Seite 1 von 7 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 70

Diskutiere im Thema Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH

    Hallo zusammen,

    hätte ja nie gedacht, dass ich mal ein Thema mit diesem Titel eröffne, aber heut ist es nun soweit.

    Ich nehme seit Mitte Januar MPH. Im Durchschnitt täglich 20-30mg.. Bei Stress auch 40mg.. jeweils in 10mg-Einzeldosen.
    So. Nun schrieben ja viele von Gewichtsabnahme. Dachte dann, bei mir wird das eh nicht viel sein.. Pustekuchen. 7 Kilo. Und es hört nicht auf. Ich kann machen was ich will.
    Problem: Mein BMI ist jetzt bei 19,8 Tendenz weiter fallend.
    Ich war schon immer ein Mensch, der bei Stress nichts essen kann. MPH wirkt aber, dass ich mich in Stress nicht mehr so rein steigere.. aber dennoch. Selbst wenn die letzte Dosis 4-5 Stunden zurückliegt, kann es sein, wie letztens.. dass ich das Abendessen vorgesetzt bekomme und mir vergeht der Appetit. So sehr, dass ich grad über den Tisch könnte. Das dauert ne halbte Stunde und dann gehts. Da kann ich mir noch was rein quälen..

    Hab den Eindruck, dass ich einige Gerüche oder Geschmacksrichtungen nicht ab kann.
    Zudem hab ich das Gefühl für mich total verloren. Also ich sehe diese Abnahme nicht. Wenn ich mich dann mal auf die Waage stelle, erschrecke ich. Ne Tafel Schokolade brauchte ich früher nur anschauen und schon waren 2 Kilo drauf. Oder spätes Abendessen setzte sofort an. Habe jetzt 14 Tage abends viel gegessen. 400 gr mehr.. und davon sind schon wieder ein Kilo runter in 5 Tagen..

    Ich weiß, ich hab mich irgendwie immer gefreut, dass man von MPH mal nicht zunimmt, wie von Remergil und Konsorten, aber wenns so weiter geht, dann fürchte ich von anderen angesprochen zu werden, ob ich Anorexie hab.
    Ohne MPH bekomm ich aber nichts gebacken oder nur schwer.

    Könnt Ihr mir Tipps geben? Ich weiß, dass ich Probleme mit dem Essverhalten hatte... aber so ist das ja nun auch nicht wirklich toll..
    Letztens sagte sogar meine Tochter: Mama, da sieht man Dein Becken durchs Shirt.. Das gibt mir zu Denken..

    LG Schnubbel

  2. #2
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH .. wann hört das auf???

    Hallo Schnubbel,
    sogenannte Eßstörungen habe ich auch, selbst ohne MPH, da ich einfach mal vergesse etwas zu essen. Was man machen kann sind appetitanregende Stoffe zu sich zu nehmen wie zum Beispiel Wermut oder auch Gemüsesaft schaffen da Besserung. Wenn man trotzalledem nichts runterbekommt, ist es vielleicht sinnvoll viel Milch zu trinken - hab das bei meinem Kleinen erlebt, der lange Zeit nichts aß sondern nur Milch trank....er wurde seltsamerweise immer dicker da von.

    Viele Grüße

    Lumpi

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH .. wann hört das auf???

    Guten Morgen,

    ich nehme zwar kein MPH, hatte aber atypische Anorexie. Mein Arzt riet mir damals morgens ein Glas Apfelsaft zu trinken, das würde den Appetit anregen.

    Ansonsten habe ich zwischendurch auch schon mal ein Becher Sahne getrunken. Mit fester Nahrung hatte ich es so gar nicht.

    Ich habe heute noch Essstörungen (regelmäßige Mahlzeiten sind mir ein Greul) und zu essen vergessen, kann ich gut. Dass ich nicht aussehe wie eine Tanne liegt einzig und allein daran, dass ich Unmengen an Kaffee mit vieeeelll Frischmilch und vieeeeelll Zucker trinke, außerdem nehme ich Antidepressiva.

    Gruß Petra

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH .. wann hört das auf???

    Hallo,

    das Phänomen kenne ich. Mit MPH ess ich tagsüber so gut wie gar nichts. Gestern hab ich mal nichts genommen und was war? Ich hatte solche Heißhungerattacken, dass kenn ich sonst gar nicht von mir.

    Komischerweise ist es bei mir mit den Concerta besser. Da ess ich halbwegs normal. Bei unretardierten MPH bekomm ich nichts runter.

    Sprich am Besten mal deinen Arzt an. Evtl. wird er dir ein anderes Medikament aufschreiben.

  5. #5
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH .. wann hört das auf???

    Hallo,

    freue mich erstmal, dass es Einigen von Euch auch so geht. Ich mach mir echt Gedanken. Diese Fressflashs hatte ich vorher auch. Jetzt ist mir Schokolade ein Greuel. Hab zwar letztens ne Tafel Luftschokolade gegessen, aber das war ne Ausnahme. Sonst brauchte ich meine tägliche Ration.. Jetzt ekelt mich das teilweise. Auch Eis und so.. *schüttel*

    Ich versuche viel Kohlehydrate zu essen. Vor allem Nudeln. Aber wenns zu viel wird, bekomm ich wieder Magenkrämpfe und kann dann wieder nen Tag gar nichts essen.
    Ach ja, das Essen vergessen tu ich auch. Vor allem bei der Arbeit... Habe null Hungergefühl, geschweige denn Appetit.

    LG Schnubbel

  6. #6
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH .. wann hört das auf???

    Jemand sagte mal zu mir 7 halbe Liter Bier sind so viel wie eine üppige Grundmahlzeit - ohne Getränke natürlich....wäre ja eigentlich eine ganz angenehme Alternative zum Essen, NUR abgesehen da von daß es einem irgendwann die Leber übel verdenken würde, ist die zeitgleiche Einahme von MPH dann etwas problematisch; Durch Alkoholgenuß reagiert wohl Methyphenidat in Äthylphenidat dessen Wirkungsweise sich dann wohl nicht mehr kontrollieren läßt. Also Vorsicht mit alkoholischen Sattmachern.
    Mit Gemüse und Fruchtsäften kann man zumindest den Vitaminbedarf so leidlich abdecken, die Frage die sich stellt ist der Bedarf an Proteinen, welche zum Muskelaufbau notwendig sind - Leberwurstsaft gibt es ja nicht, und wenn, wüßte ich auch nicht ob er schmeckt?

    Viele Grüße

    Lumpi

  7. #7
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH .. wann hört das auf???

    Na Lumpi, mal ehrlich, sieben halbe Liter Bier sind ja nicht wirklich der Bringer.. Vielleicht vom Brennwert, aber sonst. Mit MPH sowieso undenkbar und außerdem setzt es an. Zudem fördert das Bier durch das enthaltene weibliche Hormon bei Männern, die Bildung einer Brust ist kein Witz!!!!

    Proteine kann man genügend durch Geflügel, Käse und Fisch zu sich nehmen.
    Also da ich nicht wirklich toll essen kann, versuch ich schon ausgewogene Dinge zu mir zu nehmen. Gemüse und so.. muss ich halt Butter ran machen, oder Fisch schön mit Olivenöl und Weißbrot, damit was hängen bleibt.. *kopfschüttel* hätte nie gedacht mal sowas zu schreiben.. Das ist aber auch das einzige was mir schmeckt. Mit Pizza kannste mich jagen.. vorher sehr gern gegessen.. jetzt komm ich nicht ran.. auch Nudeln mit Tomatensauce. Geht gar nicht. Nur mit Fisch und Gemüse... MPH geht seltsame Wege mit mir..

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH .. wann hört das auf???

    Hmmmm Schnubbel..... schwanger???

  9. #9


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH .. wann hört das auf???

    Hallo Schnubbel

    Eigentlich hört bei vielen der Appetitmangel mit der Zeit auf.

    Aber es kommt immer wieder vor, dass es zu solcher Gewichtsabnahme kommt wie bei dir.
    Das solltest du unbedingt mit deinem Arzt besprechen.

    Bei Kindern empfielt man häufig ein mph-Präparat, dass in Wellen freigegeben wird und über Mittag absinkt.

    Zum Essen empfehle ich dir zwischendurch immer ein paar Walnüsse zu esse.
    Die enthalten viele gute Mineralstoffe, Vitamine und hochwertiges Fett, das gut für den Denkapparat ist.

    Herzliche Grüsse
    Pucki

  10. #10
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH .. wann hört das auf???

    Nööööööööö um Himmels Willen!!! Ich nehm doch ab und nicht zu!!! Und außerdem, wenn man schwanger ist, dann entwickelt man doch die absurdesten Gelüste..

    Also Gurke und Hering.. wobei ich das nicht hatte.. Ich konnte nur Marmeladenbrot essen.. Hihi.. am Ende dann kurz vor der Niederkunft Dürüm!

Seite 1 von 7 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Augenschmerzen durch Methylphenidat
    Von Dexter im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 6.09.2011, 22:47
  2. Halluzinationen durch Methylphenidat (MPH)?
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 21:06
  3. Stimmungstief durch Methylphenidat (MPH)
    Von caosprinzess im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 6.03.2011, 21:37
  4. Gewichtsverlust durch MPH (Methylphenidat) ???
    Von muffisu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 16.10.2010, 11:53
  5. Gewichtsabnahme durch MPH (Methylphenidat)!
    Von NadineH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 22:32

Stichworte

Thema: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum