Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 43

Diskutiere im Thema 1. Tag Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    hirnbeiß

    Gast

    AW: 1. Tag Methylphenidat

    Hi Carry...
    Ja, es ist schon umwerfend, wenn man wieder mal durchatmen kann.
    Also ich halte mich an die Medikation, die mir meine Ärztin empfohlen hat.
    Eher nehme ich weniger. Weißt du, manchmal ist weniger eben auch mehr.
    Es gibt Experten, die sehr kleine Mengen zum Ausprobieren empfehlen.
    Wenn man etwas älter ist, dann genügen oft kleine Mengen.
    Man muß es halt austarieren.
    Abends sollte man ohnehin keine nehmen.
    Ich wünsche dir, daß du viel und gut "durchatmen" kannst...

    LG --hirnbeiß--

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 96

    AW: 1. Tag Methylphenidat

    Ich frage mich nur immer, was ist denn "anfangs"? Bei meinem neulich 3. Versuch mit MPH waren die komischen Nebenwirkungen auch noch am 9. Tag, wie am 1. Und das von gerade mal erst 2,5 mg, dann 5 mg.
    Nun hat sicher nicht jeder Drogenerfahrung, liegt bei mir auch schon ne halbe Ewigkeit zurück, über 10 Jahre, aber ich fand schon 2,5 mg MPH von der Wirkung drogenähnlich, also auch wie einerseits aufgewühlt, andererseits gelassener. Dazu dann aber auch mitunter leichte Beklemmungen, ständig Druck auf der Brust. Toll ist für mich was anderes. Wenn das nach 3, 4 oder 5 Tagen besser wird, wäre es ja ok, wurde es aber nicht. Bei A-Saft war es sogar schlimmer, selbst von 2 ml, was eigentlich eine Minidosis ist. Ich fühlte mich 6-8 Stunden dann wie auf der Flucht. Grausam.
    Ich nehme seit November 2010 mph und ich muss grad etwas staunen!!
    Ich hatte diese Nebenwirkungen über drei monate.....

    Du musst geduldig sein!
    Ich kann nur von mir sprechen!

    Ich hatte die selben Zweifel...ich kenne diese Zustände
    und war selber über 10 Jahre Drogenkonsument!

    Hab es genauso wahrgenommen !
    Jetzt spüre ich davon nichts mehr!

    Ich fühle mich nicht mehr gehetzt,habe keine kalten Hände
    mehr,bin nicht mehr unruhig.....

    Hab Geduld!!!!!

    lg caos

    GEDULD!!!!

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 96

    AW: 1. Tag Methylphenidat

    Abends sollte man ohnehin keine nehmen.
    Das ist auch bei jedem anders!
    Ich nehme abends 2,5 mg mph
    um gut einschlafen zu können!

    Durch die unterdosierung wirkt es
    schläfrig und lässt mich entspannen!

    lg caos

  4. #34
    hirnbeiß

    Gast

    AW: 1. Tag Methylphenidat

    Ich nehme abends 2,5 mg mph
    um gut einschlafen zu können!


    ..Da hast du für dich gesprochen caosprinzess...
    Wenn es dir gut tut ist das ok.
    Ich könnte auch mit MPH schlafen, tue es aber nicht,
    weil ich das Chaos_im_Kopf auch brauche...
    Atmest du auch besser und freier mit MPH?
    Das würde mich interessieren.
    Bei mir ist die Atmung komplett anders mit MPH.
    Viel freier und einfach anders.

    LG --hirnbeiß--

  5. #35
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 96

    AW: 1. Tag Methylphenidat

    Hab ich noch nicht drauf geachtet wenn ich ehrlich bin!
    Ich werde berichten wenn ich einen Unterschied verspüre!

  6. #36
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 352

    AW: 1. Tag Methylphenidat

    Habe heute meinen ersten Tag mit Mph gehabt..., Nebenwirkungen keine, zu meiner Freude und ich habe mich irgendwie ruhig und ausgeglichen gefühlt wie Jahre nicht mehr! Hoffentlich ist das kein Placebo-Effekt!

    lg Tom

  7. #37
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2

    AW: 1. Tag Methylphenidat

    Hallo, hatte gestern meinen ersten Tag mit Ritalin(unretardiert).
    10 mg genommen, danach hatte ich eine starke innere Ruhe, Gedanken haben nicht mehr gestört, ich konnte konzentriert lernen, jedoch nicht optimal d.h. ich war immer noch leicht abgelenkt. Flüchtigkeitsfehler wurden auch verringert jedoch sind sie immer noch da, die ständige unbegründete Angst ist jedoch verschwunden^^
    Heute jedoch konnten nicht alle schlechte Gedanken blockiert werden=(
    Naja, was meint ihr?
    Ich bin ja in der Einstellungsphase, und wie wird des mit den Gedanken und Flüchtigkeitsfehlern?
    Muss man sich selber Ordnung beibringen(was ich denke) oder wird die Dosis noch etwas erhöht?

    Danke

  8. #38
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 148

    AW: 1. Tag Methylphenidat

    Hallo Bahamut,

    es verschwinden nicht alle Probleme wie ein Wunder durch die MPH-Einnahme, denn einige Ursachen liegen auch zumindest teilweise in ungünstigen Verhaltensmustern. Man kann das nach einiger Zeit dann unterscheiden. Insofern erwarte aber auch nicht zuviel von MPH. Ansonsten deckt sich deine Beschreibung mit deinen Erfahrungen. Das meiste wird bei mir besser, aber manche Sachen bleiben halt auch mehr oder weniger.

    LG,

    Scarlatti

  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 64

    AW: 1. Tag Methylphenidat

    Ich habe ja nun bereits einige Zeit mit MPH hinter mir, und es ist natürlich kein Allheilmittel.
    Ich weiß für mich, dass 15mg MPH (unretardiert) auf einmal das Maximum für mich sind. Ab 20mg bin ich ein aufgedrehter Zombie, bei 15mg schön ruhig und konzentriert.
    Sobald die Wirkung nachlässt habe ich Herzstolpern und Herzrasen, leichte Muskelzuckungen in Hand und Unterarm. Manchmal auch Kopfschmerzen. Das geht dann ca. eine halbe Stunde und der nebel im Kopf ist wieder.

    Wie wirkt MPH bei mir? Ich fühle mich ruhig, gelassen, kann besser zuhören und in Diskussionen mitreden, meinen Standpunkt vertreten. Ich fühle mich nicht grundlos von allem und jedem angegriffen, bin sicherer geworden.

    Allerdings hat man sich im Laufe der Zeit ja einige Verhaltensweisen angewöhnt. Die sind jetzt nicht einfach weg.
    Auch das Aufräumen geht nicht von alleine, aber es ist einfacher anzufangen und man fühlt sich nicht gleich von vornherein überfordert. Man muss es allerdings noch immer selbst tun.
    Auch solche Angewohnheiten wie stundenlang PC spielen sind nicht einfach weg, das muss man sich dann schon abgewöhnen.

    Ein Vorteil für mich ist auch die bessere Steuerung meiner Selbstkontrolle.
    Ich muss jetzt nicht mehr wie eine Marionette zum Kühlschrank hasten, um mir Energie für meine Aufgaben anzufressen. Ich kann den Kühlschrank ignorieren und habe auch nicht mehr so viel Hunger, gar keinen Appetit auf Süßes mehr.

    Alles in allem: ich sehe MPH als Starthilfe für meinen Alltag, aber ein Allheilmittel ist es auch nicht.

    MPH wirkt bei mir auch nicht jeden Tag gleich. Mal wirkt es 2h, mal 4h. Mal wirkt es intensiver, mal weniger. So wie man halt einen guten und auch mal einen schlechten Tag hat, ist das mit MPH auch. Auch mit MPH hat man mal null Bock oder schlechte Laune. Aber man kommt da eher wieder raus mit MPH.

    Ich bin für mich auch gespannt wie es weitergeht

    Meine große Tochter nimmt Ritalin inzwischen ganz bewußt. Für die Schule ja, für Sportfest z.B. nein, da die Energie ihrer Hibbeligkeit ja auch etwas positives ist.

  10. #40
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 352

    AW: 1. Tag Methylphenidat

    Habe nun eine Woche Rtalin, Nebenwirkung eigentlich keine! Bin jetzt bei 10mg und merke das die Wirkung irgendwie nachläst. Insgesamt fühle ich mich viel ruhiger und habe wirklich das Gefühl "die Uhren gehen anders". Beim arbeiten hier zu Hause habe ich noch immer einige Probleme, aber auch das ist bedeutend besser.
    Bis jetzt bin ich wirklich sehr zufrieden mit dem Erreichten.

    LG Tom

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Stichworte

Thema: 1. Tag Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum