Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Methylphenidat Hexal - Entzugserscheinungen?? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 19

    Methylphenidat Hexal - Entzugserscheinungen??

    Hallo zusammen, ich nehme seit ca. einem halbem Jahr Methylphenidat von Hexal. Leider komme ich immer noch nicht richtig mit der Einstellung zurecht. Ich nehme sie hauptsächlich Abends, dann ist mein Körper schön entspannt und ich muss nicht soviel nachdenken. Nur das Problem, das ich habe, wenn ich nichts nehme habe ich eine innere Unruhe und meine Hände zittern, sobald ich eine Tab. nachnehme ist alles wieder gut. Zudem habe ich dabei noch einen dicken Kopf ect. Was für Erfahrungen habt ihr gemacht?
    Mit Retard bin ich garnicht zurecht gekommen, war sehr aggressiv und depressiv.

    Liebe Grüße

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Methylphenidat von Hexal Entzugserscheinungen??

    Hi
    alles klar bei dir ? abends mph.?
    Entzugs Erscheinen gibt es natürlich aber was du beschreibst ist eher ein rebound also das verstärkte Rückkehren der Symptome.
    Entzugs Erscheinungen also körperliche! hast du normaler weise erst ab Dosierungen je nach Körpermasse von 40-70mg pro Tag dann sind sie aber nicht zu unterschätzen und sollten immer stationär überwacht werden da es zu schweren Kreislauf Zusammenbrüchen bis hin zum Tod kommen kann so wie starke Depressionen etc..... Aber welche retard Wirkstoffe hast du genommen ? das aggressiv und depressive hört sich nach concerta an!

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Methylphenidat von Hexal Entzugserscheinungen??

    Hi, ja das kommt so hin, bei mir ca. 60-80mg am Tag. Ja, es war Concerta, gibt es da mehrere, die das selbe erlebt haben??

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Methylphenidat von Hexal Entzugserscheinungen??

    hallo versuch einfach mal das gleiche von einer anderen firma zu nehmen. ich habe jetzt alle firmen ausgetestet und bemerke bei mir das jedes eine andere wirkung bei mir hat auch ein anderen rebound.<br>habe methylhnidat tad, medikinet, 1a pharma, retard usw ausprobiert.

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 173

    AW: Methylphenidat von Hexal Entzugserscheinungen??

    [ .................... ]
    Geändert von Alex (31.07.2011 um 11:57 Uhr) Grund: Aufforderung zum An-/Absetzen von Medikamenten gelöscht

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat Hexal 10mg
    Von Schnubbel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 8.04.2011, 13:27
  2. MPH (Methylphenidat) von Hexal,wer hat Erfahrungen!?
    Von Andrea71 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 5.09.2010, 23:57
  3. Methylphenidat Hexal - Rebound?
    Von MoC im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 8.01.2010, 11:06
  4. Medikinet Retard 40mg und Baldrian + Isotret Hexal
    Von qlimaxboy92 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 1.12.2009, 14:52

Stichworte

Thema: Methylphenidat Hexal - Entzugserscheinungen?? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum