vor die kürzere wirkdauer der unretardierten

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 111

    AW: Medikinet Adult, Kostenerstattung durch Krankenkassen

    In Österreich? Keine Ahnung
    In Deutschland? So nicht. Aber Du könntest, wie früher bei Methylphenidat eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse "beantragen". Mit einem aussagekräftigen Schreib von deinem Arzt und seiner ausdrücklichen Empfehlung an Dich, Amphetamin statt Methylphenidat zu nehmen. Übrigens kann ich mir grad keine Nebenwirkung von Medikinet adult vorstellen, die nicht auch bei Amphetamin auftreten sollte...

    Aber okay. Antrag bei der Krankenkasse auf Kostenübernahme Deiner off-label Arzneimitteltherapie. Der wird zu 99,9999% abgelehnt werden. Widerspruch einlegen, dann bekommst Du nach vielen Wochen die Nachricht, dass der medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) sagt, Amphetamin ist nicht verordnungsfähig. Damit dann vors Sozialgericht (oder wo auch immer bei Euch, musst Du Dich eben erkundigen). Dann hast du nur noch 99,999998% Risiko, dass es nix wird. Viel Erfolg!

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Medikinet Adult, Kostenerstattung durch Krankenkassen

    Ja, das würde mich auch brennend interessieren. Bin überhaupt nicht begeistert von M.adult: zuerst 2 Std besoffen, dann schlecht gelaunt.
    Immer in der Hoffnung, dass die Wirkung bald nachlässt. Strukturtierter bin ich davon nicht!
    Weil ich nicht schlafen kann, soll ich jetzt Schlafmittel nehmen. Medikamente gegen die Nebenwirkungen?
    Ist dieses Medikinet denn das einzige, was hilft, einigermaßen unauffällig zu funktionieren?

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 141

    AW: Medikinet Adult, Kostenerstattung durch Krankenkassen

    Bin gerade ziemlich verwirrt, was dieses Thema betrifft:
    Bin in Behandlung bei psychologischem Therapeuten, der auf ADHS spezialisiert ist, und bei Psychiater der örtlichen Landesklinik. Dort wurde auch testpsychologisch untersucht, und ADHS-Diagnose gestellt. Psychiater verschrieb mir zunächst Elontril, was keine schlechte, aber kaum Wirkung zeigte.
    In Absprache mit Therapeuten, auf mein Nachfragen, jetzt Medikinet adult verordnet.

    Das Rezept wird aber als Selbstzahler ausgestellt, mit der Erklärung, daß die Lage eben wegen der Verordnungsrichtline: das Bestehen der Erkrankung seit Kindheit müsse "mit geeigneten Mitteln" festgestellt sein, rechtlich weiterhin unklar ist - und seitens der Klinik vorsichtshalber so gehandhabt, Kassenrezepte nur auszustellen, wenn eindeutig eine Diagnose bereits seit Kindheit besteht. Natürlich könnte ich persönlich mit der KK in Kontakt treten, um Kostenübernahme-Zusage einzufordern, aber die Aussichten darauf wären bis auf Weiteres schlecht. Als zu erwartende Kosten wurden mir um die 20-30 € genannt.

    Nu ja, soweit so gut, oder auch nicht gut - was mich jetzt aber gänzlich verwirrt: Als ich mit dem Selbstzahler-Rezept jetzt in der Apotheke war, musste ich trotzdem nur 5 € zahlen??
    War das jetzt `ne glückliche Schusseligkeit der Apothekerin, oder was? Ich blick gar nicht mehr durch. Wollte da natütlich nicht fragen, ob ich nicht eigentlich mehr bezahlen müsste...

    Hat jemand da aktuelle, konkrete Erfahrungen, wie´s nun mit den Kosten von Medikinet adult, und deren Übernahme seitens KK aussieht?

  5. #25
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Medikinet Adult, Kostenerstattung durch Krankenkassen

    Hallo Wirrkopf

    , habe Montag auch das erste mal Medikinet adult in der Apotheke abgeholt.

    Was stand denn bei dem Rezept drauf? Privat ?
    Oder war da deine Krankenkasse oben aufgedruckt?

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 141

    AW: Medikinet Adult, Kostenerstattung durch Krankenkassen

    Nachtrag: Ok, meine letzte Frage hat sich inzwischen geklärt, tatsächlich war die Apothekerin verpeilter als ich! (auf dem Rezept war "Selbstzahler" angekreutzt, keine KK)
    Als ich das Medikinet vorhin abgeholt habe (gestern bestellt, und voraus gezahlt) fiel es dann auf: Wurde versehentlich nur Zuzahlung berechnet, weil übersehen, daß Privatrezept... Musste dann den Restbetrag noch zahlen; insgesamt: 24 € die N2 Packung à 10mg

    Würde mich trotzdem interessieren, wie´s aktuell mit der Kostenerstattung aussieht; welche Erfahrung ihr damit habt.
    Vor allem, wenn die Diagnose NICHT bereits in der Kindheit gestellt wurde.

    Werd jetzt erstmal abwarten, wie´s bei mir wirkt, und ob überhaupt das Richtige für mich ist.
    Langfristig will ich´s natürlich nicht selbst zahlen, wenn Möglichkeit besteht, daß Kosten übernommen werden.

    Falls `ne übervorsichtige Politik der Klinikleitung das einzige entscheidende Hinderniss sein sollte, würd ich mir lieber anderen Psychiater suchen. (hab selbst früher dort gearbeiten, und weiß daher zu gut, wie oft man ärgerliche Vorschriften bekommt, die "nur" der rechtlichen Absicherung des Finanzhaushalts dienen... verständlich zwar, bei der Masse an Patienten geht´s ja auch immer um erhebliche Beträge, aber trotzdem ärgerlich)
    Oder ich würde selbst mit meiner KK in Verhandlung treten, sofern da reelle Chancen bestehen.

    Bloß ich hab da eben wenig Überblick über aktuellen Stand der Dinge. Wäre also dankbar für hilfreichen Info´s, die auf eigenen Erfahrungen beruhen.

  7. #27
    mar


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Medikinet Adult, Kostenerstattung durch Krankenkassen

    Die kassenärztlich Vereinigung Niedersachsen hat heute telefonisch mitgeteilt, dass dieses Medikament nicht auf Kassenrezept verordnet und abgerechnet werden darf, da die Zulassung (Beschluß ) noch nicht vorliegt.

  8. #28
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Medikinet Adult, Kostenerstattung durch Krankenkassen

    Hallo,

    sehr merkwürdig, wie kommt das das es so Unterschiede gibt


    Also ich hab Montag Mediket adult bekommen, der Kopf des Rezeptes war mit meiner Krankenkasse ausgedruckt. Bezahlung meinerseits 5 Euro.



    Ich muss euch noch was erzählen, meine Ärztin hatte mal versehendlich schon vor der Geschichte mit der Kassenzulassung, das BTM Rezept durch den Drucker laufen lassen, stand dann meine Kasse auch drauf, also kein Privatrezept.

    Das ist mir erst in der Apotheke aufgefallen, weil ich da statt knapp 35 EUR auch nur 5 EUR zahlen musste ...wie gesagt ein Versehen, es kam danach nichts...nicht von der Krankenkasse noch ein Schrieb an meine Ärztin.
    Ich hatte aber ein riesen schlechtes Gewissen, möchte ja nich das meine Ärztin Schadenersatz zahlen muss.

    Im übrigen war die Apothekerin so nett um mit der Firma zu telefonieren die Medikent adult herstellt. Ich hatte ja das Problem mit Medikinet adult und Omeprazol. Es ist in der Tat so das davon abgeraten wird, es hat mit dem PH Wert im Körper zu tun der durch das retardierte Medikent ault verändert wird. MPH wird anders freigesetzt.

    Da ich noch unretadierte MPH habe werde ich erst mit dem retardierten MPH anfangen wenn ich das Omepprazol abgesetzt habe.

  9. #29
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Medikinet Adult, Kostenerstattung durch Krankenkassen

    Achso was ich vergessen habe, ich hab meine Diagnose seit 2007 !

    Also nicht schon seit Kindheit, und auch kein Ritalin oder Methylphenidat vor meinem 18 Lebensjahr bekommen .

    Ich will ja keine schlafenden Hunde wecken, zumal ich im Krankengeld bezug bin und eh knapp bei Kasse, aber was ist da passiert das ich keine Probleme hab ???

Seite 3 von 3 Erste 123

LinkBacks (?)

  1. 26.04.2013, 00:22
  2. 21.10.2012, 11:36
  3. 27.08.2012, 20:07
  4. 29.06.2012, 16:37
  5. 26.05.2012, 12:41
  6. 24.05.2012, 13:44
  7. 19.05.2012, 12:18
  8. 14.05.2012, 00:24

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 21:16
  2. Medikinet adult
    Von Henrike im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 16:05
  3. Medikinet adult
    Von Alwine im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 6.07.2011, 15:12
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 2.07.2011, 03:35

Stichworte

Thema: Medikinet Adult, Kostenerstattung durch Krankenkassen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum