Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Dosierung Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 38

    Dosierung Methylphenidat

    hallo an alle ,
    hab mal ne frage..ich bekomme seit 2 wochen ritalin mit der aussage meines psychiaters ich solle mich selbst einstellen...erst mal ne halbe morgens und mittags probieren, dann nach ner zeit mal ne ganze morgens und ne halbe mittags und so weiter..bis ich die richtige dosis für mich gefunden habe..nun hab ich ne 100er packung unretardierte pillchen und dosier halt so rum...
    das problem an der sache ist das ich einfach nix merke..also nicht wirklich...meinem umfeld kam es sogar manchmal vor als sei ich von einer halben noch mehr aufgeputscht als ich es sonst eh schon bin..allerdings fällt mir das selbst nicht auf..ich merke eigentlich gar nix...nun kann es aber auch sein das etwas mit mir passiert und eine verbesserung auftrat ich allerdings nichts davon mitbekomme..mir fällt es eh unheimlich schwer mich selbst einzuschätzen und meine gefühle zu beschreiben..ich kann nie sagen es geht mir gut oder schlecht ( außer ich hab nen rausch)..
    wie ist das denn bei euch?merkt ihr direkt etwas?und wenn ja was??seit ihr ruhiger und entspannter?Wie wurdet ihr eingestellt?habt ihr eher hohe oder niedrige dosis?wie habt ihr euch selbst eingestellt???

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Dosierung Methylphenidat

    Hallo Evergreen

    Das Thema ist immer wieder aktuell.
    Dosierungsempfehlungen können wir dir hier natürlich nicht geben aber dir unsere Erfahrungen mitteilen.

    Schaue doch einmal hier: http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...-retard-2.html

    Da findest du einige Angaben zu deinen Fragen und auch ein Einnahmeprotokoll mph. Damit könntest du herausfinden welche Dosierung für dich nötig ist.

    Ich finde es allerdings sehr fahrlässig von deinem Arzt, dich selber experimentieren zu lassen. Rede bitte unbedingt noch einmal mit ihm darüber.

    Liebe Grüsse
    Pucki

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Dosierung Methylphenidat

    Hallo Evergreen,

    nehme auch seit etwa 4 Wochen Methylphenidat, wurde allerdings eingeschlichen und das hat mich echt viel Geduld gekostet. War aber wohl das beste um eventuelle Nebenwirkungen in den
    Griff zu bekommen. Bei mir wurde folgend vorgegangen:

    1. Woche 10mg Morgens, dann in der 2. Woche 10-10, ab der 3. Woche 10-10-10!! Und seit dem ist es echt perfekt weil ich dann wirklich 12 Stunden durchweg unter Medis stehe und nicht nach 4 Stunden
    voll den Abfall habe wie in den ersten beiden Wochen.

    Wie ich mich fühle???? Hervorragend!! Ich bin viel wacher, sonst habe ich ewig viel Kaffee getrunken und das brauche ich kaum noch!! Ich bin ausgeglichener und habe nicht ständig dieses Himmel hoch
    jauchzend oder zu tote betrübt. Mein Motor läuft jetzt gleichmäßig und durchgehend. Ich habe einen klaren Blick und bekomme viel mehr mit. Ich bin selbstbewußter geworden und dadurch äußere ich mich gefasster und mit Nachdruck wenn ich was möchte. Also einfach nur gut.

    Wollte dir nur Mut machen, hoffe es geht dir auch bald so gut, ich möchte es jedenfalls nicht missen.

    Viel Erfolg, bei Fragen gerne melden.

    LG
    Feli

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Dosierung Methylphenidat

    Tja, die Dosierung ist so eine Sache. Letztendlich musst Du wirklich probieren, wann die für dich optimale Dosis erreicht ist. (logischerweise immer in Kontakt mit deinem Therapeuten bleiben)
    Fakt ist aber: auch ich merke von der eigentlichen Wirkung kaum etwas. Ich sehe nur abends, dass ich viel mehr geschaftt habe als sonst (ohne Mehraufwand).

    Ich kann einfach besser bei einer Sache bleiben und springe nicht immer sofort auf, wenn mir was anderes in den Sinn kommt. Generell bin ich auch ausgeglichener. Aber auch das fällt mir oft erst abends auf. Deswegen ist es sehr wichtig, dass Du dir Rückmeldungen von anderen Leuten holst. (gerade, und das ist ja eine Spezialität von ADHS´lern, weil man sich selbst schlecht einschätzen kann)

    Wenn andere positive Veränderungen an dir wahrnehmen und du keine Nebenwirkungen hast, ist das ok.

    Wie gesagt, so "extrem" oder sagen wir deutlich, wie Feli das beschreibt, ist die Wirkung bei mir eben auch nicht. Und es kommt erschwerend hinzu, dass die Medis nicht jeden Tag gleich wirken (Stress etc.). Man bekommt nach einer gewissen Zeit ein Gefühl dafür. Manchmal brauch ich mehr, manchmal weniger. Mittlerweile kann ich das ganz gut steuern und dosiere dementsprechend.

    Allerdings nehm ich die Medis seit über einem Jahr. Also Kopf hoch.... das Eindosieren ist langwierig und blöd... aber leider notwendig.

    Alles Gute!

Ähnliche Themen

  1. Richtige Dosierung von Methylphenidat
    Von Clamour im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 10:18
  2. Methylphenidat Wirkung und Dosierung
    Von katjuschka30 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 12:49
  3. Hohe Dosierung Methylphenidat normal?
    Von Amneris im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 13:34
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 9.11.2009, 08:36

Stichworte

Thema: Dosierung Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum