Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 37

Diskutiere im Thema Urteil Bundessozialgericht Kostenübernahme Methylphenidat bei Erwachsenen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.804
    Blog-Einträge: 40

    AW: Aktuelles Urteil Bundessozialgericht zur Kostenübernahme für MPH bei Erwachs

    Eiselein schreibt:
    Aber jetzt im Ernst: Eine gute Übersicht über die Lage bietet die Bundesärztekammer:

    Bundesärztekammer - 7. ADHS im Erwachsenenalter
    Naja, verglichen mit den tatsächlich herrschenden Zuständen sind die Ansichten der BAK im Bezug auf ADHS (nicht nur bei Erwachsenen) schon fast sowas wie der Garten Eden der Menschen mit ADHS.

    Hat aber eben mit der angewandten, deutschen Realität nicht viel gemeinsam.





    LG,
    Alex

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Aktuelles Urteil Bundessozialgericht zur Kostenübernahme für MPH bei Erwachs

    das mitderhomöopathie war ja auch nur ein beispiel.

    aber fakt ist es das in deutschland jaimmer alles nachuntersucht werden muss was ja schon in anderen ländern mit studien und untersuchungen und derengleichen gelaufen sind.

    sind die wissenschaftler da zu blöde oder warum muss der deutsche alles nochmaluntersuchen und studien machen??

    es ist einfach so das der deutsche oder die deutsche bürokratie sich immer im wege ist!!!

    dann muss man sich ja fragen ob deutschland und oder die deutsche bürokratie nicht an adhs/ads leidet!!!

    liebe grüße thomas

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Aktuelles Urteil Bundessozialgericht zur Kostenübernahme für MPH bei Erwachs

    Hallo Alex,
    das mit den teuren Neuroleptika und Antidepressiva ist wirklich war.
    Habe ich am eigenen Leibe gespürt.
    Habe fast alle gängigen Antidepressiva durch, wirken bei mir aber nicht.
    Auch mit Neuroleptika habe ich so meine Erfahrung. Z.Zt. bekomme ich immer noch zusätzlich Solian und Trimipramin.
    Halte nicht viel von dem Zeug, hat noch nie richtig geholfen.
    Man quält sich ziemlich mit Nebenwirkungen rum. Und so ein teurer SCH... wird von den Krankenkassen übernommen.
    Ich verstehe das überhaupt nicht, daß das so einfach zu bekommen ist und MPH nicht.
    Dann auch dieses Theater mit dem BTM.
    MPH wird ja auch manchmal als "Substitution" bei Kokainabusus gegeben, als Ersatz sozusagen. Anfänglich habe ich es auch versuchsweise aus dem Grunde bekommen, bis ich dann aus Eigeninitiative zu einem Spezialisten für ADHS gegangen bin. Die Adresse hatte ich auch nicht etwa von meinen anderen Ärzten, ich mußte erst durch Zufall eine andere ADS-Betroffene kennenlernen, die mir die Adresse gegeben hat.
    Bei dem Arzt fühle ich mich zum ersten Mal verstanden und ich habe schon seit 24 Jahren mit Ärzten aus der Psychiartrie zu tun.
    Daß da keiner vorher drauf gekommen ist, wundert mich echt und macht mich wütend. Tausende von Diagnosen, die es aber nie richtig getroffen haben.
    Gruß, muß jetzt weg Kaja

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Aktuelles Urteil Bundessozialgericht zur Kostenübernahme für MPH bei Erwachs

    Hallo, kurze Frage. habe nach og. Urteil keine Chance mehr, Strattera zu bekommen. Nun ist Strattera aber doch eben nicht Methylphenidat-haltig. Es ist doch lediglich ein Noradrenalinwiederaufnahmehemm er und transportiert eben kein zusätzliches Methylphenidat in den Körper. verstehe ich da was falsch?

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Aktuelles Urteil Bundessozialgericht zur Kostenübernahme für MPH bei Erwachs

    Hi,

    ich war kürzlich zu einem Gespräch bei meiner Krankenkasse. Da ging es eigentlich nicht um MPH. Dennoch sagten mir die dort, wenn mein Arzt einen entsprechend fundierten Antrag stellen würde, dass ich auf das Medikament (in meinem Fall Equasym) angewiesen sei, dann würden sie es zahlen...

    Hmmm
    hope

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Aktuelles Urteil Bundessozialgericht zur Kostenübernahme für MPH bei Erwachs

    "There is always hope" oder "Die Hoffnung stirbt zuletzt"....

    Hallo Hope!

    Danke für Deinen Beitrag. Ich denke, der Hinweis, selbst bei der Krankenkasse vorzusprechen, ist gut. Ich hab's bisher nur auf dem schriftlichen Weg gemacht, so auch mein Doc, und wir haben nur Ablehnungen erhalten. Heute haben wir nun einen weiteren Antrag gestellt, da ich seit 5 Jahren mit Ritalin therapiert werde, und zwar nachweislich erfolgreich, und somit ja der Beweis der Wirksamkeit des Präparates in meinem Fall angetreten ist.

    Bei welcher Krankenkasse bist Du versichert?

    Grüßle
    Zaubermaus

  7. #27
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 1.323

    AW: Aktuelles Urteil Bundessozialgericht zur Kostenübernahme für MPH bei Erwachs

    Hallo,

    mein Hausarzt der mir bisher MPH immer problemlos verschrieben hat macht jetzt auch zicken. Ich soll zu meinem Psychiater gehen und die Indikation überprüfen lassen. Nur bin ich bei meinem Psychiater skeptisch, da ich nicht weiss, wie er in Punkto ADS gestrickt ist. Scheu mich immer noch einen Termin zu vereinbaren, da er in seinen Kommentaren seeehr direkt ist und das bisweilen schon ein ziemlich dickes Fell verlangt. Und sowas ist Psychiater??

    LG
    Enolem

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Aktuelles Urteil Bundessozialgericht zur Kostenübernahme für MPH bei Erwachs

    Hallo,

    sollen wir uns wirklich so einfach damit abfinden? Das geht mir einfach gegen den Strich - denn es gibt vermutlich viele Betroffene, die wegen dieses dusseligen Urteils enorm zurückfallen, weil sie das Präparat nicht mehr bezahlt bekommen, selbst aber kein Geld dafür haben. Denn wir wissen ja, dass viele ADHSler finanziell ohnehin eingeschränkt sind, weil sie arbeitstechnisch halt auch oftmals eingeschränkt sind - wegen dem ADHS.....

    Ich kann das einfach nicht so hinnehmen. Haben wir keine Möglichkeiten, etwas zu unternehmen?

    Die Zaubermaus

  9. #29
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 1.323

    AW: Aktuelles Urteil Bundessozialgericht zur Kostenübernahme für MPH bei Erwachs

    Hallo Zaubermaus,

    die Möglichkeiten hier was zu unternehmen sind sehr gering. Da es sich um ein höchstrichterliches Urteil handelt. Dh. ohnehin die oberste in Frage kommende Instanz ein Urteil gefällt hat. Und ein Gang ans Verfassungsgericht ist glaub ich nicht möglich.

    Bei Gericht wird eben Recht gesprochen, das hat mit Gerechtigkeit nicht immer was zu tun.

    LG

    Enolem

  10. #30
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Aktuelles Urteil Bundessozialgericht zur Kostenübernahme für MPH bei Erwachs

    Es ist in jedem Fall möglich, bei der KK eine Einzelfallprüfung zu erwirken (außer vermutlich erfolgreich bei der AOK mal wieder ) - die verlangen entweder:

    eine Stellungnahme vom Arzt

    eine Stellungnahme von Dir

    beides kombiniert

    schicken Dir einen Vordruck, der vom Arzt (oder den Ärzten) auszufüllen ist

    oder alles irgendwie untereinander kombiniert.

    Versuchen würde ich es auf jeden Fall, allerdings ist DRINGEND zu beachten, dass Du NICHT NUR DEIN JETZIGES Medikament mit Namen beantragst, sondern den Wirkstoff METHYLPHENIDAT - und explizit auch, wenn Du schon einmal dabei bist, alle in Frage kommenden Wirksubstanzen, die bei AD(H)S eingesetzt werden. Der Stoffwechsel verändert sich nunmal mit der Zeit und es könnte sein, dass Du auf ein anderes Medikament umsteigen musst. Dann stündest Du wieder vor dem gleichen Problem - sofern die Bürokratie und Starrsinnigkeit in Deutschland weiterhin so bleibt, wie sie momentan ist

    Hier ein paar Links dazu:

    Methylphenidat ( Ritalin, Equasym, Medikinet) bei Erwachsenen mit ADHS
    http://home.wtnet.de/~bkloster/erwac...olu-antrag.pdf
    Kostenübernahme Methylphenidat von Chilie
    AD(H)S
    ADHS-Behandlung im Erwachsenenalter mit Methylphenidat: Gericht verneint Off-Label-Use
    http://www.my-adhs.de/PDF/Schleswig-...ialgericht.pdf
    http://adhsberatung.ad.ohost.de/PDF_...-3S-220305.pdf
    ADHS-Deutschland e.V.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Zulassung von Methylphenidat bei Erwachsenen
    Von 1411erika im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 2.06.2011, 18:37
  2. Methylphenidat / Ritalin Kostenübernahme durch Krankenkasse
    Von knusperhexe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 5.08.2010, 07:27
  3. Kostenübernahme Krankenkassen
    Von Frank im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 24.02.2010, 22:23
  4. Kostenübernahme - Methylphenidat - Postkartenaktion
    Von Smiley im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 12:34
  5. Kostenübernahme Bad Bevensen
    Von Nicolas im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.01.2010, 11:07

Stichworte

Thema: Urteil Bundessozialgericht Kostenübernahme Methylphenidat bei Erwachsenen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum