Seite 7 von 8 Erste ... 2345678 Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 80

Diskutiere im Thema Medikinet adult ab 1. Juli :) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #61
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Medikinet adult ab 1. Juli :)

    Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das Vorher-Essen wichtig, damit die Wirkung eben retardiert eintreten kann und nicht auf einmal. Aber je höher die Dosierung ist, desto höher ist natürlich auch der Anfangsschub, denke ich mal. Also bei einer 30mg-Tablette wirst du auch eine größere Anfangsdosis ausgeschüttet als bei 10mg. Wär zumindest logisch, oder

  2. #62
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 173

    AW: Medikinet adult ab 1. Juli :)

    Der Anfangsschub darf natürlich auch nicht zu stark sein. Ich reagiere sensibel auf Überdosierungen und mag das Gefühl überdosiert zu sein überhaupt nicht. Ich werde dann sehr ruhig und verliere das Interesse an Kommunikation. Fühle mich regelrecht sediert. 2,5 mg zu viel können bei mir leider schon zu viel sein.

  3. #63
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 111

    AW: Medikinet adult ab 1. Juli :)

    Also: Zur sogenannten pharmakologischen Beratung solltet Ihr Euch vertrauensvoll an Euren Verordner oder Apotheker wenden.

    Folgendes gebe ich Euch mal mit an die Hand:
    Wie gefährlich ist die Einnahme von Medikinet adult auf nüchternen Magen?
    Medikinet® adult muss mit oder nach der Mahlzeit eingenommen werden, um eine ausreichend verlängerte Wirkung zu erlangen und hohe Plasmaspitzen zu verhindern. Methylphenidat wird wesentlich schneller aus Medikinet® adult resorbiert, wenn das Arzneimittel auf nüchternen Magen eingenommen wird. In diesem Falle könnte die Freisetzung nicht adäquat verlängert sein.
    Mal kurz übersetzt heißt das: Medikinet® adult soll nur mit oder nach dem Essen eingenommen werden, weil ansonsten der verzögerte Anteil des Wirkstoffes womöglich auch mit freigesetzt wird, was zu einer ungewollten Hochdosierung führen kann.

    Es ist übrigens absolut ratsam, so wenig wie möglich des Wirkstoffs als Tagesdosis zu sich zu nehmen. Deshalb liegt es nahe, z.B. zwei verschieden starke Dosierungen zu verschreiben, damit der Patient optimal eingestellt werden kann. Damit könnte man z.B. die Tageszeit mit der höchsten Leistungsanforderung oder dem größten Konzentrationsbedarf mit 20mg überbrücken und am Nachmittag / abend nochmals 10mg geben, um gegebenenfalls auch Schlafstörungen zu vermeiden oder zu mindern...

    Medice weist im übrigen deutlich darauf hin, dass mit der zuständigen staatlichen Behörde abgestimmt wurde, dass die Höchstverschreibungsmenge von 2000mg im begründeten Einzelfall überschritten werden kann, wenn auf dem Rezept ein "A" vermerkt ist. Die entsprechende Dokumentation in der Patientenkartei ist für eventuelle Rückfragen sehr wichtig. Gegen Ende 2011 wird dann die Betäubungsmittelrechtsänderu ngsverordnung (geiles Wort) derart abgeändert, dass die Menge erhöht wird und das "A" dann nicht mehr nötig ist.
    Geändert von chrisbt ( 9.07.2011 um 00:00 Uhr)

  4. #64
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Medikinet adult ab 1. Juli :)

    Öhm...ich habe hier niemanden um pharmakologische Beratung gebeten. Dafür habe ich meine Ärztin Und nur zur Info: Die "Tageszeit mit der höchsten Leistungsanforderung" liegt bei mir (als arbeitendem Menschen) zwischen 8:30 Uhr morgens und mindestens 18 Uhr abends. Teilweise sogar länger






    __________
    Edit Alex: Nachfolgende zwei Beiträge abgetrennt, neues Thema erstellt (off-Topic):

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...n-wirkung.html
    Geändert von Alex (11.07.2011 um 01:04 Uhr) Grund: s. Edit

  5. #65
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Medikinet adult ab 1. Juli :)

    bei allem was recht ist, ich finde auch du solltest dich was Anwendungsempfehlungen betrifft ein wenig allgemeiner fassen bzw. dies ganz sein lassen wenn dich nicht explizit jemand danach gefragt hat, und auch dann solltest du an den arzt verweisen...du verweisst zwar an jemand anderen kannst dich dann trotzdem nicht zurückhalten...aber gerade bei solch medikamenten sei dir gewiss das jeder von seinem arzt eine ansage bekommt....ich weiß nicht das gehört nicht in ein forum....wie Amneris richtig veststellte wenn jemand einen anderen rythmus hat als du kommt er mit deinen forumweisheiten ins schleudern....



    chrisbt schreibt:
    Also: Zur sogenannten pharmakologischen Beratung solltet Ihr Euch vertrauensvoll an Euren Verordner oder Apotheker wenden.

    Folgendes gebe ich Euch mal mit an die Hand:


    Mal kurz übersetzt heißt das: Medikinet® adult soll nur mit oder nach dem Essen eingenommen werden, weil ansonsten der verzögerte Anteil des Wirkstoffes womöglich auch mit freigesetzt wird, was zu einer ungewollten Hochdosierung führen kann.

    Es ist übrigens absolut ratsam, so wenig wie möglich des Wirkstoffs als Tagesdosis zu sich zu nehmen. Deshalb liegt es nahe, z.B. zwei verschieden starke Dosierungen zu verschreiben, damit der Patient optimal eingestellt werden kann. Damit könnte man z.B. die Tageszeit mit der höchsten Leistungsanforderung oder dem größten Konzentrationsbedarf mit 20mg überbrücken und am Nachmittag / abend nochmals 10mg geben, um gegebenenfalls auch Schlafstörungen zu vermeiden oder zu mindern...

    Medice weist im übrigen deutlich darauf hin, dass mit der zuständigen staatlichen Behörde abgestimmt wurde, dass die Höchstverschreibungsmenge von 2000mg im begründeten Einzelfall überschritten werden kann, wenn auf dem Rezept ein "A" vermerkt ist. Die entsprechende Dokumentation in der Patientenkartei ist für eventuelle Rückfragen sehr wichtig. Gegen Ende 2011 wird dann die Betäubungsmittelrechtsänderu ngsverordnung (geiles Wort) derart abgeändert, dass die Menge erhöht wird und das "A" dann nicht mehr nötig ist.

  6. #66
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 111

    AW: Medikinet adult ab 1. Juli :)

    bei allem was recht ist
    Ist nicht recht!

    Ich habe keine absichtliche Empfehlung ausgesprochen, die Einnahmeanweisungen des Verordners zu ignorieren, keine Einnahme empfohlen oder auch nur angeraten. Der Grundsatz "so wenig wie möglich, so viel wie nötig" ist mit Sicherheit keine Empfehlung, sich die Dosis selbst herauszusuchen.
    Insofern habe ich keinem Patienten geraten, sich gegen die Anweisungen des Arztes zu stellen oder die Dosierung eigenmächtig zu variieren.

    Wenn das jemand so verstanden hat, dann tut es mir leid - so missverständlich hatte ich meine Ausführungen nicht eingeschätzt.

    Ich finde es im Übrigen ziemlich schade, dass ein derartiger Ton angestimmt wird, vor allem Leuten gegenüber, die offensichtlich zu helfen versucht haben.

    Damit ist meine Zeit hier im Forum vorbei, da nutze ich meine Zeit lieber im eigenen Interesse, bevor ich mich hier ungerechtfertigten Vorwürfen ausgesetzt sehen muss.
    (Fast) Allen wünsche ich weiterhin starken Willen und tolle Behandler.

    Macht's gut.

  7. #67
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Medikinet adult ab 1. Juli :)

    chrisbt schreibt:
    Ist nicht recht!


    Wenn das jemand so verstanden hat, dann tut es mir leid - so missverständlich hatte ich meine Ausführungen nicht eingeschätzt.
    darum geht es ja, ich habe dir keine böse absicht unterstellt sondern auf mögliche missverständlichkeiten hingewiesen. es ging hierbei nicht um die frage wer mehr recht hat sondern um eine zutiefst subjektive einschätzung deiner äußerung die keinenfalls als angriff gegen dich gemeint ist. das in einem forum äußerungen falsch verstanden werden können ist der natur der sache selbst geschuldet: äußerungen werden in schriftform, ohne artikulation und mimikspiel der schreibenden person an zumeist ihm unbekannte personen weitergegeben die weder ironie noch andere wichtige elemente von kommunikation beinhalten, daher sind missverständlichkeiten von äußerungen im netz logisch. auf selbige hinzuweisen ist daher kein angriff gegen dich sondern ein hinweis darauf und somit eher gut als böse zu verstehen.

  8. #68
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Medikinet adult ab 1. Juli :)

    Hallo an alle!

    War gerade bei meinem Arzt und wollte mir das Medikinet adult verschreiben und er meinte es wird nur Erwachsenen verschrieben die die Diagnose schon als Kind bekommen haben.
    Das wäre ja doof.

    Wie ist das bei Euch?

    Viele liebe Grüße

  9. #69
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 111

    AW: Medikinet adult ab 1. Juli :)

    NadineH schreibt:
    Hallo an alle!

    War gerade bei meinem Arzt und wollte mir das Medikinet adult verschreiben und er meinte es wird nur Erwachsenen verschrieben die die Diagnose schon als Kind bekommen haben.
    Das wäre ja doof.

    Wie ist das bei Euch?

    Viele liebe Grüße

    Ich zitiere aus der Pressemitteilung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte vom 15.04.2011 (wie schon irgendwo hier im Thread oder zumindest im Forum):
    Die Anwendung von Methylphenidat erfolgt stets im Rahmen einer therapeutischen Gesamtstrategie, wenn sich andere therapeutischen Maßnahmen allein als unzureichend erwiesen haben. Durch die jetzt erteilte Zulassungserweiterung ist sowohl die Fortführung einer im Kindes- und Jugendalter begonnenen Therapie ins Erwachsenenalter als auch eine Neueinstellung bislang nicht mit Methylphenidat behandelter Erwachsener möglich, wenn die ADHS bereits seit dem Kindesalter bestanden hat.
    Das lege ich wie folgt aus: Wird bei einem jungen Erwachsenen im Alter von 20 Jahren anhand der bekannten, bewährten und gültigen Diagnosemöglichkeiten inklusive Zuhilfenahme z.B. von Schulzeugnissen und Bewertungen vom qualifizierten Behandler festgestellt, dass AD(H)S im Erwachsenenalter vorliegt und schon seit der Kindheit bestanden haben muss, so steht einer Verordnung nichts im Wege.

    Ich habe übrigens noch nie, in keiner einzigen der vielen wissenschaftlichen Quellen, davon gehört, dass AD(H)S "mal eben" ganz kurzfristig im Erwachsenenalter "entstanden" sei. Es geht laut BfArM um den Zeitpunkt der Erkrankung - der liegt laut Stand der Wissenschaft immer in der Kindheit - und nicht um den Zeitpunkt der Diagnosestellung. Mal blöd gesagt: Hätte ein 17jähriger, der wegen Verdachts auf AD(H)S zum Neurologen überwiesen wird den Termin erst nach seinem Geburtstag, so hätte er nach dieser ziemlich unglaubwürdigen Argumentation keinen Anspruch mehr auf Erstattung der Behandlungskosten mit zugelassenen Methylphenidat-Präparaten.

    Also, meiner Meinung möchte sich ein Verordner/Behandler im Falle dieser Argumentationskette eher herausreden, um sein Arzneimittelbudget nicht "unnötig" zu belasten - schließlich ist es der "arme Irre", der arbeitswillige AD(H)S-ler ja gewohnt, für seine eigentlich schon längst erstattungspflichtigen Arzneimittel selbst in die Tasche zu greifen...

    Ich würde mich damit nicht abspeisen lassen, auf die Pressemeldung der BfArM verweisen, laut der eine Neueinstellung mit Medikinet adult im Rahmen der Therapie eines seit Kindesalter bestehenden (laut Wissenschaft IMMER) AD(H)S nun von der gesetzlichen Krankenkasse getragen werden kann (Betonung liegt auf kann, müssen tut sie es soweit ich weiß nicht).

    Man beachte hierzu, dass der g-BA nun unlängst entschieden hat, dass eine Verordnung von Stimulantien (Methylphenidat etc.) für Erwachsene nun nicht mehr ausgeschlossen wird. Damit darf die Krankenkasse die Kosten dafür nun offiziell erstatten. Sobald das Ganze im Bundesanzeiger veröffentlicht worden sein wird, ist es rechtskräftig und ab dann steht fest, ob Medikinet adult und alle bis dahin vielleicht auch für Erwachsene zugelassenen Arzneimittel voll von der Kasse erstattet werden müssen.

    Die meisten Kassen werden sich aber wohl nicht mehr dagegen sträuben, die Zeiten dürften vorbei sein. Wenn der Verordner bockt, schaut Euch nach einem anderen um, denn wenn die Verordnung auf Privat-Rezept "okay" ist und auf Kassenrezept nicht, obwohl die gesetzliche Grundlage das nun zweifelsfrei erlaubt, dann steht nicht Euer Patienwohl im Vordergrund.

  10. #70
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Medikinet adult ab 1. Juli :)

    Hi,

    einige von euch bekommen das Medikament ja auf Kassenrezept, ich leider nicht

    Mein Arzt möchte gerne schriftlich von der Krankenkasse bestätigt haben, dass Sie Medikinet Adult übernehmen, die jedoch meint mein Arzt müsse entscheiden, ob er mir das Medikament verschreibt oder nicht. Im falle eines Regresses könne er die Verschreibung ja begründen.

    Heute war ich beim Anwalt, morgen will er mit der Kasse telefonieren und dann sehen wir weiter...

Seite 7 von 8 Erste ... 2345678 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet adult
    Von Henrike im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 16:05
  2. Medikinet retard - wann Wirkungeintritt? Wieso gerade Medikinet?
    Von Funkydanni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 9.08.2010, 01:09
  3. Concerta, Medikinet 10mg oder Medikinet retard 30mg?
    Von Snake im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 03:39

Stichworte

Thema: Medikinet adult ab 1. Juli :) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum