Zeige Ergebnis 1 bis 1 von 1

Diskutiere im Thema große verwirrtheit im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1

    große verwirrtheit

    soo hatte gerade mal wieder ein "up" in dem ich mich konzentrieren konnte, da hab ich das hier nochmal bisschen deutlicher formuliert, mit hoffentlich weniger Rechtschreibfehlern und unter Beachtung der Groß- und Kleinschreibung

    Hallo,

    da ich über Google keine Antwort auf meine Frage gefunden hab, hoffe ich, dass Ihr mir nun helfen könnt.

    Und zwar habe ich von meinem Arzt nach mehreren Anti Depressiva und auch Medikamenten für Narkoleptiker, welche alle keinen Effekt erzielten, nun Methylphenidat 10mg Tabletten der Marke 1 A Pharma verschrieben bekommen.

    Mein ?ADS? mach sich durch starke Vergesslichkeit (vergesse von was ich spreche, während ich vom Thema abgekommen bin(was sehr oft vor kommt) oder auch einfach so während dem erzählen) und einer Konzentrationsschwäche, welche sich in der Schule bei interessanten Themen oder beim Gespräch mit meiner Freundin öft wiederlegt. D.h. der Lehrer erklärt mir etwas und nach wenigen Minuten kommt mir etwas anderen in den Sinn was mich so stark ablenkt, dass ich den Faden verliere. Dabei fällt mir ein, dass ich auch jeden Abend im Bett sehr viele Gedanken habe über den vergangenen Tag oder zukünftige und bevor ich einen Gedanken zu ende gedacht habe, kommt schon der nächste. Das auch wenn ich sehr müde bin. Meist kann ich erst nach einer oder mehr Stunden schlafen gehen.

    So nun zu dem Medikament:
    Mein Arzt meinte zu mir ich sollte ersteinmal zum Aufstehen eine Tablette nehmen von der ich aber höchstwahrscheinlich nichts merken werde.
    So kam es auch, bis auf den verminderten Hunger. Als nächstes sollte ich, wenn ich diese Tablette vertragen habe, zusätzlich eine mittags zu mir nehmen. Von dieser habe ich leider auch noch keine Veränderung spüren können, bis wieder auf den verminderten Hunger.
    Nun meinte mein Arzt auch noch, dass die maximale Dosis bei 60mg am Tag liegt, deshalb habe ich am folgenden Tag morgens 2 Tabletten genommen und es kam wie es kommen musste: ich würde müde, habe verschwommen gesehen, hatte herzklopfen, zittrige und kalte Hände und ein unangenehmes Gefühl. Die Mittagsdosis habe ich dann ausgelassen. Zum Glück war das gestern und ich war daheim.

    Nun, heute habe ich zum Aufstehen 1 1/2 Tabletten genommen und ich hatte das gleiche wie gestern, bloß schwächer und ich konnte klar sehen.
    Jedoch wieder keine Verbesserung in Konzentration oder Gedächtnis. Nur nach der Tablette heute mittag hatte ich ein wenig angenehmeres Gefühl als zuvor.

    Ich denke ich sollte Euch nicht vorenthalten, dass ich vor 2 Jahren schon einmal von einem Bekannten ein paar Concerta 54mg bekommen habe, welche ich missbräuchlich zum Party machen verwendet habe, dabei aber feststellen musste, dass ich immer eine Art "Schleier" vor Augen gehabt haben muss und ich konnte desweiteren eine Struktur in meinem Kopf feststellen, probleme mit Konversationen also dem Vergessen um was es ging und dem nicht zuhören können hatte ich nicht. Jedoch bin ich ziemlich oft vom Thema abgeschweift, hatte aber keine Probleme damit wieder zum Faden zu gelangen. Nebenwirkungen gab es an diesem Abend auch nicht und das obwohl ich mit 2 1/2 Tabletten(über die ganze Nacht bemerkt) sicher total überdosiert war.

    Freunde von mir, welche keine Probleme mit Konzentration oder ähnlichem haben, haben auch schon einmal Methylphenidat für Klausuren oder beim Abitur benutzt und diese meinten alle, dass sie sich super damit konzentrieren konnten und auch keine Nebenwirkungen hatten.

    Jetzt frage ich mich:
    -Warum habe ich so starke Nebenwirkungen schon bei 15mg auf einmal und bei 10mg merke ich garnichts.
    -Warum merke ich neben den Nebenwirkungen nicht eine kleine Verbesserung meiner Probleme, wo die Tabletten ja auch bei Leuten wirken, die kein AD(H)S haben?
    -Warum haben bei mir vor 2 Jahren die Concerta ohne Nebenwirkungen und mit solch einem guten Effekt gewirkt?


    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen weiß garnicht mehr weiter was ich nun tun soll. Letztes Jahr wollte ich mein Abitur nachholen, musste aber das Schuljahr abbrechen wegen eben solcher Probleme, dieses Jahr habe ich ein 2 Jähriges Schulsystem begonnen auf dem ich mein Fachabitur nachholen möchte. Die ersten Monate waren wie ein Kinderspiel und haben auch sehr Spaß gemacht, aber jetzt komme ich nicht mehr mit und ich kann auch nicht mehr mit Wissen glänzen, welches mir doch irgendwie letztes Jahr hängen geblieben ist. Folge daraus ist, dass aus meinen 2ern nun 4er mit Tendenz nach unten geworden sind.

    Vielleicht gibt es ja jemanden unter Euch dem es so ähnlich ergeht und der mir Tipps geben kann?

    Vielen Dank und ich freue mich jetzt schon auf eure Antworten.

    Liebe Grüße,
    Philipp
    Geändert von kolwo (23.05.2011 um 22:08 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. "Das große ADHS-Handbuch für Eltern" - Russell Barkley
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.2013, 02:05
  2. große Probleme im Job = (
    Von chaosqueen86 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 18:50
  3. Stimmung bei Erkältung ??? Mache mir große sorgen
    Von adrenalie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 23:44

Stichworte

Thema: große verwirrtheit im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum