Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Methylphenidat wirkt nicht mehr!!!! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 92

    Methylphenidat wirkt nicht mehr!!!!

    Hallo!
    Ich nehme seit Ende 2009 Methylphenidat.
    Jetzt auf einmal wirkt es nicht mehr. Bin wieder voll gereizt, kann mich nicht mer konzentrieren usw.
    Ich hab schon ausprobiert mehr zu nehmen. Zuerst dachte ich heut ist halt mal son Tag, wo es nicht so lang bzw. gut wirkt.
    Aber jetzt ist das schon ne ganze woche. Ich mein, es ist jetzt genauso wie vorher. Als ich noch nichts genommen hab.
    Fühl mich m. Gefühlen voll ausgeliefert und dramatisiere alles.
    Habe jetzt angst....

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Methylphenidat wirkt nicht mehr!!!!

    Erstmal keine Panik, es könnte verschiedene Ursachen haben, hast du denn schonmal mit deinem Behandelnden Arzt darüber gesprochen?

    Mal ein paar Ideen von mir:

    Hat sich bei dir in der letzten Zeit etwas psychisch strapazierendes verändert, das erklären könnte, warum es dir anders geht? (ein Unfall, Streit in der Familie, eine Trennung, ein neuer Job, usw. )
    Gab es bei dir körperliche Veränderungen? (Krankheit, ein Trauma, usw. )
    Hat das mit dem Wirkungsverlust plötzlich angefangen, oder kam das schleichend?

    Ich hoffe die Fragen sind nicht zu persönlich, du musst auf nichts antworten, wenn du dich nicht wohl dabei fühlst. Das sind nur ein paar Ideen, die mir eingefallen sind. Am besten kann dir natürlich derjenige Helfen, der dir das MPH verschreibt.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 92

    AW: Methylphenidat wirkt nicht mehr!!!!

    Guten Morgen!
    Es kam schleichend, Wirkzeit war nie besonders lang im Höchstfall 2 Stunden.
    Es gab vorher schon mal Tage, dass es schlecht wirkte.
    Da hab ich mir nur gedacht, die gehen wieder vorbei.
    Es fing an, dass die Wirkzeit immer kürzer wurde. Nur 30 Minuten, dann schaute ich auf die Uhr, ich dachte mir, dass kann doch nicht sein.
    So nahm ich morgens statt 10 mg MPH 20mg. die letzten 2 Wochen. Am Schluss waren es 20mg morgens 1,5 Std. später 20mg,
    mittags 20mg, nahcmittags nochmal.... also ingesamt 130mg verteilt.
    Seit Montag ist dass so, wenn ich die ersten einnehme gar nichts mehr merke. Sonst war nach 20- 30 Minuten ein beruhigenendes Gefühl in der Brust zu spüren, da merkte ich, jetzt setzt die Wirkung ein. Das ist jetzt nicht mehr der Fall. Die innere Unruhe und die Spannung bleibt bestehen. Leider!
    Ich stehe auf mit der Spannung in der Brust und das bleibt den ganzen Tag so. Abends brauche ich wieder meine alten Tabletten zum einschlafen. Ich könnte sonst gar nicht einschlafen. Die hatte ich schon mal verschrieben bekommen.
    Bei mir gibt es keine Veränderung Beruf, privat es hat sich nichts verändert.
    Bei meinen Verhaltenstherapeut hab ich das das letzte Mal angesprochen, dass ich die Veränderung merke und dass mit Anspannung, der sagte, dass das von Kopf kommt ich mich reinsteigere.
    Bin gespannt, was der heute sagt... mir ist das peinlich.
    Und meinen Arzt muss ich anrufen mach nen Termin aus. Gestern konnte ich ihn nicht erreichen.
    Ich hab gedacht, ich frag erstmal hier, vielleicht hat jemand ne Idee, was ähnliches erlebt?!
    Ein Mediwechsel vielleicht sinnvoll?
    Danke für deine Antwort, hat mich gefreut.
    Grüße Clamour

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Methylphenidat wirkt nicht mehr!!!!

    Hallo!

    Vielleicht ist nun eine Pause angebracht.
    Aber solche Effekte, hatte ich schonmal irgendwo gelesen.
    Da hieß es Pause und/oder Medikamentenwechsel.

    Kann mir auch gut Vorstellen, dass der Besuch beim Therapeuten viel kaputt machen kann, da man sich zusehr mit seinen Problemen beschäftigt.
    Oft habe ich das Gefühl, dass zuviel über Probleme gesprochen wird als über Lösungsansätze und was einem gut tut.
    Hängt sicherlich auch davon ab an welchen Therapeuten man gerät.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Methylphenidat wirkt nicht mehr!!!!

    130 mg ist ziemlich viel. Und Amphetaminsulfat verträgst du ja nach eigenen aussagen nicht .... Strattera ist wahrscheinlich zu teuer. Also bist du auf das MPH angewiesen.

    Schwer zu sagen warum es plötzlich nicht mehr wirkt. Könnte alles mögliche sein. Auf jeden Fall solltest du dir jetzt keinen Stress machen und nicht experimentieren. Kann ja auch an Hormonschwankungen etc. liegen falls du derzeit an Hitzewallungen, Schweißausbrüche oder Schwindel leidest wäre das ein Punkt den du ggf. auch bei deinem Arzt ansprechen solltest. Aber erstmal abwarten und deine Tabletten wie gewöhnt einnehmen. Möglicherweise legt sich das in ein paar Tagen wieder. Erzähle deinem Arzt bei der nächsten Gelegenheit davon.

    Manchen hat auch ein Wechsel zu einem anderen MPH Präparat geholfen. Die Füllstoffe in den Medikamenten sind oft sehr unterschiedlich. Daher kann es sein, dass du auf MPH eines anderen Herstellers etwas besser ansprichst. Wobei dies aus Schulmedizinischer Sicht eher nicht der Fall sein wird.

    Desweiteren gibt es noch ein Medikament namens Elontril (Wirkstoff Buproprion). Es ist ein relativ neues Antideresivum, das in der Wirkweise ziemlich ähnlich zu Methylphenidat ist. Das kannst du dir ja im Hinterkopf behalten falls du es noch nicht getestet hast. (Wenn es mit MPH und AMP gar nicht mehr klappen sollte)

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Methylphenidat wirkt nicht mehr!!!!

    Clamour schreibt:
    Es fing an, dass die Wirkzeit immer kürzer wurde. Nur 30 Minuten, dann schaute ich auf die Uhr, ich dachte mir, dass kann doch nicht sein.
    So nahm ich morgens statt 10 mg MPH 20mg. die letzten 2 Wochen. Am Schluss waren es 20mg morgens 1,5 Std. später 20mg,
    mittags 20mg, nahcmittags nochmal.... also ingesamt 130mg verteilt.
    Wenn du 130 mg über 24 Stunden genommen und damit die für allgemein sicher erachtete Tagesmenge um mehr als 100% überschritten hast, dann hast du seit Ende 2009 immer noch nicht das Wirkprinzip von MPH verstanden.

    MPH wirkt, sowohl bei "Kranken", als auch bei "Gesunden", sowie bei Menschen, als auch bei Tieren. Die therapeutische Wirkung kann aber nur dann erreicht werden, wenn auch die Einnahme richtig ist. Eine Überstimulation, die durch Einnahme einer zu hohen Dosis und dann noch in kurzfristigen Zeitabständen erfolgt, führt zu den typischen Symptomen einer Überdosis von Psychostimulanzien. Dazu gehören auch die von dir beschriebene Schlaflosigkeit und die innere Unruhe, die wohlmöglich aus der Sorge besteht, daß ein Lebensalltag ohne die Wunschwirkung von MPH nicht mehr machbar ist.

    Noch mal zum Thema Dosis:

    Stimulants: Therapeutic Actions in ADHD
    Neuropsychopharmacology (2006) 31, 2376–2383. doi:10.1038/sj.npp.1301164; published online 19 July 2006

    "Low doses of methylphenidate, which increase catecholamine release in prefrontal cortex, have recently been shown to improve delayed alternation performance in rats (...). Low doses of methylphenidate also improved performance of a sustained attention task, the five-choice attention task that similarly depends upon prefrontal cortex (...). In contrast to low doses of methylphenidate, higher doses impaired performance of the delayed alternation task (...), consistent with excessive catecholamine receptor stimulation impairing prefrontal cortical cognitive function. These impairing effects at higher doses may correspond to the mental inflexibility often described in patients taking excessive doses of stimulant medication."
    In Rücksprache mit deinem Arzt wäre es vielleicht sinnvoll in Betracht ziehen, ob die weitere Gabe von MPH möglicherweise mal ausgesetzt werden sollte. Diese Empfehlung trifft aus medizinischer Sicht unabhängig davon zu, ob der Anwender Kind oder Erwachsener ist und ob MPH wegen ADHD, Narkolepsie oder off-label-Indikationen verordnet wird. Die Frage ist schließlich auch, ob ein Medikament überhaupt noch benötigt wird, zumal du es bereits seit Ende 2009 nimmst.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 151

    AW: Methylphenidat wirkt nicht mehr!!!!

    Hallo mimaus78!

    Ich finde deinen Beitrag schon interessant, wäre auch interessant zu erfahren, ob "Low doses" genauer definiert sind, ist ein Rattenversuch - ich hab's gelesen.
    Es gibt laut Dr. Charles Parker sogenannte "therapeutische Fenster", die allerdings für die Patienten unterschiedlich sind. Man liest ja auch oft "so wenig wie möglich, so viel wie nötig". Was ich allerdings nicht korrekt finde ist dein letzter Satz. "Die Frage ist schließlich auch, ob ein Medikament überhaupt noch benötigt wird, zumal du es bereits seit Ende 2009 nimmst." Abgesehen von der Dosierung, die natürlich unpassend sein kann, heilen Medikamente ADHS nicht. Medikamente wirken während der Einnahme, möglicherweise etwas darüberhinaus. Natürlich kann es auch sein dass man unter Medikamenteneinnahme Lebensstil geändert hat, und möglicherweise ohne Medikament zurecht kommt, z.b wenn jemand in Pension geht und nicht mehr 8 Stunden am Tag in der Arbeit konzentriert sein muss, nur als Beispiel. Sicherlich kann man auch durch Coaching, Listen, etc viel verbessern. Aber die Normalisierung des Neurotransmitterhaushalts, die verbesserte Konzentration z.B. Funktioniert während der Medikamenteneinnahme, also das heisst nicht, dass eine Einnahme seit 2009 solange ist, dass man es nicht mehr benötigt. Wenn die Dosierung passend ist, natürlich. Leider heilen die heutigen Medikamente AdHS noch nicht. Vielleicht mal durch Gentechnik, das man auf die DRD4 oder DATs längerfristig Einfluß nehmen kann. Wer das mag...
    Lieben Gruß
    Ianna

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat, Trevilor, Elontril, Strattera ...Weiss nicht mehr weiter
    Von marli im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.12.2010, 13:30
  2. Wirkt Methylphenidat nach einem jahr noch?
    Von Noreia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 02:02
  3. Methylphenidat wirkt unterschiedlich
    Von garib_aldi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 3.11.2009, 13:17

Stichworte

Thema: Methylphenidat wirkt nicht mehr!!!! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum